Top News

Chambers mit Seitenhieb gegen Klitschkofreundin

Wladimir Klitschko hat gut lachen. © Werner Dittmair.

Wladimir Klitschko hat gut lachen. © Werner Dittmair.

Beim öffentlichen Training gegen Wladimir Klitschko konnte es Herausforderer Eddie Chambers nicht lassen, einen Seitenhieb gegen dessen wesentlich jüngere Freundin Hayden Panettiere auszufahren. Wie Bild gestern berichtete, hofft er, dass die gut aussehende Amerikanerin Klitschko am Samstag Abend verarzten muss:

„Hayden ist bei uns in Amerika ein großer Star. Sie ist sehr hübsch, eine tolle Frau. Wladimir kann stolz auf sie sein. Ich hoffe aber, dass er Sonnabend nach dem Fight von ihr getröstet werden muss. Wenn ich gewonnen habe. Ich habe mein ganzes Leben auf diese Chance gewartet und werde sie nutzen.“

Klitschko nahm diesen Kommentar gelassen und verwies darauf, dass er über sein Privatleben grundsätzlich nicht spreche. Auch bei Hayden Panettiere mache er hier keine Ausnahme. Stattdessen möchte er am Samstag Abend die Fäuste sprechen lassen.

Trainer Emmanuel Steward prophezeit übrigens, dass Chambers nicht länger als acht Runden gegen Wladimir bestehen wird.

Voriger Artikel

Wochenendrückschau 12.-13.03.2010

Nächster Artikel

Super-Six: Ward gegen Green muss verschoben werden

5 Kommentare

  1. 18. März 2010 at 16:03 —

    Ich denke das es garkeinen echten Gegner für die Klitschko´s gibt, egal wer, sie richten sich drauf ein!!

  2. Stefan
    18. März 2010 at 17:00 —

    Ich bin mir sicher, dass Chambers am Samstag nicht ausgezählt wird. Meiner Meinung nach kann Chambers nur durch Ko gewinnen. Um nach Punkten gegen Wladimir gewinnen zu können muss er ihn den gesamten Kampf dominieren.
    Auf jeden Fall können wir uns auf einen spannenden Kampf freuen. Es treffen 2 völlig unterschiedliche Stile aufeinander. Und Wladimir hat bekannter Weise mit flinken Gegner seine Probleme. Desweiter hat Eddie gute Nehmerfähigkeiten und ist technische der vielseitigere Boxer. Physisch und von der Erfahrung her brauchen wir nicht erwähnen wer von beiden Vorteile hat.
    Ich drücke auf jedenfall Fast Eddie die Daumen und hoffe, dass das Schwergewicht um eine Person mehr “bereinigt” wird. Fehlt dann nur noch Vitali

  3. knockoutFIGHTER
    18. März 2010 at 20:46 —

    ich denke nicht das chambers eine chance gegen wladimir hat, denn jeder gegner der klitschkos sagte “ich werde gegen klitschko gewinnen” und keiner hat es bisher geschafft und chambers wird es auch nicht ändern KÖNNEN!! trotzdem freuee ich mich sehr auf den kampf!

  4. Rioverde
    18. März 2010 at 22:27 —

    Aber Hallo, glauben Sie allen Ernstes, dass der Vladimir etwas anbrennen laesst? Ich denke, dass es derzeit keinen echten Gegner fuer die K2 gibt, die nicht nur physisch
    sondern auch mental ueberlegen sind. Geld macht nicht nur gluecklich, sondern es beruhigt auch kolossal. Eddi partizipiert mit an der hohen Boerse und hat die Niederlage bereits einkalkuliert!

  5. Stefan
    19. März 2010 at 08:39 —

    Physisch und mental sind die Klitschkos natürlich überlegen.
    Aber zu der Aussage: “Jeder Gegner der Klitschko behauptete Ich werde gewinnen”. Mal ehrlich wer wird schon vor einem Kampf sagen: “Ich werde verlieren”….?!?

Antwort schreiben