Chris Arreola: Nächster Fight am 18. Februar

Chris Arreola ©Bart Schiavo.
Chris Arreola © Bart Schiavo.

WBC #1 Chris Arreola (34-2, 29 K.o.’s) wird seinen nächsten Kampf am 18. Februar in Corpus Christi (Texas) im Vorprogramm des Halbmittelgewichtskampfes zwischen Paul Williams (40-2, 27 K.o.’s) und Nobuhiro Ishida (24-6-2, 9 K.o.’s) bestreiten.

Der Fight soll Arreola auf einen WM-Kampf irgendwann später im Jahr vorbereiten. Obwohl der 30-Jährige bei der WBC auf Platz eins gerankt ist, ist WBA-/IBF-/WBO-/Ring-Champion Wladimir Klitschko sein eigentlicher Wunschgegner.

Gegen wen Arreola boxen wird, steht noch nicht fest, sein Trainer Henry Ramirez meinte aber gegenüber Fighthype, dass es sich um ein höheres Kaliber als zuletzt handeln werde. Seit seiner Niederlage im April 2010 gegen Tomasz Adamek hat Arreola insgesamt sechs Mal geboxt, allerdings war davon kein einziger Gegner in den Top 50.

© adrivo Sportpresse GmbH

13 Gedanken zu “Chris Arreola: Nächster Fight am 18. Februar

  1. Sensation! Eben verkündet die „Doppel-D-Kobra“ Manny Charr auf seiner Facebookseite, das er im UFC bzw. K1 gegen Alister Overheem antritt! Wahnsinn! Weil die Klitschkos aktuell (aus gutem Grund) kneifen, mischt er jetzt erstmal UFC und K1 und und wird da – sozusagen im Vorbeigehen – Champignon! Und: Respekt an Overheem, das er sich traut!

  2. @ Shannon Arreola

    Was ist daran so sensationell?

    Im Boxen kann er nichts reißen,also versucht er es halt mal mit K1,da kann man nur hoffen das er das besser kann,sonst wird er ein kleiner Looser bleiben!

  3. @ Shannon Arreola

    Wenn er verkündet, dass er gegen den Papst boxt,

    dann glaubst Du das vermutlich auch!

    __

    9. Januar 2012 um 18:56

    Sensation! Eben verkündet die “Doppel-D-Kobra” Manny Charr auf seiner Facebookseite, das er im UFC bzw. K1 gegen Alister Overheem antritt! Wahnsinn! Weil die Klitschkos aktuell (aus gutem Grund) kneifen, mischt er jetzt erstmal UFC und K1 und und wird da – sozusagen im Vorbeigehen – Champignon! Und: Respekt an Overheem, das er sich traut!

  4. @ Hasan

    Ja … nach Chaar kommt erstmal gar nix.

    Höchstens eine Stunde nachsitzen für Dich, weil Du zu blöde bist, Dir zu merken, wie

    der Name des weltbesten Boxers denn nun richtig geschrieben wird!

Schreibe einen Kommentar