Top News

Charlo-Twins kämpfen im Barclays-Center New York

Bilder: Showtime / WBC

Es ist schon recht selten, dass ein Brüderpaar erfolgreich dem Boxsport nachgeht: Zwillinge sind noch seltener anzutreffen. Kämpfen dann auch noch beide bei der gleichen Veranstaltung, ist das bemerkenswert. Damit haben sich dann aber auch schon die Superlative der Veranstaltung am kommenden Samstag in der Barclays Arena erschöpft. Sowohl Jermell als auch Jermall Charlo kämpfen gegen „machbare“ Gegner. Die Undercard ist überschaubar und ohne weitere Highlights.

Die Begegnung zwischen WBC-Super-Welter Champ Jermell „Iron Man“ Charlo und Herausforderer Tony Harrison ist der Hauptkampf des Events. Charlo ist in 31 Kämpfen (15 KO) ungeschlagen. Sein Gegner Tony Harrison war 27 mal erfolgreich (21 KO), verlor aber auch 2 Kämpfe vorzeitig jeweils in der 9. Runde. Er belegt gegenwärtig #4 im WBC-Ranking. Seine letzte Niederlage kassierte er im Februar 2017 gegen Jarrett Hurd im Kampf um den vakanten IBF Gürtel.

Harrison ist vielleicht nicht unbedingt der Favorit in diesem Kampf, aber man weiss ja nie. Immerhin ist er etwas größer als Charlo, hat fast 10 cm mehr „Spannweite“ und gilt als Puncher. Das bessere boxerische Vermögen liegt allerdings bei Jermell Charlo, der diesen Kampf zumindest nach Punkten gewinnen sollte.

Jermall Charlo ist in 27 Kämpfen (21 KO) ungeschlagen. Der ehemalige IBF Superwelter-Champ absolvierte bisher 2 Kämpfe im Mittelgewicht und besiegte dabei Sebastian Heiland und Hugo Centeno vorzeitig. Er befindet sich in einer „Lauerstellung“ und scheint abzuwarten, ob Canelo Alvarez sich für eine andere Gewichtsklasse entscheidet und den „richtigen“ WBC-Titel niederlegt. Ansonsten wäre er auch ein heißer Kandidat für einen Kampf gegen den „Zimtboy“. Charlos Gegner ist der gebürtige Russe Matvey Korobov (28(14)-1(1)-0).

Der eigentlich für diesen Kampf vorgesehene Willie Monroe jr ist vorläufig vom Weltverband WBC suspendiert, weil er durch einen Dopingtest gerauscht ist. Genauere Untersuchungen stehen dabei noch aus. Matvey Korobov sollte bei diesem Event gegen einen anderen Gegner kämpfen und wurde als Ersatz für Monroe „umgebucht“. Favorit ist auch hier Charlo, vielleicht sogar durch eine vorzeitige Entscheidung.

Die Undercard bietet einige halbwegs interessante Ansetzungen. Zumindest bekommen die Zuschauer ein paar bekannte Boxer zu sehen, auch wenn deren Gegnerschaft weniger aussagekräftig ist. Nach einem Jahr Pause steigt Schwergewichtler Dominic Breazeale wieder in den Ring. Sein Gegner ist der Puerto Ricaner Carlos Negron. Der 30-jährige hat zwar mit 20(16)-1(1)-0 eine ansehnlichen Kampfrekord, aber bisher noch keine starken Gegner. Wenn Breazeale noch einmal weit oben angreifen will, muss er diesen Gegner souverän bezwingen.

Nach seiner Rematch-Niederlage gegen Kiryl Relikh im März steigt der gebürtige Kubaner Rances Barthelemy wieder in den Ring. Sein Gegner ist Robert Frankel, den man getrost als Aufbaugegner bezeichnen kann. Mit einem Sieg über Frankel kann Barthelemy kaum glänzen. Er ist sowohl bei der WBA, als auch beim Verband IBF in den Top 10 gelistet. Ob ihm ein Sieg in so einem 08/15 Kampf einem Titelshot näher bringt, kann man bezweifeln. Mehr als ein „stay busy“ Kampf ist das jedenfalls nicht.

Die Veranstaltung wird in der Nacht auf Sonntag ab 2:00 Uhr auf DAZN.com zu sehen sein.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 51 - 22.12.2018

Nächster Artikel

Maja Milenkovic – Reset und Restart einer Boxkarriere

Keine Kommentare

Antwort schreiben