Clouds vierte Titelverteidigung: Am 18. Februar gegen Campillo

Tavoris Cloud ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.
Tavoris Cloud © Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

IBF-Halbschwergewichts-Weltmeister Tavoris Cloud (23-0, 19 K.o.’s) wird seinen Titel am 18. Februar in Corpus Christi (Texas) gegen den spanischen Ex-Champion Gabriel Campillo (21-3-1, 8 K.o.’s) verteidigen. Der Kampf wird gemeinsam mit dem Halbmittelgewichtskampf zwischen Paul Williams und Nobuhiro Ishida von Showtime ausgestrahlt werden.

Cloud hätte eigentlich am 31. Dezember gegen Zsolt Erdei boxen sollen, dieser musste aber verletzungsbedingt absagen. Campillo hatte sich zwar bereits damals als Ersatzgegner angeboten, der ganze Event fiel aber ins Wasser.

„Als Campillo den Anruf bekam, am 31. Dezember zu kämpfen, hat er sofort angenommen“, sagte Campillos Promoter Sampson Lewkowicz gegenüber ESPN.com. „Als sie dann den Kampf abgesagt haben, habe ich Campillo weitertrainieren lassen. Jetzt haben wir den Fight am 18. Februar bekommen. Wir haben uns auf alles geeignet. Ich habe bereits mit Don King gesprochen und warte auf den Papierkram.“

© adrivo Sportpresse GmbH

30 Gedanken zu “Clouds vierte Titelverteidigung: Am 18. Februar gegen Campillo

  1. Hmm…mir wäre Erdei auch lieber gewesen.

    Ist Erdei immer noch verletzt?

    @ Mr.Wrong

    Klar ist Campillo eine bessere Option als Murat,aber Murat ist nun mal der PH von Cloud,desshalb wäre es besser gewesen wenn sie Murat verpflichtet hätten!

    @ adrivo

    Lese mal den letzten Absatz in deinem Bericht,da steht das falsche Datum drin!!

  2. @ Tom

    Ist denn der PH Status von Murat vom IBF abgesegnet worden?
    Der Eliminator zwischen Murat und Campillo war ja ein Unentschieden, deswegen frage ich mich grad, warum auf einmal Murat der PH sein soll.

  3. Ja ok, das war mir so nicht bekannt.
    Wiedermal eine Frechheit, die Begründung er sei interkonti was auch immer, macht ihn noch lange nicht zum PH.
    Freue mich jetzt umso mehr, dass die Wahl auf den Spanier gefallen ist.

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  4. @ Mr.Wrong

    Murat-Campillo war ein WM-Ausscheidungskampf der IBF und gleichzeitig ging es um den IBF-Interconti-Titel,der Kampf endete unentschieden,somit ist Murat der PH und behält seinen Interconti-Titel,eigentlich ganz einfach,auch wenn Murat nicht den Hauch einer Chance gegen Cloud hat,…..übrigens ich denke das Campillo gegen Cloud KO geht!

  5. Karo Murat = irakische intercontinental Rakete „al kassam“ made by Saddam Hussein! Einmal gezündet, fliegt er nach Amiland und zerstört dort alle Boxer die sich ohm in den Weg stellen

  6. @ box

    @ boxfan

    Was heißt schon übergehen?

    Cloud müsste alle 9 Monate einen PH boxen,ist die Zeit um und der Champ boxt gegen einen anderen,bekommt der PH in der Regel ein Handgeld in sechsstelliger Höhe und wartet auf den nächsten Termin.

    Abgesehen davon gehe ich mal davon aus das Sauerland den Kampf gerne in Deutschland veranstalten möchte,da kann man schon mal etwas länger warten,besonders wenn es noch Geld gibt ohne etwas geleistet zu haben!

  7. @ Tom

    naja selbstverständlich ist es net, deswegen heisst es ja „Ausscheidungskampf“.
    Und ein Unentschieden ist keine Ausscheidung.
    Aber Onkel Sauerland hat wieder seine Beziehungen spielen lassen, frag mich aber warum er in Murat soviel investiert. Er ist in Deutschland unbekannt, und lässt sich auch schlecht als „Deutscher“ verkaufen.
    Gutknecht wäre da eine bessere Wahl gewesen.

    @ MainEvent

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  8. @ Mr.Wrong

    Ganz so darfst du es nicht sehen,Murat stand vor dem Kampf schon vor Campillo,der Kampf endete unentschieden also bleibt Murat auch vor Campillo in der Rangliste!

    Wenn ein WM-Kampf unentschieden ausgeht hat der Herausvorderer zwar nicht verloren aber dennoch nicht den Titel gewonnen.

    Ergo,……Murat ist der PH,das hat mit Sauerland nichts zu tun,auch wenn du und viele andere das gerne hätten!

  9. Murat hatte einen schlechten Tag als er gegen Cleverly geboxt hat. Sein Opa ist in der Zeit gestorben. Ich finde Murat hatt sich verbessert. Beim letzten Kampf gegen Campillo hatte er allerdings Konditionelle schwächen, daran muss er noch arbeiten. Nicht vergessen das Campillo einen Wirkungstreffer in der letzten Runde einstecken musste. Wäre Murat noch besser drauf hätte er ihn vlt. KO geschlagen. Nichts desto trotz bin ich immer noch der Meinung das es für Murat noch nicht reicht um gegen Cloud zu boxen. Da muss er sich noch verbessern, ich wünsche aber Murat trotzdem alles Gute für seine Zukunft. Ich finde in als ein symphatischer Boxer der noch was in seiner Karriere erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar