Chambers vs. Thompson: IBF-Eliminator am 28. Oktober in Atlantic City

Eddie Chambers ©Sylvana Ambrosanio.
Eddie Chambers © Sylvana Ambrosanio.

Der IBF-Schwergewichts-Ausscheidungskampf zwischen Eddie Chambers (36-2, 18 K.o.’s) und Tony Thompson (36-2, 24 K.o.’s) wird am 28. Oktober in Atlantic City stattfinden. Ursprünglich hätte der Fight einen Tag später im Vorprogramm des Super Six-Finales zwischen Andre Ward und Carl Froch ausgetragen werden sollen, Promoter Dan Goossen verlegte den Kampf aber auf Freitag, weil Showtime bei Super Six-Übertragungen grundsätzlich keine Vorkämpfe zeigt.

Goossen sagte gegenüber ESPN, er wolle sich dafür einsetzen, dass der Kampf im Rahmen von „ShoBox: The New Generation“ ausgestrahlt wird. Fix übertragen werden am 28. Oktober die Kämpfe von Supermittelgewichts-Talent Shawn Estrada und Weltergewichts-Hoffnung Javier Molina. Ob auch noch ein dritter Kampf ausgestrahlt wird, liegt alleine an der Entscheidung des Networks.

Der Sieger wird Wladimir Klitschkos neuer Pflichtherausforderer bei der IBF und kommt so in den Genuss eines Rematches gegen den ukrainischen Dreifach-Weltmeister. „Beide haben bereits ein Gespür dafür bekommen, wie es ist, um die WM zu boxen, und sie haben gegen Wladimir viele Runde überstanden“, sagte Goossen. „Es stellt sich daher die Frage, wer mehr aus der Niederlage gelernt hat. Beide sind nach ihrer Niederlage zurückgekehrt: Eddie hat Derrick Rossy geschlagen und dabei gut ausgesehen, Thompson war aktiv und hat gegen gute Leute Knockouts erzielt. Mir gefällt es nicht, wenn zwei meiner Jungs gegeneinander kämpfen und nur einer weiterkommt. Das ist aber der Job eines Promoters – man gibt beiden eine Chance. Ich denke, dass wird ein sehr interessanter Kampf.“

24 Gedanken zu “Chambers vs. Thompson: IBF-Eliminator am 28. Oktober in Atlantic City

  1. Thompson vs Wladimr wäre interessanter als Chambers vs Wladimir. nicht zu vergessen dass trotz niederlage war thompson damals in der lage einige gute punches in richtung wladimir zu landen. hat auch für eine platzwunde bei wladimir gesorgt ^^

  2. Ping und leif… Dann schaltet einfach weg. Beide haben es verdient wieder um einen Gürtel zu kämpfen und fast alle besitzt nun mal Wladimir. Und wer sagt den überhaupt das das Ergebniss genau so aussehen muss wie früher mal. Aber schaut ruhig weg, so hater wie euch braucht das Boxen nicht, davon haben wir schon genung (vorallem hier)

  3. Beide haben es natürlich überhaupt nicht verdient, nochmals um einen Gürtel zu kämpfen. Jetzt erst mal nacheinander Povetkin, Dimitrenko, Boytsov, Solis nochmal usw., aber nicht nochmal diese beiden Flachpfeifen.

  4. Am interessantesten wäre es doch eigentlich, wenn die alle untereinander kämpfen. Die Kämpfe, so wie jetzt Povetkin vs Chagaev, wären/sind interessant. Meinetwegen können da auch Chambers und Thompson mitmachen. Da würden einige interessante Kämpfe zustande kommen. Rein theoretisch. 😉

  5. Ganz klar ist dass weder chambers noch thompson Wladimir in Bedrängniss bringen können.
    Doch für mich auch klar dass Eddie Chambers einiges auf dem kasten hat, und sicher mehr als thompson

  6. @ peter kohl (oder sollte ich dich mahmoud omeirat c. nennen)
    eddie hat sehr schlecht gegen wlad geboxt. es gab keine situation in denen er ihm gefärhlich wurde. haye war sein bester gegner.
    ps. egal was du schreibst, ich erkenne dich immer wieder
    nik bajak salam maleikum

  7. @gigantus 1————–hey mein freund
    Ich hab das gefühl wir beide haben den selben geschmack. Ich denke dass Haye im rematch sogar gewinnen würde.(hoffentlich fetzen mich oskarpolo und tom wegen dieser aussage nicht). Ich bin kein fan von Haye und steh nicht auf die sachen die er gemacht hat aber er ist der EINZIGSTE der k2 stürzen könnte. Viele denken povetkin wäre für wlad gefährlich(lol). Im hw kann natürlich ein schlag alles beenden aber povetkin ist wlad in allem unterlegen was mit boxen zu tun hat(das ist FAKT). Würde mich nicht wudern wenn povet von chagaev verprügelt wird.
    PEACE

  8. Das KMG behauptet, ein Re-Match zwichen Haye vs Wladimir würde sich Marketing-technisch nicht gut verkaufen. Das sehe ich persönlich ganz anders. Haye hat zwar verloren aber es war schon ein enges Ding für mich. Viele offene Punkte sind immer noch offen. Dieser Fight brauchte einfach einen eindeutigen Sieger nämlich einen KO-Sieger. Man weiß also nie was passiert wäre wenn der fight noch über 3 Runden gehen würde denn in der zwölften hat Wladimir für mich den müderen Eindruck gemacht. Da dachte ich kurz an Wladimir vs Lamon I.
    Deshalb wäre ein Haye-Wladimir-Duell die Ideallösung. Etwas was auch jeder gerne sehen würde, was in der Episode 2 geschehen wird!!

  9. Der Beste nach den Klitschkos ist meiner Meinung nach Solis. Er verfügt über die Fähigkeiten, ihnen gefährlich zu werden. Chambers könnte bei alter Form für Vitali einige Schwierigkeiten bereiten, für Wladimir eher nicht.
    Meiner Meinung nach gibt es absolut gar nichts, womit sich Haye ein Rematch verdient hat. Weder menschlich noch sportlich. Er ist gut, ohne Frage, aber ich kann es nur verstehen, wenn die Klitschkos ihn jetzt am ausgestreckten Arm verhungern lassen.

  10. @ goovstreet

    Ich denke das dieser Kampf einen eindeutigen Sieger hatte,da kann niemand von Betrug sprechen!

    Man kann an jeden Kampf etwas rum zu mäkeln haben,aber dieser hier war schon sehr eindeutig,leider!

  11. @Tom
    ja das stimmt schon aber ich meinte das „eindeutig besiegen“ eher im sinne von bestrafen. klar wladimir hat nach Punkten den fight gewonnen aber moralisch war das zu wenig m.E. Haye war nach dem kampf immer noch in der lage zu brüllen da er nicht richtig verprügelt wurde.

Schreibe einen Kommentar