Top News

Daniel Dubois ist neuer WBO-Europameister

Der 21-jährige Brite Daniel „Dynamite“ Dubois ist neuer WBO-Europameister im Schwergewicht. Für den Boxer aus London war es in seinem 10. Kampf der 9. vorzeitige Sieg. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass sein Gegner, der in den USA lebende Rumäne Razvan Cojanu, genau so handverlesen war, wie man das bei deutschen Kampfpaarungen nur zu gerne kritisiert. Er stand zwar schon mit Joseph Parker und Luis Ortiz im Ring, verlor diese Kämpfe aber recht eindeutig.

In Runde 1 sah der Kampf noch nicht so aus, als könnte jeden Moment alles vorbei sein. Man sah zwar, dass der 10 Jahre ältere Cojanu boxerisch nicht viel kann, aber immerhin hatte er eine imposante Größe und Reichweite. In Runde 2 kam Dubois immer besser durch und klopfte seinen Kontrahenten langsam aber stetig weich. Gegen Ende der letzten Runde kam dann der „Generalangriff“ mit variablen Schlägen zu Körper und Kopf. Der unbeweglich an den Seilen stehende Cojanu nahm jeder Powerschuss „dankbar“ an und sank in sich zusammen. An ein Weitermachen war nicht zu denken.

Hier der Kampf:

Dubios schob sich mit diesem Sieg auf #45 in der BoxRec-Liste. Cojanu fiel auf #345. Schon allein daran merkt man, was unter „handverlesen“ zu verstehen ist. Aber egal wie, Dubois ist WBO-Europameister und tritt damit die Nachfolge von Christian Hammer an. Und: Immerhin hat Dubois seine Aufgabe besser gelöst, als Jopseph Parker, der mit dem Rumänen über volle 12 Runden gehen musste.

Vielleicht wäre es für den 21-jährigen angebracht gewesen, erst einmal um den WBO-Juniorentitel zu kämpfen. Dieser Titel wurde zuletzt im Jahr 2016 ausgeboxt. Letzter Titelträger ist SES-Boxer Tom Schwarz, der sich mittlerweile mit dem WBO-Interconti schmücken kann. Tom Schwarz liegt im BoxRec-Ranking mit seinen bisher 24 Siegen (16 KO`s) aktuell auf #12. 

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Für einen Juniorenkampf wäre der 22-jährige Amerikaner Darmai Rock (14(9)-0-0, BoxRec #61) ein passender Gegner gewesen. Aber wie gesagt, man setzte lieber auf einen handverlesenen Gegner, als zu viel zu riskieren.

Daniel Dubois kann mit seinem jetzigen Stand sehr zufrieden sein. Von dem bei Frank Warren unter Vertrag stehenden Schwergewichtler werden wir in Zukunft bestimmt noch viel hören und sehen. Die Frage ist, ob er die WBO-Schiene weiter fährt und womöglich Tom Schwarz herausfordern wird. Das wäre gewiss für beide Boxer eine gute Standortbestimmung.

Auf dieser Card gab es auch einen Kampf im Halbschwergewicht zwischen von WBO-Interconti Anthony Yarde und Travis Reeves. Yarde siegte durch TKO 5. Der Ref hatte lange genug mit angesehen, wie Reeves nur noch „kassierte“ und nahm den Herausforderer stehend aus dem Kampf. Yarde (WBO#1) steht jetzt unmittelbar vor einem Kampf gegen WBO-Champ Sergey Kovalev.

 

Voriger Artikel

Mike Tyson vs Lennox Lewis 2?

Nächster Artikel

Dmitry Bivol siegt einstimmig über Joe Smith jr.

Keine Kommentare

Antwort schreiben