Top News

Cloud bleibt IBF-Champion: Äußerst fragwürdige Entscheidung gegen Campillo in Texas

Tavoris Cloud ©Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

Tavoris Cloud © Kevin Blatt/ONTHEGRiND BOXiNG.

IBF-Halbschwergewichts-Weltmeister Tavoris Cloud (25-0, 19 K.o.’s) konnte in der Nacht auf heute in Corpus Christi (Texas) seinen Titel mit einer Split Decision gegen den starken Spanier Gabriel Campillo (21-4-1, 8 K.o.’s) verteidigen. Die Entscheidung der Punktrichter sorgte in der Halle und bei beinahe sämtlichen Medienvertretern jedoch für Unverständnis.

Dabei war der ungeschlagene Cloud eigentlich sehr gut in den Kampf gestartet: gegen Mitte der ersten Runde schickte der Amerikaner den spanischen Ex-Champion mit einer harten Rechten zu Boden, wenig später gelang ihm noch ein zweiter Niederschlag, als Campillo lediglich von den Seilen auf den Beinen gehalten wurde.

In der zweiten Runde wendete sich jedoch das Blatt: Campillo hatte sich wieder gefangen und dominierte fortan mit seinen schnellen Kombinationen. Clouds Angriffe gingen zumeist ins Leere, zusätzlich war der Champion durch eine durch einen Schlag entstandene Cutverletzung gehandicapt.

Runde für Runde schien an den Spanier zu gehen, Cloud wirkte zunehmend ratlos. Gegen Ende des Kampfes wirkte Campillo bereits sehr siegessicher und machte eventuell den Fehler, das Tempo nicht noch mehr zu forcieren. Die letzten zwei Runden waren wiederum relativ ausgeglichen, auf Grund der 10-7 Runde am Anfang musste man damit rechnen, dass es auf den Punktezetteln doch noch eng werden könnte.

Dass zwei Punktrichter am Ende Cloud vorne hatten (116-110, 114-112), kann wohl nur mit dem Heimvorteil des von Don King promoteten Fighters und den sehr unerfahrenen Punktrichtern erklärt werden. Lediglich einer der drei Offiziellen hatte mit 115-111 für Campillo ein nachvollziehbares Urteil abgegeben.

“Ich denke, dass ich den Kampf gewonnen habe”, sagte Cloud im Showtime-Interview. “Ich habe ihn ein paar mal niedergeschlagen und war meistens der Angreifer. Er hat viel geschlagen, und das Publikum hier in Corpus Christi hat wohl darauf reagiert. Der Unterschied war aber, dass ich die härteren Schläge gelandet habe, und das haben die Punktrichter gewertet. Ich habe Respekt vor Campillo, er ist ein guter Fighter.”

“Nach der ersten Runde habe ich, denke ich, einen außergewöhnlichen Kampf gezeigt”, sagte Campillo, der nicht zum ersten Mal unter fragwürdigen Umständen verlor. “Ich hatte eine tolle Strategie. Ich will ein umgehendes Rematch.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Klitschko müht sich gegen Chisora ab, bleibt aber WBC-Weltmeister

Nächster Artikel

Prügelei zwischen Chisora und Haye: Trainer Booth leicht verletzt

10 Kommentare

  1. carlos2012
    19. Februar 2012 at 09:15 —

    Tja,typisch Don Junge 🙂

  2. Han Anuk
    19. Februar 2012 at 13:02 —

    Habe den Kampf gesehen,sehr schade für Campillo.
    Ich glaube Campillo hätte,Cloud Ko schlagen müssen um ein
    unenschieden zu bekommen.Auf mein Punktzettel lag Campillo mit
    115 zu 111 vorne.

  3. sven ottke
    19. Februar 2012 at 13:20 —

    eine sauerei sowas !!! so etwas hätte es in meiner aktiven zeit, als man mich phanto nannte, niemals gegeben !

  4. ghetto obelix
    19. Februar 2012 at 15:30 —

    übrigens, krasser KO von adonis stevenson, der junge gefällt mit 😉

  5. memzero
    19. Februar 2012 at 16:55 —

    nochmehr betrug..

  6. Albaner
    19. Februar 2012 at 17:25 —

    Wäre das gegen ein Sauerland Kämpfer pa ssiert hätten wir jetzt 300 Kommentare von wegen Sauerland !!Schade für Campillo er ist ein gute Kämpfer wird aber leider immer beschie !

  7. majk
    19. Februar 2012 at 17:28 —

    Gabriel Campillo tut mir echt leid der junge wurde so oft beschissen, das darf doch nicht wahr sein !!!

    unglaublich wie er sich nach dem niederschlag wider gefangen hat, ab dieser runde hat er komplet den kampf bestimmt !!

    solche sachen schaden dem boxsport echt !!!

  8. ghetto obelix
    19. Februar 2012 at 20:11 —

    also campillo ist echt mies verar.scht worden wie ich finde, habs grad gesehen.

  9. Tom
    21. Februar 2012 at 13:30 —

    @ Albaner

    Bin ganz deiner Meinung!

  10. Fastboxer
    21. Februar 2012 at 15:04 —

    meine fresse heutzutage gibts kaum noch wahre weltmeister

Antwort schreiben