Top News

Chisora verletzt – Fury wütend

Dereck Chisora und Tyson Fury werden dieses Wochenende leider nicht in den Ring steigen.

Wie gestern bekannt wurde verletzte sich Chisora letzte Woche im Sparring und zog sich eine Fraktur der Hand zu. Fury (22-0,16 KO’s) reagierte sehr verärgert und trägt das Duell jetzt über Twitter aus. Neben den üblichen überheblichen Beschimpfungen vergleicht er Chisora mit David Haye, welcher bereits zweimal das Duell mit Tyson aufgrund von Verletzungen, absagt hatte. Chisora (20-4, 13 KO’s) ist schwer enttäuscht und bedauert sehr den Kampf absagen zu müssen. Für Tyson Fury war es bereits der dritte abgesagte Kampf innerhalb eines Jahres. Da kann man seinen Unmut über die aktuelle Situation sicher nachvollziehen.

Für Boxfans ist das vermutlich die richtige Entscheidung. Wenn ein Boxer nicht zu 100 Prozent fit ist, hat er im Ring auch nichts verloren. Sonst kommt entweder, eine peinliche Vorstellung, wie im letzten Kampf von King Arthur Abraham, zustande oder eine aussichtlose Situation wie im Fall von Sergio Martinez.

Wann es zum zweiten Duell der beiden Schwergewichtler kommen wird, ist nicht klar. Chisora (30) und Fury (26) wollen aber beide diesen Rückkampf und werden auch nicht so schnell ihre Karriere beenden wie David Haye.

Autor: flame

Bildquelle © picture alliance / empics
Voriger Artikel

Boxen in Macau – Favoritensiege

Nächster Artikel

Nachbericht Friday Night Fights

39 Kommentare

  1. 22. Juli 2014 at 19:10 —

    Ist schon ätzend, wenn kurz vor dem Ziel der Kampf wegen einer Verletzung abgesagt wird. Für Fury ist das doppelt bitter, wenn er sich 3/4 des Jahres auf Kämpfe vorbereitet, die immer nicht zustande kommen. Da leidet auch die eigene Karriere, wenn man in den letzten zwei Jahren nur zwei 08/15 Kämpfe hinbekommt. Wirklich auszeichnen kann man sich dadurch wenig und sich das Anrecht auf nen WM-Kampf kann man sich so auch schwer holen.

    Hier muss man sich zudem mal fragen, ob es prinzipiell im Boxen nötig ist, dass man solche Fights immer auf vier/fünf Monate Vorbereitung ausreizt. Wo sind die Schlachten, die man als Boxer früher drei- bis viermal im Jahr hatte und sich darauf nicht ewig vorbereiten musste.

    • 22. Juli 2014 at 20:10 —

      das fragen sich alle.
      später heißt es dann: wen hat fury schon geboxt?

  2. 22. Juli 2014 at 20:22 —

    Für mich sind solche Verletzungen kurz vor dem Kampf einfach nur unverständlich und unprofessionell! Kann gut verstehen, das Fury und sein Team enttäuscht und verärgert sind, vor allendingen bei der ganzen Vorbereitung, das harte Training und die mentale Einstellung auf diesen Kampf…
    Jeder Boxer kann sich mal verletzten im Sparring, aber das was der Gaymaker oder Chisora kurz vor den Kämpfen passiert ist, ist einfach nur lächerlich!
    Bis eine 1-2 Wochen vor dem Kampf hat man genügend Sparringsrunden hinter sich, da dürfen solche Verletzungen einfach nicht passieren.
    Bin gespannt, ob Fury sich nun ein Ersatzgegner holt, u.a sind ja Thompson oder Asma Briggs im Gespräch!
    Gegen Tony würde ich schon sehr interessant finden..
    Wilder wäre ja auch noch möglich, aber das wird so kurzfristig wohl nicht passieren…außerdem ist es für Fury auch schwer bei einem neuen Gegner, denn man hat sich ja einige Monate schon auf seinen eigentlichen Gegner eingestellt…
    Bin gespannt was noch passiert, würde mich auch nicht wundern, wenn kurzfristig dafür Ivica Perkovic eingeladen wird als Ersatzgegner, um kein großes Risiko einzugehen 🙂

    • totaler schwachsinn. Als ob sich die boxer die verletzungen aussuchen. Man kann sich IMMER verletzen egal wann. Da ziehen solche sprüche wie “sowas darf einfach nicht passieren nicht”. Es passiert wie jede verletzung nunmal passiert. Man kann auch 100 sparringsrunden machen und nichts passiert und bei der nächsten bricht man sich die hand. Selbst beim aufwärmen kann man sich verletzen, der körper ist nunmal nicht jeden tag gleich. Einmal zu stark geschlagen oder zuwenig aufgewärmt oder zu überdehnt etc und schon verletzt man sich. Wer behauptet das man trainieren kann ohne sich zu verletzen ist ein vollt.rottel.

  3. 22. Juli 2014 at 21:48 —

    Ich finde es zudem auch immer wunderlich, dass man als einzige Alternative dann gleich den ganzen Event absagen muss. Sorgt man bei sowas nicht vor und hat ggf. einen Back-Up, den man ins Rennen schickt. Chagajew ist doch auch damals sehr kurzfristig für Haye gegen Klitschko eingesprungen, als der sich mal wieder vor seinen Pflichten gedrückt hat.

    Naja, sei es drum, geh ich am Samstag Hullahup-Reifen springen.

    • und du weisst wann ein boxer eine verletzung wirklich hat und wann er sie vortäuscht?

      Es ist doch so das sich die boxfans immer das aussuchen was gerade passt. Ist ein haye verletzt, ist es vorgetäuscht. Liefert ein Stützstrumpf eine peinliche leistung gegen Chisora ab, dann war es natürlich die verletzung.

      Manchmal frage ich mich ob die leute hier überhaupt jemals selber sport gemacht haben? Ich habe mich schon bei den lächerlichsten aktionen verletzt. Natürlich gibt es auch boxer die sowas vortäuschen, aber solange man keine fakten hat sollte man lieber die füße still halten. Das sich einer wie Fury dann natürlich noch doppelt und dreifach aufbauscht weil sich sein gegner verletzt, tut sein übriges. Fury denkt jetzt er wäre der gefährlichste Mensch auf erden, selbst chuck norris würde gegen ihn absagen. In der realität gibts aber nur eine erklärung= s.hit happens.

  4. 22. Juli 2014 at 23:04 —

    @..Fallobst
    in dem Fall finde ich, das du hier ganz stark durch die Chisorafanbrille kommentierst. Versuche das Ganze mal neutral zu beurteilen, schließlich ist es Fury, der jetzt seit einem Jahr auf einen guten Kampf wartet.
    Zweimal musste Haye kurzfristig absagen, und ein paar Tage vor Termin bricht sich jetzt auch noch Chisora die Hand.
    Jeder Boxer kann sich mal verletzten im Sparring oder im Training, und aussuchen kann man sich das auch nicht, aber man muss ein paar Tage vorher nicht so hart einsteigen, das man dadurch eine Verletzung in Kauf nimmt.
    Und wir reden hier ja nicht über eine Überdehnung oder Prellung, sondern um einen Handbruch!
    —————————————————————————–
    Ist ein haye verletzt, ist es vorgetäuscht. Liefert ein Stützstrumpf eine peinliche leistung gegen Chisora ab, dann war es natürlich die verletzung.
    ——————————————————————————-
    – ja das was Haye nach dem Kampf gegen WK veranstaltet auf der PK mit seinem Zeh, war schon mehr wie lächerlich!
    Wo hat Vitali denn eine peinliche Leistung gezeigt gegen Chisora? Ob VK verletzt war oder nicht, VK hat den Kampf eindeutig nach PTS gewonnen. Und Chisora war in diesem Kampf in einer Topverfassung und hat einen guten Kampf gemacht!
    Der Kampf Haye vs Chisora hätte auch anders ausgehen können, Haye kam teilweise gut ins Straucheln und hat den Kampf letztendlich durch einen Lucky Punch gewonnen.
    ——————————————————————————–
    Das sich einer wie Fury dann natürlich noch doppelt und dreifach aufbauscht weil sich sein gegner verletzt, tut sein übriges. Fury denkt jetzt er wäre der gefährlichste Mensch auf erden
    ———————————————————————————
    – warum aufbauscht, Fury und sein Team sind verärgert und enttäuscht, das der Kampf nicht stattfindet genauso wie die vielen Boxfans nun auch wieder enttäuscht sind. Ich habe mich auch sehr gefreut auf diesen Kampf, zumal der Kampf ja auch auf DMAX übertragen werden sollte.
    Hoffe auf einen guten Ersatzgegner, gottseidank findet ja noch Jennings vs Perez statt, wird auch ein sehr interssanter Kampf werden!!

  5. 22. Juli 2014 at 23:23 —

    theironfist sagt: “Versuche das Ganze mal neutral zu beurteilen”
    theironfist sagt: “…aber das was der Gaymaker oder Chisora kurz vor den Kämpfen passiert ist, ist einfach nur lächerlich!”

    Neutral, Ga.ymaker… okay.

    theironfist sagt ” warum aufbauscht,..”
    Artikel sagt :”Neben den üblichen überheblichen Beschimpfungen …”

    verstehst du? überhebliche Beschimpfungen, kann man durchaus als aufbauschen darstellen, denn, wie bereits mehrfach erwähnt, verletzen kann man sich immer

    Schade, das.s der Kampf nicht stattfindet, aber es ist okay abzusagen, wenn man sich verletzt. Darüber sollte nicht mal diskutiert werden.

  6. 22. Juli 2014 at 23:48 —

    Kann da weitgehend Dok Faulobst zustimmen,niemand wird sich selbst ernsthaft verletzen, macht auch keinen Sinn nach der monatelangen Vorbereitung die zudem nicht kostenfrei ist.
    Sparring wird in der letzten Woche gar nicht mehr betrieben. Ich denke man kann sich aber auch beim Sandsackboxen verletzen wenn man ungeschickt wie Chisore drauflosschlägt. Muss auch nicht beim Training passiert sein.
    Für den hungrigen Fury wird diese wiederholte Absage eines entscheidenden Kampfes besonders enttäuschend sein.
    Das spannendste Knallerduell wäre jetzt ein echter Eliminator mit dem wilden Wilder der ähnlich hungrig ist wie der Engländer. Doch gegen die Nr.4 anzutreten wird dieser Fallobstschläger der Top30 sicher nicht riskieren wollen.Obwohl das Interesse daran und damit die zu verdienenden Börsen nicht unbedeutend wären.

  7. 23. Juli 2014 at 07:50 —

    Fury sollte nicht so eine große Fresse haben. Er hat schon selber vor anderen gekniffen obwohl er davor auch groß getönt hatte.

  8. 23. Juli 2014 at 11:51 —

    peinliche Vorstellung, wie im letzten Kampf von King Arthur Abraham ………….? Bitte was ??? Sieg ist Sieg und daran war nichts peinlich. Punktsieg und fertig

  9. 23. Juli 2014 at 13:16 —

    @..Younghoff
    die erste Verletzung von Haye, entstand doch aufgrundessen, das er im Sparring kein Kopfschutz trug, und das kurz vor dem Kampf! Fand das schon sehr leichtsinnig von Haye vor diesem Kampf!
    Die zweite und viel schlimmere Verletzung an seiner Schulter ist mit Sicherheit nicht die Schuld von Haye, sowas kann schon mal passieren. Eine Schulterverletzung heilt nun mal sehr langsam aus, hatte selber schon eine Schulterverletzung, außerdem besteht immer die Gefahr, das die Verletzung nie richtig ausheilt.
    Vitali hatte mit seiner Schulterverletzung 3 Jahre nicht boxen können, ist dann aber gegen Samuel Peter wieder WM geworden.
    Den Handbruch kann ich mir nur so erklären, das die Hände nicht richtig bandagiert wurden vor dem Sparring, was so kurz vor einem Kampf einfach nicht passieren darf!
    Zumindestens nicht eine Woche vorher, wo ja eigentlich nicht mehr gespart wird.
    Das man einen Kampf wegen einer Verletzung absagt, finde ich mehr wie verständlich! Deshalb sollte sich Haye auch Zeit lassen mit seinem Comeback, wenn man nicht 100% Fit ist, sollte man auch nicht boxen!
    Mir ging es nur darum, das man sich vor so einem wichtigen Kampf durch solche Fehler nicht leichtsinnig verletzen sollte, das Chisora sich nicht mit Absicht verletzt hat, ist mir auch klar, aber er hat unter diesen Umständen leichtsinning eine Verletzung in Kauf genommen!
    Die Beschimpfungen über Twitter sind natürlich unnötig, das Fury meint das er der beste Hwler sei, ist einfach nur überheblich, gehört bei vielen Boxern aufgrund PR aber dazu…genauso wie Trashtalk auch schon immer zum Boxen dazu gehörte…

    • 23. Juli 2014 at 15:19 —

      Das ist übrigens nun wirklich neutral, ohne Beleidigungen, die von vornerein wertend sind etc.

      Letzendlich ist doch grade Fury’s Vorgeschichte mit Haye komplett egal, zumindest bezogen auf Chisora und des.sen Absage – das.s es für Fury natürlich komplett ekelhaft ist, ist auch klar, glücklicherweise hat er mit Ustinov einen Ersatzgenger bekommen. Chisora ist ja nun nicht dafür bekannt, das.s er 1. gerne mal Verletzungen vorschiebt oder das.s er 2. nur ausgesuchte Fallobstgegner boxt, sondern sich den besten stellt… Daher ist diese Haye-Vorgeschichte hier mMn völlig irrelevant. Gründe für die Verletzung oder Vermutungen, das.s vielleicht irgendwas unprofessionell ablief bzw leichtsinnig etc pp sind auch recht müßig und werden egal was kommt, maximal Vermutugen sein, vielleicht ist auch ein Ermüdungsbruch, oder um dem ganzen die Krone aufzusetzen und völlig absichtlich durch Übertreibung zu verdeutlichen, wie wenig wir letzendlich wis.sen, vielleicht hat sich Chisora auch beim einstudieren des Siegestanzes verletzt, als er über einen großen Typ stolperte, der den KO-geschlagegen Fury simulieren sollte

      • 23. Juli 2014 at 19:04 —

        @…Younghoff
        Letzendlich geht es bei Fury’s Vorgeschichte darum, das Fury seit einem Jahr wartet, ein bißchen voran zu kommen in seiner Karriere, dreimal musste aufgrund einer Verletzung des Gegners der Kampf abgesagt werden. Zweimal Haye und einmal Chisora, einmal Haye aufgrund nicht tragen eines Kopfschutzes beim Sparring, und nun Chisora ein paar Tage vorm Kampf, wo eigentlich gar nicht mehr gesparrt wird.
        Und nun regst du dich über diesen Trashtalk auf, gerade bei Gay oder Del Boy Chisora oder Mr. Haye, die zu den größten Trashtalkern der letzten Jahre im HW gehören 🙂 die beiden haben doch immer genauso eine große F.resse, wer weiß, was die Beiden abgelassen hätten an Sprüchen, was sowieso alles nur aus PR Gründen gemacht wird, damit man sich als größten Bad Boy verkaufen kann.
        Das Chisora nun Angst haben soll, ist natürlich völliger B.lödsinn, aber umgekehrt hätte ich es Chisora oder Haye genauso zugetraut, so einen B.lödsinn zu verbreiten! Hochmut kommt immer vor dem Fall, und das wird auch bald ein Fury merken, dafür hat er eine viel zu schlechte Defensive.
        Einen Siegestanz wird er mit Sicherheit nicht gemacht haben, anscheinend hatte mit Ustinov im Sparring wohl mehr Probleme.
        Es gibt einige Hwler, die meine Meinung nach besser sind, wie Chisora oder Fury…u.a zum Beispiel ein Bryant Jennings oder vll auch Mike Perez, die auch dieses WE boxen, aber genau kann man das erst sagen, wenn sie gegeneinander geboxt haben. Fury ist auf jedenfall noch sehr jung und hat mit 26 Jahren schon einiges erreicht, dazu hat er auch noch Zeit sich zu verbessern u.a seine Defensive…

  10. 23. Juli 2014 at 13:17 —

    So wie es bis jetzt aussieht, wird Ustinov als Ersatzgegner einspringen gegen Fury. Im Gespräch waren u.a Antonio Tarver, Tony Thompson oder Asma Briggs.
    Hätte mich persönlich mehr auf Tony als Ersatzgegner gefreut, der ja zuletzt auch einen Solis und Price geschlagen hat. Gegen Pulev und Takam hatte er nur knapp nach PTS verloren.
    Vor allendingen wäre es spannender gewesen, da Tony einen Tyson Fury über Twitter schon herausgefordert hat und ihn als einen Maulheld und V.ollidioten bezeichnet hat!
    So kurzfristig einen Ersatgegner zu bekommen, ist aber auch nicht leicht. Und Ustinov sollte man auf jedenfall durch TKO oder klar nach PTS bezwingen wenn man WM werden will, da gibt es weitaus schlechtere Leute als Ersatz…
    Immerhin ist Ustinov nur einmal ko gegangen, und in diesem Kampf gegen Pulev war er gar nicht so schlecht.
    Bei Chisora wäre es auch nicht sicher gewesen, das er Ustinov durch TKO bezwingt, der wird genauso unberechtigterweise hochgehandelt als der neue Messias und zukünfiger WM lol 🙂

    • 24. Juli 2014 at 02:12 —

      Bei Chisora wäre es erstmal gar nicht so sicher, ob er Ustinov überhaupt besiegt.. Pulev hat Ustinov zwar weitestgehend ausgeboxt, das TKO war jedoch reine Glückssache, ein Treffer aufs Ohr eben..
      Sehe Fury zwar stärker als Chisora, wer aber vs Cunningham derart zu Boden geht, sollte sich nicht unbedingt klare Treffer von Ustinov einfangen..! Da wären Tarver oder Briggs nicht unbedingt gefährlichere Gegner für Fury..
      Am interessantesten fände ich allerdings auch Thompson!

  11. 23. Juli 2014 at 13:20 —

    Charles Martin vs Kertson Manswell (23.07.14)
    Denke zwar nicht, das Charles M. jemals WM wird, aber im Ranking boxt er sich langsam immer weiter nach oben, könnte mir gut vorstellen, das er bald auf einen besseren Gegner trifft, wie beispielsweise Eric Molina, Travis Kauffman, Tony Grano, Ruiz Jr., Gerald Washington usw…wären da schon passende Gegner für ihn!!
    der Kampf zwischen Charles Martin vs Aaron Kinch war auf jedenfall ganz ansehlich letztes Jahr!
    -http://www.youtube.com/watch?v=MjHtDSJJ06k…
    Auf jedenfall ist C.M sehr bemüht und möchte so schnell wie möglich nach oben im Ranking.
    Er hat 2013 ganze 11 Kämpfe bestritten und 2014 bereits 4 Kämpfe, zwar nur alles Aufbaugegner aber immerhin, das nenne ich mal einen aktiven Boxer!

  12. 23. Juli 2014 at 13:23 —

    was haltet ihr übrigens von Taishan Long Dong Silva?? 🙂 Der chinesische Valuew Größe 2,13m, nur ein wenig beweglicher…
    denke sobald er auf einen guten technisch und schlagstarken Gegner trifft, ist Feierabend für Long Dong, aber auf jedenfall ein interessanter Boxer im HW aufgrund der Größe…mal abwarten wie er sich noch weiterentwickelt, vll schafft er es ja doch noch weiter nach oben…
    -http://boxrec.com/list_bouts.php?human_id=691769&cat=boxer…
    -http://www.youtube.com/watch?v=AplQaVwyzFQ….
    Ein Zhang Zhilei, auch ein chinesischer Schwergewichtsboxer schätze ich auf jedenfall stärker ein, der hat auch eine gute Amateurkarriere hinter sich….mal schaun was aus beiden zukünftig noch wird…

    • 23. Juli 2014 at 20:50 —

      @ eierfistel

      Das interessiert wen?
      Du bist ohnehin nicht in der Lage zu beurteilen wer boxen kann und wer nicht auch wenn du so tust als ob.

      • 23. Juli 2014 at 21:15 —

        @..Jenny Walker
        das musst ausgerechnet du mir sagen, der nicht mal mehr wiegt wie ne Kiste Bier, oder der u.a mal vor einigen Monaten hier die Mike Tyson und Lennox Lewis Kämpfe als Freakkämpfe abgestempelt hat.
        Und dazu auch noch der Meinung ist, das GGG komplett überwertet ist und nicht boxen kann 🙂
        da kann man ja bestimmt noch eine Menge lernen von dir 😉

        • 24. Juli 2014 at 14:12 —

          @ fister

          “mal vor einigen Monaten hier die Mike Tyson und Lennox Lewis Kämpfe als Freakkämpfe abgestempelt hat.
          Und dazu auch noch der Meinung ist, das GGG komplett überwertet ist und nicht boxen kann :)”

          Wo habe ich das geschrieben? Bist du dir sicher das ich so etwas geschrieben habe oder ist es wieder nur mal das was du hinein interpretierst?
          Ich kann dir sagen, dass es allein deinen dumpfen Verstand benötigt um geschriebene Zeilen aufzunehmen, umzuinterpretieren, Schublade auf und zu zu machen und sich Wochen später hinzustellen und solche fister-Kommentare mit samt ihrer Qualität hier hinzu schmeißen.
          Du bist und bleibst ein Möchtegern-Versteher, Möchtegern-Erklärer, Schwabbel- und Slowmotionklassenfetischist dessen Leben nur im Konjunktiv einen Sinn HÄTTE, kurz gesagt: Du bist die fleischgewordene Peinlichkeit !

          • 24. Juli 2014 at 15:41

            JohnnyWalker
            6. April 2014 at 17:56
            Boxen ist eine Zweikampfsportart und das Schwergewicht war schon zu Zeiten Tyson’s eine Freakshow und es wurde immer schlimmer. Der ganze einstige Ruhm bzw. Aufmerksamkeit des Schwergewichts resultiert doch auf Persönlichkeiten wie Liston, Foreman, Frazier und Ali. Da waren noch Klassenkampfmotive, politische wie kriminelle Hintergründe die das ganze aufgebauscht haben und natürlich auch die Art zu boxen wie auch die Möglichkeiten Kämpfe zu Stande kommen zu lassen, gegeben. Davon war zu Zeiten Tyson’s, Bowe’s, Holyfield’s und Lewis’s nicht mehr viel davon übrig.
            —————————————————————————————————————
            Natürlich haben Liston, Foreman, Frazier und Ali den Grundstein gelegt, die meiste Aufmerksamkeit galt früher dem Schwergewicht, das war aber auch noch der Fall in der Ära von Tyson, Lewis und Holyfield!!
            Und die Ära hast du hier als Freakshow abgestempelt! Man kann aber auch nicht sagen, das die unteren GWKs keine Aufmerksamkeit bekommen haben, bis ins MW gab es auch hier Interesse, aber nicht so viel wie im HW!
            Zumindestens weißt du ja schon mal, das Boxen eine Zweikampfsportart ist 🙂
            Über Golovkin hast du schon massenweise s.cheiße geschrieben, das brauche ich hier nicht zu wiederholen, liest man fast jede Woche von dir, aber hauptsache deine Ladyboykämpfe aus dem Strohgewicht sind das Nonplus Ultra im Boxsport 🙂

  13. 23. Juli 2014 at 21:56 —

    na hat mal boxen .de darauf gesetzt dass alle vom vorfall so betrübt sind
    dass es nicht mal zur debatte steht was für ein hosenmüll dieser artikel
    ist. die untreffendsten parrallelen die da zur argumentation verwendet werden.
    Kleiner Tipp für die zukunft: wenn ihr redakteure mal wieder mit der schier
    unmöglichen aufgabe konfrontiert seid, einen wichtigen, aktuellen artikel zu verfassen, dann belasst es bei der überschrift , alles andere irritiert nur!!

    • 24. Juli 2014 at 04:42 —

      Sehr gut, das musste mal (wieder) gesagt werden..! Wobei – nüchtern betrachtet – selbst die Überschrift noch ausbaufähig ist..

  14. 23. Juli 2014 at 22:27 —

    boxwelt.com hat offenbar den Grund für chisors Unfall ermittelt:
    – Nach der Verletzung von Dereck Chisora wird sich Tyson Fury nun dem Weißrussen Alexander Ustinov, 29(21)-1(1)-0 stellen. Ironischerweise war Ustinov jener Sparringspartner, der Chisora die Hand brach.-

  15. 23. Juli 2014 at 22:56 —

    Ich will Chisora mit seinem Erzfeind Wladimir im Ring sehen.Alles andere ist Zirkusboxen.

  16. 24. Juli 2014 at 17:46 —

    Verletzungen können natürlich immer passieren und bei Chisora glaube ich auch nicht dass er so eine vortäuschen würde, aber es ist natürlich trotzdem ärgerlich für Fury, für den jetzt schon der 2te große Kampf in Folge abgesagt wurde.

  17. 25. Juli 2014 at 13:11 —

    @ theironfist
    ”Den Handbruch kann ich mir nur so erklären, das die Hände nicht richtig bandagiert wurden vor dem Sparring, was so kurz vor einem Kampf einfach nicht passieren darf!”
    Das ist wie YoungHoff schon gesagt hat nur eine Vermutung. Man kann sich leichter eine Hand brechen als du denkst, im Prinzip selbst schon wenn man den Boxsack ziemlich unglücklich trifft. Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber es kann passieren.

    • 25. Juli 2014 at 18:58 —

      @..Alex
      darum ging es mir auch gar nicht! Es geht darum, das Haye und nun auch Chisora eine Verletzung kurz vor so einem wichtigen Wettkampf in Kauf genommen haben. Ein David Haye hat kurz vor der ersten Kampfansetzung ohne Kopfschutz im Sparring geboxt und sich einen Cut zugezogen. Ein Chisora hat sich die Hand im Sparring gegen einen Ustinov gebrochen, wo doch kurz vor Wettkampf gar nicht mehr gesparrt wird bzw nicht so hart eingestiegen wird, gerade aus dem Grund das man sich leicht verletzten kann. Das ist dem Bandagieren der Handschuhe war natürlich nur eine Vermutung von mir, ich möchte hier auch keinen Boxer schlecht reden, nur bin ich der Meinung, das man solche Verletzungen vor Wettkampf schon verhindern kann!
      Und das Fury und sein Team nun verärgert sind, ist doch auch verständlich, nachdem zum dritten Mal ein wichtiger Kampf aufgrund einer Verletzung nicht zustande kommt.
      Das was Fury danach auf Twitter behauptet hat, ist natürlich v.ölliger B.lödsinn, nur glaube ich das Haye oder Chisora sich anders gegenüber Fury verhalten hätten 🙂

      • 25. Juli 2014 at 20:31 —

        @ theironfist
        ”Ein David Haye hat kurz vor der ersten Kampfansetzung ohne Kopfschutz im Sparring geboxt und sich einen Cut zugezogen.”
        Ist wirklich ein bisschen leichtsinnig. Im Video mit Wilder sieht man ja dass er nicht immer ohne Kopfschutz boxt, daher verstehe ich das auch nicht ganz, aber das hat noch nichts mit Chisora zu tun. (Leichtes) Sparring wird auch eine Woche vor dem Kampf noch gemacht und selbst da kann man sich verletzen. Ich finde die Verletzung zeigt keine Leichtsinnigkeit.

        ”Und das Fury und sein Team nun verärgert sind, ist doch auch verständlich, nachdem zum dritten Mal ein wichtiger Kampf aufgrund einer Verletzung nicht zustande kommt.”
        Dazu habe ich mich ja schon geäußert und gebe dir da auch Recht.

        ”Das was Fury danach auf Twitter behauptet hat, ist natürlich v.ölliger B.lödsinn, nur glaube ich das Haye oder Chisora sich anders gegenüber Fury verhalten hätten :)”
        Das ist natürlich teilweise verständlicher Frust, aber auch PR. Ich hätte das wahrscheinlich nicht mal mitbekommen wenn ich das hier nicht gelesen hätte.

        • 25. Juli 2014 at 23:15 —

          @..Alex
          Grundsätzlich sollte man eine Woche vor dem Wettkampf kein hartes Sparring u.a auch kein Krafttraining mehr durchführen wegen der Verletzungsgefahr!
          Technik,Schattenboxen und Kondition kann man immer noch kurz vor dem Kampf trainieren, zum Schluss dann 1-2 Tage regenieren vor dem Wettkampf.
          Wie bereits geschrieben, mit Absicht wird Chisora sich nicht verletzt haben, aber durch so ein Sparring hat er das Risiko nun mal in Kauf genommen, sich leicht eine Verletzung zu zuziehen.
          Sparringsrunden wird er oft genug absolviert haben, da wäre so ein hartes Einsteigen nicht nötig gewesen vor dem Kampf..
          Außerdem meinte ich das Haye oder Chisora sich nicht anders gegenüber Fury verhalten hätten auf Twitter :), die haben genauso schon verbal ausgeteilt!!

          • 26. Juli 2014 at 00:15

            @ theiron
            “da wäre so ein hartes Einsteigen nicht nötig gewesen vor dem Kampf..”

            Woher weisst du denn dass der hart eingestiegen ist, von K0 etwa? 😉
            Ich habe mir zum Glück selbst noch nie was gebrochen, doch man braucht doch normalerweise nur ungeschickt ausrutschen und kann sich beim Fallen alles mögliche brechen. Noch nie davon gehört?
            Jeder Boxer hat Trainer, Manager,Ärzte usw. die Trainingspläne festlegen und überwachen.Insoweit findet bei derVorbereitung alles kontrolliert statt. Trotzdem können überall irgendwelche Unfälle passieren selbst bei optimalen Sicherheitsmassnahmen.
            Eine 100% Sicherheit für oder gegen was gibts bekanntlich nirgendwo. Thats life und manchmal shit happens! Das sollte man einfach akzeptieren.
            Den Ersatzgegner Ustinov für Fury finde ich nicht schlecht.Da kann der 4.der Topten zeigen was er kann und was nicht.

  18. 25. Juli 2014 at 23:26 —

    Charles Martin vs Kertson Manswell (23.07.14), Charles Martin TKO3

  19. 27. Juli 2014 at 07:45 —

    blablabla

    du bist der einzige der hier Märchen erzählt,vor allem immer dann wenn es um deine verlogenen Birnen geht.

    Ich wäre mal für ein boxen.de Usertreffen,wäre geil manche,alex,el demo,jw,fett und muskeln,allerta,ego,ghetto,mch usw hier mal kennenzulernen und lustig mir mal dich Trümmerhaufen anzusehen.

    Jedem ist doch klar,dass bei dir die Klitschkos immer entschuldigt sind und bei denen nie gleiches Recht für alle gilt.
    Und selbst wenn es gar nicht um die geht,sie von dir kritisiert werden weil du halt nur deinen Wladimir so liebst.Den größten Feigling und Luschenkämpfer in der Geschichte des Schwergewichts.

    VITALI HATTE EINE FRIST VON DER WBC, BIS WANN ER STIVERNE ZU BOXEN HAT,NACHDEM ER SCHON FAST 1,5 JAHRE KEINE PH GEMACHT HAT.
    UND WENN ER DIE NICHT EINHÄLT SEINEN GÜRTEL ABGEBEN MUSS!

    UND PROMPT VERLETZT SICH DER LÜGENBARON IN DIESEM ZEITRAUM.

    UND KANN NOCH RUMKLETTERN MIT DER SOOOOOOOOOO SCHWER VERLETZTEN HAND DU DEPP.

    WENN NUN CHISORA SICH VERLETZT IST DAS BEI DIR KLITSCHKOHÖRIGEM IDIOT NATÜRLICH WAS ANDERES!!! DAS SAGT DOCH ALLES.DA WIRD NICHTS ENTSCHULDIGT WIE BEI DEINEM LÜGENBARON.UND EIN HANDBRUCH IST NOCH DAZU ETWAS MIT DEM MAN NICHT RUMKLETTERN KANN.LOL.

    DAS DEIN WLADI ALS EINZIGER EINE EIGENEN DOPINGAGENTUR HAT,UND NOCH NICHT MAL SO OFT GETESTET WIRD,VOR ALLEM NIE UNANGEMELDET WIE PULEV STÖRT DICH AUCH NICHT.

    DAS IST BEI DIR AUCH NOCH GERECHT,TRAININGSKONTROLLEN FÜR ALLE ANDEREN,ABER NICHT FÜR DEN SHOW-WELTMEISTER.

    EGAL OB MAN FAN IST ODER NICHT,GERECHTIGKEIT SOLLTE DOCH FÜR ALLE GELTEN.

    UND DESHALB IST ALLES WAS DU ZUM THEMA SCHWERGEWICHT SCHREIBST UNGLAUBWÜRDIG UND MÜLL!WEIL MIT ZWEIERLEI MASS GEMESSEN WIRD UND MAN SCHON VORHER WEISS WAS KOMMT!

    • 27. Juli 2014 at 18:55 —

      Der einzige der dann aussieht wie Trümmerhaufen wirst höchstwahrscheinlich nur du sein du kleine pubertärende Hackfresse!
      Lese dir erstmal meine Kommentare richtig durch bevor du so einen Müll wieder abgibst, das bezog sich auf das Sparring, aber wahrscheinlich sind da auch die Klitschkos dran Schuld, die haben Ustinov mit Absicht zu Chisora geschickt, um ihm die Hand zu brechen 😀
      Vitali war übrigens mit seiner Familie im Kletterpark und ist selber gar nicht großartig rumgeklettert, auch nur eins der vielen Khater Gerüchte 😉

  20. 27. Juli 2014 at 23:42 —

    Verletzungen können passieren egal wann und wo.Manches ist unglücklich manches fahrlässig vielleicht.Aber bedenkt auch mal das auch Pulev lange warten musste wegen dauernder Absagen der gegner.Adamek als Beispiel mal genannt. Da hatte man eher das Gefühl das es Angst um deren Statistik war.Pulev hat nicht rumgemosert groß oder gesagt er sei der größte. Im übrigen glaube ich das Pulev wesentlich stärker und besser ist als Fury. Chisora versus Wladimir wirds nicht geben so schnell.A hoffe ich das Pulev einen sehr guten Matchplan durchsetzt und uns erlöst von K2 konsorten. B Wladimir hatte damals schon vitali vorgeschickt wie er es immer tat.Und er hatte wegen angeblicher bauchmuskelverletzung den kampf abgesagt gegen chisora aber spielte paralell golf.Soviel dazu. Fury hat ja auch den leichteren weg gewählt und jetzt gegen Ustinov abgesagt. Was wir halt erhoffen das es Pulev schafft. Im übrigen scheint es so das der sender DMax verstärkt ins Boxen einsteigen will und eventuell Mit Sauerland verhandelt.Zumal Sauerland auch mit HBO verhandelt die Intresse haben.Gleichzeitig will der Sender DMAX paar mal im Jahr Boxabende machen und in der nacht von überseekämpfen senden.Vincent Feigenbutz hat dementsprechend auch unterschrieben.

    • 28. Juli 2014 at 12:33 —

      @…MagicMicha
      Der Kampf WK vs Chisora sollte am 11. Dezember 2010 stattfinden, 2 Tage zuvor musste Wladimir den Kampf absagen wegen einer Bauchmuskelverletzung, welche in einer Klinik auch bestätigt wurde.
      Der Kampf sollte dann auf April verschoben werden, die behandelnden Ärzte Dr. Müller-Wohlfarth und Dr. Kabelka hatten dann entschieden, das noch kein Kampf möglich sei wegen der Verletzung! Gleichzeitig befand man sich in Verhandlungen mit David Haye, der einen viel höheren Stellenwert hatte als gegen Chisora zu boxen und mit dem man auch viel mehr Geld verdienen konnte!!
      Der Kampf gegen Haye fand am 02.07.11 statt, und den Kampf hat WK ja nach PTS gewonnen.
      Daraufhin durfte Chisora gegen Vitali boxen am 18.02.12, diesen Kampf hat Chisora nach einer guten Leitung gegen einen älteren, verletzten Vitali verloren.
      Am 14.07.12 durfte Chisora dann gegen Haye boxen und ging in der 5. Runde ko, durch gute Leistungen hat sich Chisora danach dann wieder nach oben geboxt…
      2010 hat Wladimir übrigens nochmal gegen Samuel Peter geboxt zur WBO Pflichtverteidigung und durch TKO in der 10 Runde geschlagen.
      Und ein Samuel Peter ist wohl weitaus stärker gewesen wie ein Chisora 😉
      Ich denke aber auch, das ein fitter Pulev stärker einzuschätzen wie Fury, wird ein schwieriger Kampf werden für WK.
      Nur hat WK für seine Gegner auch immer einen Masterplan, vll tritt Wladimir ja in 2-3 Jahren ab, dann hat Pulev immer noch die Möglichkeit WM zu werden…

Antwort schreiben