Top News

Chavez mit umstrittenen Sieg gegen tapferen Vera

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der ehemalige Mittelgewichts-Weltmeister Julio Cesar Chavez Jr. (47-1-1, 32 K.o.’s) konnte in seinem Comeback-Kampf nach seiner neunmonatigen Sperre nicht überzeugen und siegte gegen den zähen Amerikaner Brian Vera (23-7, 14 K.o.’s) nur umstritten nach Punkten.

Der Zustand, dass das Gewichtslimit für diesen Kampf ständig neu angepasst wurde, zeigte bereits im Vorfeld, dass Chavez keine ideale Vorbereitung gehabt hatte. Dies bestätigte sich auch im Ring: der eigentlich für seinen stetigen Vorwärtsgang und seine hohe Schlagfrequenz bekannte Mexikaner boxte anfangs ungewohnt häufig im Rückwärtsgang und schlug viel zu selten.

Nach einer actionreichen zweiten Runde, wo beide Boxer gute Treffer ins Ziel brachten, hatte der deutlich aktivere Vera eine sehr gute dritte Runde. Die vierte Runde wurde immer noch von Vera bestimmt, Chavez kam aber mit ein paar guten Einzelschlägen durch. Auch in der fünften Runde traf Vera häufiger, der härteste Schlag kam aber von Chavez.

In der sechsten Runde war Vera nach einer rechten Geraden von Chavez erstmals in echten Schwierigkeiten, der Texaner erfing sich aber recht schnell wieder und meldete sich mit einer starken siebten Runde zurück, am Ende kassierte er aber einen linken Haken, der ihn erneut fast zu Boden schickte. Vera konnte sich aber wieder schnell erholen und bestimmte die achte Runde mit seiner Aktivität und seinen deutlich häufigeren Treffern.

Chavez schien in der neunten Runde bereits ziemlich frustriert zu sein und beschwerte sich beim Referee über Tiefschläge, Vera punktete aber weiterhin mit seinen Kombinationen. In der letzten Runde konnte Chavez seinen Gegner schließlich zurückdrängen und mit harten Körpertreffern bearbeiten, wie man es normalerweise von ihm gewohnt ist. Ein K.o. wollte Chavez, der nach Meinung der meisten Beobachter nach Punkten zurücklag, aber nicht mehr gelingen. Diesen benötigte Chavez zu seinem Glück auch nicht, da die drei Punktrichter ihn einstimmig als Sieger sahen (96-94, 97-93, 98-92). Besonders das extrem einseitige Urteil der Punktrichterin Gwen Adair wird mit Sicherheit noch für einigen Gesprächsstoff sorgen.

“Ich habe mich in der fünften Runde an der rechten Hand verletzt”, erklärte Chavez im HBO-Interview. “Er hat mich oft mit dem Kopf gestoßen. Ich habe aber die härteren Treffer gelandet. Es gab ca. 20 Kopfstöße und Tiefschläge, der Referee hat aber nichts gemacht. Früher oder später hätte ich ihn ausgeknockt. Wir werden nun ins Supermittelgewicht runtergehen und dort auf die Jagd nach einem Titel gehen.”

“Ich habe genug gemacht, um zu gewinnen”, sagte Vera, der mit dieser Leistung viele neue Fans hinzugewonnen haben dürfte. “Ich habe ihn zurückgedrängt. Ich habe mehr gearbeitet. Er hat mich einige Male durchgerüttelt, ich war aber nie angeschlagen. Jeder hat gesehen, dass ich gewonnen habe. Ich hoffe, dass er mit dem Gewicht runterkommt und nochmal gegen mich kämpft. Ich habe oft gezeigt, dass ich wieder zurückkomme. Ich hoffe, dass er mir eine weitere Chance gibt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stevenson stoppt Cloud in sieben Runden

Nächster Artikel

Boxwochenende 27. und 28. September: Die restlichen Ergebnisse

31 Kommentare

  1. OLYMPIAKOS GATE 7
    29. September 2013 at 07:50 —

    chavez = totaler müll.haufen
    arum = ein großer zerstörer des boxsports.in einer reihe mit den glitschkos,bönte,sauerland,don king,und jose sulaiman.
    alle einsammeln und ab ins arbeitslager nach nordkorea…..

  2. BOB
    29. September 2013 at 08:39 —

    chavez = kommerzielles boxen, kein sport

  3. Putin
    29. September 2013 at 08:56 —

    Immer diese Frauen die in Führungspositionen nix zu suchen haben,die dafür einfach unbrauchbar sind. Die Frauenquote, Die Merkel und die Emanzipation sollte man verbieten und strafrechtlich verfolgen !!

  4. robbi
    29. September 2013 at 10:23 —

    @adrivo…ich möchte mich bei dir für deine Berichterstattung bedanken. Boxen.de ist um klassen besser als figosport..!! Das ihr nix uber Amateure schreibt damit habe ich mich mittlerweile auch abgefunden.

  5. brennov
    29. September 2013 at 10:39 —

    aber, dass chavez in den letzten runden nochmal die oberhand gewinnt hatte ich auch nicht gedacht. hatte gedacht er wird irgentwann platt!

  6. PPS
    29. September 2013 at 11:13 —

    HIER DAS SPARRINGVIDEO VON GGG UND CHAVEZ JR HAHAHAHA!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=6xnyfnN4C6c

    ich glaube, damit sollten alle fragen geklärt sein

  7. PPS
    29. September 2013 at 11:13 —

    HIER DAS SPARRINGVIDEO VON GGG UND CHAVEZ JR HAHAHAHA!!!

    youtube.com/watch?v=6xnyfnN4C6c

    ich glaube, damit sollten alle fragen geklärt sein

  8. El Demoledor
    29. September 2013 at 11:50 —

    Ich habe den Kampf 95:95 gescort, tendenziell war der Fight wohl eher knapp bei Vera. Ich habe gefühlsmäßig noch nie so oft daneben gelegen wie in diesem Jahr. Entweder lassen meine Augen nach, oder es haben sich die Boxregeln ohne meine Kenntnis geändert oder das Boxen wird von Jahr zu Jahr korrupter…
    Chavez jr. sollte sich bei seinem Vater für seinen Namen bedanken, der ihm eine gtoße Fanbase beschert und ein gutes Standing bei Offiziellen.
    Vera tut mir Leid, aber wenn man nicht zu den größten cash cows zählt ist das Geschäft leider so.
    Es gibt auch viele talentierte Autoren oder Musiker, die dennoch nicht die Verkaufszahlen von Boris Becker, Daniela Katzenberger, Dieter Bohlen, Rihanna oder Lady Gaga generieren… 🙁

  9. Neutral
    29. September 2013 at 12:06 —

    Habe den Kampf nicht gesehen, euren Kommentaren nach hört sich das nach einer krassen Fehlentscheidung. Zum Kotzen sowas

  10. Jones Jr.
    29. September 2013 at 12:19 —

    Chavez hat höchstens 3 Runden gewonnen. Er hatte die besseren Treffer aber bei der Frequenz von Vera hat das echt nicht gereicht um die Runden für sich zu bestimmen.
    Chavez hat gezeigt das er großes Talent hat, seine Fitness ist allerdings lächerlich.
    Chavez Sr sollte ihm mehr in den Arsch treten

  11. Jones Jr.
    29. September 2013 at 12:49 —

    Chavez hat höchstens 3 Runden gewonnen. Er hatte die besseren Treffer aber bei der Frequenz von Vera hat das echt nicht gereicht um die Runden für sich zu bestimmen.
    Chavez hat gezeigt das er großes Talent hat, seine Fitness ist allerdings lächerlich.
    Chavez Sr sollte ihm mehr in den A.r.s.c.h treten

  12. Lennox Tyson
    29. September 2013 at 12:51 —

    @PPS Danke! Da ziehe ich mir mir erstmal bei nem Käffchen rein, wie GGG Chavez eine Box-Lektion erteilt 🙂

  13. PPS
    29. September 2013 at 12:57 —

    bitteschön 🙂

    chavez wird in dem sparring vergewaltigt. das sind einige klasse unterschied zwischen ggg und chavez jr.

    das video ist aber auch schon älter. golovkin hat noch ne schippe draufgelegt und chavez ist deutlich schlechter geworden

  14. Lennox Tyson
    29. September 2013 at 12:59 —

    …naja, die fummeln ja nur, sparring halt. Trotzdem interessant…

  15. polska
    29. September 2013 at 13:42 —

    Ward bekommt nen mega zahltag gegen so jemanden.. unglaublich.. einfach nur hype.. hat nichts verloren gegen ward,froch,GGG und den rest!

  16. sporty walki
    29. September 2013 at 13:46 —

    97-93 oder 96- 94 gingen schon in ordnung tut mir leid aber vera hat nur in die deckung geschlagen heute morgen stand in nem artikel eine statistik und es gab fast gleich viele treffer und wie jeder weiss hat chavez deutlicb haertere treffer verteilt somit relativ eindeutiger sieg!

  17. Carlos2012
    29. September 2013 at 14:10 —

    War gestern auf Sauftour.Habe mir die kämpfe gerade zuende angeschaut.Chaves j.r ist eine Schande für den Boxsport.Der Typ hat nach seiner Dopingsperre richtig abgebaut.Der Junkie geht mir voll auf den Sac.k.

  18. Lennox Tyson
    29. September 2013 at 15:44 —

    @Polska Vollste Zustimmung.

  19. Canelo
    29. September 2013 at 15:47 —

    ich wusste schon warum ich mir das nicht anschaue 🙂
    HBO event war ja schon gut genug da brauch man sich nicht so ein müll anschauen.

  20. Dave
    29. September 2013 at 16:44 —

    Chavez ist eine Pfeiffe,er will also ins Supermittelgewicht gehen und sich einen Titel hollen mann ist der Typ ein Traumtänzer gegen jeden aktuellen WM würde er Prügel beziehen und untergehen,Bob Arum und Chavez sind doch Witzfiguren,und denn Kampf gegen Vera hat er klar verloren.Stinkender Mexikaner

  21. Dave
    29. September 2013 at 16:45 —

    Und Frauen sollten Grundsätzlich als Punktrichter nicht akzeptiert werden.

  22. sporty walki
    29. September 2013 at 17:34 —

    Lasst eine Facebook Page erstellen als.Protest dass Frauen nicht nehr Punkttichterinnen sein duerfen bei professioneklen Boxkaempfen waere geil wenns jemand nachen wuerde

  23. UpperCut
    29. September 2013 at 17:43 —

    vera hat KLAR gewonnen! ich denke locker 6 oder 7 der 10 runden. selbst HBO sah es so.

  24. underdog-m
    29. September 2013 at 18:02 —

    Chavez is so a richtiger lappen

  25. underdog-m
    29. September 2013 at 18:04 —

    Selbst stieglitz prügelt ihn windel weich hoffe er nimmt stieglitz bitte !!!!!

  26. Dr. Fallobsthammer
    29. September 2013 at 18:05 —

    @adrivos

    einen beitrag nur wegen des wortes “a.rsch” zu zensieren ist einfach erbärmlich. Sind wir hier in China?

    Ihr macht euch richtig lächerlich mit eurer s.cheiß zensur. Wenn ihr etwas aus eurem Reporter dasein halten würdet, dann würdet ihr nicht so einen S.chwachsinn fabrizieren und wie die willkürlichen M.ongos nach lust und laune zensieren. Da ist mal ein beitrag mit 50 schimpfwörtern, einer mit Rassismus etc. kommen alle durch, aber wegen einem schimpfwort wird hier gelöscht. Bravo, ganz großes Kino.

    Was soll das ganze überhaupt? Hier sind schließlich außer Putin und memzer0 keine kinder unterwegs, man wird doch mal klartext in einem Männersport reden dürfen.

    Schweigt ruhig weiter zu dem thema, damit macht ihr euch nur noch lächerlicher. Hauptsache die klicks stimmen, gell?

  27. OLYMPIAKOS GATE 7
    29. September 2013 at 18:31 —

    Dr. Fallobsthammer
    hahhhahhaahahaahhaahaa,top……………….

  28. Lennox Tyson
    29. September 2013 at 18:54 —

    @Dr. Fallobstdingsbums

    Ich glaube, die machen das, damit nicht NUR noch beschimpft, gebasht und fäkalisiert wird. Einfach lustige Punkte zwischen die Schimpfwörter setzen und fertig ist ein Allerta-Essay 😉 Die Punkte sind das retardierende Moment, welches natürlich retardierte Köpfe ordentlich in die Frustrationsintoleranz treiben kann.

  29. MainEvent
    29. September 2013 at 19:04 —

    adrivo = garbage

  30. 300
    29. September 2013 at 19:23 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    😀 😀 😀
    100% Zustimmung ……hahaha….weiter so 😆
    adrivos sind echt nur noch läcberlich…..die ganze Arbeit macht eh ein Praktikant, da der Auftrag boxen.de klein und unbedeutend für sie ist….lächerlich

  31. Lennox Tyson
    30. September 2013 at 12:03 —

    Berichtenswert…

    youtube.com/watch?v=yFSpMDx1-lo

Antwort schreiben