Top News

Chavez Sr.: Julio wird Revanche gegen Martinez bekommen

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Ringlegende Julio Cesar Chavez ist davon überzeugt, dass sein Sohn Julio Cesar Chavez Jr. (46-1-1, 32 K.o.’s) einen Rückkampf gegen WBC-Champion Sergio Martinez bekommen wird. Der Mexikaner war beim Kampf vom September 2012 die ersten elf Runden zwar klar unterlegen gewesen, hatte in der letzten Runde den Argentinier aber am Rande einer vorzeitigen Niederlage.

“Julio hat im Ring gezeigt, dass er fähig war, Martinez zu besiegen”, sagte Chavez in einem Interview mit dem mexikanischen Fernsehen. “Wenn er von Anfang an so gekämpft hätte, hätte Martinez keine Chance gehabt. Julio hatte die schlechteste Vorbereitung seiner Karriere für diesen Kampf. Er hat auf niemanden gehört, hat in der Nacht trainiert, ist nicht in den Gym gegangen, und er hat den Preis dafür bezahlt. Er wird aber sein Rematch gegen Martinez bekommen. Falls er den Kampf gewonnen hätte, wäre es noch schlechter für ihn gewesen, da er dann weiterhin auf diese Weise trainiert und damit seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt hätte.”

Obwohl Chavez Jr. unter massiven Gewichtsproblemen leidet und zwischen seinen Kämpfen zumindest ein Cruisergewicht ist, glaubt Chavez Sr., dass sein Sohn wieder ins Mittelgewicht zurückkehren kann. Der nächste Kampf am 28. September gegen Brian Vera findet aber noch im Supermittelgewicht statt. “Ich habe bei dieser Niederlage als Vater mitgelitten, ich weiß aber, dass ihm das geholfen hat”, so der ehemalige Weltmeister in drei Gewichtsklassen. “Er ist jung und wird die Sachen wieder geraderücken. Mein Sohn wird zurückkehren und wieder Weltmeister werden. Er wird am 28. September kämpfen und danach wahrscheinlich gegen Rubio um den WBC-Interims-Titel im Mittelgewicht boxen, und der Sieger tritt gegen Martinez an, wenn er sich von seiner Verletzung erholt hat.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Ich will komplette Dominanz zeigen

Nächster Artikel

"The One": Mayweather vs. Canelo verkauft sich 2,2 Millionen Mal

16 Kommentare

  1. boxfanatiker
    20. September 2013 at 12:26 —

    chabez jr soll LHW aufsteigen das wäre er gut aufgehoben

  2. CHAMPION
    20. September 2013 at 13:33 —

    boxfanatiker sagt:

    chabez jr soll LHW aufsteigen das wäre er gut aufgehoben

    @boxfanatiker Wer keine sooo Schlechte idee aber erst nach Martinez vs ChavezJR 2

  3. 300
    20. September 2013 at 14:13 —

    Martinez strebt doch einen Kampf gegen Mayweather an…..das wäre ein Fight den alle sehen wollen und der sehr lukrativ für Martinez wäre…da sich seine Karriere dem Ende zuneigt will er nochmal zum Schluss richtig abkassieren und da ist May perfekt dafür, der ebenfalls auf Gegnersuche ist….ein Remach gegen Chavez wäre auch ok die Frage ist ob er noch einen Kampf macht oder doch zwei bis er seine Karriere an den Nagel hängt…hoffentlich schafft er rechtzeitig den Absprung und nicht wie die meisten, viel zu spät

  4. Lennox Tyson
    20. September 2013 at 14:31 —

    Hauptsache nicht gegen GGG, oh man..

  5. MainEvent
    20. September 2013 at 14:44 —

    Revanche aber erst wenn Martinez 40 ist und dann im SMW ?

  6. Dr. Fallobsthammer
    20. September 2013 at 16:18 —

    @300

    Das wäre auf jeden fall ein fight den alle wollen. Eigentlich eine win win situation, Floyd verkauft durch Martinez viele abos und kassiert damit ne menge kohle, Martinez weiß das er keine chance hat und holt sich nochmal einen paycheck um in zukunft die rheumadecken finanzieren zu können und die zuschauer wären auch zufrieden.

    Ich denke aber das Floyd mehr den kampf will als Martinez. Ich bin mir nicht so sicher, ob martinez g.eiler auf das geld ist oder ob er doch lieber mit einem Sieg abtritt? Ich glaube eher zweiteres, genug geld hat er ja. Aber andererseits kann man gegen Floyd eigentlich garnicht verlieren, zumindest ist es keine schande.

  7. underdog-m
    20. September 2013 at 17:16 —

    Lennox

    Keiner interessiert sich für ggg das wird sich noch ändern aber er ist erstens ein gefährlicher gegner zweitens kein lukrativer gegner und drittens man kann gegen in nur verlieren auch wenn man gegen ihn gewinnt bekommt man zum vergleich gegen ein martinez oder floyd die 10fache summe also who the f.u.c.k. ist golovkin

  8. Flo9r
    20. September 2013 at 17:49 —

    @ Dr Fallobsthammer:

    Ich hätte Martinez zu seiner Prime sehr gerne gegen Mayweather gesehen. Aktuell wäre Martinez wohl chancenlos, auf die letzten Jahre gesehen denke ich aber, daß Prime-Martinez eine schwierigere Aufgabe für May dargestellt hätte als Alvarez, Guerrero oder auch Pacquiaou..
    Daß soll nicht automatisch heißen, daß ich Maravilla P4P höher eingestuft hätte als z. B. Pacquiaou, ich denke aber, daß er mit seinem Style Floyd die größten Probleme hätte bereiten können!

  9. Don_King
    20. September 2013 at 17:53 —

    Scheisse seit ihr dumm??

    Martinez wird nie gegen Mayweather kàmpfen.

    Er flûchtet ja von GGG.

    Chavez Jr hat ja gesagt nach seinen Rematch gegen Martinez wird er gegen GGG kámpfen.

    Denkt mal logisch!

    GGG muss gegen Stevens, Murray , Martinez oder Chavez kàmpfeb damit er ein kampg gegen Mayweather bekommt.

    Wen der gute S.O.G die bôrse hôrt wird er sowieso gegen Golovkin kàmpfen.

    Khan oder Devon Alexander wird der nechste gegner von cinco de Mayo

  10. Carlos2012
    20. September 2013 at 18:56 —

    Einige User haben hier Recht.Es geht eigentlich nur ums Geld.Ein GGG ist Zuzeit wahrscheinlich stärker einzuschätzen als Martinez.Das Problem für Golovkin ist,das sich kein Sa.u für ihn interesiert.Er ist ein k.o Maschiene aber sein Boxstill ist genauso Langweilig wie die der Klitschkos.Das wichtigste im Boxsport ist nicht nur ob man gut ist,sondern welchen Image man in der Öffentlichkeit hat.Mayweather ist ein Badboy der mit seinem Geld um sich wirft.Er wird gehasst aber auch geliebt.Seine Fangemeinde ist Riesengroß und jungen Leute eifern ihm nach.Mayweather ist der Beste.Nicht nur Boxerisch,sondern auch wie er sich verkauft.Von nichts kommt nichts.

  11. 300
    20. September 2013 at 19:15 —

    @Don King

    du Genie….Mayweather hat selbst gesagt dass er als nächstes gegen Kahn Ale ander oder Garcia kämpfen wird…..das wissen alle ….nicht nur du…hier gehts nicht um Mays nächsten Kampf

  12. JohnnyWalker
    20. September 2013 at 22:41 —

    Matt Korobov ist der Mann der perfekt auf Golovkin’s Style passt und ihn schlecht aussehen lassen könnte. Er hat zwar nicht die Power von Golovkin aber es reicht um ihn zum wackeln zu bringen. Workrate, Handspeed, Technik und Defensive sollten Korobov’s Vorteile sein. Dazu kommt das er Golovkin und Kovalev als Amateur schon mal als Amateur schlagen konnte, gegen Golovkin aber auch mal verlor.
    Problem ist bloß Korobov’s Management ist ähnlich beschi$$en wie das von Golovkin obwohl Korobov so clever war bei TopRank zu unterschreiben.
    Ich habe mir den Mann gut angekuckt und ich glaube er wird der werden an dem sich Golovkin die Zähne ausbeißt.

  13. 300
    21. September 2013 at 00:13 —

    3G wird mir immer unsympathischer……hoffe dass Stevens ihn mit einem Lucky Punch erwischt und schwer ko haut

  14. Alex
    21. September 2013 at 00:17 —

    @ Lennox Tyson
    ”Hauptsache nicht gegen GGG, oh man..”
    Häh, Martinez hat sich doch noch garnicht geäußert, also erstmal abwarten.

  15. underdog-m
    21. September 2013 at 08:12 —

    Martinez macht alles richtig macht noch ne revanche gegen chavez und dann probiert er den zahltag zu holen gegen floyd geht doch die 2 lukrativsten kämpfe für ihn was es gibt und dann tretet er zurück und alles ist gut wer braucht ein ggg kampf von denen muss sich keiner mehr was beweisen also wofür soll ein floyd im hohen alter oder ein martinez im hohen alter ein kampf mit ggg geben wenn er nichts in die kasse einspielt also total sinnlos für beide da beide noch richtig kohle machen wollen und bye finde chavez sollte gegen ggg ran das wäre doch mal ein duell

  16. GoGoSturm
    21. September 2013 at 10:36 —

    Ich bin auch dafür das Martinez zurerst Chavez Jr. boxt und dann gegen Mayweather Jr. antritt. Wenn Martinez Chavez Jr. besiegt hat und Mayweahter Martinez, dann wär ein Gefecht gegen Golovkin die Kirsche auf der Sahnetorte. Golovkin ist zwar viel zu langsam für Mayweather Jr., aber er ist ein erstklassiger Boxer der genau weiss wie man den Ring klein macht und seinen Gegner stellt. Eine reele Chance auf den Sieg, gebe ich zwar nicht, aber das wär endlich mal wieder ein guter Gegner für den MoneyMaker 😀

Antwort schreiben