Top News

Chris Meyer: Rückkampf zwischen Huck und Arslan “eine Frage der Ehre”

Marco Huck ©Sauerland Event.

Marco Huck © Sauerland Event.

WBO-Weltmeister Marco Huck (36-2-1, 25 K.o.’s) und sein Gegner Firat Arslan (33-6-2, 21 K.o.’s) hielten heute die erste Pressekonferenz für ihren Rückkampf am 14. September in Stuttgart ab. Das Urteil vom ersten Kampf vom November 2012 war heftig umstritten, viele Beobachter hatten Arslan vorne gesehen.

“Für uns war das eine Frage der Ehre”, sagte Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer über die Ansetzung des Rematches. “Beide haben sich damals als Sieger gesehen. Doch solche Dinge kann man ganz einfach klären, indem man den WM-Kampf einfach noch einmal macht. So kann man sehen, wer der Bessere ist.”

“Ich habe Firat im letzten Jahr unterschätzt”, erklärte Huck seine verhältnismäßig schwache Leistung von damals. “Das ärgert mich. Doch dieses Mal werde ich es besser machen. Ich habe das zuletzt auch gegen Ola Afolabi gezeigt. Wenn ich im Training alles gebe, kann mich kein Cruisergewichtler auf dieser Welt schlagen. Das will ich am 14. September in Stuttgart bestätigen.”

Dass der Kampf in Arlsans Heimat-Bundesland Baden Württemberg stattfindet, ist laut Huck kein Nachteil. “Ich kämpfe überall und gehe keinem Gegner aus dem Weg”, so der 28-Jährige. “Andere hätten sich wahrscheinlich länger Zeit gelassen. Doch ich wollte die Neuauflage gegen Firat so schnell wie möglich, damit das Thema ein für alle Mal geklärt ist.”

“Natürlich freue ich mich, dass der Kampf in Stuttgart stattfindet”, sagte der frühere WBA-Weltmeister Arslan. “Doch das war nicht meine Entscheidung. Ich hätte überall geboxt. Für mich war viel wichtiger, dass ich überhaupt noch einmal nach dem WM-Gürtel greifen kann. Ich glaube, ich werde die gleiche Leistung wie im ersten Kampf zeigen. Wenn es ein faires Urteil gibt, dann gewinne ich.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Dimitrenko verzichtet auf zweiten Kampf gegen Pulev

Nächster Artikel

Vorschau: Julian Yedras vs Carlos Buitrago

38 Kommentare

  1. Golovkin vs Ward
    18. Juli 2013 at 20:54 —

    ein Halbalbo muss noch ehre haben. Obwohl er 2 mal gegen Afolabi verloren hat, bedeutet glaub ich Sauerland nichts

  2. Lothar Türk
    18. Juli 2013 at 21:05 —

    ich mag den Stil von Huck nicht. Boxerisch als auch das übrige Auftreten. Daran ändert auch keine Spende etwas. Er ist größenwahnsinnig.

  3. Alexander
    18. Juli 2013 at 21:19 —

    Huck hat keine Ehre. Ein Mensch mit Ehre gibt zu wenn er/sie verliert.

    Fakt ist, dass Huck zusammen mit der Pflaume Hernandez die zwei schwaechsten Weltmeister im CW sind. Eigentlich sind sie nur noch Papier-WM, da sie schon besiegt wurden (Hernandez von Ross – Huck von Lebedev, Afolabi und Arslan).

    Ich hoffe auf Arslan.

  4. J2J
    18. Juli 2013 at 21:28 —

    marco wird ihn auseinander nehmen, wenn er sich konzentriert und richtig trainiert!

  5. MainEvent
    18. Juli 2013 at 21:29 —

    Huck und Ehre ????

  6. Dr. Fallobsthammer
    18. Juli 2013 at 21:32 —

    Huck: “Wenn es ein faires Urteil gibt, dann gewinne ich.”
    ————————————————–

    Und wenn es ein Unfaires Urteil gibt, dann auch.

  7. Gary
    18. Juli 2013 at 21:36 —

    Arslan ist boxerisch eine null…

    @Alexander solltest unabhängige Ranglisten anschauen wo Huck und Hernandez stehen. Es gibt genug andere sehr gute Boxer die mal sehr fraglich gewonnen haben. Übrigens Huck vs. Povetkin hättest auch wohl erwähnen sollen zur Vollständigkeit. Der Kampf egalisiert mindestens 2 schlechte Siege von Huck. 🙂

  8. Gary
    18. Juli 2013 at 21:39 —

    …ich denke im 2. Kampf geht der Arslan KO.

  9. Florian
    18. Juli 2013 at 21:57 —

    @Gary

    Absolut. Alle behalten bei Boxern immer Kämpfe im Kopf die sie durch ein Fehlurteil verloren haben und vergessen dabei dass derjenige durchaus auch schon umstritten verloren hat.

    @Dr Fallobsthammer

    Warum sollte es ein unfaires Urteil geben? Arslan hat ja mittlerweile auch bei Sauerland unterschrieben. Sauerland kann also nur gewinnen.

  10. Florian
    18. Juli 2013 at 21:58 —

    @Gary

    Hoppla meinte natürlich Kämpfe die sie durch ein Fehlurteil gewonnen haben.

  11. Carl Coolman
    18. Juli 2013 at 22:07 —

    Huck gegen Guillermo Jones würde ich gerne sehen. Könnte Guillermo Jones nach Arslan und Lebedev auch Huck vorzeitig besiegen?

  12. Joe23
    18. Juli 2013 at 22:23 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    Huck wurde in diesem Artikel nicht so zitiert. Da hast du mal was völlig durcheinander gebracht.

  13. Hannes
    18. Juli 2013 at 22:24 —

    @Alexander

    Sehe ich genau wie du .

    Jetzt kommt Sauerland und behauptet so nen Müll von wegen Ehre und so , die haben Arslan unter Vertrag genommen falls der nächste Beschiss zu offensichtlich ist und Huck verliert , haben die immer noch Arslan mit Titel .

  14. Norman
    18. Juli 2013 at 22:27 —

    Also ich bin ja von Firat Arslans Manny Paquiao Fittnes beeindruckt und sympatisch ist er mir eigentlich auch aber ich bezweifle das das mit rechten Dingen zu geht.

    Wünsche mir natürlich das Huck gewinnt damit er danach endgültig ins HW aufsteigen kann da wären sicherlich ein Paar interessante Prügelgegner zu finden die auch vor nichts zurückschrecken.

    Hätte aber auch nichts gegen einen Sieg von Arslan aber was soll in seinem Alter dann noch großartig folgen im Falle eines Sieges denke ich eben das dann einige Gegner beeindruckt von seiner Fittnes wären und ihm dann aus dem weg gehen sicherlich NICHT interessant für uns Boxfans.

    Desweiteren Hätte ich im Falle eine Arslan Sieges kein Bock auf ein 3 Huck Duell weil eine Huck vs Afolabi Auflage Nummer 3 hat schon gereicht.

  15. 300
    18. Juli 2013 at 23:17 —

    Ich habe noch nie einen so schlechten Profiboxer wie Arslan gesehen….nicht mal Huck ……der Arslan kennt nur Doppeldeckung….., stehen bleiben, also absolut unbeweglich sein….und schla.ge.n…….definitiv der schlechteste Boxer der Welt…ohh…wartet…hab ja Charr vergessen….der hat den gleichen Style

  16. 300
    18. Juli 2013 at 23:19 —

    Hoffe Huck pr.üge.lt diesen Arslan bis zum Mars

  17. MK
    18. Juli 2013 at 23:26 —

    arslan kann nicht boxen, nur versuchen böse zu glotzen und sich hinter der vielgehassten doppeldeckung verstecken, mehr nicht. völlig unsympatisch die wurst

  18. SergioMartinez
    19. Juli 2013 at 00:24 —

    Arslan ist mit abstand der langweiligste Boxer des Universums der kann sich seine doppeldeckung in den Ar sch stecken und eine Huepftimplantat beantragen denn seine jetztig Huefte ist bewegungsunfaehig!!!

  19. 300
    19. Juli 2013 at 00:45 —

    @SergioMartinez

    😀 😀 😀

  20. Alexander
    19. Juli 2013 at 00:49 —

    @ Gary

    1. Wenn Arslan boxerisch eine “Null” ist, dann was ist dann bitte Huck? Arslan war im ersten Kampf um Klassen besser als Huck.

    2. Mich interessieren keine sog. “unabhaengige Ranglisten”, weil schon der Name eine Luege ist. Nichts, aber wirklich NICHTS, ist in dieser Welt “unabhaengig”. Und schon gar nicht Ranglisten 😉

    Ich bleib dabei: Huck und Hernandez sind die zwei schwaechsten WM im CG. Eigentlich haben sie es noch nicht mal verdient WM genannt zu werden.

  21. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    19. Juli 2013 at 01:12 —

    Hoffentlich verliert Arslan diesmal durch KO genau wie lebedev gegen jones! sein auge hahahahahahahaha

  22. Haye Solis Wilder
    19. Juli 2013 at 05:38 —

    Hukic und Hernandez dürften sich gar nicht mehr Weltmeister nennen. Im CW gibt es einige die besser sind als die beiden. Ich sage nur: Wenn der betrüger Sauerland nicht wäre.

  23. Haye Solis Wilder
    19. Juli 2013 at 05:47 —

    “Chris Meyer über die Ansetzung des Rematches. “Beide haben sich damals als Sieger gesehen. Doch solche Dinge kann man ganz einfach klären, indem man den WM-Kampf einfach noch einmal macht. So kann man sehen, wer der Bessere ist.”

    Arslan war damals besser und hat eigentlich gewonnen. Falls Hukic im September besser sein sollte und gewinnen sollte, dann war Arslan im ersten Kampf besser und Hukic im zweiten. Dann weiß man immer noch nicht wer besser ist. Weil dann ist es ausgeglichen. Dann muss ein dritter kampf her. Außer Opa Arslan ist im September wieder besser. Was ich auch glaube

  24. schnippelmann
    19. Juli 2013 at 06:49 —

    Ich denke, das Arslan diesmal keine Chance hat. Wie von einigen schon angesprochen, ist er doch technisch limitiert. DD und marschieren. Wenn Huck einfach aus der Linie geht und sich nicht wieder in den Seilen stellen lässt, dann sieht es auch optisch überlegen aus.

  25. Putin
    19. Juli 2013 at 07:13 —

    Wen es eine frage der Ehre ist, dann sollte er Lebedev auch einen Rückkampf anbieten.Aber es wird ja nur irgendwelchen Flaschen einen Rückkampf gegeben, erst einen Ninja Turtle Afolabi und jetzt einen Opa Firat.

  26. Florian
    19. Juli 2013 at 07:24 —

    @Haye Solis Wilder

    Jetzt geht das wieder los. Natürlich hat Sauerland schon für umstrittene Urteile gesorgt aber zeig mir einen Promoter dieser Welt der dass noch nicht getan hat. Es hat schon genügend Fehlurteile auf der ganzen Welt gegeben. De la Hoya vs Sturm, Lewis vs Holyfield I oder Kentikian vs Rahoui um nur mal drei von unzähligen zu nennen.

  27. Haye Solis Wilder
    19. Juli 2013 at 07:56 —

    @Florian

    Aber bei Sauerland gibt es so gut wie nur Fehlurteile. Zumindest bei die großen Kämpfe. Das ist der große Unterschied zwischen betrüger Sauerland und all den anderen Promotern. Ab und zu muss er mal für ein faires Urteil sorgen dass es nicht so auffällt. Aber die Kämpfe sind keine WM und EM Kämpfe. Wie zB. Edmund Gerber vs Michael Sprott und Jack Culcai vs Guido Nicolas Pitto ;). Firat Arslan hat gegen Muamer Hukic gewonnen und wäre in die Geschichte gegangen. Das schlimmste war das mit Evander Holyfield, denn der wäre auch in die Geschichte eingegangen. Denn der hat gegen Nikolai Valuev auch gewonnen und hat den Sieg nicht zugesprochen bekommen. Der wäre zum fünften mal Weltmeister im Schwergewicht geworden. Das haben Arslan und Holyfield nur betrüger Sauerland zu verdanken. Um nur mal jetzt die zwei zu nennen. 😉

  28. matthias
    19. Juli 2013 at 10:33 —

    seltsam das arslan hier bei vielen so unbeliebt ist verstehe ich nicht.
    arslan hat mal gesagt Er ist ein Arbeiter und kein boxer und wenn man hart an sich arbeitet kann man auch boxweltmeister werden und das hat er geschafft. Er wird nach Punkten gegen Huck gewinnen.

  29. Gary
    19. Juli 2013 at 11:13 —

    “Arbeiter und kein boxer” das ist mal eine Aussage 🙂 Wie kann er dann gegen gute Boxer gewinnen?

    Sympatisch ist er trotzdem meiner Meinung nach. Soll aber irgenwo anders “arbeiten”.

    Bei manchen ist er genau dafür unbeliebt, dass er nicht boxen kann, verträgt aber einiges an Schlägen und das ist die einzige Qualität von ihm. Bischen zu wenig für einen Anspruch WM zu werden.

  30. Charlys69
    19. Juli 2013 at 11:15 —

    Ich finde das Arslan nicht unbeliebt ist. Er ist zwar nicht der begnadete Supertechniker, aber er hat seine “speziellen Qualitäten”, wie 100 % Leistungsbereitschaft (nicht nur im Ring, auch im Training), und er hat es schon mehrfach gezeigt, dass er potentiell bessere Boxer durch seine Willensstärke und seinen unermüdlichen “Vorwärtsgang” besiegen kann.
    Eine Niederlage von Huck hatte für den 1. Kampf kaum Jemand auf der Rechnung. Dann lief der Kampf doch “etwas anders” als erwartet, und man musste sich ein “schmeichelhaftes Resultat” zusammenrechnen. Nach meiner Erinnerung hat das Auswerten der Punktzettel sich auch recht lange hingezogen.
    Für Arslan dürfte es mit jedem weiteren Kampf immer schwerer werden seine tolle körperliche Verfassung vom 1. Huck-Kampf wieder hinzubekommen, wobei ich keinen Zweifel habe, dass er sich wieder “voll reinhängen” wird. Aber die “biologische Uhr” tickt, und irgendwann kommt dann der Zeitpunkt wo er merkt, “so wie früher geht´s halt nicht mehr..”. Hoffe mal, dass er im rückkampf wieder eine gute Leistung abrufen kann. Huck dürfte aber der Favorit sein. Er kann dann wirklich zeigen, ob er damals nicht in der besten Verfassung war, und ob er Arslan wirklich unterschätzt hat.

    Etwas Gutes hat der 1. Kampf auf jeden Fall gehabt. Er erhöht bestimmt das Publkumsinteresse.

  31. Gary
    19. Juli 2013 at 11:20 —

    @Alexander

    nur so am Rande, wenn jemand Arlslans Boxstill gut findet, dann ist es so, als ob man 3. Bundesliga besser finden würde als die 1. Bundesliga.

  32. Alexander
    19. Juli 2013 at 11:41 —

    @ Gary

    Junge, Junge… verstehst Du denn nicht worum es hier geht?

    Wir sprechen hier nicht davon “wer was gut findet”. Wir sprechen davon wer mit wem gewonnen bzw. verloren hat. Und Tatsache ist, dass Arslan mit seinem Stil Huck deklassiert hat. Er hat den Kampf nicht nur gewonnen, sondern hat Huck laecherlich und hilflos aussehen lassen. Verstehst Du das? Oder ist das zu schwer fuer Dich?

    Nochmal: Arslans Stil (egal ob er mir oder Dir gefaellt) war (ist?) fuer Huck Gift.

  33. schnippelmann
    19. Juli 2013 at 12:12 —

    Wenn Huck im ersten Kampf aus der Linie gegangen wäre, was Uli ja auch immer angemahnt hat, hätte er Arslan im ersten Kampf nicht so gut aussehen lassen. Wir werden sehen, ob er es begriffen hat. Arslan wird seinen Stil ja in dem Alter nicht mehr groß verändern können. Daher ist der Stil von Arslan auch kein Gift für Huck. Ich denke, es wird eine klare Angelegenheit.

  34. Gary
    19. Juli 2013 at 14:32 —

    @Alexander

    …ich gebe auf du hast gewonnen…

  35. Karasov
    19. Juli 2013 at 19:17 —

    “Doppeldecker”-Arslan wird dieses Mal verlieren!

  36. Allerta Antifascista!
    19. Juli 2013 at 22:27 —

    Ich hoffe Arslan schlägt dem Neandertaler die Visage ein!

  37. Catic=Stück S.ch.ei..ße
    19. Juli 2013 at 22:54 —

    Das Bild vom IQ-Primaten ist ja mal derbe geil. Gibts eigentlich noch irgendwas auf diesem Planeten, was noch minderbemittelter aussieht?? 😀

  38. Alexander
    20. Juli 2013 at 00:01 —

    @ Gary

    Hier geht es doch nicht um Gewinnen oder Verlieren. Ausser man betreibt Trolling: dann gewinnt der, welcher sich zum groessten Idioten macht 😀

    Gruss

Antwort schreiben