Top News

Chisora und Price siegreich

Chisora und Price siegreich

Auf der Undercard von Dillian Whyte vs Oscar Rivas erlitt der polnische Schwergewichtler Artur Szpilka eine schwere Niederlage. Nach rund einer Minute der zweiten Runde kam sein Gegner Dereck Chisora mit einer Rechten durch, die Wirkung hinterließ.

Szpilka blieb zwar auf den Beinen, war aber angeschlagen. „Del Boy“ Chisora setzte mit einer Schlagserie nach und konnte Szpilka „finishen“. Noch bevor „The Pin“ zu Boden ging, brach Ringrichter Mark Lyson den Kampf ab. Szpilka blieb nach dem Niederschlag einige Zeit liegen und war – nachdem er sich wieder erhoben hatte – immer noch „wacklig“ auf den Beinen, konnte aber auf eigenen Füßen den Ring verlassen.

Vorausgegangen war ein unattraktiver Kampf, in dem der Schwergewichtler aus Wieliczka hektisch wirkte, klammerte und oft vorbeischlug. Für Szpilka ist dies seine vierte Niederlage in seiner Profilaufbahn. Nun bleibt abzuwarten, welche Konsequenzen Szpilka aus dem Kampfergebnis zieht.

Chisora schaffte es übrigens, Szpilka schneller zu besiegen, als es zuvor Deontay Wilder, Adam Kownacki oder Bryant Jennings tun konnten. Wilder brauchte sogar neun Runden, um Szpilka im Jahr 2016 zu stoppen.

Dereck Chisora konnte seine Bilanz mit seinem Sieg auf 31-9-0 ausbauen und lieferte sich nach seinem Sieg online einen „Schlagabtausch“ mit dem Neuseeländer Joseph Parker.

 

Falls er nicht zwischenzeitlich geköscht wurde, ist der Kampf hier zu sehen:

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

 

Price dominiert Allen klar

Für David Price nahm der Abend wider Erwarten ein gutes Ende. Sein Gegner Dave Allen musste sich überraschenderweise 10 Runden lang von „Pricey“ dominieren lassen. Price hielt seinen Landsmann auf Distanz, setzte gute Treffer, die zumeist als Jabs einschlugen und konnte auch im Infight Akzente setzten. Allen hatte seinem Gegner nicht allzu viel entgegenzusetzen, glänzen konnte „The white Rhino“ allenfalls durch seine Nehmerqualitäten.

Zwar war Allen zumeist im Vorwärtsgang, die besseren Aktionen kamen aber von Price. Allens Trainer Darren Barker zog dann auch nach der zehnten Runde die Notbremse und ließ seinen Kämpfer nicht mehr antreten. Sieg durch TKO für David Price, der sich damit auch den vakanten WBA Continental-Titel sichern konnte. Allen verlor nach dem Kampf das Bewusstsein und wurde ins Krankenhaus gebracht, es bestand anfänglich der Verdacht auf einen Knochenbruch an der Augenhöhle und eine Zungenverletzung.

Allen selber tweetete aus dem Krankenhaus, dass er an ein Karriereende denke: „In in den vergangenen 12 Monaten hat sich mein Gesundheitszustand verschlechtert,  (…) ich habe die Chance genutzt und Geld verdient, aber jetzt war`s das wahrscheinlich!“

Nach der Untersuchung und der Behandlung seiner Cuts konnte Allen das Krankenhaus wieder verlassen, kehrte wieder in die Halle zurück und gratulierte dem Sieger.

 

Voriger Artikel

Pforzheimer Boxlegende „Ulsch“ Weishaar gestorben

Nächster Artikel

Manny Pacquiao besiegt Keith Thurman

1 Kommentar

  1. 21. Juli 2019 at 14:32 —

    Szpilka sollte seine Handschuhe an den berühmten Nagel hängen!

    Tja und Price hat mal wieder gezeigt das er eine Wundertüte ist, gutes taktisches Konzept und endlich auch mal wieder bessere Kondition!

Antwort schreiben