Top News

Cleverly vs. Makabu am 1. Februar im Vorprogramm von Golovkin

 ©boxen.de

© boxen.de

Der erste Kampf im Cruisergewicht des ehemaligen WBO-Halbschwergewichts-Champions Nathan Cleverly (26-1, 12 K.o.’s) wird am 1. Februar in Monte Carlo stattfinden. Gegner ist der starke Südafrikaner Ilunga Makabu (15-1, 14 K.o.’s).

Makabu hätte an diesem Datum eigentlich gegen den Polen Pawel Kolodziej boxen sollen, dieser hat aber einen IBF-Eliminator in Aussicht und hat daher abgesagt. Makabu konnte sich im Juli als Außenseiter den vakanten WBC-Silver-Titel mit einer Mehrheitsentscheidung gegen den ungeschlagenen Ukrainer Dmytro Kucher sichern.

Für seinen ersten Kampf in der neuen Gewichtklasse hätte sich Cleverly wohl einen leichteren Gegner aussuchen können, das Selbstvertrauen des 26-jährigen Walisers scheint aber unter der vorzeitigen Niederlage gegen Sergey Kovalev nicht gelitten zu haben. Hauptkampf des Abends ist die Titelverteidigung im Mittelgewicht von WBA-Superchampion Gennady Golovkin gegen Osumanu Adama.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Helenius vs. Sauerland: Situation spitzt sich zu

Nächster Artikel

Hernandez boxt in Berlin: Freiwillige Titelverteidigung am 8. März

34 Kommentare

  1. TonyThompson
    28. Dezember 2013 at 19:07 —

    Cleverlys Management ist doch sch… Erst wird cleverly im Halbschwergewicht gedemütigt und von einem harten Puncher in 4 Runden KO geschlagen und dann geht ins cruiserweight und boxt dort den gefährlichsten Mann,ein Super Newcomer.der Makabu ist stilistisch ein Albtraum für den guten nathan.cleverly boxt mit guter Workrate,über seinen jab und seine Physis.makabu ist ein Schlagstarker,schneller konterboxer,der wird cleverly ein paar mal auskontern und ihn ähnlich wie kovalev in den ersten 4 Runden ausknocken.

  2. Christian
    28. Dezember 2013 at 19:18 —

    @ TonyThompson.

    Da kann ich dir wirklich nur recht geben.

  3. Thomas, die kleine Lokomotive
    28. Dezember 2013 at 19:20 —

    Cleverly hat das Koksdepot von Calzaghe gefunden und hält sich jetzt für unschlagbar!

  4. Dr. Fallobsthammer
    28. Dezember 2013 at 19:48 —

    Seid doch froh das Clev gegen Kovalev geboxt hat, hätte er es nicht gemacht würds wieder heissen er hat angst.

    Das hat nix mit missmanagement zu tun, wenn Clev so eine herausforderung will dann ist das eine gute sache das man dem nach kommt, auch wenn er sich für eine freiwillige jemand leichteren aussuchen hätte können. Solche gegner sucht in der regel der boxer selbst aus und nicht das management, denn die manager haben nur die kohle im blick und wollen ihren boxer möglichst lange am leben erhalten. Von daher nein sein management ist nicht s.cheiße.

    Ich finds klasse das er sich was traut, definitiv einer der wenigen letzten echten fighter, es kann nicht sein das man ihn jetzt für seinen mut auch noch kritisiert.

  5. JohnnyWalker
    28. Dezember 2013 at 19:55 —

    Cleverly vs Makabu ist Topfight für das CW. Da ist es schon eine Schande das Golovkin vs Adama der Hauptkampf sein soll und Murray vs Fletcher das Co-Event sein soll.

  6. TonyThompson
    28. Dezember 2013 at 19:58 —

    @dr.fallobsthammer:im Prinzip hast du ja recht.Aber dann sollte er lieber schlechtere boxen und dafür länger anstatt 2 mal hintereinander “schwer “(wenns so kommt)Ko zu gehen.

  7. SemirBIH
    28. Dezember 2013 at 20:26 —

    In diesem Kampf geht es doch um die WBA-Interims-WM oder nicht?

  8. The Fan
    28. Dezember 2013 at 20:37 —

    wahnsinn..Golovkin müsste sich schämen, wenn er auf deie Undercard schaut!

    Falls Cleverly auch von Makabu deutlich geschlagen wird, hängt der seine Handschuhe sicher an den Nagel..alles oder nichts – ganz schön riskant!

  9. Nostradamus
    28. Dezember 2013 at 20:38 —

    Oh Gott! Da bekommt der Cleverly aber richtig die Fresse eingehauen! Das geht nicht gut! Der Afrikaner kann wat!

  10. JohnnyWalker
    28. Dezember 2013 at 20:39 —

    TonyThompson sagt:
    28. Dezember 2013 um 19:58

    @dr.fallobsthammer:im Prinzip hast du ja recht.Aber dann sollte er lieber schlechtere boxen und dafür länger anstatt 2 mal hintereinander “schwer “(wenns so kommt)Ko zu gehen.
    ——————————————————————-

    Aha, also die altbewährte Wilder-Boytsov-Formel? So ein Schwachsinn!
    Cleverly ist sich seiner Stärken bewusst wird Mumba Bumba ausboxen.
    Nur weil Clev den Bodyshots des Krushers zum Opfer viel, ist er jetzt auf einmal so schlecht. Ich kanns gar nicht mehr lesen was hier für ne Schwarzmalerei betrieben wird. Auch die These von Rios vs Provodnikov fande ich schon astrein sinnfrei beschriben. Mach weiter so Tony “Knie auf’m Kopf” Thompson.

  11. angel espinosa
    28. Dezember 2013 at 20:46 —

    JohnnyWalker sagt:

    28. Dezember 2013 um 20:39

    TonyThompson sagt:
    28. Dezember 2013 um 19:58

    @dr.fallobsthammer:im Prinzip hast du ja recht.Aber dann sollte er lieber schlechtere boxen und dafür länger anstatt 2 mal hintereinander “schwer “(wenns so kommt)Ko zu gehen.
    ——————————————————————-

    Aha, also die altbewährte Wilder-Boytsov-Formel? So ein Schwachsinn!
    Cleverly ist sich seiner Stärken bewusst wird Mumba Bumba ausboxen.
    Nur weil Clev den Bodyshots des Krushers zum Opfer viel, ist er jetzt auf einmal so schlecht. Ich kanns gar nicht mehr lesen was hier für ne Schwarzmalerei betrieben wird. Auch die These von Rios vs Provodnikov fande ich schon astrein sinnfrei beschriben. Mach weiter so Tony “Knie auf’m Kopf” Thompson.
    —————————————————————————— Wenn ein Boxer auf Weltniveau freiwillig ohne Gewichtsprobleme eine Gewichtsklasse freiwillig hoch geht nach einer Niederlage ,geht er für immer als Nichtschwimmer baden !

  12. Rich_Cro
    28. Dezember 2013 at 20:51 —

    Cleverly ist ein Fighter, das sollte man echt respektieren. Der Hauptkampf ist dagegen wirklich eine kleine Nummer. Hochachtung an Cleverly, Alles oder Nichts, wir sollten ihm die Daumen drücken.

  13. JohnnyWalker
    28. Dezember 2013 at 21:12 —

    @ angel

    er hatte aber Probleme das Gewicht zu halten und das bei einer Größe von über 1,90 m!

  14. TonyThompson
    28. Dezember 2013 at 21:17 —

    @JohnnyWalker:Du willst mit was sagen?ich geh seit knapp 35 Jahren ins gym und bin mit bekannten Boxern befreundet,die These bei rios vs providnikov war aber belegt UNd beschrieben hier jetzt auch.

  15. angel espinosa
    28. Dezember 2013 at 21:22 —

    JohnnyWalker sagt:

    28. Dezember 2013 um 21:12

    @ angel

    er hatte aber Probleme das Gewicht zu halten und das bei einer Größe von über 1,90 m!
    ———————————————————————————–

    Dann hat er durch seine Schnelligkeit ,die er durch das nicht Abkochen wieder gewinnt ,neue Möglichkeiten .Ob er die nutzen kann ,wird sein Kinn beweisen .

  16. JohnnyWalker
    28. Dezember 2013 at 22:12 —

    @ TonyThompson

    Ich hab dich zwar nicht gefragt worin du deine Zeit verschwendest aber du gehst seit 35 Jahren ins Gym und hast trotzdem keinen Plan, ähnlich wie fast alle hier die ins Gym gehen bzw. gegangen sind. Tja ein ordentlicher Kopfschutz ist halt schon Gold wert!
    Ich bin immer wieder verblüfft wieviele behaupten Boxen oder andere Zweikampfsportarten zu betreiben bzw. betrieben haben und was diese am Ende für ein Quark schreiben, geschweige denn das diese kaum Vermögen zur Einschätzung spezifischer Boxcharaktere besitzen.
    Da wird von Makabu’s Jab gesprochen und ordentlicher Workrate, wobei ich keinen einzigen Jab Makabu’s in Kucher’s Gesicht gesehen habe, kein highfrequentboxing sondern eher wilde explosive aber unpräzise Haken, schlechte Doppeldeckung und keinen Speed, weder in der Bewegung noch im Offensivdrang.
    Einfach nur du,mmes Palawer deinerseits!

  17. TonyThompson
    28. Dezember 2013 at 22:41 —

    @johnnyWalker:Jetzt ist ok Johnny.ich bin älter,reifer als du und kenn mich mehr mit boxen aus als du,glaub mir.ich Quatsch nicht nur ich habe 15 amateurkämpfe gehabt von 1997-1999 und hab nur 3 verloren.Ich bin sehr eng mit tony thompson und Francesco pianeta befreundet und kenn mich daher auch viel mit boxen aus ich war live bei vielen kämpfen kann’s gerne fragen Dann liste ich dirdie auf.Quatsch,wann habe ich von makabus jab,workrate gesprochen?zeig mit mal den Beleg.Ich habe nur geschrieben das er schnell,konterstark und Schlagstark ist,mehr nicht und das er cleverly besiegen wird,das kannst und willst du mit Doc nicht ausreden oder ?

  18. X5
    28. Dezember 2013 at 23:02 —

    Ooooo der arme Cleverly, der grickt wieder auf die Schnauze.

  19. underdog-m
    28. Dezember 2013 at 23:33 —

    Macht nix auch wenn clev in drei runden ko geht er macht es allen vor früher haben es die boxer nur so gemacht was will er mit fallobst er war champ ist wurst das er ko gegangen ist ein champ bleibt ein champ und er muss sich nicht schähmen gegen kovalev verloren zu haben der haut sogar einige hwoer ko also was hatet ihr clev er sollte jeden boxer ein vorbild sein lieber ein guter verlierer als ein schlechter gewinner !!! Oder seid ihr alle schon sturm verblendet freut euch doch das es noch solche boxer gibt oder wollt ihr lieber abraham gegen einen aus der tip 100 sehen !!!!!super step und gute kampfansetztung der junge hat e.i.e.r zum gegensatz von vielen er hat ne harte niederlage hinter sich und steigt trotzdem auf volles risiko und was macht ggg troz all dem das es keine gegner für ihn im mittelg. gibt er kämpft gegen irgendwelche pap.p.n.a.s.e.n staat aufzusteigen und richtige gegner zuboxen !!!!! Das macht selbst clev beliebter als ggg !!!

  20. brandtobello
    29. Dezember 2013 at 01:05 —

    Underdog da stimme ich dir voll zu.

    mir ist Glen Johnson mit 53-17-3 lieber als einer mit 30-0

    weil er nach seiner karriere weiss das er jeden aber auch jeden geboxt hat der was drauf hatte und keine angst hatte jemanden aus dem weg zu gehen.das niederlagen dazugehören ist normal.früher als es nur 1 (!) gab mussten sich auch alle hocharbeiten aber heute geht ja jeden aus dem weg um einen sauberen Rekord zu haben.

    sich nach der KARRIERE in den spiegel zu gucken und zufrieden sein das ist wichtig und nicht ein unsinniger nichtssagender 50-0 (48 ko`s) Rekord gegen journeymänner.

    früher war boxen noch boxen aber heut!!!!

    guten rutsch euch allen.

    an olympiakos:xronia polla ke kali xronia.

  21. JohnnyWalker
    29. Dezember 2013 at 01:20 —

    @ TonyThompson

    Schon klar! Hast wahrscheinlich gegen MoneyMay in der Bundesliga geboxt.
    Mir soll es ja egal sein was du dir einbildest und den Leuten erzählst, aber verschone mich mit solchem Gedöns.

    “Quatsch,wann habe ich von makabus jab,workrate gesprochen?zeig mit mal den Beleg.”

    Sorry, da habe ich mich verlesen. Von daher nehme ich das mal zurück. So etwas wie Absätze machen, Groß- und Kleinschreibung hat dir wohl wahrscheinlich ein anderer Bekannter Namens Manuel Charr beigebracht. Und was ein Beleg ist hat dir wohl Bernd Bönte erklärt.
    Naja mir soll es egal sein was die MoneyMay’s und TonyThompson’s des www so herum posaunen. Würde mich auch nicht wundern wenn die verwandt sind.

  22. TonyThompson
    29. Dezember 2013 at 09:34 —

    @JohnnyWalker:Wann habe ich gesagt das ich gegen Money may geboxt hat?15 amateurkämpfe sind ja jetzt auch nicht so viel.Ich bilde mir nichts ein ich sage nur die Wahrheit ich bin eng mit tony thompson und pianeta befreundet,du kannst die ja fragen.Wenn du mir nicht glaubst,frage mich dann sage ich dir woher ich sie kenne.

    So jetzt habe ich mal einen Absatz gemacht!Ne Bernd bönte kenne ich nichtpersönlich habe ich nur mal auf der Pressekonferenz von klitschko-pianeta gesehen und manuel Charr kenne ich auch nicht.

  23. Simon8965
    29. Dezember 2013 at 10:32 —

    Ich schätze Makabu nicht besonders stark ein, höchstens TOP10, mehr aber auf keinen Fall. Ich denkne, dass Cleverly aufgrund seiner hohen Schlagfrequenz nach Punkten gewinnen sollte. Aber an der absoluten Weltspitze sehe ich Cleverly zwar nich chancenlos, aber einen WM-Titel zu bekommen wird für ihn sehr schwer.

  24. SergioMartinez
    29. Dezember 2013 at 10:59 —

    vielleicht ist der Wechsel von Clevery gar nicht so dumm wie viele vermuten.Kovalev ist ein Killer und das Halbschwergewicht ist deutluich besser besetzt als das Cruisergewicht. Im Cruiser gibt es Marcko Huck ein Bahnhofschlaeger ohne jeglichen Ansatz von Technik, Guillermo Jones ein alternder Uebgewichtiger der Probleme hat das Gewicht zu bringen , Yoan Hernandez der in der Vergangenheit schon schwaechen bewiesen hat!! Lebedev ist wahrscheinlich der einzige der im gefaehrden kann. Wlodarczyk will ja bald ins Hevayweight und bis dahin kann man ihm auch aus den Weg gehen. Mchunu und Makabu kann man nur schwer einschaetzen aber beide sind nicht unbesiegt!!!

  25. TonyThompson
    29. Dezember 2013 at 11:16 —

    @SergioMartinez:Du Ast da vollkommen recht!Das light heavyweight ist VIEL besser besetzt als das cruiserweight.Im light heavyweight würde er gegen alle Champions verlieren gegen shumenov,hopkins,kovalev,Stevenson sieht er kein Land,außer wenn er gegen brähmer kämpfen würde,hätte er eine Chance,obwohl der auch genügend power hat und cleverly ausknocken “könnte”.im Cruiserweight hätte er gegen huck,wlodarczyk auf jeden fall eine Chance aber gegen hernandez,jones,lebedev sehe ich den sympathischen clev leider chancenlos.Hernandez,jones,lebedev sind alle Schlagstark und würden cleverly wahrscheinlich ausknocken.yoan pablo schlägt hart(mehrere Niederschläge gegen Cunningham,KO gegen alekseev und 3 Niederschläge)ist boxerisch Ungeheuer stark hat aber kein gutes kinn aber dafür hat cleverly auch keinen harten Punch,und da er gegen lebedev,und jones chancenlos wäre ist eigentlich klar.
    Guten Rutsch an alle und ein gutes Jahr 2014
    Gruß TonyThompson

  26. OLYMPIAKOS GATE 7
    29. Dezember 2013 at 12:32 —

    brandtobello

    so sieht es aus….

    na eisai kala,kai pano apo ola,ygeia gia sena kai tin oikogenia sou…
    ta leme file…..

  27. ghetto obelix
    29. Dezember 2013 at 13:08 —

    @ TonyThompson

    Wenn du schon so “gut” mit Francesco Pianeta befreundet bist, frag ihn doch mal, wann der Knecht sich endlich einen anderen Beruf sucht! 🙂

  28. TonyThompson
    29. Dezember 2013 at 13:23 —

    @ghetto Obelix:Du brauchst es nicht ins lächerliche zu ziehen.ich bin mit ihm befreundet jetzt nicht so gut,wie mit tony aber er ist wirklich OK.er ist ein wirklich Guter Boxer,ich kenne ihn jetzt seit 3 Jahren und war Bei seinen letzten 3 kämpfen live dabei(dominguez,klitschko,teuber).er ist explosiv wenn er so um die 105 kg wiegt,er schlägt hart aber er muss noch lernen um an die absolute Weltspitze zu kommen.

  29. Dr. Fallobsthammer
    29. Dezember 2013 at 16:55 —

    underdog-m sagt:

    Macht nix auch wenn clev in drei runden ko geht er macht es allen vor früher haben es die boxer nur so gemacht was will er mit fallobst er war champ ist wurst das er ko gegangen ist ein champ bleibt ein champ und er muss sich nicht schähmen gegen kovalev verloren zu haben der haut sogar einige hwoer ko also was hatet ihr clev er sollte jeden boxer ein vorbild sein lieber ein guter verlierer als ein schlechter gewinner !!!
    ————————————–

    @underdog

    So siehts aus mein sohn!

  30. Dr. Fallobsthammer
    29. Dezember 2013 at 17:03 —

    TonyThompson sagt:

    @dr.fallobsthammer:im Prinzip hast du ja recht.Aber dann sollte er lieber schlechtere boxen und dafür länger anstatt 2 mal hintereinander “schwer “(wenns so kommt)Ko zu gehen.
    —————————————————–

    @Tony

    ja schon aber auch nur wenn sein manager das sagen hätte. Offenbar ist es aber nicht so und Cleverly hat das sagen, das sieht man an seiner gegnerwahl. Deshalb meinte ich das nicht sein management schuld ist, sondern solche paarungen einfach zustande kommen weil Cleverly ein draufgänger ist der sich ständig was beweisen will.

    Und ich finds gut. Ich liebe boxer die das risiko gehen, momentan fällt mir außer Cleverly kein boxer ein der mehr risikobereitschaft zeigt. Ich denke nicht das Makabu der haushohe favorit ist, kenne ihn aber auch nicht wirklich da ich nur mal paar ausschnitte von seinen kämpfen gesehen habe. Jedenfalls sollte man nicht unterschätzen das sich Clev im Cruiser wohler fühlen wird, weil er sich keine sorgen wegen seinem gewicht machen muss.

    Hoffe Clev setzt sich durch, ich traue ihm noch einiges zu im CW. Clev vs Huck würde ich gerne sehen. Könnte Clev nach Punkten deutlich gewinnen, wenn es die sauerland betrügerbande nicht gäbe.

  31. TonyThompson
    29. Dezember 2013 at 17:59 —

    @dr.fallobsthammer:ich gebe dir in allen Punkten recht,außer den der Risikobereitschaft.Ich finde er gibt nich viele Boxer ,die Risiko bei kämpfen eingehen,nicht nur clev.

  32. TonyThompson
    29. Dezember 2013 at 18:02 —

    Sorry hab mich verschrieben der letzte Satz sollte heißen,ich finde es GIBT viele Boxer,die Risikobereitschaft bei kämpfen eingehen,nicht nur clev.

  33. theironfist
    29. Dezember 2013 at 19:58 —

    da hat er sich einen guten Gegner ausgesucht, aber als Ex WM im Halbschwergewicht muss er solche Leute auch klar schlagen, sonst brauch er gar nicht erst aufsteigen für einen WM Kampf im CW, vll noch ein Kampf danach sollte er gewinnen, dann wäre er bereit für einen WM Kampf, gegen Wlodarczyk, Hernandez, Huck, Lebedev würde Clevery aber auf die Bretter gehn, hätte Clevery lieber weiter im Halbschwergewicht gesehn

    wird ein schwieriger kampf,denke aber auch das Clevery klar nach Punkten gewinnen wird

  34. A 10-Jonny
    1. Januar 2014 at 13:00 —

    Ob der Entschluss Cleverlys und seines Managements sehr klug war gegen Makabu im Cruisergewicht anzutreten, wird sich zeigen. Nach Ansicht einiger Kämpfe Makabus
    bin ich überzeugt, dass Makabu nur mit sehr schneller, schlagstarker Technik zu besiegen wäre. Makabu hat einen sehr guten Techniker, nämlich Dmitri Kucher ausgeboxt. Kucher hat schon gegen starke Fighter gewonnen, denn er hat hohe Handspeed, eine überzeugende Technik und in beiden Händen gute Schlagkraft. Wenn Clev gewinnen will, muss er mit Superkondition antreten, seinen Punch optimieren, und die gefährlichen Haken Makabus rechtzeitig erkennen und parieren. Clev hat sich offenbar durch seine KO-NL gegen Kovalev nicht von seinem Optimismus abbringen lassen. Er darf sich nicht auf einen Infight einlassen, muss die Nahdistanz vermeiden, muss Makabu permanent mit langen Händen und Schlagserien beschäftigen, muss ein Kinn gut decken. Wird er nicht von Makabu mit einem schweren Dampfhammer getroffen, könnte er evtl. nach Pkt. gewinnen. Einen KO-Sieg von Clev sehe ich kaum, da hier die Schlaghärte fehlt. Ich sehe den Kampf 55:45 für Makabu.

Antwort schreiben