Top News

Chavez Jr. am 15. Juni gegen Macklin oder Vera?

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Julio Cesar Chavez Jr., Amir Khan © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der ehemalige Mittelgewichts-Champion Julio Cesar Chavez Jr. (46-1-1, 32 K.o.’s) wird wahrscheinlich am 15. Juni in den Ring zurückkehren. Just an diesem Datum läuft nämlich seine von der Nevada State Athletic Commission verhängte Sperre ab. Als mögliche Gegner wurden Matthew Macklin und Brian Vera genannt.

Chavez war nach dem verlorenen WM-Kampf gegen Sergio Martinez positiv auf Marijuana getestet worden und zu einer Sperre von neun Monaten inklusive einer Geldstrafe von 900.000 Dollar (ca. 690.000 Euro) verurteilt worden. Eine sehr harte Strafe, wenn man bedenkt, dass Marijuana nicht wirklich leistungssteigernd ist und echte Dopingsünder oft viel glimpflicher davonkommen.

Chavez hofft darauf, dass ein Sieg im Juni ihn zu einem Rematch gegen Martinez führt. “Ich bin froh, weil ich ab dem 15. Juni wieder boxen kann”, sagte Chavez gegenüber Notifight.com. “Sie haben eine hohe Strafe verhängt, ich muss sie aber bezahlen. Ich bin froh, im Juni zurück zu sein. Ich werde am 15. Juni wahrscheinlich gegen Macklin oder Vera boxen, mehr weiß ich im Moment nicht. Der Kampf wird in Mexico City oder den Vereinigten Staaten (nicht in Las Vegas) stattfinden. Falls ‘Maravilla’ im April gewinnt und ich im Juni, will ich ein Rematch gegen ihn im November. Ich hoffe, dass er nicht davonläuft. Er hatte Angst nach der letzten Runde.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Evgeny Gradovich feiert Überraschungserfolg gegen Billy Dib – gewinnt IBF-Titel

Nächster Artikel

Positive A-Probe von Soliman: Bekommt Sturm eine neue Chance bei der IBF?

5 Kommentare

  1. Florian
    2. März 2013 at 12:43 —

    Er würde auch ein Rematch vs Martinez klar verlieren.

  2. Fight From The Heart
    2. März 2013 at 12:44 —

    Die Russki Bitschkos werden als die größten feiglinge in die boxgeschichte eingehen, wie kann man sich nur so erbärmlich und Huin mässig verhalten???

    Erst monate lang große töne spucken, ja ich werde Haye manieren beibringen, ich habe eine rechnung mit ihm offen, haye gehört bestraft BLA BLA BLA! Und das dumme publikum hierzulande glaubt die Klitschko lügen auch noch.

    Jetzt stellt sich nur noch die frage wer mehr angst hat, vitali oder waldemar, beide sind im davonlaufen absolute Meister…

  3. IPZ-Munich
    2. März 2013 at 15:59 —

    chavez schlägt macklin ko !!!!!

  4. Bangs
    2. März 2013 at 16:33 —

    Ich bin ganz klar für Macklin wenn es dazu kommt! Er wäre allerdings der Underdog. Das wäre ein geiler Kampf.

  5. gee
    2. März 2013 at 23:28 —

    @adrivo: Der Unterschied zwischen Chavez Jr. und anderen Dopingsündern ist, dass Chavez Jr. schon vorher auf Diuretika positiv getested wurde! Außerdem wurde er in Nevada positiv getestet, was so ziemlich der ungünstigste US-Staat dazu ist…

Antwort schreiben