Top News

Chavez fordert De La Hoya heraus!

Oscar De La Hoya ©Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Oscar De La Hoya © Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

WBC-Silberchampion Julio Cesar Chavez Jr. ist über Oscar De La Hoyas jüngeste Äußerungen alles andere als erfreut. Der Ex-Weltmeister und jetzige Promoter war von Chavez’ Leistung gegen Billy Lyell nicht gerade angetan und hinterließ auf seiner Twitter-Seite einige abfällige Kommentare. Chavez fehle das gewisse Etwas, er habe kein Pfund in den Fäusten, so De La Hoya.

Das Verhältnis zwischen der Chavez-Familie und De La Hoya ist ohnehin nicht das beste, da Chavez Senior in den 90er Jahren zwei Mal vorzeitig gegen De La Hoya verloren hat. Chavez Jr. sieht nun die Möglichkeit, die Familienehre wiederherzustellen. “Ich fordere Oscar De La Hoya heraus, seine Boxhandschuhe anzuziehen und im September gegen mich in den Ring zu steigen. Ich verwette meine gesamte Kampfbörse darauf, dass ich ihn wieder in den Ruhestand schicke”, so Chavez.

Sollte sich De La Hoya tatsächlich zu einem Comeback entscheiden, was als sehr unwahrscheinlich gilt, könnte im Herbst der WBC-Mittelgewichts-Titel auf dem Spiel stehen. Dafür müsste Chavez aber zuerst im Mai gegen WBC-Weltmeister Sebastian Zbik gewinnen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Timothy Bradley: "Manny hat noch nie gegen jemanden wie mich gekämpft"

Nächster Artikel

Susi Kentikian: "Ich habe so viel Energie und will endlich wieder boxen"

10 Kommentare

  1. Lukas
    5. Februar 2011 at 23:18 —

    Das hat de la Hoya nicht nötig sich wie holyfield jetzt die ganze kampfbilanz zu versauen

  2. Mr. Wrong
    6. Februar 2011 at 00:13 —

    hmmm, sehr interessant

    wer weiß, so alt ist de la hoya nicht (bj 73).
    der boxer, mit dem wohl größten geschäftssinn, könnte durchaus bei seinem comeback nach dem motto: die rache des sohnes, die mexikanische boxgemeinschaft mobilisieren und gute ppv einnahmen bekommen. dazu muss chavez jr. allerdings erst den wbc titel gegen zbik gewinnen.
    soweit ich mich erinnern kann hat der golden boy schon 2 mal sein comeback gegeben…bin gespannt, wie die sache sich entwickeln wurd.

  3. Berlin Boxing
    6. Februar 2011 at 00:39 —

    Blödsinn

  4. Tom
    6. Februar 2011 at 00:53 —

    Das ist doch Quatsch von Chavez Jr.,selbst wenn ich davon überzeugt wäre, das De La Hoya noch einmal in den Ring zurück zukehren würde,bin ich zwar der Meinung das er Chavez Jr. besiegen würde,aber auch gleichzeitig der Meinung das De La Hoya im Mittelgewicht nichts zu suchen hat.
    Man muss sich nur die Kämpfe gegen Sturm und Hopkins anschauen.

  5. Ahmet
    6. Februar 2011 at 02:48 —

    DeLaHoya hat in seiner Karriere über 600 mio Dollar eingenommen und als Promoter zZt verdient er sich auch ne goldene Nase…so einen Schwachsinn muss er nicht haben.

  6. gewaar
    6. Februar 2011 at 10:21 —

    Der Chavez Jr. hat aber wirklich ein dünnes Fell. Das Boxer nach mittelmäßigen Kämpfen stets kritisiert werden gehört doch zum Alltag. Bestimmt hat er auch schon die Presse zum Kampf herausgefordert^^

  7. BLACK BOMBER
    6. Februar 2011 at 12:09 —

    Oscar De La Hoya ist ein riesen Phänomen für den Boxsport gewesen sowas braucht er
    sich nicht mehr geben und gegen Chavez zu boxen:)

  8. Nessa1978
    6. Februar 2011 at 13:08 —

    ach Chavez will doch nur auf sich aufmerksam machen…..Hoya würde ihn in Normalform vernichten

  9. Bronx Bull
    6. Februar 2011 at 14:34 —

    Alles nur PR für Chavez Jr.! Nicht mehr und nicht weniger!

  10. Ferenc H
    6. Februar 2011 at 14:49 —

    Naja de la Hoya soll bleiben wo er ist ich meine und verbessert mich wenn ich falsch liege aber de la Hoya war zum Ende seiner Karriere sowieo ein Teilzeitboxer warum sollte er jetzt wieder in den Ring steigen? Ne lieber älterer Kämpfe von de la Hoya anschauen hat man mehr von.

Antwort schreiben