Top News

Chambers über seinen Wechsel ins Cruisergewicht: “Das gibt mir die Chance, als Champion zu regieren”

Eddie Chambers ©Sylvana Ambrosanio.

Eddie Chambers © Sylvana Ambrosanio.

Der Amerikaner Eddie Chambers (36-3, 18 K.o.’s) wird an diesem Wochenende seinen ersten Kampf im Cruisergewicht bestreiten. Gegner bei dem von NBC Sports übertragenen Fight ist der Südafrikaner Thabiso Mchunu (13-1, 10 K.o.’s), der im WBC-Ranking Platz 7 belegt.

“Der wahre Grund, diesen Schritt zu machen hat nichts mit meiner Form zu tun. Ich war immer schon in großartiger Form, unabhängig von meiner Erscheinung. Das Schwergewicht ist im Moment etwas blockiert”, begründete Chambers seine Entscheidung gegenüber RING.tv. “Es gibt dort die Klitschko-Brüder, und die sind wirklich, wirklich groß. Das heißt nicht, dass ich nicht mit ihnen mithalten kann, weil ich das bereits gemacht habe, obwohl ich den Kampf verloren habe. Es geht mehr darum, etwas Schwung reinzubringen, etwas das ich bereits früher hätte machen sollen.”

Auf Grund seiner guten Boxtechnik und seiner Erfahrung an der Weltspitze im Schwergewicht, trauen viele Beobachter Chambers im Cruisergewicht einiges zu. “Das gibt mir die Chance, Weltmeister zu sein”, so der 31-Jährige. “Da ich bis jetzt noch nie Weltmeister war, würde mir das ein Stückchen mehr Selbstvertrauen geben, nach dem Motto ‘Hey, jetzt bin ich weltbekannt’. Ich habe zwar ehemalige Weltmeister geschlagen, das gibt mir jetzt aber die Chance, als Champion zu regieren.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

IBF segnet Pulev vs. Thompson als Eliminator ab

Nächster Artikel

Abraham startet Sparringsphase für Shihepo

74 Kommentare

  1. solis
    31. Juli 2013 at 12:32 —

    also ich bin mir zu 100% sicher das er huck locker LOCKER PACKEN WÜRDEN

  2. Dr.med W.Stuhlgang
    31. Juli 2013 at 12:34 —

    vom handspeed her könnte fast eddie mit mittelgewichtlern mithalten

  3. starkeFaust
    31. Juli 2013 at 12:38 —

    ich denke es ist eine richtige Entscheidung. Der hat ja auch fast selbst zugegeben, dass er mit den größeren Gegnern ein bisschen Probleme hat…

  4. Holi
    31. Juli 2013 at 12:41 —

    Jetzt kommen aber Gegner die ebenfalls schnell sind …die arroganten Amis unterschätzen das cruisergewichts immer noch …huck,wlodarczyk,Lebedev,masternak,hernandez,Arslan, müssen auch erst einmal besiegt werden lieber Eddy

  5. brennov
    31. Juli 2013 at 12:50 —

    wenn er die gleich leistung wie im HW bringen kann, dann wird er schon einiges erreichen. fürs HW war er eben physisch zu schwach. ob das jetzt aber wirklich lukrativer ist in einer fast noch dünner besetzten gewichtsklasse wie dem CW anzutreten. die besten CWler gehen immer ins HW.

  6. Mayweather
    31. Juli 2013 at 12:50 —

    “Ich habe zwar ehemalige Weltmeister geschlagen, das gibt mir jetzt aber die Chance, als Champion zu regieren.”
    Mehrere ehemalige Weltmeister? Er hat einen(!) ehemaligen Weltmeister geschlagen.

    Vom Leistungsvermögen her könnte Chambers Weltmeister im Cruisergewicht werden. Aber dazu muss er sich erstmal zum Pflichtherausforderer hochboxen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass einer der amtierenden Weltmeister eine freiwillige Titelverteidigung gegen ihn bestreiten wird.

  7. qbxt
    31. Juli 2013 at 13:02 —

    wenn huck noch etwas länger im cw bleibt, ist ein kampf gegen chambers durchaus vorstellbar. Ich denke, dass huck bei solch einem jungen ordentlich zu knabbern hat, denn sein letzten gegner hatten nicht unbedingt den härtesten punch.
    PS: Wäre übrigens auch eine gute vorübung um sich für einen eventuellen hw-Aufstieg zu rüsten

  8. Ronaldo
    31. Juli 2013 at 13:05 —

    Der soll sich was schämen vom HW ins CW zu wechseln! Pfeife!

  9. Simon8965
    31. Juli 2013 at 13:09 —

    Ronaldo sagt:

    31. Juli 2013 um 13:05

    Der soll sich was schämen vom HW ins CW zu wechseln! Pfeife!
    ———————————-

    Warum?

  10. Marco Captain Huck
    31. Juli 2013 at 13:13 —

    Mayweather sagt:
    31. Juli 2013 um 12:50
    “Ich habe zwar ehemalige Weltmeister geschlagen, das gibt mir jetzt aber die Chance, als Champion zu regieren.”
    Mehrere ehemalige Weltmeister? Er hat einen(!) ehemaligen Weltmeister geschlagen.

    Vom Leistungsvermögen her könnte Chambers Weltmeister im Cruisergewicht werden. Aber dazu muss er sich erstmal zum Pflichtherausforderer hochboxen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass einer der amtierenden Weltmeister eine freiwillige Titelverteidigung gegen ihn bestreiten wird.
    __________________________________________________________________________________

    Wenn ich mich nicht täusche ist der Kampf gegen Mchunu sogar ein WBA Eliminator. Steht zwar nicht bei BoxRec aber ich meine davon was gehört zu haben.
    @Adrivo
    Weist du davon was?

  11. Florian
    31. Juli 2013 at 13:38 —

    Der ist technisch ein Super Boxer. Der kann im CW echt ne grosse Nummer werden.

  12. Alex
    31. Juli 2013 at 13:41 —

    Denke eigentlich auch das Chambers im CW WM werden kann und diesen Titel auch lange halten könnte, aber man sollte das CW auch nicht unterschätzen. Es wird kein Spaziergang für Chambers gegen Huck, Lebedev, Jones, Wlodarczyk etc. zu gewinnen.

    ”Es gibt dort die Klitschko-Brüder, und die sind wirklich, wirklich groß. Das heißt nicht, dass ich nicht mit ihnen mithalten kann, weil ich das bereits gemacht habe, obwohl ich den Kampf verloren habe.”
    Nur mal zur Erinnerung, Wladimir hat gegen Chambers vllt selbst jede Runde gewonnen, aber als Wrestler kann er bestimmt mithalten. 😉

  13. magicsoundz
    31. Juli 2013 at 13:42 —

    bin mir ziemlich sicher, dass der allround boxer eddy chambers Weltmeister werden wird.. viele sagen zwar, dass die cruiserweightler auch schnell seien, jedoch vergessen sie dass dieser mann eine speed wie ein mittelgewichtler hat und zudem chin-proofed ist.. er kann gut einstecken und verfügt über eine mega geile technik.. sehe im cruiser niemanden der ihm das wasser reichen könnte..
    chambers wird definitiv weltmeister und wird so einige top leute schoolen

  14. Rubin
    31. Juli 2013 at 13:48 —

    Wen Chambers sich nicht ganz so dumm verhält wie Chahkiev Könnte er locker die meisten der Top 10 besiegen, denke ich aber k.a.

  15. Rubin
    31. Juli 2013 at 13:49 —

    Leute ich hab die Dragonballs gestern mit Goku nicht zusammen bekommen(Budokai3), heute werd ichs nochmal probieren, drückt mir die Daumen

  16. Simon8965
    31. Juli 2013 at 14:15 —

    @Rubin: Warum postest du eigentlich nur Sche.isse?

  17. 300
    31. Juli 2013 at 14:26 —

    Fast Eddy wird Weltmeister…der würde gegen Huck oder Wloda locker gewinnen….Bin gespannt ob er die anderen Cruiser nur besiegt oder sie regelrecht blamiert

  18. underdog-m
    31. Juli 2013 at 14:41 —

    Fast Eddy is ne nummer für sich im CW
    Er soll erstmal huck den titel abknöpfen !

  19. joey
    31. Juli 2013 at 15:03 —

    fast Eddie ist zu gut für die cruisegewichtler, er macht alle platt

  20. Rocky Marciano
    31. Juli 2013 at 15:21 —

    “Eddie Chambers” Der angbelich abnormal gute Wladimir Klitschko Gegner den Wladimir vorgegführt hat, geht ins Cruisergewicht :). Da sieht man mal wie extrem stark die Klitschko Gegner sind, die von ihm vorgeführt werden. Die sind so stark dass sie ins Cruiseegwicht wechseln müssen. 😀

    Und Chambers sll einer der stärksten Klitschko Gegner gewesen sein. 😀

  21. Wahrsager
    31. Juli 2013 at 15:24 —

    Eddie wird im CW genausowenig reissen wie im HW!

  22. Expertenteam-Boxen
    31. Juli 2013 at 15:34 —

    Fast Eddie soll Huck erstmal den Titel abnehmen: einige User hier sehen Huck schon als Sieger gegen Arslan?

  23. Aytunc Atli
    31. Juli 2013 at 16:14 —

    Leute bevor ihr hier Urteilt schaut euch mal Chambers sein Kampf gegen Adamek an, mit 91,6KG kämpft er an der Grenze zum CW und ist unglaublich gut, mit ein paar Kilos weniger wird das ganze Scheller, und Explosiver.

  24. aXXit
    31. Juli 2013 at 16:45 —

    @Expertenteam-Boxen: Ja leider.
    Denn wenn FA ihn nicht umhaut bekommt er die Decision nie…
    Huck wird weiter gemolken solange es irgendwie geht…

    Egal ob FA auch mit SE verbandelt ist – mit Huck lässt sich halt noch besser/länger Geld verdienen…

  25. Dr.med W.Stuhlgang
    31. Juli 2013 at 17:02 —

    hey adrivo

    machst du mich mit Sylvana Ambrosanio bekannt?

  26. Monk
    31. Juli 2013 at 19:55 —

    Nur weil er im Schwergewicht war und gut war, wird das im Cruiser noch lange nicht zum Selbstläufer

  27. larrypint
    31. Juli 2013 at 20:38 —

    die werden sich fast alle vor ihm drücken

  28. Alex
    31. Juli 2013 at 20:53 —

    @ Monk

    Stimmt, außerdem ist das CW auch sehr stark besetzt.

  29. Carlos2012
    31. Juli 2013 at 21:26 —

    Chambers sollte zuerst einmal kämpfen.Danach kann man beurteilen, wie gut er wirklich ist.
    Der junge hat Potential im Cruisergewicht.Wie weit er sich Durchboxen kann, wird die Zukunft zeigen.Bisdahin Abwarten und Tee trinken.

  30. atilla
    31. Juli 2013 at 21:39 —

    um heute im schwergewicht was erreichen zu können muss man mindestens 1.90 gross sein! ist nicht mehr wie früher!

  31. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    31. Juli 2013 at 22:00 —

    Hoffe Haye bekommt nocheinmal die Möglichkeit um einen Titel zu kämpfen! Die gedopten Klitschkos sollen sich bitte nicht vor ihm drücken….Schluss Aus Mickey Maus! Danke

  32. boxfan85
    31. Juli 2013 at 22:33 —

    Chambers dürfte gegen jeden Cruiser gute Chancen haben.

  33. Tommyboy
    31. Juli 2013 at 22:59 —

    Marco Huck würde Chambers ko schlagen aber gegen einen Afolabi und Firat hätte E. Chambers gute Chance um sie zu besiegen.

  34. theironfist
    31. Juli 2013 at 23:16 —

    genau die richtige entscheidung von chambers..im CW wird er erfolgreicher sein wie im HW..ob es zum WM reicht wird man sehen aber im CW gibt es auch ein paar gute Leute die er erstmal schlagen muss gegen Krzysztof Wlodarczyk wird er denke verlieren, gegen die andren WM sehe die Kämpfe 50:50 und dann kommen ja noch Leute wie Lebedev, Masternak, Afolabi, Chakiev usw die man auch erstmal schlagen muss aber für seine Größe auf jedenfall leichter zu boxen wie die Klitschkos..
    würd mich freuen wenn Cunningham und Adamek auch wieder ins CW wechseln, glaube Malik Scott würde im CW auch mehr erreichen wie im HW gegen richtige Schwergwichtler hat er halt keine chance dazu hat er zu wenig schlagstärke hat man ja gegen chisora gesehn

  35. bla
    1. August 2013 at 00:03 —

    Fast Eddy wird im CW noch faster sein^^.

    Chambers hat sehr gute Meidbewegungen und einen unglaubliche Handspeed und gute Nehmerfähigkeiten.
    Huck hättte keine 11 Runden gegen Wladimir geschafft.
    Chambers sah gegen Povektin auch besser aus als Huck gegen Povektin, zumindest mußte sich Chambers nach dem Pove-Kampf nicht von einer Krankenschwester zusammenflicken lassen.

    Chambers hat gegen viele Ko-Schläger bestanden, hatte Adamek einarmig besiegt.
    Chambers war nie ein Schwergewicht und hat trotzdem in den Top 10 der HW locker mitgespielt.

    Boxerisch ist er einfach sehr stark. Hat leider keinen Punch, aber nach Punkten kann er sie alle locker schlagen. Nur leider ist er sehr oft verletzt und hat keinen starken Promoter.

    Hoffe, er wird Weltmeister, denn er ist sehr sympathisch und ein klasse Boxer.

  36. Ko karma
    1. August 2013 at 01:10 —

    Eddy hat in seinem letzten kampf gegen adamek mit einem verletzten arm geboxt und ihn fast besiegt! Schon fast vorgeführt nur mit seiner linken! Der junge wird durch das cw fegen wie ein tornado!

  37. Mayweather
    1. August 2013 at 03:17 —

    @Ko Karma: “Eddy hat in seinem letzten kampf gegen adamek mit einem verletzten arm geboxt und ihn fast besiegt! Schon fast vorgeführt nur mit seiner linken! Der junge wird durch das cw fegen wie ein tornado!”

    Wird er das? Was ist wenn sich alle Weltmeister sperren und ihn nicht boxen wollen? Wie lange wird es dauern bis er als Pflichtherausforderer anerkannt wird? Ich hoffe für ihn er hat/findet einen guten Manager (fragwürdig!). Sich bei der Masse interessant zu machen wie z.B ein Chisora kann er jedenfalls nicht. Wann rechnest Du damit, dass Chambers Pflichtherausforderer werden kann (realistisch)?

  38. 300
    1. August 2013 at 03:22 —

    Chambers wird der King das CW

  39. Mayweather
    1. August 2013 at 03:30 —

    @300: Wie, und wie schnell? Glaubst Du ein amtierender Weltmeister gibt ihm eine freiwillige Titelverteidigung? Bei welchem Verband wird er als erster der Pflichtherausforderer?

  40. 300
    1. August 2013 at 03:37 —

    Naja….der Einzige der richtig E.ier hat ist Włodarczyk….wenn dir Umstände passen wird es schnell zur Einigung kommen….Auf Huck kann man nicht zählen da Sauerland das nicht zulassen würde…..Jones und Lebedev ist im Moment eine Story für sich …….Hernandez verletzt….. . bleibt nur Włodarczyk

  41. Mayweather
    1. August 2013 at 03:42 —

    @300: Und was ist wenn das Management von Woldarczyk “schlau” (also wirtschaftlich) ist und Chambers ausweicht? Wann wird Chambers dann der King des CW?

  42. steuerhinterzieher hoeneß
    1. August 2013 at 08:59 —

    Chambers soll zu kleine sein fürs HW, das ich nicht lache.
    Eddie Chambers ist 187, Joe Frazier war 181, Mike Tyson war 178, David Tua war 178, und Tommy Burns war 170!

  43. ghetto obelix
    1. August 2013 at 09:48 —

    Spätestens wenn er auf Ergin der Osmane Solmaz trifft, hat sich das Kapitel Chambers ganz schnell erledigt.

  44. Jones jr
    1. August 2013 at 10:49 —

    Sollte sein Verletzungspech aufhören hat er gute Chancen das CW zu dominieren.hervorragende Technik u handspeed.er selbst kann HW schläge Wegstrecken und mal sehen wie hart Chambers schläge auf ein CW wirken.wurde ihn gern gegen chakhiev sehen

  45. Neutral
    1. August 2013 at 10:55 —

    @hoeneß
    Eddy ist zu klein fürs HW, frazier hat zu einer ganz anderen zeit geboxt. Mike tyson war ein Ausnahmetalent. Schau dir lewis an, er war das perfekte Schwergewicht. Meiner Meinung nach war lennox lewis der beste Schwergewichtler aller Zeiten. Heute haben wir Wladimir an der spitze stehen, 2m groß, 110-113 kg Top Athlet. Auch wenn es hier nicht um Wladimir geht, musste man sich wieder viel negatives hier von ihm durchlesen. Er ist die klare Nr.1 im HW auch wenn der schon 37 ist! Vor 2 Jahren wurde haye hier von allen hochgelobt, den Kampf hat er verloren. Die hater sind verstummt. Jetzt hat haye wieder gute Leistung gezeigt, jetzt heißt es wieder das er die klitschkos besiegen kann. Naja wie auch immer, großen Respekt habe ich vor woldarczk. Er kämpft gegen jeden, und scheut sich nicht dafür im Wohnzimmer des anderen zu boxen.

  46. steuerhinterzieher hoeneß
    1. August 2013 at 11:33 —

    Eddy ist nur 11cm kleiner als die Doping-Spritze was soll der Blö.dsinn? Zum Besipiel Povetkin ist gerade mal 1cm größe als Chambers Boytsov und Solis sind sogar noch 2 cm kleiner als Chambers. Chagaev war 28cm kleiner als Valuev und hat ihn entthront( klar nach Punkten gewonnen ). Der wo wirklich glaubt dass Chambers mit 187 fürs HW zu klein ist und deswegen nichts reisst, der ist wirklich b.löd. Und was soll der B-lödsinn zu sagen dass wir die Doping-Spritze die in jedem Kampf klammert, die Führhand austreckt, sich auf dem Gegner lehnt etc. Und nichts ermahnt wird an die Spitze haben? Haye hat einen gebrochenen Zeh gehabt! Er soll mal gegen den gesunden Haye in England boxen ;).
    Wlodarczyk kämpft gegen jeden und in jedem Wohnzimmer und deswegen habe ich vor ihm auch Respekt. Und deswegen habe ich vor der Doping-Spritze null Respekt! 😉

  47. Dr.med W.Stuhlgang
    1. August 2013 at 12:07 —

    “…Zum Besipiel Povetkin ist gerade mal 1cm größe als Chambers…”

    Die Größenangaben bei Boxrec sind nur selten korrekt, so stand lange Zeit, dass Abraham 1,78cm groß sei

    Chambers ist DEUTLICH kleiner als Povetkin, schätze mal min. um 5cm
    1,88 für Povetkin scheinen zu stimmen, also ist Chamers um die 1,83cm groß

    hier der Beweis
    boxnews.com.ua/photos/1389/Alexander-Povetkin-Chambers5.jpg

    “…und Solis sind sogar noch 2 cm kleiner als Chambers…”

    Vergleich mal die Armlängen von den beiden, Solis hat über 2m Reichweite
    nur diese abnormale Länge seiner Arme, hat es ihm erlaubt Vitali mit rechten Overhand paar mal schön zu kontern.

  48. Mayweather
    1. August 2013 at 12:15 —

    @Neutral: “Meinung nach war lennox lewis der beste Schwergewichtler aller Zeiten”
    Warum? Weil er Holyfield geschlagen hat?

  49. Neutral
    1. August 2013 at 12:16 —

    Was habt ihr ständig für Vorurteile gegenüber den klitschkos was Doping angeht, Vitali war 1996 gedopt. Als Strafe durfte er nicht an der Olympia teilnehmen. Wladimir wog mit 20 Jahren bei einer Körpergröße von 2m zu Beginn seiner Karriere 100kg, in 10-15 Jahren hat er 10kg an muskelmasse zugelegt, er hat eine sehr gute Genetik. Vitali ist etwas anders aufgebaut. Er lebt diesen Sport, das finde ich muss man ihm hoch anrechnen. Wenn die klitschkos nicht wären, wäre der Boxsport in Deutschland komplett verschwunden. Mag sein das sein Stil nicht besonders attraktiv ist, dafür aber sehr effektiv. Setzt euch mal mit dem Thema auseinander, schaut euch seinen Stil an vor der zeit von Steward. Er hat keinen guten Kinn, aus dem Grund wurde sein Stil umgesetzt. Mittlerweile ist sein Jab absolute Weltklasse. Bitte nur fachlich und sachlich bleiben und keine blöden Antworten bzw Kommentare

  50. Neutral
    1. August 2013 at 12:24 —

    @mayweather
    Ich finde an dem hat einfach alles gepasst, nicht nur dass er die perfekte Größe und ordentlich Bums im Arm hatte. Er hat wirklich die besten der besten seiner zeit besiegt, in seinem kampfrekord befinden sich Namen wie Holyfield, tyson, tua, bowe usw. Und wie wir wissen waren die 90er die Glanzzeit des HW. Ich würde euch gerne mal tyson als Beispiel nehmen, meiner Meinung nach eine Legende. Aber setzt euch mal mit Thema auseinander, Ende der 80er hatte er einen nach dem anderen besiegt und wurde Weltmeister. In den 90ern als dann die Brocken kamen wie Holyfield und lewis, hat er gegen beide verloren. Zu der zeit befand er sich im besten alter. Seit mal bitte realistisch, so wie hier ganz viele urteilen über die Boxer, würde man auch sagen:” tyson hat doch nur gegen Flaschen geboxt, bei einem richtigen Gegner wird er fallen”. Aber dennoch haben wir alle großen Respekt vor tyson

  51. theironfist
    1. August 2013 at 12:36 —

    Eddie Chambers vs Thabiso Mchunu (03.08.13)
    Olanrewaju Durodola vs Sean Corbin (10.08.13)
    Ruben Angel Mino vs Miguel Angel Morell (17.08.13)
    Ilunga Makabu vs Eric Fields (31.08.13)
    Marco Huck vs Firat Arslan (14.09.13)
    Mateusz Masternak vs Grigory Drozd (05.10.13)

  52. joey
    1. August 2013 at 12:54 —

    leute Eddie Chambers ist keine 1,87 m, er wird nur größer angegeben, bei seinem Kampf gegen adamek hat man gesehen das er kleiner ist als adamek und der steht mit 1,87 m bei boxrec angegeben. ich schätze Fast Eddie wird so um die 1,82 m sein.

  53. HWFan
    1. August 2013 at 13:27 —

    @ Steuerhinterzieher:

    Es geht ja nicht darum, ob Chambers zu klein ist, um im HW zu boxen, sondern darum, ob er WM werden kann. Und da ist er eben so realistisch, festzustellen, dass er bei der derzeitigen Situation im HW KEIN WM werden wird. Ebensowenig wie Boytsov oder Solis.

    Wenn man sieht, wieviel ein Unterschied von 3 Kilo mitunter ausmachen kann, kann man sich ausmalen, wieviel 11 cm Größenunterschied zu Wlad bzw. 13 cm zu Vitali ausmachen. Wenn man sich anguckt, wie groß die HW-Champions der einzelnen Verbände sind (Papierchampion Pove ausgenommen) und dann die Größen der CW-Champions, kann man eig. deutlich erkennen, wo Chambers mit seinen “aufgerundeten” 1,87 hingehört.

    Im Gegensatz zu Leuten wie Tyson, Tua oder Frazier ist er eben auch kein guter Puncher.

    Hoffe auf jeden Fall für ihn, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat!

  54. Mayweather
    1. August 2013 at 13:36 —

    @Neutral: Seit der Entlassung seines Trainers Kevin Ronney 1988 (nach dem Spinks Fight) hat sich Tyson sportlich kontinuierlich zurückentwickelt. Luxusleben, Robin Givens, falsche Freunde, Frauengeschichten, 3 Jahre Knast usw. haben ihre Spuren hinterlassen. 2002 war Iron Mike aber sowas von seiner Prime entfernt.

    Für Dich war Lennox Lewis der beste Schwergewichtler aller Zeiten. Also besser als Ali oder Joe Louis? Da bin ich absolut anderer Meinung!

  55. Regor
    1. August 2013 at 13:37 —

    tommy burns? ez wirds aber bisschen lächerlich oder 😛 wer ernsthaft glaub tommy burns könnte heute im hw mithalten oder jemand mit seine boxfähigkeiten und seiner größe hat wirklich leider keine ahnung ohne um das bösae zu sein.. sie doch nur den kampf gegen jack johnson das beantwortet wohl mehr als genug diese frage (:

  56. HWFan
    1. August 2013 at 14:06 —

    @ Mayweather & Neutral:

    Denke schon, dass Lennox Lewis einer der besten Schwergewichtler aller Zeiten ist, zumal er gegen fast alle großen Gegner seiner Zeit angetretetn ist und jeden Gegner, gegen den er im Ring gestanden hat, auch besiegt hat (auch wenn er nicht jeden Kampf gewonnen hat).
    Ob er wirklich so gut war wie Ali, will ich lieber nicht mutmaßen. Immerhin ist bei Lewis auffällig, dass er eig. nie gegen gute Rechtsausleger geboxt hat, während man über Ali auch sagen könnte, dass er seine “legendären Ringschlachten” gegen einen Gegner geführt hat, der gegen Foreman zweimal sang- und klanglos untergegangen ist.

    Zu Louis ist zu sagen: Auch wenn viele immer betonen, dass beim Boxen (im Gegensatz zu irgendwie so ziemlich jeder anderen Sportart) das Niveau und die Bestleistungen immer weiter sinken, denke ich schon, dass es an fahrlässiger Tö.tung gegrenzt hätte, wenn man Schmeling (der ja immerhin den ersten Kampf gegen Louis klar gewonnen hat) gegen Leute wie Tyson, die Klitschkos oder eben auch Lewis in den Ring gestellt hätte. Somit denke ich schon, dass Louis, auch wenn er zu seiner Zeit der unangefochten Beste war, gegen Lewis ziemlich sicher klar verloren hätte.

  57. HWFan
    1. August 2013 at 14:12 —

    @ Mayweather & Neutral:

    …wobei ich Mayweather natürlich schon ganz klar zustimmen muss, dass der Tyson, der gegen Lewis geboxt hat, nur noch ein Schatten des Prime-Tysons war…

    Wie Prime-Tyson gegen Lewis oder gegen Ali, oder aber Lewis gegen Ali ausgesehen hätte, werden wir leider nie erfahren… 🙁

  58. Eddie Perrez
    1. August 2013 at 15:02 —

    Der Beste?

    Earnie Shavers war der beste HW-Boxer, weil er gegen Ken Norton gewonnen hat. Oder nein, Larry Holmes war der beste HW-Boxer, weil er gegen Earnie Shavers gewonnen hat. Oder nein, George Foreman war der beste HW-Boxer, weil er gegen Larry Holmes gewonnen hat. Oder nein, Muhammad Ali war der beste HW-Boxer, weil er George Foreman besiegt hat. Oder nein, Evander Holyfield war der beste HW-Boxer, weil er Mike Tyson besiegt hat. Oder nein, Mike Tyson war der beste HW-Boxer, weil er Brian Nielsen besiegt hat. Oder nein, Lennox Lewis war der beste HW-Boxer, weil er Mike Tyson besiegt hat…..

    Birnen und Äpfel kann man einfach nicht miteinander vergleichen. Beide Früchte haben Vor- und Nachteile und wer daran glaubt, dass es so etwas wie einen besten Boxer überhaupt gibt, unterliegt nur der breit gefächerten Fanbrillentaktik, mit welcher man seine persönlichen Defizite zu kompensieren versucht.

    Frei nach dem Motto: “Ich bin besser, schöner, intelligenter oder sonst irgendetwas als Du, weil mein Idol nämlich viel besser ist als dein Idol. Und du kannst sowieso nicht mitreden, weil du nämlich keine Ahnung hast. Basta!”

  59. Mayweather
    1. August 2013 at 15:07 —

    HWF: Mir ist klar, dass man Boxer aus so unterschiedlichen Zeitperioden schlecht vergleichen kann.
    Joe Louis hat seinen Titel 25 mal am Stück verteidigt. Kein anderer Boxer aller(!!) Gewichtsklassen hat das je geschafft. Für mich ist er einer der besten Boxer aller Zeiten (noch vor Lennox).

  60. Eddie Perrez
    1. August 2013 at 15:30 —

    Genau so etwas meine ich:

    Sicherlich war Joe Louis ein guter oder auch sehr guter Boxer, aber dies mit der Anzahl seiner Titelverteidigungen zu begründen, spiegelt ungetrübt die Sicht durch eine Fanbrille. Sven Ottke hat z.B. seinen Titel 21 mal verteidigt und rangiert damit auf Platz 3 aller(!!) Boxer. Sven Ottke war aber eigentlich gar kein Boxer, sondern viel eher ein springender Bock.”

  61. Allerta Antifascista!
    1. August 2013 at 15:37 —

    @Eddie
    Louis war alleiniger Titelträger in seiner Gewichtsklasse, Ottke in einem von 4 Verbänden!

  62. HWFan
    1. August 2013 at 15:40 —

    Eddie Perrez:

    “Birnen und Äpfel kann man einfach nicht miteinander vergleichen. Beide Früchte haben Vor- und Nachteile”

    Ja, stimmt natürlich schon. Man kann ja z. B. auch nur schwer sagen, ob jetzt ein Boxer besser ist, der eine kurze Prime hatte, in der er 3 oder 4 Jahre die Weltspitze unangefochten angeführt hat, oder aber ein Boxer, der 20 Jahre an der Weltspitze erfolgreich mitgeboxt hat, ohne sie jemals wirklich anzuführen.

    So gesehen stimmt es natürlich schon, dass man nie wirklich “den Besten” bestimmen könnte.

  63. Mayweather
    1. August 2013 at 15:42 —

    @Eddie Perrez: Du kannst doch Ottke nicht mir Louis vergleichen. Louis hat 21 seiner 25 Titelverteidigungen durch KO gewonnen!

  64. Eddie Perrez
    1. August 2013 at 16:01 —

    Mayweather schrieb:
    “Du kannst doch Ottke nicht mir Louis vergleichen. Louis hat 21 seiner 25 Titelverteidigungen durch KO gewonnen! ”

    Das sind interessante Worte von jemandem, der die These aufgestellt hat, dass Bermane Stiverne gegen Vitali Klitschko keine Chance hat, weil Stiverne es nicht geschafft hat, Chris Arreola auszuknocken.

    Wenn Du genau hinliesst, vergleiche ich Ottke gar nicht mit Louis, sondern ich weise lediglich darauf hin, dass selbst die ausführlichsten Statistiken keinen Aufschluss darüber geben können, welcher Boxer nun der Beste ist. Denn es gibt keinen besten Boxer und es wird auch niemals einen geben. Es gibt nur Boxer mit unterschiedlichen Fähigkeiten!

  65. derbumservonPovesFrau
    1. August 2013 at 16:26 —

    Leute wisst ihr warum Hernandez die ganze Zeit verletzt ist???
    wegen disen Adidas Boxhandschuhe..

    wuerde mich freuen Chambers als WM zusehen er wird das schaffen. Ich denke er wird viel zu schnell fuer hucka sein. fuer Wloda zu intillegnt

  66. underdog-m
    1. August 2013 at 16:40 —

    man wlodarczyk ist ein ganz anderer typ leider versteht ihr nicht seine kommentare der typ is super richtig symphatischer kerl bodenständig normal redet kein schmarn provitiert nicht aus den leuten die er geschlagen hat sag seine meinung so wie bei chakhiev das es zu früh für ihn war und das sie ihn lieber erst gegen topleute aufbauen hätten sollen und er kriegt ein rematch aber nicht so er soll erstmal noch paar gute boxen und dann gerne weil es so kein sinn macht hat huck herrausgefordert und das nicht einmal sondern öffters ! da kam aber keine antwort und das einzige land wo er nicht boxen will nach den arslan kampf weil bei den war er live dabei ist deutschland er hat gesagt in polen geht es korrupt zu aber das war der hammer und das arslan klarer sieger war !!! und in russland hat er geboxt weil er sich moskau anschauen wollte weil er da noch nie war hahahah der ist einfach nur schwer in ordnung

  67. Mayweather
    1. August 2013 at 17:04 —

    @Eddie Perrez: “Das sind interessante Worte von jemandem, der die These aufgestellt hat, dass Bermane Stiverne gegen Vitali Klitschko keine Chance hat, weil Stiverne es nicht geschafft hat, Chris Arreola auszuknocken.”
    Warst Du der, der meinte Stiverne hat gute Chancen gegen Vitali nach Punkten zu gewinnen? Stivernes Chancen auf einen Sieg seien bei 60/40 (oder so ähnlich)?

  68. underdog-m
    1. August 2013 at 17:26 —

    zu jetzigen verfassung braucht man nicht höllenkräfte ein speed von ein federgewicht und eine ausdauer wie ein marathonläufer der hat extrem abgebaut und das weis er auch und wartet deswegen solang bis zu sein nächsten kampf

  69. Eddie Perrez
    1. August 2013 at 17:46 —

    HWFan schrieb:
    “So gesehen stimmt es natürlich schon, dass man nie wirklich “den Besten” bestimmen könnte.”

    So sieht es aus!
    Nur wenn zwei Boxer gegeneinander boxen, lässt sich ermitteln, welcher der beiden der stärkere Boxer ist und dieses Ergebnis spricht dann auch nur für diesen einen Kampf, der in einer Wiederholung ganz anders ausgehen könnte.

    Lewis war besser als Klitschko, Holyfield war besser als Foreman und Ali war besser als Frazier. Das besagt aber nicht, dass Lewis besser als Foreman oder Holyfield besser als Frazier oder Ali besser als Klitschko ist. Diesbezüglich lässt sich nur spekulieren und das vergessen die meisten Boxfans, welche dann im Verlaufe ihres Wettstreites, wer den nun der “beste Boxer” sei, verbal um sich schlagen, das Niveau eines gut besuchten Forums auf unterste Ebene herunterziehen und jeglichen Respekt vor andersdenkenden Menschen, inklusive der Athleten, verlieren.

    Von Allerta:
    “Louis war alleiniger Titelträger in seiner Gewichtsklasse, Ottke in einem von 4 Verbänden!”

    Wann hat Louis geboxt? Wie viel Boxer gab es zu dieser Zeit? Wie viele Verbände gab es? Wieviele Gewichtsklassen? Wie verhielt es sich mit Doping? Welchen Stand hatten zu dieser Zeit farbige Boxer? Wie verhielt es sich mit der Talentsuche? etc.

    Es gibt zu viele Fragen, welche dann trotz Beantwortung nur dazu führen können, dass man immer noch nicht sagen kann, welcher Boxer nun “der Beste” ist.

  70. Monk
    1. August 2013 at 20:26 —

    @Eddie Perrez

    Wenn ich das lese was du schreibst. Dann frage ich mich, wenn einer handfeste Beweise braucht um etwas zu glauben so wie du, warum überhaupt liest du die Kommentare durch und beschäftigst dich mit diesem Forum?

  71. kai
    2. August 2013 at 00:17 —

    Chambers ist bei Boxrec mit 1,87 angegeben und bei Wikipedia mit 1,85 eins von beiden wird wohl stimmen.

  72. Eddie Perrez
    2. August 2013 at 08:39 —

    @ Monk

    Ich weiß nicht, welcher meiner Zeilen Du entnimmst, dass ich für irgendetwas handfeste Beweis benötige, um es glauben zu können. Ich weiß aber auch nicht, wie sich übehaupt beweisen lässt, dass der eine Boxer besser ist als der andere, ohne dass sie gegeneinander geboxt haben!

    Die 25 Titelverteidigungen von Joe Louis geben keinerlei Erkenntnis darüber, ob Joe Louis tatsächlich der beste Boxer der Welt war. Allein die Tatsache, dass damals nur sehr, sehr wenig Bildmaterial existierte, mit welchem Boxer heute standardmäßig ihre Gegner studieren, macht heutige Boxer mit damaligen unvergleichbar. Aber auch die Anzahl der Boxer, welche früher zur Verfügung standen, ist mit der heutigen Situation nicht vergleichbar. Heute gibt es Weltmeister im Boxen, welche aus Ländern kommen, die man früher “gar nicht kannte” geschweige den, die man hätte bereisen konnte oder aus denen man hätte einen Gegner einfliegen lassen können. Heute gibt es diverse Mittelchen, welche zwar nicht unter Doping fallen, aber dennoch einen KO wirksam entgegenwirken. Damals gab es so etwas nicht, was wiederum die Sache schwer macht, Boxer von früher mit den heutigen zu vergleichen.

    Quervergleiche liegen in der Natur des Menschen, damit er seine Umwelt effektiver einschätzen und erleben kann. Je unterschiedlicher jedoch die Parameter eines Quervergleiches sind, desto weniger Effizienz bietet seine Auswertung. Und die Parameter eines Quervergleiches zwischen “alten” und “neuen” sind nun mal extrem unterschiedlich. Dennoch sind jegliche Quervergleiche legitim, aber wer sie benutzt, um andere zu diskreditieren, verwirkt seine Authentizität.

  73. Monk
    2. August 2013 at 13:24 —

    @Eddie Perrez

    Recht hast du alle male. z.B. Rocky Marciano wird von vielen total abgeschrieben weil er so leicht war. Er war aber so leicht weil es weniger Gewichtsklassen gab und er dann gegen die leichteren und schnelleren so vielleicht hätte verlieren können. Er verzichtete auf Fleisch (das habe ich in einem Spielfilm, der über sein Leben ging, gesehen) und trainierte mehr Ausdauer wie es heute gemacht wird. Heute wird Eiweisreicher + Nahrungsergänzung, gegessen und mit Gewichten trainiert.
    Dazu hat sich noch verändert, das aus den reichen Ländern kaum Nachwuchs kommt. Die Menschen werden Menthal schächer und immer bequemer. 5km zu Fuß zugehen ist heute undenkbar, früher war es normal,..,..,..,..Deshalb ist Boxen zu langweilig (weil man alleine trainiert) und viel zu anstrengend und hart ist.
    Ich vergleiche deshalb anders wie es andere machen. Wenn ich z.B. an Joe Luis denke, dann denke ich nicht an den großen Gewichtsunerschied, ich denke heute wäre er auch schwerer aufgrund der Ernährung und des Trainings mit Gewichten. Er würde heute auch locker das Gewicht eines Holyvields bringen können,..,..
    Du hast auch recht das man bei viele Verlgleiche erst den Kampf sehen müßte, aber bei andere Vergleiche dann wieder nicht, weil es auf der Hand liegt. Und das ist auch das Problem warum es zu so vielen Diskusionen kommt, da die Vorstellungskraft bei einigen sich unterscheidet und es keinen Beweis gibt wer recht hat.
    Aber trotzdem dachte ich gestern sofort, warum ein gebildeter und intelligenter Mann sich diesen Form antut (als ich es schrieb, da hatte ich nur den letzten Beitrag gelesen). Aber wenn du hier weiter schreibst, dann bist du natürlich eine Bereicherung und willkommen 😉

  74. Eddie Perrez
    4. August 2013 at 10:46 —

    @Monk
    Ich habe jetzt lange überlegt, was ich auf Deinen Beitrag antworten könnte und um viele Worte zu sparen, bleibt mir nichts anderes übrig, als Dir beizupflichten. In einem Punkt möchte ich jedoch noch etwas hinzufügen:

    Von Monk:
    “Du hast auch recht das man bei viele Verlgleiche erst den Kampf sehen müßte, aber bei andere Vergleiche dann wieder nicht, weil es auf der Hand liegt. Und das ist auch das Problem warum es zu so vielen Diskusionen kommt, da die Vorstellungskraft bei einigen sich unterscheidet und es keinen Beweis gibt wer recht hat. ”

    Die Diskussionen sind nicht das Problem, die Art der Diskussionen ist das Problem. Wenn man einseitigen und fanbrillenorientierten Argumenten den Freiraum nehmen und nicht durch Beleidigungen und Verunglimpfungen nähren würde, würde auch die Intelligenz anderer Boxfans in den Vordergrund rücken können.

    Wenn jemand behauptet, dass die Klitschkos, Stiverne, Haye, Solis, Thompson usw. “schwul” seien oder “nicht boxen” könnten oder “nur noch des Geldes wegen” boxen, dann braucht man diesem jemand nicht mit Argumenten kommen, denn er würde sie niemals akzeptieren können, weil seine Intelligenz dafür nicht ausreichte.

    “Sollen die Ruhestörer doch glauben, dass ihre Beleidigungen einem harten Punch gleichen, aber als Federgewichtler ist ein harter Punch gegenüber dem Schwergewicht sehr, sehr relativ.”

Antwort schreiben