Top News

Commey schlägt Beltran

Commey schlägt Beltran

Nachdem der 38-jährige Mexikaner Raymundo Beltran schon beim Wiegen vor dem Kampf gegen IBF-Weltmeister Richard Commey 0,7 kg über dem erlaubten Gewicht von 62 kg lag und dafür eine Geldstrafe von 40.000 US-Dollar zahlen muss, zog er auch im Ring den Kürzeren.

Im Pechanga Resort & Casino in Temecula, Kalifornien, musste sich Beltran seinem Kontrahenten Richard Commey klar geschlagen geben. Zwar hatte auch der Boxveteran gute Momente, doch die besseren Aktionen kamen vom 32 Jahre alten Titelverteidiger.

Schon in der ersten Runde ging „Sugar“ Beltran zweimal zu Boden, in Runde 5 und Runde 8 konnte Commey ihn erneut niederschlagen. Beltran stand auch nach dem vierten Niederschlag wieder auf, aber Referee Edward Hernandez hatte wohl genug gesehen und beendete den Kampf.

Während es für Beltran die zweite Niederlage in drei Kämpfen war, gewann Commey seinen fünften Kampf in Folge. Trotzdem war der Sieger voll des Lobes für seinen Gegner: „Beltran hat gezeigt, warum er ein Champion ist”, sagte Commey. “Er ist ein großartiger Kämpfer, ich bin froh, dass ich den Job erledigt und meinen Titel zum ersten Mal verteidigt habe.”

Trotzdem zeigte der Kampf, dass Commeys Deckungsarbeit durchaus verbesserungswürdig ist, mehrfach gelang es Beltran, harte linke Haken am Kinn des Weltmeisters zu platzieren. Dank der guten Nehmerfähigkeiten von Commey bleiben die Treffer aber folgenlos. Zum ersten Mal seit 2017 stand Commey allerdings länger als 6 Runden im Ring.

Nächster Gegner für den alten und neuen Weltmeister könnte Teofimo Lopez werden. Laut Top Rank-Promoter Bob Arum wird der Fight stattfinden, wenn Lopez seinen Kampf am 19. Juli gegen Masayoshi Nakatani gewinnt.

 

 

Hier das Ende des Kampfes

 

Auf der Undercard  besiegte Superweltergewichtler Carlos Adames einstimmig seinen Gegner Patrick Day und Leichtgewichtler Miguel Angel Gonzalez aus Mexiko konnte Saul Rodriguez aus den USA in der dritten Runde durch KO bezwingen.

Eine Schrecksekunde erlebte Schwergewichtler Junior Fa im Kampf gegen Dominick Guinn: in Runde 4 gelang es dem “Southern Disaster”, seinen neuseeländischen Gegner niederzuschlagen. Fa erholte sich jedoch und konnte am Ende mit 98-91, 98-91 und 97-92 auf den Punktzetteln den Sieg holen.

 

Hier die highlights des Kampfes

Und hier der Ko-Sieg von Gonzalez

 

Voriger Artikel

Willie Monroe – Tod mit 73

Nächster Artikel

Jermall Charlo - erst Adams, dann Alvarez

2 Kommentare

  1. 29. Juni 2019 at 13:35 —

    Ich denke von Commey werden wir in Zukunft noch so einiges zu sehen bekommen!?

    Tja, auch Fa hat es nicht geschafft Guinn durch ko zu besiegen….13 Niederlagen, alle nach Punkten!

  2. 29. Juni 2019 at 14:02 —

    Wunderschön wie Neno Rodriguez ausgeknockt wurde,
    sollte man sich mal ansehen

Antwort schreiben