Top News

Charr greift nach der Krone im Schwergewicht

Manuel Charr kann den großen Tag kaum noch erwarten. „Ich fühle mich jetzt schon topfit, so gut wie noch nie. Meinetwegen könnte es morgen schon losgehen!“

Am 25. November trifft Charr in der Oberhausener König-Pilsener-Arena auf Alexander Ustinov, den russischen Riesen (2,02 Meter), der nur „Alexander der Große“ genannt wird.

Auf dem Spiel steht die Schwergewichts-WM nach Version der WBA, ein Titel, den schon Muhammad Ali, George Foreman, Mike Tyson, Evander Holyfield und Lennox Lewis gehalten haben. „Ich habe Lennox angerufen und zur Veranstaltung eingeladen. Er freut sich sehr für mich und möchte live dabei sein“, sagt Charr.

Nachdem Ruslan Chagaev seinen Rücktritt verkündete, wurde der reguläre Weltmeistertitel vakant. Der Kubaner Luis Ortiz ist die Nummer eins der Weltrangliste, wurde aber wegen Dopings gesperrt. Alexander Ustinov steht an Position zwei und darf nun gegen den Kölner um die Krone im Schwergewicht boxen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Auch Hollywood-Star Ralf Möller hat seinen Besuch angekündigt. „Dass Manuel nach Schussverletzung und Hüft-OP nicht nur wieder im Ring steht, sondern um die WM boxt, ist eine Sensation. Das will ich auf keinen Fall verpassen“, sagt Möller. „Bei so einem Event muss man einfach dabei sein. Das wird die größte Show des Jahres!“

Auch Charrs Gegner Alexander Ustinov freut sich auf seinen ersten WM-Kampf: „Ich schätze und respektiere Manuel. Wie er sich nach allen Problemen immer wieder zurückgekämpft hat, ist eine große Leistung. Er hat einen unbändigen Willen. Trotzdem werde ich ihn besiegen und Weltmeister werden. Die Fans können sich auf einen spektakulären Kampf freuen.“

Der Ticketverkauf ist offiziell gestartet. Karten gibt es ab 35,18 Euro (inkl. MwSt. und Gebühren) im Ticket-Shop auf www.manuel-charr.de, über www.ticketmaster.de und direkt über diesen Link: https://boxwm-tickets.wlec.ag/wba-weltmeisterschaft-im-schwergewicht-tickets.

Foto und Quelle: Global Sports Management

Voriger Artikel

Zeuge WM: Vorverkauf gestartet

Nächster Artikel

Potsdam: Sahin muss gegen "wilden Eber" Romano ran

49 Kommentare

  1. 7. November 2017 at 20:29 —

    Geht es nun tatsächlich um die WM

    • 7. November 2017 at 23:21 —

      ich glaube nicht
      wie hier schonmal geschrieben worden ist hat charr garnicht eine entscheidung der wba abgewartet und einfach so in die welt gesetzt er boxt um den titel
      hab mal i.wo gelesen das hrunov gesagt hat er ginge sowieso von vorne rein davon aus es ist nur ein eliminator

      charr hat schonmal so ne nummer gebracht und i.was rausposaunt was nicht stimme
      ich denke er hatte die hoffnung wenn er einfach werbung dafür macht das er um den titel boxt die wba i.wie sagt ja okay dann lassen wir sie halt um den titel boxen

      vorallem war doch jetzt oquendo und pulev um den titel im gespräch

      • 8. November 2017 at 10:14 —

        dies ist laut dem manager von charr und auch dem veranstalter falsch. sie haben eine bestätigung dass es um die wm gehen soll. danach hat wohl erst oquendo einspruch eingelegt.
        Beim Veranstalter geht man nach wie vor davon aus, dass es um die WM geht.

  2. 7. November 2017 at 20:33 —

    Offenbar ist aber noch immer nicht klar, ob und um welchen WBA-Titel es hier gehen wird.

    Charr muss man lassen, dass er sich immer wieder zurück kämpft. Was ich kurios finde: Auf Social Media sieht er immer voll in shape aus. Und kaum steht er im Ring, sieht man da nichts mehr von einem definierten Körper.

    Möge der weniger Schlechtere gewinnen.

    • 7. November 2017 at 23:23 —

      Was ich kurios finde: Auf Social Media sieht er immer voll in shape aus. Und kaum steht er im Ring, sieht man da nichts mehr von einem definierten Körper.

      charr tut alles um aufmerksamkeit zu bekommen und sich gut darzustellen
      könnte mir auch vorstellen das er beim kampf wieder fett ist.

      habe schonmal so ein trainingsvideo von ihm gesehen da war er schnell wie tyson ^^
      er hat es bearbeitet und sich gefühlt 10 mal so schnell gemacht wie er bei seinen kämpfen wirklich ist

      für mich ein absoluter unsymphat, hoffe er geht schwer ko

    • 7. November 2017 at 23:37 —

      Haha, das sagt der RR wahrscheinlich am Anfang in seiner Ansprache: Obay my commands at all time, protect yourself at all time. Good luck to both of you, may the least worst win.

  3. 7. November 2017 at 23:33 —

    Hinter den Fotos von Charr steckt mal wieder die verdammte NSA….die können es einfach nicht lassen und hacken Alles und Jeden….. ab und zu sorgen Sie auch dafür dass manche Boxer die es nicht verdienen zu einem WM Kampf kommen, manipulieren die Ranglisten, bestechen die Punktrichter, haben sogar die UFC gegründet um dem Boxen zu schaden ….. jemand muss der NSA Einhalt gebieten, bevor es noch zu einer Katastrophe kommt wie letztens beim Canelo GGG Draw…..

    • 8. November 2017 at 12:23 —

      …naja, es könnten auch wieder die allmächtigen russischen Hacker dahinterstecken… 😉

  4. Charrs Besessenheit nach dem Titel
    rührt daher,
    dass er schon seit frühester Kindheit gewohnt war
    den Gürtel zu bekommen

  5. 8. November 2017 at 09:01 —

    Zu behaupten es ginge um den Titel, den schon Ali und Tyson getragen hätten, ist schon frech und grenzt an Volksverdummung! Auch wenn es eine externe Pressemitteilung ist, enthält sie Falschinformationen und, dass boxen.de sie ungefiltert multipliziert finde ich nicht ok.
    Wenn man sich aufgrund dieser Ankündigung Karten kaufen würde und sich im Nachhinein herausstellt, dass es sich nur um einen Eliminator handelt, dann stehen die Chancen auf Kaufpreisrückerstattung ziemlich gut!

  6. 8. November 2017 at 12:10 —

    Na ja, sollte der Fight wirklich stattfinden, wäre es eine höchst ungerecht, wenn er nicht bei Sport 1 oder auf einem anderen Sender übertragen werden würde.
    Immerhin handelt es sich ja um eine WM.
    Und nach den WBSS müsste dann noch unbedingt der Rückkampf gegen Mairis Briedis stattfinden.

    • 8. November 2017 at 12:59 —

      Jaja, Werner Kreiskott hat letztens auch um “eine WM” geboxt.

      • 8. November 2017 at 14:06 —

        Andreas Sidon auch, ich glaube um den WBB HW Titel.

        Was immer auch der WBB ist.. World Boxing B…?

        Sowohl Kreiskott, als auch Sidon veranstalten halt beide selber…

        Wert des Titels auf dem Niveau, wie der, den Eddy Steinblock trägt.. falls einer von euch überhaupt noch Eddy Steinblock kennt.

  7. 8. November 2017 at 13:58 —

    WBA Title Eliminator 😀 😀 😀 😀 Da sollte AJ echt den Riddick Bowe machen und den Gürtel in die Tonne werfen.

    • 8. November 2017 at 14:37 —

      wenn dann ja wohl wba reg. titel eliminator. aber auch in aktuell berichten liest man wieder, dass man davon ausgeht es geht um den reg. titel!

      • 9. November 2017 at 05:54 —

        Diese Papier Titel wollte Mendoza längst abschaffen. Es sollte pro Gewichtsklasse nur noch einen Champion geben. Wie man feststellen konnte, hat er sich daran gehalten.

        • 9. November 2017 at 11:09 —

          völliger schwachsinn was du redest! mendoza hat immer gesagt, dass es jahre dauern wird bis alle rechtlichen verpflichtungen erledigt sind. er spricht von mitte 2019 als ziel bis es in allen gewichtsklassen nur noch einen wm gibt.
          Im HW haben Ustinov und Oquendo eben noch einen rechtsanspruch auf einen wm fight. Ortiz hat seinen mitlerweile verloren wie auch briggs und browne durch ihr doping! charr hatte keinen aber sollte jetzt für oquendo einspringen weil der nicht noch dieses jahr gegen ustinov wollte. vielleicht gehts in dem kampf jetzt auch nochmal um die interims wm. und dann der sieger gegen oquendo um die reg. wm!

          • 9. November 2017 at 15:41

            Du Vollhonk, Mendoza hat gelogen. Merkst du überhaupt noch was? Er wollte z.B. bei GGG vs Jacobs diese Situation bereinigen. Was passierte anschließend? Murata vs N’Dam um den regulären WBA Titel. Die Mumie Oquendo ist seit über 3 Jahren inaktiv. Was soll da noch passieren?

          • 9. November 2017 at 17:40

            Real-Satire auf höchstem Level..!
            Was wäre diese Seite nur ohne Brainy..

          • 9. November 2017 at 18:45

            völlig egal du vollhonk. mendoza hat nie davon gesprochen dass es bereits 2017 passiert. er hat immer von mehreren jahren gesprochen. und es wird auch passieren. und zu oquendo der hat halt einfach ein gerichtlich erstrittenes recht. dagegen kann auch die wba nix machen.

          • 10. November 2017 at 06:56

            Du kannst einem echt Leid tun. Bleib beim HW, alles andere überfordert dich.

        • 9. November 2017 at 11:10 —

          anschließend soll dann der reg. champ gegen den superchamp boxen und danach wird es nur noch einen champ geben!

  8. 8. November 2017 at 14:55 —

    Schon interessant wie gierig zwei zweitklassische Boxer auf nen Fake Gürtel stürzen und versuchen das als “WM” Kampf zu deklarieren.

    Man muss sich mal überlegen, sowohl Charr als auch Ustinov haben in den letzten 1,5 Jahren jeweils einen Kampf gemacht und stellen den Anspruch einen WM Kampf austragen zu wollen.

    • 8. November 2017 at 15:36 —

      naja sie sind #1 und #3 der weltrangliste. und die #2 hat den kampf abgelehnt. Normalerweise sollten sie also um den titel boxen!

      • 8. November 2017 at 16:23 —

        Willst du jetzt ernsthaft über a) die Bezeichnung “Weltrangliste” (übersetzt den Begriff des WBA Rankings nicht korrekt) und b) über deren Zustandekommen diskutieren?

        • 8. November 2017 at 16:29 —

          nein über das zustandkommen dieser Position will ich nicht diskutieren. Aber wenn das ranking nun mal so ist dann ist es auch klar dass diese beiden um den titel boxen. Es wird auch zeit, dass das thema endlich vom tisch ist und dann endlich der reg titel wieder mit dem super titel vereinigt werden kann. dann wird es bei der wba auch wieder ein normales ranking geben weil die #1 auch gegen den echten weltmeister boxen darf.

    • 8. November 2017 at 16:02 —

      Schwergewicht eben Knopster

  9. 8. November 2017 at 15:25 —

    Was macht eigentlich Engin Solmaz?

  10. Ralf Möller ein Hollywood Star?

    Der Typ hat mal vor 35 jahren bei Gladiator eine kleine Rolle gehabt in der er höchstens 1 min. zu sehen war und er zerrt davon heute noch. Nur in deutschland können solche clowns noch als “stars” gelten.

  11. 8. November 2017 at 22:45 —

    Ich warte immer noch auf die angebliche Presseerklärung die es heute geben sollte. Daraus sollte hervorgehen, was nun ist. Aber bisher rührt sich da mal gar nix. Die obige Presseerklärung ist ein Witz.

    Sich zu trauen, sowas zu schreiben grenzt nicht nur an Verarschung, es ist eine.

    • 9. November 2017 at 11:10 —

      Laut Boxrec ist es ein WBA Title Eliminator.

      • 9. November 2017 at 11:12 —

        Laut gerüchten wird es vorerst evtl. auch um die interims wm gehen. danach muss der sieger aber gleich gegen oquendo boxen und da geht es dann um die reg. wm. der sieger daraus muss dann gegen den superchamp boxen!

      • 9. November 2017 at 11:42 —

        Wird scheinbar wirklich ein Eleminator, der Gewinner soll gegen Oquendo um den regulären Titel Boxen.

        fightful.com/wba-regular-heavyweight-title-eliminator-set

        • 9. November 2017 at 12:08 —

          der artikel ist vom 18.10 also ewig alt!

        • 9. November 2017 at 20:24 —

          Zumal auch ziemlich schlecht recherchiert:
          “Charr once challenged for the WBC heavyweight title back in 2012 but was stopped in the fourth round by Vitali Klitschko. Charr has a 3-2 record in fights since the start of 2015, losing to Johann Duhaupas and Kubrat Pulev.”

        • 9. November 2017 at 20:55 —

          Da habt ihr beide recht. Alter Artikel und schlechte Recherche. Gibt leider tatsächlich keine vernünftige Wasserstandmeldung zu diesem Gefecht.

  12. 9. November 2017 at 00:06 —

    Bin mal gespannt ob der Kampf tatsächlich statt findet!

  13. 9. November 2017 at 14:45 —

    Weder bei boxrec noch direkt bei der WBA gibs dazu nen Statement.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dann kurzfristig sagt, hier habt ihr euren “WM” Kampf.

    Sollen sie das als Eliminator ausrichten, dann kann der Gewinner wenigstens behaupten, sich nen Titleshot verdient zu haben. Weder Charr noch Ustinov waren bisher auch nur im Ansatz verdient.

  14. 9. November 2017 at 21:25 —

    Charr ist der Menderes des Boxens

    • 9. November 2017 at 22:28 —

      stimmt beide sind ausgesprochen erfolgreich für ich bescheidenes Talent. Hartnäckigkeit und Fleiß zahlen sich eben aus!

  15. 9. November 2017 at 22:54 —

    Vor zwei Jahren wäre er nach einer Schießerei in einem Essener Imbiss an einem Bauchschuss fast verstorben. Kurios: Seine blutverschmierte Kleidung wurde jetzt von der Staatsanwaltschaft freigegeben. Charr schenkte sie seinem Manager.

    charr schenkte sie seinem manager?

    da wird sich der manager aber mächtig gefreut haben über die blutverschmierte kleidung!? AAHAHAHAHA !?!?!?

    • 10. November 2017 at 11:32 —

      Auch hier hat Charr mal wieder maßlos übertrieben, statt einer Schießerei war es eine Scheißerei in einem Mikrowellen-Libanesen und statt eines Bauchschusses ein Bauchkrampf, hervorgerufen durch vergammelte Kichererbsen (statt, wie Charr angab, 9mm Patronen). Heftigen Gerüchten zufolge soll übrigens Marwürmchen „Hackfresse“ Heckler & Schnellkoch eine stille Beteiligung an der pseudolibanesischen Imbisskette halten.

    • Dein Kommentar beweist,
      dass eine Witzfigur
      nicht zwangsläufig auch witzig ist

  16. 12. November 2017 at 21:31 —

    Jetzt ist es raus. Die Bestätigung der WBA ist da. Es geht um die WM. Manuel Charr kann der 2. deutsche Schwergewichts WM werden seit Max Schmeling.
    Wo sind jetzt all die Neider die von Fake WM oder Betrug gesprochen haben?
    Charr Charr Charr! Hol uns den Gürtel nach Hause!

Antwort schreiben