Top News

Culcay besteht Talentprobe: Einstimmiger Punktsieg gegen Ribchev

Jack Culcay ©Universum Box-Promotion.

Jack Culcay © Universum Box-Promotion.

Der Hauptkampf der “K.o.-Nacht” in Hamburg zwischen Jack Culcay (7-0, 4 K.o.s) und Alexey Ribchev (6-2, 3 K.o.s) endete mit einem klaren Punktsieg für den Darmstädter. In der Anfangsphase schien der mit 172 cm für die Gewichtsklasse nicht gerade groß gewachsene Culcay mit dem um fünf Zentimeter größeren Bulgaren leichte Probleme zu haben, mit zunehmender Kampfdauer bestimmte “Gold-Jack” aber durch seine überlegene Technik den Kampf.

Ribchev zeigte aber, warum er den Kampfnamen “The Fish” trägt: er war nur schwer zu fassen, Culcay kam dem angekündigten Wunschziel – einem vorzeitigen Kampfende – nicht einmal nahe und musste in der letzten Runde auch einige schwere Treffer schlucken. Das Urteil war mit 78:74, 79:72 und 78:74 am Ende relativ deutlich, die bislang größte Talentprobe des Universum-Hoffnungsträgers gilt damit als bestanden.

Culcay im Ringinterview mit Bild.de: “Ich musste mich erst langsam rantasten. Die letzten zwei Runden habe ich dann Gas gegeben. Es war etwas größer als ich, hatte auch mehr Erfahrung. Nach Punkten zu gewinnen, ist aber auch gut. Ich habe die Hände ab und zu zu sehr hängen lassen, Im Großen und Ganzen bin ich aber guter Dinge.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

K.o.-Nacht in Hamburg: Siege für Chagaev, Boytsov, Charr und Tschachkijew

Nächster Artikel

Andy Lee Update: Kampf im Vorprogramm von Klitschko-Chisora; Rematch gegen Vera am 4. Februar

15 Kommentare

  1. depetz
    20. November 2010 at 00:50 —

    so toll war der Kampf wiederum auch nicht, gähnende Langeweile regierte
    er hatte jedoch einige Schwierigkeiten gegen dieses Fallobst

  2. carlos2012
    20. November 2010 at 01:10 —

    Ach Gold-Jack.Hör mit Boxen auf.Wenn die richtigen gegner kommen wirst du alt aussehen.In dieser gewichtklasse sind extrem gute leute dabei.

  3. UpperCut
    20. November 2010 at 04:56 —

    die morgen boxen – das wird ein fest!

  4. leif
    20. November 2010 at 10:00 —

    Jack hat potential, der wird besser und besser. Er ist jung und seine Zeit kommt sehr bald!

  5. kuller_1989
    20. November 2010 at 10:27 —

    also ich finde garrr nichtt das er es weit schaffen wird was ich ihm zutrauen kann ich deutscher meister und im bhesten falle europa meistzer mehr nicht. nieeemallsssss höchtenst der wird so weltmeister wir jürgen brähmer dann jaa

  6. TokTok
    20. November 2010 at 10:54 —

    Einstimmig war da mal garnichts, teilweise dachte ich das Jack angeknockt war.
    Potential hat er, braucht aber einen anderen Trainer.

  7. Baron
    20. November 2010 at 11:10 —

    Moin,was ich gesehen habe reicht noch nicht für größere Aufgaben,denn das war noch nix.Der Gegner hätte nach seinem Talent in der 3ten Runde fallen müssen.Timmi, Der muss besser werden.Spielerein kann man machen aber dann muß auch die Leistung stimmen.

  8. Nessa1978
    20. November 2010 at 12:05 —

    Fand den Fight auch nicht gut. Solch einen Gegner muss er kurzrundig ausknocken. alelrdings ist er ja auch erst am Anfang seiner Karriere. Das Pontential hat er, nun bracuh er nur noch einen richtigen Trainer

  9. wa
    20. November 2010 at 12:19 —

    wenn ich schon höre das der weltmeister pacman heisst…da seh ich scharz wenn er so weiter macht

  10. punch
    20. November 2010 at 12:40 —

    na dann sind wir uns ja alle einig das das noch nix war…..von k.o. war keine rede, da war ribchev zwischenzeitig näher dran als culcay. denke aber auch, das man den einen kampf jetzt nicht als maßstab nehmen sollte, mal abwarten wie er sich entwickelt. wer sich die früheren kämpfe von pacquiao angeschaut hat, hätte auch nie gedacht das da mal der p4p-king draus werden könnte. die waren auch höchstens durchschnitt.

    aber welchen kampf hat denn bitte der bild-kommentator gesehen? culcay jede runde gewonnen….ich schmeiß mich weg!

  11. aemkeiho
    20. November 2010 at 16:59 —

    Ich finde das Culcay ein enormes Potential besitzt und dass man mit ihm Geduld haben muss! Das war erst sein 7ter Profikampf!
    Das er derzeit nicht für die Großen bereit ist, ist doch klar und das er in der nächsten Zeit um die WM kämpfen soll sagt doch niemand.
    Er soll langsam aufgebaut werden und ab Kampf 15 sollte man sein Wahres Potential sehen!
    Erst dann kann man ein Urteil darüber abgeben ob er gegen die Großen dieser Gewichtsklasse bestehen kann oder nicht….

  12. UpperCut
    20. November 2010 at 17:40 —

    der junge braucht einfach einen besseren stall als die immer gleichen pappnasen von universum mit den immer gleichen trainern und fiesen tricks.

  13. Boxfanatiker89
    20. November 2010 at 19:40 —

    Ein Lob an UpperCut er spricht die Wahrheit, der braucht einen richtigen Trainer der nur für ihn da ist da betreut, der Tim betreut soviele leute. Genau so wie bei Sauerland Uli Wegner betreut über 10 Boxer und jedem zwingt er seinen dummen Stil auf Hände hoch und nichts tun keine KLasse, keine Technik, kein Herz.

  14. Baron
    20. November 2010 at 21:43 —

    Moin.Fritz war besser,hat seine Jungs immer richtig eingestellt,schade das er nicht mehr da ist.Thorsten Schmitz wäre auch eine Alternative.

  15. Tomek22
    20. November 2010 at 22:23 —

    wir müsssen froh sein das jemand wie jack culcay in deutschland zu sehen ist…er hat super potenzial und muss ruhig aufgebaut werden…ihr müsst mal rhig bleiben..seid froh das man so einen tolen boxer bei seiner entwicklung beobachten kann

Antwort schreiben