Top News

Chisora stoppt Ersatzgegner Pala in nur 3 Runden

Dereck Chisora ©Sylvana Ambrosanio.

Dereck Chisora © Sylvana Ambrosanio.

Schwergewichts-Europameister Dereck Chisora (19-4, 13 K.o.’s) hatte mit dem kurzfristig eingesprungenen Tschechen Ondrej Pala (32-4, 22 K.o.’s) kaum Probleme und siegte bereits in der dritten Runde. Da Pala jedoch nicht im EBU-Ranking aufscheint, stand der EM-Titel des Briten heute in London nicht auf dem Spiel. Dafür konnte sich der WBO-International-Champion Chisora über den Zugewinn des WBA-International-Titels freuen.

Chisora machte in gewohnter Manier von Beginn an Druck, kassierte aber in der Auftaktrunde einen guten linken Haken des Tschechen. In der zweiten Runde war der Brite erneut unaufmerksam und wurde erneut von einem linken Haken Palas voll erwischt und legte daraufhin erstmal den Rückwärtsgang ein.

Gegen Ende der Runde kam Chisora aber zurück und bearbeitete seinen Gegner an den Seilen. In der dritten Runde arbeitete Chisora weiter am Mann und konnte seinen Gegner mit harten Treffern in die Ecke drängen. Pala war angeschlagen und drehte sich ab, woraufhin der Referee den Kampf sofort beendete.

“Ich wusste, dass das das Ende war”, antwortete Chisora im Boxnation- Interview auf die Frage, ob der Abbruch zu früh gekommen war. “Er hat mich mit ein paar guten Treffern erwischt, ich war aber nicht wirklich angeschlagen. Jetzt ziehen wir weiter. Wir setzen uns jetzt für einen großen Kampf ein.”

“Dereck hat heute eine gute Leistung gezeigt”, sagte Chisoras Promoter Frank Warren. “Er hat aber seinen Jab nicht gebracht und wurde mit ein paar guten Treffern erwischt. Er hat zwar ein gutes Kinn, das war aber unnötig. Wir warten darauf, dass der Vertrag von (David) Price zurückkommt, wir werden nächste Woche sehen, ob der Kampf im Februar kommt. Die meisten Leute wollen aber den Fight gegen Tyson Fury sehen. Dereck hätte aber auch kein Problem damit, gegen einen der Klitschkos zu kämpfen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nächster Pflichtherausforderer für Klitschko: WBO entscheidet nächste Woche

Nächster Artikel

Kovalev zerstört Sillakh in zwei Runden, verteidigt WBO-Titel zum ersten Mal

52 Kommentare

  1. piccolo yanhee
    1. Dezember 2013 at 02:33 —

    herzlichen Glückwunsch zum sieg. aber eine so solle Leistung wars nicht. aber chisora hat das Zeug ganz gross rauszukommen

  2. Observer
    1. Dezember 2013 at 03:30 —

    Wenn der del boy jetzt noch lernt diese unnötigen treffer zu vermeiden (4 te runde gegn gerber oder gegn pala ) dann kann er tatsächlich WM werden (aber nich gegen wk) . Mir gefällt dieser pressure style das is sehr unangenehm für die gegner und er hat jetzt auch ne gute figur mit 235 pfund! Ich werde noch zum chisora fan .

  3. johndoe
    1. Dezember 2013 at 03:53 —

    also die ersten 2 runden sah pale aus als könnte er chisora schwierigkeiten bereiten…denn er konnte den infight unterbinden durch klammern und hat auch deutlich bessere treffer gesetzt
    In der dritten konnte chisora sich im infight durchsetzen und wirkungstreffer landen
    naja und dann dachte Pale sich wohl “ach lass ihn mal schlagen,ich guck mal was im publikum so los ist”^^
    Eigentlich hätte man pale stehend anzählen und für die 2 schmutzigen schläge chisora ne verwarnung aussprechen müßen

    überzeugt hat mich chisora mit der vorstellung nicht,gegen leute die den infight unterbinden und ihn nicht wühlen lassen, sieht er schlecht aus

  4. Observer
    1. Dezember 2013 at 04:02 —

    Johndoe wieso verwarnen ? Sobald sich ein boxer wegdreht is der kampf vorbei so sind die regeln und jeder profi weiss das! Pala hat sich extra weggedreht er wollte nicht mehr weiter machen.

  5. chip
    1. Dezember 2013 at 04:30 —

    Chisora ist der Unterhosenman…

  6. johndoe
    1. Dezember 2013 at 04:47 —

    @observe das is blödsinn,ein boxer kann sich wegdrehen und dann kann er dafür verwarnt werden
    genau genommen kamen die 2 schweren schläge die ihn kampfunfähig machten nach dem er sich wegdrehte (hinterkopf und von der seite)..beide schläge illegal…

    anzählen im stehen ist verbandsabhängig und bei der wba und ebu ist es erlaubt!

  7. Sheriff
    1. Dezember 2013 at 05:52 —

    Chisora hat’s dem gegeben. Jetzt sind die Klitschko dran!

  8. Sheriff
    1. Dezember 2013 at 05:53 —

    *Klitschkos

  9. Carlos2012
    1. Dezember 2013 at 05:55 —

    Mit 109 kg fand ich Chisora viel Besser und vom Boxerischen her Druckvoller und irgendwie auch beweglicher.
    Es kommt mir so vor als währe der Engländer körperlich abgebrannt.

  10. Sheriff
    1. Dezember 2013 at 05:58 —

    Ein Rematch gegen Tyson Fury, will auch sehen. Gute Schwergeichtskämpfe, zwischen guten Schwergwichtlern, will ich sehen. Vitali wollte sich doch entscheiden, ob er weiter macht oder nicht. Nicht war? 😀
    Was hab ich gesagt?!? Ich habe gesagt, dass nichts passieren wird! 😀

  11. Sheriff
    1. Dezember 2013 at 06:01 —

    Grabimir würde er den Schädel abreissen. Und dem alten Stützstrumpf jetzt auch.

  12. Sheriff
    1. Dezember 2013 at 06:02 —

    Stützstrumpf Vitali gibt Chisora kein Rematch weil er Angst hat Hahahaha 😀

  13. robbi
    1. Dezember 2013 at 07:30 —

    Kovalev gewinnt 2 runde ko stevenson 6runde ko

  14. Aircrayz
    1. Dezember 2013 at 09:33 —

    Chisora muss hetzt langsam bessere gegner boxen. Als Chisora fan wünsche ich mir natürlich das rematch gegen fury. Danach gegen wk.

  15. Mr. Fight
    1. Dezember 2013 at 09:39 —

    Glückwunsch an Dereck Chisora!!!

  16. waldemar
    1. Dezember 2013 at 09:56 —

    Das war doch klar das er giwiennen wird,wie gesagt er muss gegen scharr und dan wen er gewiennen wirt dan gegen povetkin tran , das wëhre intierisante alls das hier das wahr nur ein opfer.wie bei Klitschko seine gegner.

  17. bla
    1. Dezember 2013 at 10:03 —

    Jeder Boxer kann sich mal im Kampf wegdrehen,
    hab den Schwachsinn nicht gesehen,
    aber nach dem Groves Skandalabbruch
    würde es mich nicht wundern,
    wenn hier genauso verfahren wurde.

    Wenn ein Boxer sich wegdreht, sofort abbruch,
    so ein Schwachsinn.

    Wenn ein Boxer liegt, dann hat er sich auch weggedreht,
    nämlich nach unten!
    Warum wird dann nicht der Kampf sofort abgebrochen, sondern gezählt.
    Gefloort werden ist schlimmer als sich kurz wegdrehen.
    In zahlreichen Kämpfen drehen sich Boxer weg oder stellen sich so,
    dass sie mit Rücken zum Gegner stehen um eine kurze Pause zu gewinnen.
    Das ist teilweise Taktik, genauso mit Mundstück ausspucken.
    Es ist auch unfair, ohne Frage, aber noch von der harmlosen Sorte.

    Wenn sich jemand erstmalig wegdreht, ohne am Boden zu liegen,
    dann muß der Boxer mindstens angezählt werden,
    alles andere ist Korruption.

    Ansonsten kann man jeden Kampf nach Belieben abbrechen,
    denn jeder Boxer kann man in eine ungünstige Lage kommen,
    die man als wegdrehen deuten könnte.

  18. groovstreet
    1. Dezember 2013 at 10:10 —

    RIP
    Paul Walker

  19. Brennov
    1. Dezember 2013 at 10:54 —

    natürlich war es wieder ein lächerlicher abbruch. wie in England üblich. für chisora jetzt schon der 3. geschenkte sieg in folge. pala drehte sich nicht ab er wurde von chisora umgedreht und dann ist der hinter ihn gerannt und hat auf den Hinterkopf geschlagen. aber auf sowas warten die bestochenen Ringrichter doch nur. aber chisora hat auch wieder seine massiven schwächen offenbart. ein Gegner mit richtig Punch der auch ein paar schläge von chisora abkann vernichtet ihn!

  20. clockdva
    1. Dezember 2013 at 11:07 —

    chisora kann ja noch vorn gehen und wühlen wie er will. wenn er aber von einem drittklassigen boxer wie pala dermaßen hart getroffen wird, dann sehe ich bei einem wm-kampf schwarz für ihn. außerdem hat er pala ein volles pfund auf den hinterkopf und nach dem trennkommando des ringrichters noch einen mächtigen schlag aufs ohr mitgegeben. dafür sind andere schon disqualifiziert worden. das pala dann erst recht angeklingelt wirkte, war kein wunder. man hätte das ahnden müssen und den kampf nicht zugunsten chisoras abbrechen dürfen. pala hätte man anzählen, ihm wegen dem schlag auf den hinterkopf und dem irregulären treffer danach eine kurze auszeit geben und den kampf dann erst einmal weiterlaufen lassen können. der abbruch war ein witz und chisora einfach nur schwach.

  21. Observer
    1. Dezember 2013 at 12:05 —

    versteht ihr es nicht? Pala wollte nicht mehr boxen er wollte doch ausm kampf genommen werden schaut euch doch mal seine körpersprache an!! Und hat er sich groß beschwert ??
    Und @ bla wenn ein boxer mit dem rücken zum gegner steht sieht er die schläge nicht mehr kommen und genau DARUM geht es ! Wenn ein boxer aufm boden liegt wird er angezählt und muss keine weiteren schläge befürchten! Wenn ein magomed im koma liegt schreien alle wie schlimm aber wenn ein kampf abgebrochen wird ohne das befriedigend viel blut geflossen ist meckern alle rum! Wie scheinheilig sowas …….

  22. Kratos
    1. Dezember 2013 at 12:47 —

    Auch wenn der Abbruch vielleicht etwas zu früh gekommen ist, hätte Dereck Chisora den Tschechen spätestens in der 4. Runde ausgeknockt. Die 2. Runde hat Pala vielleicht sogar gewonnen, weil Chisora sich da noch zurückgehalten hat. Versteh die Kritik nicht. Pala ist bestimmt kein Fallobst und wahrscheinlich besser als die meisten Fallobstgegner in den freiwilligen Titelverteidigungen von Grabimir und Boxopa Clinchko. Hoffe der macht ein Rematch gegen Fury oder einen Kampf gegen Price.

  23. cuba style
    1. Dezember 2013 at 13:02 —

    die diskusion ist doch völlig überflüssig pala dreht sich ab steht in der ecke mit dem rücken zur ringmitte und hat keine anstalten genacht sich wieder umzudrehen also was soll der ringrichter dort noch anderes machen es war kein unabsichtliches wegdrehen
    er wollte in diesem moment einfach nicht mehr kämpfen und wenn ein ringrichter dann nicht abbricht wird das noch zur mode das boxer die angeschlagen sind oder grad keine lust haben oder eine verschnaufspause brauchen sich einfach mal für mehrere sekunden weg drehen

  24. clockdva
    1. Dezember 2013 at 13:03 —

    @observer

    klar war er erst einmal unfähig weiter zu boxen. als er sich wegdrehte, bekam er einen schlag auf den hinterkopf und nach dem trennkommando noch einen aufs ohr. wenn er deshalb benommen ist, hat er kaum die möglichkeit sich zu beschwerden. man hätte pala anzählen, chisora verwarnen und den kampf weiterführen können. wie man ja auch sah, ist pala kurz danach auf chisora zugegangen und hat mit ihm diskutiert.
    jetzt immer magomed abdusalamov als “totschlagargument” 😉 aus dem hut zu zaubern, wenn ein kampf zu früh abgebrochen wird, ist auch quatsch.
    chisora war jedenfalls offen wie ein scheunentor und wird mit einer solchen leistung zukünftig nicht weit kommen.

  25. Antonio
    1. Dezember 2013 at 13:20 —

    Glückwunsch chisora noch bischen mehr Druck und Schläge Dann wirst du garantiert wm

  26. sascha
    1. Dezember 2013 at 13:47 —

    EILMELDUNG! WBC verlängert Frist für Vitali bis 15.12. Ich habe dem Admin den Link geschickt für ne eigene Story,ihr findet ihn aber bei twitter. einfach “klitschko” eingeben,dann seht ihrs

  27. sascha
    1. Dezember 2013 at 13:48 —

    Stiverne ist durch seine Prozesse gegen Don King endgültig raus aus der Lotterie. Vitali verhandelt durch Bönte angeblich mit Wilder,Fury und Arreola

  28. Taras
    1. Dezember 2013 at 13:57 —

    @clockdva
    !
    Anzählen + Verwarnung (mit Punktabzug) an Chisora

    Was bleibt: Chsiora sah gegen einen drittklassigen Mann nicht wirklich gut aus und hat das später im Interview als sein übliches Schauspielen abgetan.

  29. Nostradamus
    1. Dezember 2013 at 14:20 —

    @sascha
    Stiverne raus?? Bist du sicher? ich will dass Stiverne gegen Vitali boxt! Wobei Wilder und Fury wären auch interessante Gegner! Aber bitte nicht noch einmal Arreola!

  30. Brennov
    1. Dezember 2013 at 14:46 —

    @Sascha: naja das wären doch eig. gute Nachrichten. diese Gegner sind alle interesant und haben alle die klasse von stiverne. nur schade, dass es nix offizielles gibt.

  31. sascha
    1. Dezember 2013 at 16:14 —

    die Verlängerung bis 15.12 ist offiziell. das problem ist,dass der Admin keine links zulässt. moment!

    Heavyweight Boxing

    Vitali Klitschko granted extension to decide future

    WBC heavyweight champion Vitali Klitschko was given until November 30 to decide if he will be defending the WBC belt at the recent WBC Convention. According to WBC Executive Secretary Mauricio Sulaiman, the situation with Klitschko is as follows:
    “The WBC board of governors has accepted to extend the time until december 15 to have the final decision regarding the heavyweight division. The Holiday season was fundamental for this delay in communications.”

  32. Lennox Tyson
    1. Dezember 2013 at 16:30 —

    Ich dachte, hier geht´s um Chisora 😉

  33. Lennox Tyson
    1. Dezember 2013 at 16:32 —

    Vitali beteiligt sich lieber an Größerem: Dem Kalten Krieg zwischen der EU und Russland um die Ukraine. Wenn kümmert Stivernchen? 😉

  34. BoxKing
    1. Dezember 2013 at 16:42 —

    hahahahahahaha

    Vitali Klitschko granted extension to decide future

    WBC heavyweight champion Vitali Klitschko was given until November 30 to decide if he will be defending the WBC belt at the recent WBC Convention. According to WBC Executive Secretary Mauricio Sulaiman, the situation with Klitschko is as follows:
    “The WBC board of governors has accepted to extend the time until december 15 to have the final decision regarding the heavyweight division. The Holiday season was fundamental for this delay in communications.”

    hahahhaahhahaha

    diese sche.iß.e ist an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten
    hahaha krass 😀

  35. Lennox Tyson
    1. Dezember 2013 at 16:43 —

    @all

    Tja, es gibt wichtigeres als boxen:

    salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/klitschko-fuehrt-protestmarsch-in-kiew-an-84721/

  36. Brennov
    1. Dezember 2013 at 16:43 —

    @ Sascha: eine twitter Meldung ist für mich eig. nichts offizielles aber naja die neue zeit halt. allerdings meinte ich eher offizielles zu den Gegnern und den kampftermin. ich hoffe es wir wilder. der Großm.aul gehört endlich selbiges gestopft! und ich hoffe es wird bereits im Februar.

  37. BoxKing
    1. Dezember 2013 at 16:44 —

    fakt es gibt kein zeitlimit
    vitali darf den titel solange behalten wie er will
    und wenn er erst als Präsident 2015 eine freiwillige titelverteidigung machen will
    ist das oke 😀

  38. Lennox Tyson
    1. Dezember 2013 at 16:58 —

    @King

    Der benutzt Boxen jetzt bloß noch, um Politik zu machen. Die Priorität liegt ganz klar auf der Politik und abgesehen von Haye, Pulev oder Stiverne haut Vitali die “besten” Schwergewichtler auch noch in seiner Freizeit um. Geht auf Kosten des Sports aber kommt womöglich Menschen zugute, die keinen Bock mehr auf die Putin-Gazprom-Knute haben.

  39. Monk
    1. Dezember 2013 at 17:26 —

    Irgendwie scheint der neue “nette” Chisora nicht mehr der gleiche zu sein. Ich fand es schon etwas komisch das er in den Rückwärtztgang geht obewohl er nichtmal gewackelt hat, er hat wohl das Auge des Tigers verloren befürchte ich. Es wäre schade wenns so wäre, hab ihn gerne boxen sehen.

  40. Observer
    1. Dezember 2013 at 17:40 —

    Ach was chisora is besser als jemals zuvor! Es liegt an den gegnern warum chisora schwach erscheint . Er brauch wieder richtige gegner im ring!!

  41. Joe Black
    1. Dezember 2013 at 18:31 —

    was für ein schwachsinniger kampfabruch..

    nach dem kampf gegen david haye hat man gesehen das chisora total empfänglich für den linken haken ist. Verwunderlich das chisora seit dem Haye Kampf etwas abgebaut hat. Davor war er explosiver boxerisch mit gutem gameplan..

  42. solis
    1. Dezember 2013 at 18:41 —

    also abgebrochen wurde es und es ist auch gut so er war mit dem rücken zu chisora und er hätte danach zu 100% 2-3 treffer kassiert weil er ja die schläge nicht mal kommen sieht und wäre danach sehr schwer KO gegangen richtige Entscheidung er wäre er danach sofort KO gegangen und man hat auch gemerkt das er irgendwie in dem mom keine lust mehr hatte er wollte es sogar so merkt man richtig

  43. YoungHoff
    1. Dezember 2013 at 19:01 —

    Monk sagt:

    “Irgendwie scheint der neue “nette” Chisora nicht mehr der gleiche zu sein. Ich fand es schon etwas komisch das er in den Rückwärtztgang geht obewohl er nichtmal gewackelt hat, er hat wohl das Auge des Tigers verloren befürchte ich. Es wäre schade wenns so wäre, hab ihn gerne boxen sehen.”

    Ich seh das ähnlich, aber ich glaube das hat nichts mit dem “netten” oder “bösen” Chisora zu tun, sondern eher mit dem Fight bzw der KO Niederlage gegen Haye. Das ist dem meiner Meinung nach stark auf die Psyche gegangen, vorher galt er als “unausknockbar” und nun geht er lieber einmal mehr weg. Schade.

    Zum Abbruch: ich find das nach wie vor berechtig. Pala war zwar nicht sonderlich angeschlagen, aber er hat sich abgedreht und ist eine doch lange Zeit so stehen geblieben, mit dem Rücken zum Gegner. Selber Schuld.

  44. Klitschkonull
    1. Dezember 2013 at 19:40 —

    Der Gegner war doch eh nur Ersatz,wofür Chisora nichts konnte und kein Prüfstein.
    Das Chisora auch bei so einem Gegner,mal wieder,unötig was nehmen musste sollte ihn mal wachrütteln.Das könnte ins Auge gehen.

    Die Verlängerung für Vitali bis zum 15. Dezember ist ein Witz. Aber das war es ja auch schon vorher.

    Und man muss sich halt entscheiden was man machen will Politik oder Boxen,wenn man dadurch 2 Jahre einen Titel blockiert.

    Ich hoffe Stiverne bekommt seine Chance trotzdem irgendwie.Don King ist das Allerletzte was es auf der Welt gibt.Tyson hat hierzu vieles gesagt.Kein Boxer auf der Welt, sollte sich mehr mit dem einlassen.Irgendwann findet Don King mal,verdient,ein schlimmes Ende.

  45. sascha
    1. Dezember 2013 at 19:40 —

    Brennov,das ist eine offizielle Miteilung der WBC!

    “Vitali Klitschko granted extension to decide future

    WBC heavyweight champion Vitali Klitschko was given until November 30 to decide if he will be defending the WBC belt at the recent WBC Convention. According to WBC Executive Secretary Mauricio Sulaiman, the situation with Klitschko is as follows:
    “The WBC board of governors has accepted to extend the time until december 15 to have the final decision regarding the heavyweight division. The Holiday season was fundamental for this delay in communications.”

  46. Brennov
    1. Dezember 2013 at 20:09 —

    wie gesagt Sascha. ich meinte eher etwas offizielles zum Gegner oder zum kampftermin. das würde ich gerne wissen.

  47. Dr. Bumsow
    1. Dezember 2013 at 21:20 —

    Chisora hahahahahahaha hahahahahahaha hahahahahahaha

  48. Monk
    1. Dezember 2013 at 22:59 —

    @YoungHoff

    Deshalb war das “böse” mit den Anführungszeichen. Ich denke auch das sein Ego vielleicht gebrochen ist. Vielleciht hält er sich selber nicht mehr für das Monster, der nicht aufzuhalten ist. Deshalb kann er sich auch nicht mehr wie ein Monster verhalten und ist menschlicher geworden. Der scheint mir auf einen Selbstfinungstripp zu sein und das kann im Ring tötlich sein. Chisora wäre nicht der erste Boxer der an so einer Niederlage seinen Biss verloren hätte. Aber mal schauen wie es weiter geht. Vielleicht braucht er die größeren Aufgaben um sich mutivieren zu können, so wie es Observer meint. Mal schauen wie es weiter mit ihm weiter geht

  49. Monk
    1. Dezember 2013 at 23:18 —

    Mal schauen wie es weiter geht ähhhh. Sorry, die Platte springt 😉

  50. Alex
    1. Dezember 2013 at 23:57 —

    @ Monk und YoungHoff

    Die Topleistungen gegen Gerber und Scott habt ihr anscheinend verpasst, die waren beide nach seiner Niederlage gegen Haye. Er ist immer noch ein toller Boxer, sehe jetzt auch nicht welche großen Fehler er gegen Pala gemacht haben soll. Er hat den Kampf doch souverän gewonnen und hätte der Ringrichter Pala nur angezählt, hätte das wahrscheinlich nicht viel länger gedauert.

  51. YoungHoff
    2. Dezember 2013 at 05:00 —

    @ Alex

    “Die Topleistungen gegen Gerber und Scott habt ihr anscheinend verpas.st,”

    Richtig. Die Topleistung gegen Scott, der das who ist who geboxt hat und nicht nur Journeymen, mit dem krachenden spektakulären KO hab ich verges.sen, oder war das der Fight der nur endete, weil Scott bis 9 1/2 auf dem Boden blieb und deswegen aus dem Fight genommen wurde? Topleistung gegen Gerber? Da hast du auch recht, Gerber der bis daher Top-Niveau gezeigt hat, bei all seinen Weltklas.se-Gegner, die er reihenweise ausgeknockt und vorgeführt hat. Die unnötigen harten Treffer die sich Chisora gefangen hat und eine Runde nur weggerannt ist, weil er stark angeklingelt war…

    Mein lieber Alex, bitte rede nicht von Topleistungen, wenn einer 2 mittelmäßige Gegner schlägt, mehr waren und sind die beiden von dir genannten nicht. Diese genannten Gegner sind im Vergleich zu denen, die Chisora vorzuweisen hat mit Fury, Klitschko, Haye meinetwegen auch Helenius absolute Schaums.chlä.ger. Aber darum soll es nicht gehen, sondern es ging mir darum aufzuzeigen, das.s ich der Meinung bin, das.s die KO Niederlage ihm an die Psyche geht, er eben nicht mehr den Nimbus unausknockbar hat und nun weiß, das.s er zu Boden gehen kann und deswegen wie gesehen gegen Pala lieber n paar Runden rückwärts durch den Ring läuft. Das war er gezeigt hat, ob gegen Pala oder die “Topleistungen” gegen Scott und Gerber ist einfach weniger, als er vorher gezeigt hat, ob du das nun wieder leugnen willst oder nicht, aber das ist de facto einfach so.

    Generell frag ich mich überhaupt, ob due liest was andere schreiben oder einfach nur so auf sie Bezug nimmst. Ich habe doch die Leistungen in meiner ersten Ausführung überhaupt nicht kritisiert, sogar nichts dazu gesagt, wobei ich hier nochmal betonen will, das.s es dennoch keine Topleistungen waren. Ich bleibe dabei, das.s Chisora unabhängig, von den Leistungen, wie man sie auch imemr bewerten will, nicht mehr der zu sein scheint, der er vor dem KO war, ich habe ihn vorher noch nie im Ring rückswärts weglaufen sehen, außer in 2 der 3 Fights nach dem KO.

    Übrigens hat Monk die Leistungen doch auch garnicht kritisiert oder nicht anerkannt, sondern nur gesagt, das.s er es komisch fand, das.s “er in den Rückwärtztgang geht obewohl er nichtmal gewackelt hat, er hat wohl das Auge des Tigers verloren befürchte ich”.

    “Er ist immer noch ein toller Boxer, sehe jetzt auch nicht welche großen Fehler er gegen Pala gemacht haben soll”

    Er hat am Ende des Tages nicht viel falsch gemacht, hat sich aber trotzdem von einem, sagen wir es mal freundlich 3. klas.sigem Gegner Hände eingefangen, die 1. völlig unnötig wären und die ihn 2. in der Weltspitze zu Boden schicken könnten, wie selbst Warren sagte: “DAs war unnötig”, somit sind es Fehler, die man wohl ansprechen darf.

    @ Monk

    “Aber mal schauen wie es weiter geht. Vielleicht braucht er die größeren Aufgaben um sich mutivieren zu können”

    Das wird die Zeit zeigen, ich würde es ihm wünschen, ich mag ihn – als Boxer, rein menschlich scheint er nicht unbedingt der tollste zu sein- und ich mag vor allem, das.s er sich nicht versteckt und sich hinter einem künstlich gepushten Rekord versteckt, sondern keinen Gegner meidet.

    Ich bleibe aber dennoch dabei, das.s zumindest aktuell, er ein Problem hat und das ist seine Psyche, sein Kopf. Ist natürlich nur meine Wahrnehmung, früher wäre Chisora aber nie in der Art und Weise zurückgewichen, wie er es gegen Gerber und auch Pala tat, sondern wäre weitermarschiert mit dem Wis.sen “mich hat noch keiner zu Boden geschickt”, das mus.s er rausbekommen, nur dann wird es wirklich für höhere Aufgaben, und es gibt viele viele höhere als Gerber, Scott und Pala, auch wenn Alex das anders sehen wird, reichen.

  52. meatknife
    2. Dezember 2013 at 12:01 —

    Für Chisora ist der Sieg gegen Pala eigentlich ein “Muster ohne Wert”, gut er hat einen Gürtel mehr im Schrank, aber einen Anspruch auf einen Titelkampf hat er dadurch nicht. Da er nun auch nicht auf der Einladungs-Liste der K2´s steht wird er sich den PH Status deutlicher erarbeiten müssen als jeder andere in diesem Rennen. Ob er dazu in der Lage ist bezweifle ich…

Antwort schreiben