Chavez vs. Manfredo: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.
Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der ungeschlagene WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. (43-0-1, 30 K.o.’s) und WBC #4 Peter Manfredo Jr. (37-6, 20 K.o.’s) gaben bei der Pressekonferenz in Houston ihre letzten Statements vor ihrem gemeinsamen Kampf am Samstag ab. Für Chavez, den Sohn des mexikanischen „Hall of Fame“-Fighters Julio Cesar Chavez Sr., ist der Kampf in der Reliant Arena die erste Titelverteidigung seit seinem Titelgewinn gegen den Deutschen Sebastian Zbik.

Julio Cesar Chavez Jr.: „Ich hoffe, am Samstag einen großartigen Fight abzuliefern. Manfredo hat eine Menge Erfahrung und ist ein zäher Bursche. Ich nehme diesen Kampf wirklich ernst. Ich arbeite hart, ich werde nichts im Ring zurücklassen. Ich werde alles geben und allen zeigen, wozu ich fähig bin.“

Peter Manfredo Jr.: „Mein Vater war ein zäher Fighter, er war aber kein Chavez Sr., so viel ist sicher. Ich musste mir meinen Weg nach oben erarbeiten. Ich bin nicht nur wegen meines Namens dorthin gekommen, wo ich bin. Ich musste mich auf dieses Level hocharbeiten. Ich bin bereit. Ich habe hart trainiert, weil ich viel Respekt vor dir habe. Ich weiß, das wird ein zäher Fight. Er marschiert ständig nach vorne, und wenn man sich meine Nase ansieht, weiß man, dass ich nicht viele Schläge verpasse. Ihr werdet einen tollen Kampf sehen. Ihr werdet jemanden sehen, der unbedingt einen Titel gewinnen will und jemanden, der auf keinen Fall seinen Titel verlieren will. Das sind die Zutaten für einen großartigen Fight. Hoffentlich bekommt ihr den Fight des Jahres zu sehen. Hoffentlich bekommt ihr etwas wie Gatt-Ward zu sehen, und wir bekommen Millionen für eine Trilogie.“

© adrivo Sportpresse GmbH

20 Gedanken zu “Chavez vs. Manfredo: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf

  1. naja,profi ist er schon…

    aber das geschäft ist nun mal so, keine kämpfe – keine scheine…

    man weiß auch nicht wie manfredo so lebt,aber wenn du als boxer nicht die dicken fights machst kannst du auch nicht die dicke kohle abgreifen…

  2. papa chavez wird söhnchen in die halle bringen,die punktrichter haben ihre anweiungen schon erhalten und der ringrichter legalisiert oben jede innenhand und
    freut sich über jeden tiefschlag(2-6 in jeder runde) von söhnchen.
    also wird schon wie im zbik kampf ein gegner ganz sauber verarscht. sollte manfredo ein ko gelingen wird er mit sicherheit disqualifiziert.

Schreibe einen Kommentar