Top News

Cox-Manager Lane: “Shawn hat alles, um jemanden wie Lebedev zu besiegen”

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

Nur mehr knapp zwei Wochen bis zur ersten Titelverteidigung von WBA-Interims-Weltmeister Denis Ledebev (23-1, 17 K.o.’s): der 32-jährige Russe tritt am 4. April in Moskau gegen den aus Barbados stammenden Puncher Shawn Cox (16-1, 15 K.o.’s) an, der zuletzt mit seinem Erstrunden-K.o. gegen Ex-Weltmeister Wayne Braithwaite für eine Überraschung gesorgt hatte.

Cox’ Team wird am Donnerstag in Russland eintreffen, um genug Zeit für die Umstellung zu haben. “Wir kommen am 29. März in Russland an, die Akklimatisierung wird daher kein Problem sein”, sagte Cox’ Manager Sam Lane gegenüber Sportbox.ru. “Wir wissen, dass dort nicht wie in Barbados die Sonne scheint. Shawn hat aber schon die ganze Welt bereist, für den ist ein Klimawechsel nichts Neues.”

Vor Lebedev hat man im Team Cox dennoch großen Respekt. “Denis ist ein ernstzunehmender und respektabler Kämpfer”, so Lane. “Er ist ein Champion und hat zwei ehemalige Weltmeister besiegt. Vor ihm haben wir großen Respekt. Aber Cox arbeitet im Ring sehr hart, er hat einen ungebrochenen Siegeswillen. Shawn hat alles, um jemanden wie Lebedev zu besiegen und den Gürtel nach Barbados mitzubringen.”

Lane weiß, dass Lebedev in letzter Zeit gegen Gegner geboxt hat, die bereits über den Zenit waren. “Seht euch an, wie lange Lebedev gebraucht hat, um Jones zu besiegen. Wenn Shawn gegen Jones geboxt hätte, hätte er ihn in der ersten Runde ausgeknockt. Wir haben aber Respekt vor Lebedev, weil er ein Champion und meisterhafter Boxer ist. Sein Kampfrekord umfasst ja nur eine Niederlage, und das war eine Split Decision gegen Marco Huck. Erwartet euch daher einen spannenden und harten Kampf und bereitet euch auf 12 Runden vor.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Amir Mansour: "Ich will gleich nach meiner Entlassung gegen Adamek antreten"

Nächster Artikel

WBO-EM Samstag gegen Wilczewski: Abraham in Kiel eingetroffen

32 Kommentare

  1. Pitt
    26. März 2012 at 15:33 —

    Schwer einzuschätzen dieser Shawn Cox.Habe noch nie von ihm gehört.
    Er sollte zuerst mal gegen Rakhim Chakhiev boxen bevor er gegen Leute wie Dennis Lebedev antritt.
    Na ja,warten wir mal ab.Wenn er Lebedev besiegen sollte,wovon ich nicht ausgehe,stehen ihm alle Optionen offen.

  2. Carlos2012
    26. März 2012 at 15:39 —

    Ich will Lebedev gegen Hernandez und Huck sehen.Ich kenne Shawn Cox nicht.

  3. Fallender Russe
    26. März 2012 at 16:08 —

    Mein “Briderchen” Lebedev kommt gegen diese Badehose sicher nicht unter die Räder… 😉

  4. Tom
    26. März 2012 at 16:27 —

    Es wird wohl der gewinnen der das härter Kinn hat!!

    Im übrigen bin ich der Meinung das Lebedev überschätzt wird,seit doch mal ehrlich zu euch selbst,der hat doch bisher nur 3 wirklich gute Kämpfe gemacht,gegen Maccarinelli,gegen Alekseev und gegen Huck,der Rest war doch eher so lala…!

  5. DR_BOX
    26. März 2012 at 16:35 —

    na ja … ich denke, der technisch bessere Mann ist Lebedev und
    hauen kann er auch.

  6. ghetto obelix
    26. März 2012 at 17:19 —

    fallender russe raaaaauuuus.

  7. SemirBIH
    26. März 2012 at 18:00 —

    @Tom

    Gebe dir Recht. Ich glaube aber, dass wenn Lebedev und Huck heute aufeinander treffen würden Huck ihn klar besiegen würde. Damals hat er nicht gewonnen.

  8. ghetto obelix
    26. März 2012 at 18:08 —

    Lebedev sollte sich langsam mal um einen WM Titel bemühen, er wird auch nicht jünger.

  9. Mike
    26. März 2012 at 18:09 —

    Cocks, 37 Jahre alt, bisher nur gegen Newcomer mit negativen Kampfrekorden geboxt und gegen Braithwaite den Lucky Punch geschafft, hat gegen Lebedev NULL Chance. Trotzdem ein unterhalltsamer
    Fight. Ergebnis KO-Sieg Lebedev Runde 10.

  10. Pitt
    26. März 2012 at 18:35 —

    Chakhiev vs.Lebedev wäre ein toller Fight und für beide eine Standortbestimmung.

  11. Pitt
    26. März 2012 at 18:52 —

    Gehört zwar eigentlich nicht auf diese Seite aber:
    Laut Figosport verhandelte ECB-Boss Erol Ceylan unlängst mit Eurosport über eine längerfristige Zusammenarbeit.
    Laut Ceylan stehen die Chancen dafür sehr gut.
    Das bedeutet,dass Arslan vs Alekseev evtl.von Eurosport übertragen wird.

  12. Boxer44
    26. März 2012 at 19:04 —

    Lebedev ist ein klasse Boxer. Gehört zu den Weltspitzen im Cruisergewicht. Falls es aber zum Rematch Huck vs Lebedev kommen sollte, wäre es angebracht, wenn Huck in die Höhle des Löwen sich traut und nach Russland reist, um eventuelle “Punktrichterskandale” hervorzukommen.

    Und den Typen da oben, hab sein Namen schon wieder vergessen, wird Lebedev mit Sicherheit auseinander nehmen.

  13. Pitt
    26. März 2012 at 19:10 —

    @Boxer 44
    Träum weiter Sportsfreud.
    Huck wird Lebedev meiden wie die Pest und ihm für immer aus dem Weg gehen.

  14. Pitt
    26. März 2012 at 19:12 —

    @Boxer 44
    Träum weiter Sportsfreund.
    Huck wird Lebedev meiden wie die Pest und ihm für immer aus dem Weg gehen.

  15. Pitt
    26. März 2012 at 19:15 —

    @Boxer 44
    Ich entschuldige mich für meinen Tippfehler.

  16. DR_BOX
    26. März 2012 at 19:55 —

    @ Pitt

    sowas lassen wir hier nicht einfach so durchgehen!

  17. Rodens
    26. März 2012 at 20:36 —

    Lebedev ist die Nr. 1 im Cruiser, er braucht nur noch die richtigen Gegner, um das zeigen zu können. Und das Problem ist nicht, dass er jemandem aus dem Weg geht, sondern umgekehrt.

  18. Conny Rux
    26. März 2012 at 20:44 —

    Lebedev:Super Amateur – Super Profi – Super fair – Leider für einige Promoter zu anständig.

  19. Tom
    26. März 2012 at 20:59 —

    @ Rodens

    …….er braucht nur noch die richtigen Gegner……

    Hmmm……Lebedev sah gegen einen alten Roy Jones Jr. und einen abgespeckten J.Toney nicht gerade aus wie die Nr.1 im Cruiser, auch wenn er sie besiegt hat,meinst du nicht auch????

  20. Boxer44
    26. März 2012 at 21:38 —

    Die absolute Spitze im Cruisergewicht ist klar Hernandez. Keiner kann ihm z.Z. das Wasser reichen. Deshalb sollte er lieber ein Rematch gegen den voll “krassen” Schläger Marco Huck anstreben, den er diesmal sicher in der Tasche haben würde.

    @Tom

    Du bist besser in Diskriminierung als beim kritisieren von Argumenten hier. Tu was du am besten kannst, aber bitte nicht hier, sondern bei den Parteiwahlen der NPD. 😉

  21. Claudio
    26. März 2012 at 21:53 —

    @Boxer44

    Hernandez ist einer der meistüberschätzten Boxer der Welt. Dem fehlt alles. Einstecken kann er auch nicht. Da wett ich drauf. Hernandez wird beim ersten richtigen Btrocken untergehen.

  22. Tom
    26. März 2012 at 22:12 —

    @ Boxer44(ausländischer Mitbürger?)

    Welche Argumente?????????

  23. Rodens
    26. März 2012 at 23:06 —

    @ Tom
    Toney hat ist ständig durch extremes Abducken weggetaucht und bei Jones glaube ich, war der K.O. in der Schlussrunde intendiert. Der letzte Schlag auf den schon bewusstlosen Jones war allerdings unverzeihlich, das ist aber ein anderes Thema…

  24. johnny l.
    27. März 2012 at 01:09 —

    lebedev muss in der ersten paar runden schon sein ganzes können aufbieten um diese schwinger von cox zu vermeiden, dem braithwaite hats ja mal richtig den boden unter den füßen weggezogen. aber mit zunehmender kampfdauer ist lebedew klar im vorteil. ansonsten gibt’s halt huck und cox im schwinger-club.

  25. Fallender Russe
    27. März 2012 at 09:06 —

    @ghetto obelix sagt:
    26. März 2012 um 17:19
    fallender russe raaaaauuuus

    Mein Guter; >>> du bist nur eine Scherzfigur mit Obesitas…als zurück in dein Ghetto !!! 👿

  26. Alonso Quijano
    27. März 2012 at 10:23 —

    HAHA LEBEDEV GEWINNT UND DANN GEGEN HUCK UND ÜBRIGENS MEINTE DER MANAGER HRUYNOV ODER SO DAS IM OKTOBER SEHR WAHRSCHEINLICH HUCK GEGEN LEBEDEV ODER POVETKIN KÄMPFEN WIRD; WI BLEIBT DER POST????!!!!

  27. Boxer44
    27. März 2012 at 12:06 —

    @Claudio

    “Hernandez ist einer der meistüberschätzten Boxer der Welt. Dem fehlt alles. Einstecken kann er auch nicht. Da wett ich drauf. Hernandez wird beim ersten richtigen Btrocken untergehen.”

    Keine Ahnung was du gegen den Jungen (Herdandez) hast, aber er ist der einzige, der Cunningham (der ein richter Brocken ist) zwei mal unumstritten geschlagen hat, obwohl dieser ungeschlagen war. Wie kann das einen Boxer gelingen, dem alles fehlt? Emotionen trüben den Verstand. Das ging mir gegenüber den Klitschkos auch so, bis ich die Sache rein boxerisch obligatorisch betrachtet habe und eingesehen habe, dass die Klitschkos einfach “besser” in vielen Hinsichten gegenüber alle anderen Schwergewichter der heutigen Zeit sind.

    Wär könnte ihn z.Z. gefährlich werden? Lebedev? Rakhim? Huck? Alfonso?

    Der Kampf gegen Rakhim und Lebedev wären die einzigen, die ein paar Runden ihn wegnehmen könnten. Aber das wärs auch.

  28. Sandro
    27. März 2012 at 12:10 —

    wenn wir schon bei hruynov sind was ist denn jetz eigentlich mit den povetkin vs rahman fight adrivo weißt du schon was genaues wo der kampf starfindet und wann ich vermute mal stark das der kampf am 5.5.2012 in erfurt statfindet

  29. Tom
    27. März 2012 at 13:52 —

    @ Boxer44

    AHA….Hernandez hat also einen bis dato ungeschlagenen Cunningham besiegt??????

    Informiere dich besser nochmal bevor du solch einen Mist schreibst!

  30. Boxer44
    27. März 2012 at 14:53 —

    Oh, jetzt hast du mich aber schwer erwischt Tom. Aber wenn du nach all den Scheiss was du losgelassen hast, wieder aufstehen kannst, kann ich’s erst recht 😉

  31. Tom
    27. März 2012 at 16:28 —

    @ Boxer44

    Du bist einer von den Typen die nur darauf warten das jemand seine Meinung über Ausländer äußert,um dann auf die Barrikaden zu gehen und das am besten anonym!

    Genau wegen jemanden wie dir schreibe ich hier hin und wieder etwas über unseren ausländischen Mitbürger,nur um mal zu sehen wer wieder darauf einsteigt,…….obwohl langsam wird es langweilig,es sind immer die Selben!

    MfG Tom

  32. Claudio
    27. März 2012 at 19:02 —

    @ Boxer44

    Mag sein dass mein Urteil über Hernandez eher subjektiv ist, also gefühlsdominiert. Jedoch bleibe ich dabei. Ich halte ihn für einen Übergangsweltmeister. Es hat doch nichts mit Hass zu tun wenn ich ihn für schlecht halte. Ich finde einfach nur er wird überschätzt. Dasselbe sagte ich auch über Povetkin, dasselbe sage ich auch über Tyson Fury oder Helenius usw., usw. Das hat nichts mit mögen oder nicht mögen zu tun.

Antwort schreiben