Top News

Chavez vs. Martinez: Letzte Pressekonferenz vor dem Kampf

Sergio Martinez ©Claudia Bocanegra.

Sergio Martinez © Claudia Bocanegra.

Nur mehr drei Tage bis zum großen Mittelgewichts-Showdown zwischen WBC-Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. und Ring-Champion Sergio Martinez: die Nachfrage nach dem Duell ist riesengroß, das Thomas & Mack Center in Las Vegas erwartet einen Zuschauerrekord, darüber rechnet Promoter Bob Arum auch mit einem hohen Pay-per-View-Ergebnis.

Auffällig in der Promophase für den WM-Kampf am 15. September war vor allem die scharfe Wortwahl des sonst eher zurückhaltenden und freundlichen Argentiniers Martinez. Diese änderte sich auch auf der gestrigen letzten Pressekonferenz nicht. “Ich kann die Tatsache, dass er Weltmeister ist, nicht akzeptieren”, so Martinez. “Der einzige Grund, warum er Champion ist, ist dass er der Sohn einer Legende ist und ein großes Mundwerk hat, sogar größer als sein Verstand.”

Martinez’ Promoter Lou DiBella holte noch etwas weiter aus. “Sergio Martinez ist in einem Slum aufgewachsen, dem schlimmsten Ghetto von Buenos Aires, ohne Schuhe. Er musste sich den Weg zur Schule erst freikämpfen. Er musste nach Europa gehen, um dort für Kleingeld zu kämpfen. Er bekam für seinen Kampf gegen Antonio Margarito nur 900 Dollar. Erst in seinen 30ern wurde er ein großer Name und eine Attraktion. Das ist ein starker Kontrast zu einem Kind eines Superstars, der alles auf einem Silbertablett serviert bekommen hat, während der andere sich erst alles hart erarbeiten musste.”

Um auf Nummer sicher zu gehen, will Martinez am Samstag jedenfalls einen K.o. anstreben. “Es spielt keine Rolle, dass er die beste Vorbereitung seiner gesamten Karriere hatte, ich werde ihn trotzdem ausknocken”, so der 37-Jährige. “Ich denke, dass ich die Nummer zwei in diesem Sport bin, das ist gut genug, um zu wissen, dass ich ihn schlagen werde. Er kann mich nicht besiegen. Ich weiß, dass ich besser als er bin.”

Chavez will am 15. September hingegen seine Kritiker zum Schweigen bringen. “Ich kann dagegen, was die Leute über mich reden, nichts machen”, so der 26-Jährige. “Ich bin der Sohn, das bin ich nunmal. Er ist mein Vater, ich habe mich aber Stück für Stück im Ring bewiesen. Ihr habt gesehen, was ich in den letzten Fights geleistet habe. Das kann man mir nicht wegnehmen – meine Siege und meine Titel. Ich habe jetzt eine eigene Story.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Bob Arum: Pacquiaos nächster Fight am 8. Dezember

Nächster Artikel

David Price: Harrison in Bestform gefährlich

44 Kommentare

  1. Kikoroki
    12. September 2012 at 12:37 —

    Chavez machts ich bin mir 100 pro sicher!! Martinez hatte schon mit macklin mühe, und chavez wird ihm keinen raum geben!

  2. ghetto obelix
    12. September 2012 at 12:44 —

    Wie ich mich darauf freue, der Kampf des Jahres!!!

    Ich hoffe auf einen klaren Sieg von Sergio!

  3. Der Albaner aus...
    12. September 2012 at 13:17 —

    Hier kann Martinez beweisen das er der beste im Mittelgewicht ist, aber ich glaube hier wird ne überraschung für Martinez…

  4. BoxfanNr.1
    12. September 2012 at 13:44 —

    das hier ist die 2. Liga.. Golovkin “sind” die Klitschkos des Mittelgewichts.

  5. Milanista82
    12. September 2012 at 13:53 —

    Bei diesem Kampf gibt es eine slugfest Garantie!!!

  6. Jeff
    12. September 2012 at 13:54 —

    Wenn Chavez wirklich das SELBE Kinn wie sein Vater hat, wird es schwer für SERGIO sein, ihm auszuknocken.

  7. Mike
    12. September 2012 at 14:08 —

    Sergio, mach et !!!!, und dann gegen Catic/Sturm 🙂

  8. Tom
    12. September 2012 at 14:34 —

    Für mich gibt es in diesem Kampf keinen Favoriten!

  9. simon_says
    12. September 2012 at 16:29 —

    martinez wird langsam alt, schade das man sein potenzial erst zu spät erkannt bzw gefördert hat! ein martinez in topform ist 3 nummern zu gross für chavez jr., mindestens! allerdings sah er im macklin fight teilweise schon ein wenig alt aus. chavez dagegen ist jung und hat noch steigerungspotenzial, auch wenn er natürlich nie an die klasse seines vaters herankommt. trotzdem wäre alles andere als ein klarer sieg für martinez, für mich eine überraschung.

  10. simon_says
    12. September 2012 at 16:36 —

    @milanista ich rechne eigentlich nicht damit, wird eher ne einseitige sache werden, glaube nicht, dass chavez die workrate, beinarbeit u den handspeed hat, um martinez arg in bedrängnis zu bringen.

    aber 37 jahre… da muss man abwarten.

  11. bla
    12. September 2012 at 16:37 —

    Habe nur Chavez gegen Zbik gesehen.
    Lachhaft.
    Chavez ist ein Joke.
    Martinez wird ihn wegboxen.
    120-108 Martinez.
    Chavez ist der Manuel Charr des MW^^
    Sturm würde Chavez wegboxen.
    Pavlik würde Chavez ausknocken!

    Chavez kann nur duch Lucky Punch oder Betrug gewinnen.

    Pavlik hat ein SuperKinn.
    Was hat es Pavlik genutzt?
    Chavez ist technisch limitiert.
    Er lebt nur von seinem Kinn.
    Martinez wird es noch leichter haben als gegen Kelly Pavlik.
    Mit je mehr Gewicht Chavez in den Kampf geht, desto einfacher wird es für Martinez.

    Martinez wird siegen, wenn alles mit rechten Dingen zugeht.
    Chavez gehört nicht mal in die Top 10 im MW!

    Wenn ich Sturm , den ich schon nicht leiden kann, mit Chavez gleichstellen würde, dann würde ich Sturm zu Unrecht beleidigen.

  12. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 16:53 —

    @ bla

    genau das ist dein Problem in deiner Beurteilung. Du hast ihn nur gegen Zbik gesehen.
    Ich freu mich reisig auf den Kampf und rechne eigentlich damit das es über die Punkte geht. Ein kontroverses Urteil ist hier durchaus wahrscheinlich, in allen Fälle wird Chavez seinen Gürtel behalten, sprcih Martinez muss ihn KO schlagen. Allerdings hat sich Chavez von Kampf zu Kampf immer wieder etwas gesteigert, es würde mich also nicht wundern, wenn Martinez einen klass.ischen Pressurefighter gegenüber steht, um den er nicht erstmal rum laufen kann. Dazu kommt noch das Chavez’s Schlagkraft ausreichen sollte, sich Martinez in Bedrängnis zu entledigen. Trotz alledem bleibt Martinez hier der Favorit.

  13. Stonehigh
    12. September 2012 at 17:16 —

    ganz schwer zu sagen wer den Kampf gewinnen wird, da ist alles möglich, sehr spannend das Ganze.

  14. Jeff
    12. September 2012 at 17:38 —

    Unterschätz Chavez nicht, hätte CHAVEZ wirklich NULL Chancen hätten sie ihn niemals gegen Maritnez gelassen 😉

  15. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 18:34 —

    offtopic:

    Guillermo Rigondeaux darf nun doch am WE gegen Marroquin boxen, welche auf der Undercard dieses Kampfes zu sehen sein wird.
    Allgemein ist das kommende WE eines der besten dieses Jahres. Allein die Kämpfe von Superbantam- bis zum Superfedergewicht haben es in sich, dazu noch Maidana und Macklin neben den “Headliner” Canelo und Maravila.
    Auch hier in Deutschland gibt es sehr interessante Kämpfe dieses WE.
    Wer sich das nicht anschaut, ist selber schuld !!!

  16. bla
    12. September 2012 at 18:36 —

    Martinez braucht Gegner, die als Pressure Fighter bezeichnet werden.
    Diesen Typ Boxer boxt er am liebsten.

    Ein Boxer der mit fast mit CW-Gewicht in MW-Gewicht und so eine schlechte KO-Quote hat und genug zweifelhafte Sieg hat.

    Chavez wird von allen gehypet. Der Typ lässt sich gut vermarkten.
    Er wird beschützt und jetzt versuchen dieser Witzfigur einen Sieg gegen Martinez zu verschaffen.
    Der muß doch nur stehen bleiben und die Schenken ihm den Sieg.
    Bodyshots bla!

    Ohhe diese Mafia hinter sich, hätte Chavez
    0,00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000
    Chance.

    Chavez ist der Manuel Charr des MW!

  17. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 18:45 —

    @ bla

    nen mir doch mal ein paar zweifelhafte Siege von Chavez und komm mir nicht mit dem Zbik-Kampf, da es war sicherlich kein guter Chavez und Zbik wahr in bestechender Form, trotzdem war Chavez auf meinem Zettel am Ende mit 2 Runden vorn.

  18. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 18:46 —

    sorry, für die Rechtschreibfehler !

  19. UpperCut
    12. September 2012 at 19:30 —

    chavez wird wieder mit medikamenten abkochen und damit durchkommen weil sie wieder die drogen kontrolle ‘vergessen’ auch werden sie sich wieder weigern die handschuhe zu wiegen – auch nicht zum ersten mal.

  20. John L. Sullivan
    12. September 2012 at 20:05 —

    für mich ist martinez auch der klare favorit. chavez verfügt nicht annähernd über die klasse seines berühmten vaters. kann mir einer sagen, ob der kampf vom fernsehen übertragen wird?

  21. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 20:49 —

    John L. Sullivan sagt:
    12. September 2012 um 20:05

    … kann mir einer sagen, ob der kampf vom fernsehen übertragen wird?
    —————————————————————————-

    in welchem Land lebst du denn ?

  22. bla
    12. September 2012 at 21:33 —

    Chavez gegen Rubio!

    LOL!
    LOL!

    Chavez hat nach Punkten gewonnen!
    Selten so gelacht, habe mir nur die ersten 7 Runden angesehen.
    Das hat gereicht.

    Chavez muß doch nur 12 Runden stehen bleiben, egal gegen wen.
    Dann sehen wir einen gekaufte Lederman-Card.
    Hören das Gequatsche von gekauften Experten
    Hören die Loblieber der Sender!
    Hören das Gekreische der Ahnunglosen Massen in der Arena!

    Chavez hat keinen Punch!
    Chavez hat keine Technik!
    Chavez wird immer vom Ringrichter beschützt.
    Chavez ist nicht mal Schnell
    Chavez ist gedopt
    Chavez hat ne niedrige Schlagfrequenz
    Chavez ist oft inaktiv
    Chavez steigert sich von Kampf zu Kampf nur in Sachen Peinlichkeit der nicht vorhanden boxerischen Fähigkeiten.

    Chavez ist ein Opfer

    Martinez wird Chavez
    120-108 wegboxen
    und das Ergebnis wird
    am Ende
    115-113 für Chavez sein.

    Wir Deutschen brauchen uns nicht für Sturm, Sylvester oder Abraham schämen, solange die Amerikaner so einen Opfer wie Chavez zum Superhero aufbauen.

    AA würde Chavez in die Steinzeit zurückprügeln.
    Sturm würde Chavez 120-108 wegboxen.
    Sogar Sylvester im Ruhestand würde gegen diese Boxopfer gewinnnen.

    Gegen Chavez kann aber nur mit KO gewinnnen. Ach das liebe Geld!

    Chavez Nr.2 auf Boxrec!

    …..
    Stunde später
    ………..

    Ich wurde gerade reanimiert, weil ich mit fast zu Tode gelacht habe.

  23. John L. Sullivan
    12. September 2012 at 21:50 —

    in welchem Land lebst du denn ?

    @ johnnyWker
    in der schweiz

  24. gee
    12. September 2012 at 21:54 —

    @UpperCut:

    Zum Glück wird nicht in Texas geboxt. Da geht nie was mit rechten Dingen zu. Die merkten auch erst nach 4 Monaten, dass Airich positiv getestet wurde….

    Steroid-Tests wurden ja von Chavez-Lager verneint. Kein Wunder, kann Chavez so viel Wasser über Nacht aufnehmen. Schaut mal die Oberarme während des Weigh-Ins und des Fights an. Hoffentlich bekommt Chavez wieder Krämpfe, wie gegen Lee. Martinez muss nur das Tempo hochhalten und wir bekommen einen schönen KO zu sehen.

  25. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 22:02 —

    @ john l. sullivan

    neee, die Kämpfe kannste nur über HPO PPV, Australian MainEvent und Ungarn Sport 1 im TV sehen, ansonsten gibt es genügend Streams im Internet welche die Veranstaltung übertragen, worauf eigentlich fast alle Zuschauer hier, zurück greifen werden.

  26. John L. Sullivan
    12. September 2012 at 22:09 —

    @JW
    thx!!

  27. Boxer44
    12. September 2012 at 22:31 —

    Ich tippe auch auf Martinez. Seine Erfahrung und seine Härte wird den Kampf bestimmen. Chavez wird zu oft klare Treffen abkriegen, sodass er von Zeit zur Zeit gezwungen wird runter zu schalten.

  28. simon_says
    12. September 2012 at 22:43 —

    @johnnywalker “nen mir doch mal ein paar zweifelhafte Siege von Chavez und komm mir nicht mit dem Zbik-Kampf, da es war sicherlich kein guter Chavez und Zbik wahr in bestechender Form, trotzdem war Chavez auf meinem Zettel am Ende mit 2 Runden vorn.”

    ach ja? wie das? zbik hat in dem fight am ende gut 200 mal mehr getroffen, das belegen alle statistiken. sowohl normale, als auch power- shots! chavez wurde nach allen regeln der kunst ausgeboxt! keine ahnung, wie du darauf kommst, dass chavez 2 rd vorne lag, vielleicht bist du mitten drinnen eingeschlafen, aber selbst die amis, mit denen ich gesprochen habe, waren alle der meinung, dass zbik betrogen wurde.

  29. JohnnyWalker
    12. September 2012 at 23:57 —

    @ simon_says

    Deine “Amis” und deine Bewertung sind eine Ausgeburt von Stephen King’s Fantasie.

    “CompuBox PunchStat Report

    JC Chavez W 12 Sebastian Zbik
    6/4/11 Los Angeles

    Zbik landed 135 more total punches and 93 more power shots, but Chavez landed the harder shots- enough to impress two of three judges.”

  30. GURU
    13. September 2012 at 00:20 —

    Martinez frisst Chavez auf. Wenn Chavez es schafft nach 12 Runden noch zu stehen traue ich es Arum zu Chavez auch mit komplett zertrümmerten Gesicht den Sieg einzustecken doch davon wird sich Chavez nicht erholen.
    Martinez durch KO nach 8. Runde.
    Schon gegen Lee als Chavez nach Punkten zurück lag, sah man die Verzweifelung in seinen Augen. Leider war Lee so dumm um vor ihm stehen zu bleiben.
    Martinez ist da ein anderes Kaliber und die Motivation ist eine ganz andere – intensiver als die gegen Williams II.

  31. 300
    13. September 2012 at 00:32 —

    Ein Kampf 50/50

    Für mich sehr ausgeglichen. Beide werden alles geben vor allem wegen dem hohen öffentlichen Interesses. Setze trotzdem auf Martinez. Hoffe er prügelt Chavez ins Koma.

    Ko Runde 11.

  32. johnny l.
    13. September 2012 at 01:35 —

    das wird ein wochenende – erst auf die große bühne nach bamberg zum europäischen mw-highlight – dominik „the-hairy-heilbronn-hardcash-whore“ britsch gegen roberto santos – dann wieder zurück nach ffm und zum ausklang noch diesen unbedeutenden kampf zweier pseudo- bzw. übergangschamps, wenn ich nicht noch zu aufgedreht von der grandiosen performance sein werde, mit der sich britney britsch am samstag abend als kommender mw-weltmeister aller verbände ins gespräch bringen wird!

  33. Sandro
    13. September 2012 at 02:38 —

    martinez haut chavez weg ko 6 runde schtz ich martinez ist besser als golovkin der wird nur gehypt

  34. johnny l.
    13. September 2012 at 03:56 —

    das wird ein wochenende – erst auf die große bühne nach bamberg zum europäischen mw-highlight – dominik „the-hairy-heilbronn-hardcash-w.hor.e“ br.itsch gegen roberto santos – dann wieder zurück nach ffm und zum ausklang noch diesen unbedeutenden kampf zweier ps.eudo- bzw. übergangschamps, wenn ich nicht noch zu aufgedreht von der grandiosen performance sein werde, mit der sich britney bri.tsch am samstag abend als kommender mw-weltmeister aller verbände ins gespräch bringen wird!

  35. johnny l.
    13. September 2012 at 03:57 —

    sche.issa.rsc.hl.ochf.ickh.ure.nfilter 😉

  36. Carlos2012
    13. September 2012 at 04:46 —

    Wofür gibt es eigentlich noch gewichtklassen? Ein mittegewichtler soll um die 72 kg wiegen und nicht 80 kg.
    Alles Murks kann man da nur sagen.

  37. simon_says
    13. September 2012 at 05:43 —

    @johnny walker nee, eigentlich fantasiere ich nur über nackte frauen. arum hat chavez den fight gegen zbik klar gemacht. 2 rd vorn, oh man, dass ist fast schon lächer.lich!

  38. Milanista82
    13. September 2012 at 08:44 —

    @simon
    So ein Szenario würde ich mir natürlich für Maravilla wünschen, aber ich habe da so meine bedenken. Chavez hat das Kinn seines Vaters, demnach wird er so einiges schlucken können und wenn er am Mann ist schätze ich seine Chancen gar nicht mal so gering ein. Natürlich unter der Voraussetzung, dass Martinez eine ähnliche Leistung wie gegen Barker/Macklin abruft.

  39. ghetto obelix
    13. September 2012 at 09:23 —

    Wann wird der Spaß ungefähr losgehen?

  40. Milanista82
    13. September 2012 at 10:46 —

    Also vor 05:00 deutscher Zeit wird wohl nichts gehen.

  41. Jeff
    13. September 2012 at 12:58 —

    Das Chavez Ruf auf sein DADDY’s Name beruht ist kein Geheimnis.

    Aber ich finde selbst MARTINEZ ist ÜBERHYPED:
    Sein Rec ist jetzt nicht Grotte:
    Aber den GRÖßTEN Sieg hatte er gegen PAUL WILLIAMS, wobei er den durch einen LUCKY PUNCH gewonnen hat.

    Seitdem wird er wie ein GOTT BEHANDELT.
    Selbst Der Punisher wurde von einem kleinen CARLOS QUINTANA ausgeboxt.

    Seiner Zeit waren so STARKE GEGNER da, kann sein das er nichts dafür kann, weil er nicht gut PROMOTET wurde aber im ENDEFFEKT hat er meiner MEINUNG nur PAVLIK und WILLIAMS drinne.

    Für den MARTINEZ HYPE zu wenig!

  42. simon_says
    13. September 2012 at 15:57 —

    @milanista das ist halt die grosse frage, in welcher verfassung martinez sein wird. aber normal müsste martinez zu schnell für chavez jr. sein. wie du schon sagtest, eigentlich passt chavez stil perfekt in martinez konzept.

    @jeff der hype um martinez ist gerade hoch genug. offensiv sehe ich nicht viele boxer, die besser sind als maravilla, wenn überhaupt. hinzu kommt diese aschenputtel- story. armer boxer, mit dem niemand gerechnet hat, der eigentlich nur als auffbaugegner und sparrinspartner in die staaten kommt, wiederlegt alle experten und wird zu einem der besten p4p. genau so etwas wollen die amis sehen, die lieben so etwas!

  43. geko
    14. September 2012 at 00:34 —

    hey wo kann man den kampf sehen ?

    vielen dank

  44. bob
    14. September 2012 at 13:24 —

    felix sturm gehört derzeitig nicht mal zur top 10, chavez würde in mit körper treffern, zum einknicken bring. sergio wurde nicht mal eine deckung brauchen, und vor golovkin ist er ja paar jahre aussem weg gegang. gegen proksa , Quellin , pirog, wurde der auch verliern. das war das ende von felix sturm der wird nie wieder weltmeister, seine einzigste chance hat er gegen abraham, und da hoff ich das ihm abraham ausknockt.

Antwort schreiben