Top News

Chris Eubank Jr.: Ich bin Boxer geworden, um zu einer Legende zu werden!

Eubank will die absolute Nummer eins werden! Mit dem Viertelfinale am 7. Oktober startet auch der Sohn einer Legende in die „World Boxing Super Series“: Chris Eubank Jr.!

Der Sprössling eines der größten britischen Boxer aller Zeiten trifft in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle auf „Mr. Robot“ Avni Yildrim (live auf SKY Select und ranFIGHTING.de). Mit welchem Ziel der junge Eubank überhaupt zum Boxen gekommen ist, was Floyd Mayweather von ihm hält und wieso er sich ausgerechnet Yildirim als seinen Gegner im Kampf um die „Ali Trophy“ ausgesucht hat, verrät er hier im Interview.

Chris Eubank Jr., Sie sind Sohn einer echten Box-Legende. Wie schwer ist es mit dieser Last selbst erfolgreich zu sein?

Chris Eubank Jr.: „Glauben Sie mir, die Meisten wären daran zerbrochen. Ich hätte den einfachen Weg gehen können – einen anderen Sport oder gar eine andere Profession ergreifen können. Doch ich bin niemand der den einfachen Weg geht. Dann hätte man mich nämlich aufgrund meines Namens immer mit meinem Vater verglichen und niemand hätte mir je zugetraut, etwas aus eigener Kraft zu schaffen. Ich bin Boxer geworden, um meinen Vater zu übertreffen und selbst zu einer Legende zu werden!“

Bietet Ihnen dafür die WBSS genau die perfekte Plattform?

Chris Eubank Jr.: „Dieses Turnier wird zeigen, dass ich auf einem deutlich höheren Level als jeder andere Teilnehmer boxe. Im Kampf um die „Ali Trophy“ kann niemand kneifen und jeder muss zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Jetzt werden wir sehen, aus welchem Mund zuvor nur heiße Luft kam und bei wem wirklich Substanz dahintersteckt. Für diejenigen, die mit mir in den Ring müssen, wird es jedenfalls richtig schlimm!“

Ob Sie wirklich der Beste sind, müssen Sie erst noch beweisen. Zumindest haben Sie ja bereits vom Besten gelernt. Was bringt es Ihnen bei Floyd Mayweather in Las Vegas zu trainieren?

Chris Eubank Jr.: „Las Vegas ist für mich wie ein zweites Zuhause, hier wurde mir beigebracht was es heißt sich durchzusetzen. Es gibt trotz der Verlockungen und Ablenkungen keinen besseren Ort für Boxer als Las Vegas. Die qualitative Dichte an Weltklasse-Kämpfern gibt es nirgendwo sonst. Deshalb ist die Stadt für mich auch die Nummer eins in Sachen Kampfsport. Hier ist es für viele Boxer wie ein Casting – wer wissen will, ob er eine Chance hat ganz groß rauszukommen, der kriegt hier die knallharte Antwort. Und ich habe von TBE (Floyd Mayweather Jr.) die Bestätigung bekommen, dass ich das Zeug dazu habe …“

… der Beste in Ihrer Gewichtsklasse zu werden?

Chris Eubank Jr.: „Nicht nur das, sondern einer der besten Boxer überhaupt! Ich will anderen ein Vorbild sein, ähnlich wie Muhammad Ali. Daher ist es eine ganz besondere Ehre, um diese Trophäe zu boxen. Ich freue mich schon im Finale im Mai 2018 zu stehen und in Las Vegas diesen Titel in die Höhe zu stemmen. Damit werde ich den Schritt auf dem Weg zum absoluten Superstar machen!“

Zuallererst stehen Sie am 7. Oktober in Stuttgart ihrem ersten Gegner um den Einzug ins Viertelfinale gegenüber. Was halten Sie von Avni Yildirim?

Chris Eubank Jr.: „Er ist der ideale Gegner – nicht nur, weil er mir stilistisch extrem entgegenkommt, sondern weil er für einen sehr unterhaltsamen Kampf sorgen wird. Yildirim verfolgt einen aggressiven Kampfstil, mit dem unbedingten Willen in die Offensive zu gehen. Er bezeichnet sich ja selbst als ‚Kriegsmaschine‘ und mich erinnert er an den jungen Arthur Abraham. Daher sagte ich meinem Vater, er soll ihn für mich auswählen. Nehmen Sie mich beim Wort, wenn ich sage, dass dies einer der besten Fights im kompletten Turnierverlauf werden wird!“

Ein Test der ganz anderen Art ist hingegen der Austragungsort. Was erwarten Sie von den Fans in Deutschland?

Chris Eubank Jr.: „Es ist super und eine riesige Erfahrung in Stuttgart zu boxen. Daheim hat man normalerweise fast immer die volle Unterstützung – einfach nur weil man der Heimboxer ist. In der Schleyer-Halle kämpfen wir beide auswärts. Hier müssen wir die Zuschauer erst von unserer Klasse und unseren Fähigkeiten überzeugen, um ihre Unterstützung zu erhalten. Das ist auf jeden Fall eine Herausforderung, die ich nur allzu gerne annehme. Über Kurz der Lang soll man meinen Namen nämlich überall kennen: Chris Eubank, der beste Boxer der Welt!“

Tickets für das Viertelfinale im Supermittelgewicht der World Boxing Super Series am 7. Oktober in Stuttgart zwischen Chris Eubank Jr. und Avni Yildirim gibt es unter www.easyticket.de, www.eventim.de, www.StubHub.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Foto und Quelle: WBSS

Voriger Artikel

Mairis Briedis vs Mike Perez – Techniker gegen Puncher?

Nächster Artikel

Mairis Briedis vs Mike Perez – „Folter für die Augen“

1 Kommentar

  1. 4. Oktober 2017 at 11:27 —

    Weis jemand ob irgentwo per stream auch die vorkämpfe aus stuttgart zu sehen sind (evtl. türkei?)
    oder nur bei sky select?

Antwort schreiben