Top News

Comeback-Fight von Peter am 11. August: Im Vorprogramm von Cloud vs. Pascal gegen Sconiers

Samuel Peter ©Sylvana Ambrosanio.

Samuel Peter © Sylvana Ambrosanio.

Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Samuel Peter (34-5, 27 K.o.’s) wird am 11. August sein Comeback nach einer 16-monatigen Wettkampfpause bestreiten. Der 32-jährige Nigerianer trifft dabei im Vorprogramm der Halbschwergewichts-WM zwischen Tavoris Cloud (24-0, 19 K.o.’s) und Jean Pascal (26-2-1, 16 K.o.’s) im Bell Centre von Montreal auf den Journeyman Harold Sconiers (18-24-2, 11 K.o.’s).

Peter stand zuletzt im April 2011 im Ring, wo er gegen den Finnen Robert Helenius schwer in der neunten Runde K.o. ging. Peters Comeback hätte eigentlich bereits am 23. Juni stattfinden sollen, der Kampf wurde aber kurzfristig abgesagt.

Sconiers wird gerne als Aufbaugegner eingesetzt, allerdings konnte der 35-jährige Amerikaner im Februar dieses Jahres für eine Überraschung sorgen, indem er seinen Landsmann Jameel McCline knapp nach Punkten besiegte. Ebenfalls am 11. August in den Ring steigen wird der kanadische Supermittelgewichts-Puncher Adonis Stevenson (18-1, 15 K.o.’s), der nach der Absage von Andre Dirrell auf Don George (22-2-1, 19 K.o.’s) trifft.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Adamek am 8. September gegen Walker: Ustinov nicht im IBF-Turnier vertreten

Nächster Artikel

Hovhannisyan gewinnt Thriller gegen Acosta durch Split Decision

37 Kommentare

  1. 300
    21. Juli 2012 at 01:31 —

    Ein Comeback von Sam Peter? ??? Lachhaft. Das HW ist nur noch lächerlich.

  2. gee
    21. Juli 2012 at 07:12 —

    Braucht der Geld!?

  3. Sandro
    21. Juli 2012 at 07:15 —

    gee kann schon sein aber peter kann auser den klitschkos fast jeden top schwergewichtler noch schlagen wenn er gut traniert ist

  4. Alex
    21. Juli 2012 at 09:43 —

    Peter hätte einfach schon ein frühes Karriereende gebraucht aber zu seiner Prime hatte er es Wladimir ziehmlich schwer gemacht. Ich denke dass er zu seiner Prime jeden derzeit außer die Klitschkos geschlagen hätte

  5. Levent aus Rottweil
    21. Juli 2012 at 09:59 —

    Peter sollte aufpassen das er sich nicht ernsthaft verletzt!

    Siehe Brewster auf einem Auge blind,er sollte aufhören!

    Aber so schlecht wie er jetzt gerade ist könnte Wladimir zuschlagen und ihn als Tyson verschnitt an das verduzte Publikum verkaufen 😉

    Er hatte mich damals am Boden 3 x und im Rückkampf einen schlechten tag aber JETZT da scheint er Unbesiegbar zu sein liebes Publikum wie ein Pit Bull ist der ja ja…

  6. norther
    21. Juli 2012 at 10:51 —

    Er wird bald Wladis Pflichtherausforderer sein!!

  7. nickjulian
    21. Juli 2012 at 10:51 —

    peter ist genauso ein fettklops wie solis und lebt nicht für den sport. könnten brüder sein.

  8. Eufemiano Alfonso
    21. Juli 2012 at 11:12 —

    Peter feiert sein Comeback?

    Na da wird es nicht lange dauern, bis Wladi ihm ein Kampf anbietet und dann hören wir wieder Sätze wie “Mein Stärkster Gegner… er kennt mich quasi auswendig… der Afrikanische Tyson” usw….

  9. ghetto obelix
    21. Juli 2012 at 11:41 —

    die bitc.hkos sind die geilsten, alter 😀

  10. Marsimoto
    21. Juli 2012 at 11:54 —

    18wins 24loses….hahahahahaha

  11. Marsimoto
    21. Juli 2012 at 11:55 —

    respekt!!!!!!

  12. wwf777
    21. Juli 2012 at 12:15 —

    Peter ist gut. der brauch sich nicht wegen seiner Leistung zu schämen.

  13. STEELhammer
    21. Juli 2012 at 13:00 —

    @ ghetto obelix

    Henry Weber und Dominik Britsch sind die geilst.en

    du ahnungsloser N.arr

  14. ghetto obelix
    21. Juli 2012 at 13:56 —

    @ steelhammer

    pass mal auf du lap.pen !!! Die legende und gleichzeitig der intelligenteste Mensch auf diesem Planeten, Sebastian Sylvester würde den beiden und dir, den Schädel spalten…

  15. Flo9r
    21. Juli 2012 at 15:56 —

    zu Samuel Peter:

    könnte peinlich für ihn werden..

    zu ghetto obelix:

    ist auf jeden Fall seit längerem peinlich..

  16. Shlumpf!
    21. Juli 2012 at 17:30 —

    @Alex

    Peter war auch zu seiner Prime nie mehr als ein Prügler der gut einstecken konnte. Seine Reputation beruhte hauptsächlich darauf, dass er Wladimir Klitschko 3 mal niedergeschlagen hatte. Dazu muss man sagen, dass 2 von diesen Niederschlägen grenzwertig bis illegal waren. Außerdem war Wladimir nach den Niederlagen gegen Sanders und Brewster völlig verunsichert und boxte ängstlich wie ein Kaninchen. Dass Peter es nicht schaffte, den damaligen Wladimir KO zu schlagen, spricht eher gegen als für Peter.

  17. Alex
    21. Juli 2012 at 17:38 —

    @ Shlumpf!

    Auch wenn Peter technisch nicht gut war war er trotzdem mMn ein weltklasse Boxer

  18. Alex
    21. Juli 2012 at 17:39 —

    @ Shlumpf!

    Aber die Betohnung liegt wirklich bei war

  19. ghetto obelix
    21. Juli 2012 at 17:48 —

    @ Flo9r

    Was willst du denn du Affe ?? 😀

  20. hari
    21. Juli 2012 at 18:06 —

    es muss ein dritter kampf her gegen die klits . ganz klar . das schwergewicht braucht peter

  21. Marsimoto
    21. Juli 2012 at 18:53 —

    😀

  22. sindbad
    21. Juli 2012 at 21:26 —

    ich sag mal. er ist 32 und da geht durchaus noch was. aber er sollte wie so viele sein gewicht um du 105 bringen bei seiner von 1,88 . und macht ihn nicht so schlecht. er hat nur 5 niederlagen. wladimir klitschko hat nur 2 weniger.

  23. Toni
    21. Juli 2012 at 21:58 —

    Dieses Forum mutiert ab und zu zum kindergarten! Jungs konzentriert euch auf sachliche Statements und nicht son bullshit

  24. Dave
    21. Juli 2012 at 22:10 —

    Peter ist durch er sollte diesen Journeyman verprügeln und sich später mit drittklassigen Gegnern über Wasser halten zu mehr wird sein können nicht mehr ausreichen,er war mal gut damals im ersten Wlad Kampf gegen denn damaligen WBC Champ Maskaev denn er auch schlug und gegen McCline wobei er da dreimal auf denn Brettern war,jedoch sind die Zeiten für Peter wirklich vorbei,ich will in auch nicht mehr gegen Wlad sehen und das bereits das dritte mal denn zuzutrauen wäre es denn K2 allemalle.

    @Alex
    Was reimst du dir denn da wieder zusammen,Peter war nie Weltklasse und wird es auch nie werden,einzig er hatte früher mal ein Kämpferherz,und damit boxte er sich immer durch,denke das Peter inzwischen shot ist,er schlug Maskaev denn damaligen WBC Champ der damals schon überm Berg war das macht Peter noch lange nicht Weltklasse.

  25. Alex
    21. Juli 2012 at 22:25 —

    @ sindbad

    Ja er ist noch gut aber seine beste Zeit ist trotzdem schon vorbei. Ich hoffe er wird den Kampf gewinnen und dannach erkennen dass es vorbei ist weil sonst behält man ihn so schlecht in Erinnerung obwohl er mal fast auf Wladimirs Niveau war

  26. Alex
    21. Juli 2012 at 22:55 —

    @ Dave

    Maskaev war auch weltklasse und den hat er geschlagen. Wladimir hat er vor großen Problemen gestellt. Das war ein viel härtere Kampf als gegen Haye

  27. Dave
    21. Juli 2012 at 23:07 —

    @Alex
    Maskaev war nicht mehr zu der Zeit Weltklasse als er von Peter geschlagen wurde das ist nun mal fakt,Maskaev war total langsam und hätte Peter damals gegen Klitschko ordentlich nachgesetzt wäre Klitschko heute vermutlich nicht so erfolgreich schade das Peter damals nicht die Power hatte um ihm endgültig das Licht auszumachen.

  28. Alex
    22. Juli 2012 at 01:33 —

    @ Dave

    Ja aber wenn er damals Wladimir fast KO hatte ist er doch weltklasse auch wenn immer gesagt wird dass Wladimir jetzt viel besser ist aber dass finde ich nichtmal denn er hatte auch Gegner wie Samuel Peter, Lamon Brewster und Corrie Sanders

  29. abu malik(vater von boxen.de)
    22. Juli 2012 at 10:14 —

    @ alex

    du hast gar keinen plan

    peter war nie weltklasse

    das hast du von den klischkos die das immer in ihrer werbung sagen

  30. Alex
    22. Juli 2012 at 16:14 —

    @ abu malik

    Peter war einer der wenigen der Wladimir Knockdown geschlagen hat und das gleich 3 mal und er war einer der wenigen Gegner die nicht KO geschlagen wurden durch Wladimir zumindest im ersten Kampf. Peter hat Makaev geschlagen und war Weltmeister im HW und dann willst du mir erzählen dass er nicht weltklasse war

  31. 300
    22. Juli 2012 at 16:55 —

    Wer gegen Helenius nicht nur verliert sondern auch noch KO geht der gehört nicht ins HW.

  32. cuba style
    22. Juli 2012 at 17:04 —

    @300 sehe ich genauso denn helenius ist schon eine oberpfeife

  33. Alex
    22. Juli 2012 at 23:05 —

    @ 300 und cuba style

    Helenius ist einer besten derzeit. Ich verstehe dass manchmal nicht dass manche hier solche guten Boxer krtisieren. Helenius hatte einen nicht so guten Kampf und dass war gegen Chisora ( wegen einer Verletzung )

  34. cuba style
    23. Juli 2012 at 00:37 —

    @Alex helenius hätte klar verloren ohne sauerland soviel dazu
    und ja klar die verletzung bei allen anderen z.b haye oder solis spielen die verletzung keine rolle
    fakt ist chisora hat ihn von der ersten bis zur letzten runde vor sich her geprügelt und soweit ich weiß hat er sich nicht vor dem kampf verletzt dann hätte er ihn in den ersten runden dominieren müssen aber sowar es nicht

  35. Flo9r
    23. Juli 2012 at 02:43 —

    Man sollte Helenius nicht schlechter machen, als er ist. Er hat immerhin schon einige ehemalige WM, wenn auch nicht in deren Prime, geboxt und diese durch KO besiegt. Verglichen damit haben Boytsov, Solis, Chisora oder Fury noch gar nichts geleistet.

    @ ghetto obelix:

    Über Boxen diskutieren.. Was machst du hier, mal abgesehen von pubertären Kommentaren abliefern..?

  36. groovstreet
    23. Juli 2012 at 10:53 —

    Wladimir vs Samuel Peter III wäre der größte Kampf, den es im Boxen geben könnte… aber leider wird Wladimir vor Peter kneifen !!!

  37. Alex
    24. Juli 2012 at 00:24 —

    @ groovstreet

    Angeblich kneift Wladimir vor jeden aber doch hat er die Boxer wie Haye und Peter schon geschlagen

Antwort schreiben