Top News

Charr am 21. Dezember nicht gegen Gomez

Manuel Charr ©Nino Celic.

Manuel Charr © Nino Celic.

WM-Herausforderer Manuel Charr (21-1, 11 K.o.’s) wird am 21. Dezember im Kölner Maritim Hotel den ersten Kampf seit seiner unglücklichen Niederlage gegen Vitali Klitschko bestreiten. Gegner ist allerdings nicht der Kubaner Juan Carlos Gomez, dessen Boxstall Universum vor kurzem Insolvenz anmeldete.

Gegen wen Charr, der sich im WBC-Ranking nach wie vor auf dem neunten Platz befindet, bei der “Xmas Fight Night” boxen wird, steht noch nicht fest. Charr befindet sich derzeit im Trainingslager auf Mallorca und will seine Ranglistenposition mit einem Sieg noch weiter verbessern.

Auf der Undercard an den Start gehen u.a. Cruisergewichtler Hizni Altunkaya, Halbmittelgewichtler Deniz Ilbay und die Schwergewichtler Birkan Akyo und Werner Kreiskott.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Guerrero vs. Berto: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf

Nächster Artikel

Mariusz Wach: Kampf gegen Adamek denkbar

106 Kommentare

  1. Allerta Antifascista!
    23. November 2012 at 20:41 —

    @Kevin88
    I hope you die on cancer!

  2. Charlys69
    23. November 2012 at 22:03 —

    Was ist eigentlich aus dem Versprechen mit der Einbaukueche geworden ?

    ein interessanter Kampf im Schwergewicht waere fuer mich ein Kampf von Charr gegen Huck
    falls Sauerland Huck im Schwergewicht nochmal die Chance gibt ? aber wie es momentan aussieht glaubt der Promoter doch nicht an einen erfolgreichen Schwergewichtler Huck.
    Und Sauerland laesst seine Goldesel nie bei anderen Promoter an den Start gehen, weil man dann weniger Einfluss auf die Punktzettel hat.

  3. HWFan
    24. November 2012 at 11:38 —

    @ Larryprint: Ob Wilder eines Tages ganz oben mitmitschen können wird, wird sich noch zeigen. Die anderen sind zwar alle passable Boxer, aber von denen wird sicher niemand “ganz oben mitmischen”… 😉

  4. HWFan
    24. November 2012 at 11:48 —

    @ Charlys69:

    Denke mal, wenn Huck im nächsten Kampf nicht mehr überzeugt als im ersten Kampf gegen Arslan (oder bei seinen Kämpfen gegen Afolabi oder gegen Lebedev), wird man ihn dem Publikum bald nicht mehr länger als Cruisergewichts-Champion verkaufen können…

    …vllt. könnte er gegen die “zweite Garnitur” im Schwergewicht mehr erreichen als gegen die Weltspitze im CW. Somit wäre ein Kampf gegen Charr wirklich realistisch und wohl auch gar nicht uninteressant.
    Natürlich könnte der Aufstieg ins HW auch komplett nach hinten losgehen. Für die Weltspitze im HW wird es wohl auf jeden Fall nicht reichen…

  5. Allerta Antifascista!
    24. November 2012 at 11:58 —

    So isses Bernd!

  6. Marco
    26. November 2012 at 03:22 —

    Habe den Eindruck dieser Abu dingsda ist ein Extrem-Stricher der nicht mehr weiss was er von sicht gibt, total verblödet. Solche Leute sollten keinen Zugang zu Internet-Cafés haben damit sie hier posten können. Sollen weiter ihren Arsch hinhalten und alten Säcken Blowjobs verpassen, das können sie evt. einigermassen. Zu mehr reicht es nicht, Taugenichts & Nichtsnutz bleibt Taugenichts & Nichtsnutz, auch wenn sie noch so rumnölen im Internet.

Antwort schreiben