Top News

Chambers kritisiert Situation im Cruisergewicht: “Alles nur Feiglinge, die sich zu Hause verstecken”

Eddie Chambers ©Sylvana Ambrosanio.

Eddie Chambers © Sylvana Ambrosanio.

Der ehemalige WM-Herausforderer im Schwergewicht, Eddie Chambers, hat die aktuelle Situation im Cruisergewicht, wohin er demnächst wechseln will, scharf kritisiert.

“Der Grund, warum man im Cruisergewicht kaum Titelvereinigungen sieht, ist dass sie alle Feiglinge sind, die sich in ihren Heimatorten verstecken”, sagte Chambers, dem auf Grund seiner Technik und Erfahrung im Cruisergewicht realistische Chancen auf einen WM-Titel eingeräumt werden.

Am liebsten hätte der 30-jährige Amerikaner gleich im ersten Kampf gegen den WBA-Weltmeister Denis Lebedev geboxt, zu dem Duell wird es vorerst aber nicht kommen. “Don King ist dazwischengesprungen und hat Lebedev zu einem Kampf gegen Guillermo Jones gezwungen, der einfach nur im Weg steht”, so Chambers.

Chambers hofft, dass zumindest einer der anderen Weltmeister bereit ist, gegen ihn zu kämpfen. Wunschgegner des Mannes aus Philadelphia ist WBO-Champion Marco Huck. “Ich werde Marco Drückeberger K.o. schlagen!”, so Chambers.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mayweather schließt Rekord-Deal mit Showtime ab: Erster Kampf am 4. Mai gegen Guerrero

Nächster Artikel

Tony Thompson: Karriereende bei Niederlage gegen Price

88 Kommentare

  1. El Demoledor
    20. Februar 2013 at 12:20 —

    Dann kann er gerne warten, denn Huck wird mit Sicherheit nicht gegen Chambers kämpfen.
    Eddie Großmaul sollte nicht zu vorlaut werden; er hat sicher realistische Chancen auf einen WM-Titel, doch Guillermo Jones und Denis Lebedev können ihm auch durchaus das Licht ausknipsen.
    Sehe Chambers gegen Huck, Hernandez und Wloda im Vorteil, aber Lebedev oder Jones (zumindest der von früher) wären maximal 50:50 aus der Sicht von Chambers.

  2. HWFan
    20. Februar 2013 at 12:22 —

    …ist natürlich auch die Frage, ob Chambers selbst, falls er mal WM werden sollte, sich jedem Herausforderer stellen würde… 😉

  3. The big F
    20. Februar 2013 at 12:37 —

    Glaube, das.s Chambers sie alle platt macht im CW. Er redet jetzt nur so, weil er jetzt schon weiß, das.s sie alle vor ihm verstecken werden, so lange und so gut sie können.

  4. schnippelmann
    20. Februar 2013 at 12:41 —

    Gegen Huck stehen die Chancen 50:50. Man bedenke mal das Auftreten von Huck gegen Povetkin. Der Pove sah da nicht gut aus…
    Einen Hernandez schlägt der nie. Der boxt den guten Eddi nach allen Regeln der Kunst aus.

  5. The big F
    20. Februar 2013 at 12:41 —

    Eins ist eigentlich schon mal klar, keiner im CW, wird ihn KO schlagen können. Wlad, hat dafür 12 Runden gebraucht und Wlad hat mehr Kampfkraft, als 2 CWs zusammen genommen. Fast Eddie dürfte auch der beste Techniker, Taktiker und der härteste und schnellste Puncher im CW sein, er hat auch die besten Reflexe und die meiste Erfahrung gegen gute Leute. Es würde mich wirklich wundern, wenn er im CW FAIR verliert.

  6. joey
    20. Februar 2013 at 12:46 —

    ich glaube nicht das irgendeiner von den aktuellen WM Fast Eddie besiegen kann,
    es könnte aber wirklich problematisch für ihn werden einen wm-kampf im CW zu bekommen, evtl. muss er sich erst zum Pflichtherausforderer kämpfen.

  7. magicsoundz
    20. Februar 2013 at 12:48 —

    eddy macht sie alle platt ! lässt sie aussehen wie schuljungen

  8. johnny l.
    20. Februar 2013 at 12:50 —

    @ big F – vom papier her hast du 100% recht, aber ich hätte auch nie gedacht, dass zum beispiel dawson so sang- und klanglos gegen ward untergeht. es ist nicht garantiert, dass ein fighter aus der höheren GK zwangsläufig überlegen ist. ich sehe matches gegen hernandez, lebedev und jones als coinflip-fights. huck würde er allerdings aufgrund seiner technischen überlegenheit klar ausboxen, weswegen dieser kampf auch niemals stattfinden wird.

  9. wahrsager
    20. Februar 2013 at 12:56 —

    Lebedev haut ihn um, so gut Chambers auch glaubt zu sein, fuer Lebedev wird es nicht reichen.

  10. The big F
    20. Februar 2013 at 13:05 —

    @ johnny l.

    Aber Eddie war eigentlich immer nur ein CW. Als er mal mehr wog, war es hauptsächlich irrelevantes und störendes Bauchfett, en paar Kg. Im Kampf gegen Adamek, war er trainiert wie nie zuvor und da war er schon ein CW. 91 kg. Guck dir an, wie gut er gegen Adamek aus.sah, obwohl er fast nur mit seiner Rechten gekämpft hat. Klar, weiß man es erst sicher, wenn die Kämpfe kommen,vorher ist es nur Spekulation. aber ich bin mir recht sicher, er macht sie alle platt.

  11. Arthur
    20. Februar 2013 at 13:09 —

    Das ist das entscheidene Argument, er stand 12 Runden gegen Klitschko im Ring. Und keiner von den derzeitigen Cruisergewichtlern kann ihm das Wasser reichen. Er würde z.b. einen Huck locker ausboxen oder sogar KO. Und da brauchen wir uns auch nicht über Jones oder Lebedev unterhalten oder Hernandez, die schlägt er alle wenn er gut drauf ist. Punkt.

  12. liston
    20. Februar 2013 at 13:11 —

    @ el demoledor:

    wieso schätzt du guillermo jones so gut ein!?

  13. Husar
    20. Februar 2013 at 13:16 —

    Huck wird gegen chambers nicht boxen ,Huck könnte KO gehen und ein Hernandez dieser Milchbubi der gegen Ross schon verloren hat hätte keine Chance gegen Chambers.

  14. Simon8965
    20. Februar 2013 at 13:22 —

    Naja, von dem halte ich nicht viel… Hat gegen große Namen immer verloren, der einzige geile KAmpf von ihm war gegen Dimitrenko. Ich glaube, der wird nicht mehr Weltmeister. Lebedev, Hernandez oder Huck schätze ich deutlich stärker ein, gegen Jones oder den Polen hätte er vll eine Chance

  15. boxfanatiker
    20. Februar 2013 at 13:23 —

    Huck, Hernadez & Wlodarzyk würde er auspunkten (den letzten sogar ausknocken)
    für huck ist er zu schnell und zu clever
    der kampf gegen hernandez würde laufen wie der gegen Ross

  16. boxfanatiker
    20. Februar 2013 at 13:27 —

    @Simon
    die großen namen im HW die er besiegt hat sind Samuel Peter Calvin Brock Dimitrenko gegen Adamek und Povetkin wurde er beschi.ssen.
    und adamek ist der 3 beste HWler auf dem Papier

  17. The big F
    20. Februar 2013 at 13:29 —

    Bin kein Eddie Fan Boy, aber guckt ihn euch doch mal genau an. Sehr schnelle Beine, gutes Kinn, ein sehr gutes Auge, eiskalt und taktisch eingestellt, bis zur letzten Minute. Wartet, kontert blitzschnell, wenn er gut trifft, geht so manch einer zu Boden. Er ist auch sehr schwer zu stellen, und auch relativ Qualitativ hochwertige Fighter ( Povetkin,Adamek,) mit hoher Workrate, haben es schwer ihn auszupunkten. Nun schaue man sich mal die ”gefährlichen” CW Champs an. Nicht einer davon, hat die Fähigkeiten von Eddie. Huck und Hernandez, sind eigentlich schon keine WM’s mehr. Das sagt alles über deren Wert aus. Lebedev hat Punch, ist Technisch gut und hat ne gute Ausdauer und ne gute Taktik, aber ich fürchte, ihm fehlt es an Speed um Eddie zu stellen ,. ihn hart und genau zu treffen und ihn zu besiegen.

  18. Florian
    20. Februar 2013 at 13:29 —

    Würde den Kampf gerne sehen. Chambers würde Huch so klar ausboxen das auch die Punktrichter nicht lange überlegen müssen wer gewonnen hat.

  19. boxfanatiker
    20. Februar 2013 at 13:34 —

    huck & hernadez hab ihr ganze profi karriere lang in deutschland gekämpft und werden es auch weiterhin tun den hier sind sicher vor Punktniederlagen

    CHAMBERS WIRD NEUR UNUMSTRITTENER CRUISERGEWICHTS WELTMEISTER!

  20. El Demoledor
    20. Februar 2013 at 13:37 —

    @liston:
    Also ein Guillermo Jones in Topform ist für mich zusammen mit David Haye die Meßlatte im CW der letzten 10,15 Jahre.
    Er hat eine unglaubliche Power, ein gutes Kinn und schlägt extrem üble Hakenserien. Physisch dürfte er mit Abstand der stärkste CW sein und sein Spitzname “Katze” resultiert aus der Tatasache, dass er dabei wahnsinnig beweglich ist.
    Bei einer Titelvereinigung war von Sauerland auch nie der Name Jones zu hören; Sauerland weiß dass Huck die Hucke vollkriegen würde und Hernandez keine fünf Runden stehen würde.
    Wobei wir wieder bei der Wichtigkeit der Promoter wären: Jones´ Draw gegen Johnny Nelson und die Punkteniederlage gegen Steve Cunningham waren ein Witz, und nachdem er Wayne Braithwaite zerstört hatte (der Hernandez übrigens ausknocken konnte) bekam er keine Kämpfe und ging ins HW, bevor er dann gegen Arslan den Titel holte.
    Jetzt mit 40 erwarte ich jedoch keine Wunderdinge, zumal er Boxen wohl nicht mehr allzu ernst nimmt.

  21. bustabus
    20. Februar 2013 at 13:45 —

    ich glaube der Mann nimmt seinen Mund ein wenig zu voll. Ihr redet hier alle von Huck, Hernandez und Wloda. Der kommende Mann ist aber Rakhim Chakhkiev und der wird Chambers in 6-8 Runden ausknocken. Sogar Firat Arslan ist meiner Meinung nach stärker als Chambers. Der Typ wird einfach wieder zu hoch gelobt

  22. El Demoledor
    20. Februar 2013 at 13:57 —

    @bustabus:
    Yes, Chakhkiev traue ich auch definitiv viel zu.
    Die Frage ist halt nur, ob er in absehbarer Zeit an einen großen Kampf kommt. Er ist ja auch “schon” 30; das ist ja noch kein Alter, aber er ist jetzt schon definitiv reif für einen WM-Kampf! Und zu einer freiwilligen Titelverteidigung wird er höchstens als Zuschauer eingeladen!

  23. Alexander
    20. Februar 2013 at 14:02 —

    @ adrivo

    Wenn ihr schon ueber den Trash-talk von Chambers schreibt, dann schreibt auch alles. Chambers schrieb z.B., dass Huck schon 5 Kaempfe unverdient gewonnen hat und den Richtern einen (Zitat) “lutscht”.

  24. bustabus
    20. Februar 2013 at 14:09 —

    @ El Demoledor:
    ja du hast Recht, freiwillig wird niemand gegen Chakhkiev antreten. Ich will jetzt endlich wissen, wie die Verhandlungen mit Sauerland laufen bezüglich dem Masternak-Kampf. Wenn das wirklich zustande kommt und er auf ner Sauerland Card boxen muss wird es wieder Fehlurteile geben. Das weiß ich jetzt schon. Dieser hässlige Polake wird aber so oder so durch K.O. verlieren 😀

  25. brennov
    20. Februar 2013 at 14:26 —

    hoffentlich gibt niemand im CW chambers eine chance. der kerl ist sowas von unsympatisch. lebedev muss gegen jones ran und ist bis zu diesem kampf eigentlich auch kein wm! chambers hat noch nichts bewiesen im CW und im HW hat er nur bewiesen dass man hin gut verprügeln kann und es einfach nicht reicht!

  26. Alex
    20. Februar 2013 at 14:33 —

    @ HWFan

    Da müssen wir keine Angst haben. Chambers hat sich auch den ungeschlagenen Dimitrenko, Wladimir, Adamek und Povetkin gestellt, also der wird sich schon jeden stellen. Das einzigste Problem was ich habe ist genau dasselbe wie mit Haye. Sie denken nur weil sie einen großen Namen haben und unglaublich talentiert sind dass sie darum ohne zu kämpfen einen WM-Fight bekommen

  27. A-10 Jonny
    20. Februar 2013 at 14:42 —

    Fast Eddy hat gegen Dimitrenko demonstriert, dass er hart schlagen kann, er ist auch äußerst beweglich, kaum zu stellen. Wenn er seine Schlaghärte ins CW mitnimmt, kann er gegen Hernandez, Huck leicht bestehen. Huck ist gegen Eddy technisch einfach nicht clever genug, Hernandez wird die harten Punches von Eddy kaum alle eliminieren können, wenn alle treffen. Gegen Lebedev und Guillermo Jones
    sehe ich seine Möglichkeiten kritischer, da Lebedev als Rechtsauleger jederzeit einen sehr starken linken “Dampfhammer” parat hat, der auch Eddy und Jones fällen könnte. Mal sehen, welcher Kampf zustande kommt, wie die Verbände mauscheln. Jedenfalls ist sicher, dass mit Eddy sehr gute technisch anspruchsvolle Kämpfe im CW geboten werden.

  28. Alexander
    20. Februar 2013 at 14:45 —

    @ bustabus

    Hahaha… nur dass Dein Held Chakhbjrbhbebhevfbhjfvel vor Masternak davon laeuft und nicht anders herum 😀
    Masternak ist technisch Chakhefbfvhebevl ueberlegen. Nur ein Lucky punch kann Chakhebvbdknjfvv den Sieg geben.

    jkegbhjefvbevjlnjhberl

  29. JohnnyWalker
    20. Februar 2013 at 14:45 —

    schnippelmann sagt:
    20. Februar 2013 um 12:41

    Gegen Huck stehen die Chancen 50:50. Man bedenke mal das Auftreten von Huck gegen Povetkin. Der Pove sah da nicht gut aus…
    Einen Hernandez schlägt der nie. Der boxt den guten Eddi nach allen Regeln der Kunst aus.
    ————————————————————————————-

    Hast du Waschbenzin getrunken oder worauf begründet sich diese Logik. Chambers ist absolutes Gift für Huck. 0 Chance für Huck! Huck’s Punch haut doch keinen mehr vom Hocker, er muss sich vorher schon mit Pansenschei.ße einreiben damit der Gegner bleich wird. Chambers sollte man schon ernstnehmen zumindest im CW. Ein mittelmäßger Schwergewichtler der vom Körper her noch ins CW passt, der sollte zumindest Huck und Wlodarczyk, vielleicht auch Hernandez vom Thorn stoßen können. Bei Lebedev gibt es halt immer die Chance, dass Lebedev seine linken Haken dort hinbringt wo die Stromversorgung zusammen bricht.

  30. Alex
    20. Februar 2013 at 14:46 —

    @ A-10 Jonny

    Naja Lebedev ist nicht unbedingt besser als Huck und Hernandez

  31. Alex
    20. Februar 2013 at 14:48 —

    @ schnippelmann

    Das Problem für Huck würde Chambers Art zu boxen sein. Huck kann nicht so gut gegen schnelle Techniker umgehen

  32. Alex
    20. Februar 2013 at 14:48 —

    @ adrivo

    Schaltet ihr meinen Kommentar auch noch frei?

  33. Alexander
    20. Februar 2013 at 14:52 —

    @ Alex

    Lebedev ist nicht besser als Huck oder Hernandez????? Gegen Huck hat er doch schon bewiesen, dass er besser ist. Und Hernandez ist vollkommen ueberschaetzt.

    Und ausserdem finde ich nicht, dass Huck Probleme mit schnellen Boxern hat, weil er die fueher oder spaeter mit seinen gehirnlosen Attacken trifft. Nein, gege Huck ist die Physis entscheidend. Man muss ihn physisch im Infight erdruecken wie Arslan es getan hat. Kein Gegner hat Huck so klar dominiert wie Arslan.

  34. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 14:56 —

    Huck würde Chambers die Fres.se polieren

    @adrivo

    weist du wann GOAT Andre Ward wieder boxt? Und weist du auch ob jetzt endlich eine Kirche nach ihm benannt wurde????

  35. Mayweather
    20. Februar 2013 at 15:24 —

    So ist das halt im Profiboxen. Starke Gegner (ohne Titel) werden nur als Pflichtherausforderer geboxt.
    Chambers wird keine freiwillige Titelchance bekommen (außer vielleicht von Lebedev, wenn er Jones geschlagen hat). Die anderen Boxer bzw deren Promoter sind zu schlau/feige den Titel gegen Chambers aufs Spiel zu setzen…

  36. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 15:29 —

    @Mayweather

    im Gegensatz zu anderen boxt Huck wenigstens regelmäßig ordentlich/gute Gegner und stellt sich jeder Herausforderung. Auch seine Pflichtverteidigungen erledigt er zuverlässig was man von anderen Boxern nicht behaupten kann.

  37. mik
    20. Februar 2013 at 15:39 —

    Immer ruhig Leute… Ich glaube an Chambers koennte Huck seinen Meister finden. Der Auftritt ist ein wenig frech, aber Chambers war immer ein Superboxer in einer verkehrten Gewichtsklasse. Im Cruiser koennte er allerdings aufraeumen und wer mal Wladimirs Rechte genommen hat, braucht vor Hucks Schlaegen keine Angst haben. Im CW hat Chambers die richtige Technik und Physis!

  38. Alonso Quijano
    20. Februar 2013 at 15:43 —

    lebedev is best

  39. Mayweather
    20. Februar 2013 at 15:43 —

    @MCH: Du siehst Marco Huck halt aus einer rosaroten Fanbrille.
    Hätte Huck nicht Sauerland als Promoter, dann wäre sein CW-Titel schon lange weg. Lebedev und Arslan haben ihn klar geschlagen, die Punkturteile waren ein Skandal. Gegen Afolabi sah er auch nicht gut aus. Rossi, Nakash und Richards sind absolutes Fallobst. Gegen Minto wollte Huck in der Rundenpause aufgeben und wurde von Wegner nochmal mental aufgebaut…

  40. gee
    20. Februar 2013 at 15:59 —

    Wie gut alle von Chambers und Jones reden.
    Chambers gegen Huck oder Lebedev sind 50:50 Fights. Es bringt gar nix die Performances von Klitschko und Adamek gegen Chambers als Maßstab zu nehmen, ob Huck oder Lebedev gegen Chambers gewinnen oder verlieren. Adamek ist relativ shot, Klitschko hat einen ganz anderen Kampfstil als Huck oder Lebedev, weswegen er Chambers erst in der 12. KO geschlagen hat.

    Chambers muss mehr tun, als auf Twitter ein paar Sätzchen zu schreiben. Er könnte ja gegen BJ Flores kämpfen, der ist Nr. 1 der WBO.
    Wenn er um die WM kämpft, dann ist es ok, aber meiner Meinung nach soll er sich das auch irgendwie verdienen, so wie es auch andere im CW tun, um Pflichtherausforderer zu werden.

  41. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 16:14 —

    Mayweather sagt:

    20. Februar 2013 um 15:43

    @MCH: Du siehst Marco Huck halt aus einer rosaroten Fanbrille.
    Hätte Huck nicht Sauerland als Promoter, dann wäre sein CW-Titel schon lange weg. Lebedev und Arslan haben ihn klar geschlagen, die Punkturteile waren ein Skandal. Gegen Afolabi sah er auch nicht gut aus. Rossi, Nakash und Richards sind absolutes Fallobst. Gegen Minto wollte Huck in der Rundenpause aufgeben und wurde von Wegner nochmal mental aufgebaut

    Sag mir doch mal bitte wer von den aktuellen Weltmeistern einen von der Gegnerschaft besseren Record als MH hat

  42. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 16:17 —

    @gee

    Endlich mal einer der Ahnung hat

  43. YoungHoff
    20. Februar 2013 at 16:22 —

    “Am liebsten hätte der 30-jährige Amerikaner gleich im ersten Kampf gegen den WBA-Weltmeister Denis Lebedev geboxt,”

    Ähm ja… Du bist ja so bekannt, so der Big Name, du bekommst die WM Chance geschenkt und mus.st sie dir nicht, wie alle anderen erarbeiten und verdienen. Ich finde es gut, das.s du wie eine Pus.sy rumheulst. Weini Weini…

    “Chambers hofft, dass zumindest einer der anderen Weltmeister bereit ist, gegen ihn zu kämpfen. Wunschgegner des Mannes aus Philadelphia ist WBO-Champion Marco Huck. “Ich werde Marco Drückeberger K.o. schlagen!”

    Wer ist dieser marco Drückeberger? Huck kann es ja nicht sein, denn der stellt sich nicht nur immer seinen Gegnern, sondern hatte allein im letzten jahr stärkere als du, du Clown.
    Ko schlagen? Du hast ne KO QUote von unter 50%. Ko schlagen, das.s ich nicht lache

    Wieder nur ein weiterer Dampfplauderer, der zusätzlich auch noch total dum.mes von sich gibt und ferner der Realität lebt als Felix Sturm

  44. Mayweather
    20. Februar 2013 at 16:51 —

    @MCH: Lebedev. Wenn man bedenkt, dass alle “guten” Boxer trotz WM-Titel vor ihm weglaufen (inklusive Huck). Er hat Macarinelli und Alekseev AUSWÄRTS geboxt, dominiert und KO geschlagen. Huck hat er auswärts geschlagen. Roy Jones Jr hat er geknockt, Toney klar dominiert. Cox und Silgado (zwar nicht die besten) hat er in Runde 2 und 4 geknockt. Das er sich gegen Chambers getraut hätte und alle anderen CW-Champions nicht sagt schon einiges.
    Sag mir mal einen guten Gegner den Huck klar dominiert hat?

  45. YoungHoff
    20. Februar 2013 at 16:57 —

    Mayweather sagt ” Das er sich gegen Chambers getraut hätte und alle anderen CW-Champions nicht sagt schon einiges.”

    Eben… Chambers der Überboxer. Er ist der größte den das CW jemals gesehen hat. Las.s ihn doch erstmal n paar mal boxen, bevor hier von trauen geredet wird. Der kleine Mann ist doch nur beleidigt, weil er dachte, nur weil er runtergeht bekommt er direkt n WM Kampf in den Ar.sch geschoben. Vollkommen af.fig.

  46. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 17:18 —

    Mayweather sagt:

    20. Februar 2013 um 16:51

    @MCH: Lebedev. Wenn man bedenkt, dass alle “guten” Boxer trotz WM-Titel vor ihm weglaufen (inklusive Huck). Er hat Macarinelli und Alekseev AUSWÄRTS geboxt, dominiert und KO geschlagen. Huck hat er auswärts geschlagen. Roy Jones Jr hat er geknockt, Toney klar dominiert. Cox und Silgado (zwar nicht die besten) hat er in Runde 2 und 4 geknockt. Das er sich gegen Chambers getraut hätte und alle anderen CW-Champions nicht sagt schon einiges.
    Sag mir mal einen guten Gegner den Huck klar dominiert hat?

    Warum läuft Huck vor ihm weg obwohl er ihn geboxt hat? Verstehe ich nicht!!!
    Maccarenelli und Alekseev sind ja sehr stark beide glänzen vor allem durch ihr starkes Kinn. Gegen Roy Jones war er bis zum Abbruch auf einem Punktzettel hinten das kann keine gute Leistung gewesen sein. James Toney ist eine Mumie a lá Danny Williams der nichtmal mehr gerade durch den Ring laufen kann trotzdem hat er es nicht geschafft ihn KO zu schlagen. Cox hat nur Restmüll geboxt der einzige war ein shotter Braitwaithe den er besiegt hat. Sonst kenn ich bis auf Lebededev und Braitwaithe keinen in seinem Kamofrecord aber vielleicht kann uns der der Super Boxexperte Mayweather weiterhelfen.

  47. simon_says
    20. Februar 2013 at 17:25 —

    @MCH toney mag ne mumie sein, ist aber noch nie in seinem boxerleben ausgeknockt worden! bester defensivboxer der letzten 20 jahre, mit withaker zusammen. huck hätte lebedev längst das rematch geben müssen. huck ist der grösste paperchamp von allen, weil er von kalle immer beschützt wird. huck hat bestimmt eier, das spreche ich ihm nicht ab, aber selbst huck weiss doch, dass lebedev mindestens eine nummer zu gross für ihn ist.

    chambers soll die fres..se halten und sich hochboxen wie jeder andere auch, denkt wohl er ist david haye, nur der “hayemaker” hat ein anrecht darauf!

  48. Carlos2012
    20. Februar 2013 at 17:26 —

    Super.Chambers wird endlich Leben ins Cruisergewicht bringen.Einer der wenigen die eine Ordentliche Amateuer schule innehaben.Bin sehr gespannt auf seine bevorstehenden Kämpfe.Drücke ihm die Daumen,das er die unrechtmäßigen Weltmeister wegboxt.

  49. simon_says
    20. Februar 2013 at 17:27 —

    edit: mayweather sollte man natürlich auch zu den besten defensivboxern der letzten 20 jahre dazuzählen…

  50. Mayweather
    20. Februar 2013 at 17:28 —

    @MCH: Gegen Roy Jones Jr war Lebedev auf 2 Punktzetteln vorne (90:81 und 87:84). Nur der amerikanische Punktrichter hatte Jones 86:85 vorne. Überprüfe mal Deine Quellen bevor Du Unwahrheiten erzählst…

  51. Antonio
    20. Februar 2013 at 17:34 —

    Eddie Chambers könnte vllt gute Kämpfe im cruisergewicht machen aber gegen Jones oder lebedev ist er leider zu harmlos

  52. TJ
    20. Februar 2013 at 17:38 —

    Gegen Huck, Hernandez, Arslan oder Lebedev würde ich mir Chambers gerne anschauen.

    Das wäre echt spannend.

  53. Antonio
    20. Februar 2013 at 17:39 —

    Eddie Chambers könnte vllt gute Kämpfe im cruisergewicht machen aber gegen Jones oder lebedev ist er leider zu harmlos leider

  54. johnny l.
    20. Februar 2013 at 17:47 —

    El Demoledor sagt:
    20. Februar 2013 um 13:37

    @liston:
    Also ein Guillermo Jones in Topform ist für mich zusammen mit David Haye die Meßlatte im CW der letzten 10,15 Jahre.
    Er hat eine unglaubliche Power, ein gutes Kinn und schlägt extrem üble Hakenserien. Physisch dürfte er mit Abstand der stärkste CW sein und sein Spitzname “Katze” resultiert aus der Tatasache, dass er dabei wahnsinnig beweglich ist.
    Bei einer Titelvereinigung war von Sauerland auch nie der Name Jones zu hören; Sauerland weiß dass Huck die Hucke vollkriegen würde und Hernandez keine fünf Runden stehen würde.
    Wobei wir wieder bei der Wichtigkeit der Promoter wären: Jones´ Draw gegen Johnny Nelson und die Punkteniederlage gegen Steve Cunningham waren ein Witz, und nachdem er Wayne Braithwaite zerstört hatte (der Hernandez übrigens ausknocken konnte) bekam er keine Kämpfe und ging ins HW, bevor er dann gegen Arslan den Titel holte.
    Jetzt mit 40 erwarte ich jedoch keine Wunderdinge, zumal er Boxen wohl nicht mehr allzu ernst nimmt.
    –––––––––––––
    deinem loblied kann ich nur voll zustimmen. und muss dabei noch anmerken, dass er urspünglich aus dem weltergewicht kam und im halbmittel gegen laurent boudouani übelst um den titel besc.his.sen wurde – und somit neben seinem namensvetter einer der höchsten gewichtsklassenaufsteiger in der boxing history ist. boxerisch ein genie, die bewegungen sind einfach cool anzuschauen – nur halt eine fau.le s.au ohne worte 😉

  55. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 17:55 —

    Marco Captain Huck sagt:

    20. Februar 2013 um 17:18

    Gegen Roy Jones war er bis zum Abbruch auf einem Punktzettel hinten das kann keine gute Leistung gewesen sein.

    Was hast du Lappen für ein Problem mit dieser WAHREN Aussage

  56. Tom
    20. Februar 2013 at 18:04 —

    Es kann dem Cruisergewicht im allgemeinen nur gut tun wenn zukünftig auch E.Chambers in dieser Gewichtsklasse mit mischt!
    Für mich ist er ein kommender WM,aber wahrscheinlich muss er sich zum Pflichtherausvorderer hoch boxen um eine Chance zu bekommen!

    Hier werden von einigen Usern immer wieder die Namen von Lebedev und G.Jones in den Raum geworfen,nun Jones war mal gut,der ist zu alt und zu inaktiv um nochmal an große Leistungen anzuknüpfen,abgesehen davon sollte man dabei nie ganz vergessen das Jones eigentlich mal aus dem Halbmittelgewicht gekommen ist!
    Lebedev hat außer einem ordentlichen Bumms in den Fäusten auch nicht all zuviel zu bieten,wenn ich nur an den Kampf gegen J.Toney denke,dann wird es mir schlecht!

  57. Carlos2012
    20. Februar 2013 at 18:13 —

    Chambers Gewicht lag immer im Limit eines Cruisers.Mit 96 kg hat er 12 Runden lang gegen einen 113 kg Klitschko
    Gefightet und nur durch erschöpfung zu Aufgabe gezwungen worden.Leider wird Sauerland seine Weltmeister zu Schützen wissen und irgendwelche hergezogene Ausreden finden um kämpfe gegen Chambers zu verhindern.
    Hoffe der Eddi fi..c.kt Huck richtig mal in den Ar.sc.h. 🙂

  58. Mayweather
    20. Februar 2013 at 18:41 —

    @MCH: Stimmt, das mit dem EINEN Punktzettel von Deiner Aussage habe ich überlesen. Dass es keine gute Leistung von Lebedev gewesen sein kann weil EIN Punktrichter seinen Landsmann mit einer Runde vorne hatte ist Schwa chsinn! Der russische Punktrichter hatte Lebedev mit 9(!) Runden vorne. Was sagt das aus? Beide Punktrichter waren voreingenommen.
    Lebedev war in dem Fight der bessere Mann und hat den ehemaligen mehrfachen Weltmeister sogar in der 10 geknockt.
    Nochmal die Frage: Wann hatte Huck einen guten Gegner klar dominiert (geschweige denn geknockt)? Bei seinem letzten Kampf gegen den 42 jährigen sehr fitten, aber technisch limitierten Arslan hat Huck regelrecht den Ar sch versohlt bekommen…

  59. UpperCut
    20. Februar 2013 at 18:42 —

    Chambers kann Huck besiegen da sehe ich kein problem, gegen Lebedev aber wird es nicht reichen.

  60. Tommyboy
    20. Februar 2013 at 19:02 —

    Tzt.. Marco H. Schlägt Eddy so was von Ko den solche gegner wie Eddy Ch. Liegen marco sehr gut.

    Marco H. Soll endlich ins Schwergewicht!

  61. ghetto obelix
    20. Februar 2013 at 19:43 —

    @ Tommyboy

    Geh Kac.ken du Ana.ltrompete!

  62. Carl Coolman
    20. Februar 2013 at 20:02 —

    Chambers hat gegen keinen der vier Weltmeister im Cruisergewicht eine realistische Chance. Er soll sich erst einmal bei einem Weltverband zum Pflichtherausforderer hochboxen.

  63. Carlos2012
    20. Februar 2013 at 20:07 —

    @Tommyboy

    Extra für dich junge 😉

    youtube.com/watch?v=ujegF36IZMQ&feature=youtube_gdata_player

  64. Tommyboy
    20. Februar 2013 at 20:27 —

    ghetto obelix sagt:
    20. Februar 2013 um 19:43

    @ Tommyboy

    Geh Kac.ken du Ana.ltrompete!

    Und die Trompete spielst du gell 😀

  65. johnny l.
    20. Februar 2013 at 20:27 —

    Carl Coolman sagt:
    20. Februar 2013 um 20:02
    Chambers hat gegen keinen der vier Weltmeister im Cruisergewicht eine realistische Chance.
    –––––––
    Carl du Opf.er! 😀 😀 😀

  66. Tommyboy
    20. Februar 2013 at 20:30 —
  67. Tom
    20. Februar 2013 at 20:33 —

    @ Tommyboy

    Huck würde Chambers gar nicht erst erwischen,denn dazu ist er zu langsam!

  68. Lothar Türk
    20. Februar 2013 at 20:34 —

    bustabus: lass Deinen bescheuerten Völkerhass weg ( Polake ). Mit solchen Begriffen darfst Du Dir zu Hause vorm Spiegel Mut machen und Dir einreden, Du hättest auch Ahnung vom Boxsport.

  69. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 20:48 —

    Mayweather sagt:

    20. Februar 2013 um 18:41

    @MCH: Stimmt, das mit dem EINEN Punktzettel von Deiner Aussage habe ich überlesen. Dass es keine gute Leistung von Lebedev gewesen sein kann weil EIN Punktrichter seinen Landsmann mit einer Runde vorne hatte ist Schwa chsinn! Der russische Punktrichter hatte Lebedev mit 9(!) Runden vorne. Was sagt das aus? Beide Punktrichter waren voreingenommen.
    Lebedev war in dem Fight der bessere Mann und hat den ehemaligen mehrfachen Weltmeister sogar in der 10 geknockt.
    Nochmal die Frage: Wann hatte Huck einen guten Gegner klar dominiert (geschweige denn geknockt)? Bei seinem letzten Kampf gegen den 42 jährigen sehr fitten, aber technisch limitierten Arslan hat Huck regelrecht den Ar sch versohlt bekommen…

    Ich glaube der andere hatte Leb mit 3 Runden vorne das hat am besten gepasst

  70. Marco Captain Huck
    20. Februar 2013 at 20:50 —

    Nochmal die Frage: Wann hatte Huck einen guten Gegner klar dominiert (geschweige denn geknockt)? Bei seinem letzten Kampf gegen den 42 jährigen sehr fitten, aber technisch limitierten Arslan hat Huck regelrecht den Ar sch versohlt bekommen…

    Überzeugt hat er mich gegen Povetkin auch wenn er verloren hat. Auch im ersten Kampf gegen Afolabi fand ich ihn gut die anderen zwischendrin waren Fallobst

  71. bustabus
    20. Februar 2013 at 20:54 —

    lothar türk, was willst du denn? ich schreibe hier was ich will klar. mit dir redet hier keiner

  72. Carlos2012
    20. Februar 2013 at 21:50 —

    @Tommyboy

    🙂 🙂

  73. bla
    20. Februar 2013 at 22:48 —

    Chambers hat ein besseres Kinn als wir vermuten.
    Huck wird keine 12 Runden gegen Wladimir stehen.

    Im CW wird er noch schneller und wendiger sein.
    Hernandez ist chancenlos
    Wlodarz. ist chancenlos
    Huck schafft es nicht mal gegen Afolabi eine KO geschweige denn ohne Hilfe nach Punkten zu gewinnen.
    Lebedev hat schon gegen einen alten Jones nicht wirklich überzeugend ausgesehen.

    Chambers wird sie alle ausboxen.

  74. El Demoledor
    21. Februar 2013 at 10:39 —

    @Tom:

    Tom sagt:
    20. Februar 2013 um 18:04
    Hier werden von einigen Usern immer wieder die Namen von Lebedev und G.Jones in den Raum geworfen,nun Jones war mal gut,der ist zu alt und zu inaktiv um nochmal an große Leistungen anzuknüpfen,abgesehen davon sollte man dabei nie ganz vergessen das Jones eigentlich mal aus dem Halbmittelgewicht gekommen ist!

    Guillermo Jones ist weit über 1,90m groß, und er wirkt physisch viel stärker als die meisten anderen CW. Die LMW sind Jahre her und mir ist es ein Rätsel wie er das Gewicht bringen konnte.
    Ich kann jedem Boxfan seine beiden Kämpfe gegen Laurent Boudouani von vor 15 Jahren übrigens wärmstens empfehlen; zwei absolute Underachiever, die heute im LMW richtig aufräumen würden.
    Die Inaktivität ist bei Jones kein großes Problem da er physisch immer auf der Höhe ist, eher das Alter und die mangelnde Motivation.

  75. brennov
    21. Februar 2013 at 11:44 —

    Chambers hat im CW noch gar nichts erreicht oder bewiesen (genauso wie im HW). er soll sich erst mal hochboxen anstatt nur rumzuposaunen dass er nen wm kampf will.

  76. schnippelmann
    21. Februar 2013 at 11:48 —

    @ Brennov

    So sehe ich das auch. Ne große Klappe hatten schon viele.

  77. Alex
    21. Februar 2013 at 15:48 —

    @ bla

    Jones und Lebedev haben noch nicht gegeneinander geboxt

  78. Alex
    21. Februar 2013 at 15:49 —

    @ brennov

    Im CW gebe ich dir Recht aber im HW hat er sich schon bewiesen

  79. YoungHoff
    21. Februar 2013 at 15:59 —

    @ Alex

    Was genau hat Chambers denn wirklich im HW wirklich großes bewiesen?

  80. Alex
    21. Februar 2013 at 16:11 —

    @ YoungHoff

    Chambers hatte 5 Topgegner im HW
    1. Wladimir ( da hatte er keine Chance )
    2. Povetkin ( da hat er gut mitgeboxt, am Ende aber knapp verloren )
    3. Peter ( der war nach seiner Niederlage gegen Vitali nicht mehr gut, aber trotzdem ein großer Name )
    4. Adamek ( hat er wie gegen Povetkin nur knapp verloren, aber trotzdem super mitgeboxt )
    5. Dimitrenko ( den hat er einfach verprügelt )
    Ich sage ja nicht dass er eine Legende ist oder ein ganz großer HW-ler. Ich meinte einfach dass er im HW schon bewiesen hat dass er ein richtig guter Boxer ist

  81. YoungHoff
    21. Februar 2013 at 16:25 —

    @ Alex

    5 Topgegner? Ich sehe da maximal und das mit vielen Augen zudrücken 2, vielleicht auch 3.

    1. Wladimir ja, Topgegner, kann man so stehen las.sen, chancenlos auch
    2. Povetkin, mehr oder weniger ein durchaus guter und starker Gegner, wohl auch Topgegner. Ergebnis der Punktrichter laut boxrec 111-117,109-119,112-116. Empfinde ich nicht als knapp verloren.
    3. Peter war meiner Meinung zu dem Zeitpunkt schon über den Jordan, brachte wirklich nur den Namen. Mehr oder weniger guter Name, macht ihn aber nicht zum Topgegner.
    4. Adamek ist shot und zwar total. Außerdem hat Vitali gezeigt, das.s der Typ absolut nichts im HW zu suchen hat, daher nicht wirklich ein Gradmes.ser
    5. Dimitrenko ist/war und wird nie ein Topgegner sein.

    Im Endeffekt hat er im HW nicht wirklich viel bewiesen, außer, das.s er gegen wirklich gute Leute verliert.

    Ist ja nicht bös gemeint, er ist ein guter Boxer, sehe ich ja selber so, der viel mitbringt.

    Er ist im CW aber ein absoluter Niemand, der mit Niederlagen aus dem HW runterkommt, weil er offensichtlich gemerkt hat, das.s es da nicht reicht.

    Er sollte weder von einem WM-kampf reden noch davon, das.s sich irgendwelche WMs nicht gegen ihn trauen würden, damit macht er sich doch selbst lächerlich

  82. Allerta Antifascista!
    21. Februar 2013 at 16:43 —

    @Alex
    Ich denke er meint Roy Jones!

  83. Alex
    21. Februar 2013 at 16:46 —

    @ YoungHoff

    Man muss aber auch bedenken dass die Boxer im HW schon stärker sind als im CW. Darum erwarte ich auch viel von Chambers. Jetzt nochmal zu diese 5 Boxer. Wladimir war einfach zu gut wie für viele seiner Gegner, also das war keine Blamage. Peter ist zwar nicht alt, aber war trotzdem schon über seinen Zenit, aber er hat ihn ja auch geschlagen, also auch keine Blamage. Nur mal nebenbei. Ich finde es sehr schade dass er sein Niveau nicht halten konnte weil dann wäre er jetzt einer der besten Boxer im HW. Gegen Povetkin hat er immer wieder sehr gut getroffen. Ich finde er sah gegen Povetkin besser aus als Huck ( boxerisch natürlich 😉 ). Adamek war ein sehr guter Boxer, auch im HW, aber nach seiner Niederlage gegen Vitali nicht mehr. Da gebe ich dir Recht. Dimitrenko war damals ungeschlagen. Außerdem hat er nur gegen Chambers und Pulev verloren also warum ist er laut dir kein Topboxer?

  84. Alex
    21. Februar 2013 at 16:48 —

    @ Allerta Antifascista!

    Ja stimmt gegen den hat er ja auch geboxt

  85. YoungHoff
    21. Februar 2013 at 17:02 —

    @ Alex

    Sicherlich kann man von Chambers was erwarten, denke ich auch. Sehe ich absolut genauso. Anders sehe ich das mit dem bewiesen, klar hat er schon bewiesen, das.s er nicht direkt umfällt und auch gewis.se Nehmerfähigkeiten hat. Vor allem hat er aber bewiesen, das.s er gegen schlechte bis mittelklas.sige Boxer gewinnen kann und gegen die, die mehr als Mittelmaß sind, eben nicht. Ist ja auch nicht schlimm.

    Ich persönlich finde aber, das.s man nicht wirklich von “sich bewiesen” reden kann. Denn die Gegner die er anpeilt, sind ja allesamt WM und gegen WMs hat er sich weder im HW noch im CW bewiesen und irgendwie find ich, das.s es so klingt als ginge er runter, weil er im HW alle geschlagen hat und neue Gegner sucht und nicht deswegen, weil er endlich erkannt hat, und das nach 39 Kämpfen, das.s das HW ne Nummer zu groß ist für ihn, zumindest die Weltklas.se.

    “Dimitrenko war damals ungeschlagen. Außerdem hat er nur gegen Chambers und Pulev verloren also warum ist er laut dir kein Topboxer?”

    Ungeschlagen sein ist ja kein Zeichen davon, das.s wer ein Topmann ist. Boytsov ist auch ungeschlagen gehört aber bei weiten nicht zu den Topboxern im HW.

    Dimitrenko hat, zumindest gefühlte 20 seiner Kämpfe gegen Leute mit negativen Kampfrekord gemacht, da ungeschlagen zu sein und bleiben ist nun nicht so schwer.

    Außerdem halte ich ihn für psychisch labil, was aus ihm auch keinen top-sportler machen kann.

    Du hast natürlich recht, er hat nur gegen Chambers und Pulev verloren und zumindest du Niederlage gegen Pulev war um eine WM, also auf europäischem Niveau, auch da smacht ihn nicht zum Topmann und das ich Chambers auch nicht zu den Tipleuten im HW zähle habe ich ja schon gesagt.

    Dimitrenko ist Mittelmaß und das meine ich überhaupt nicht abwertend

  86. Alex
    21. Februar 2013 at 18:41 —

    @ YoungHoff

    Weisst du wir meinen dasselbe drücken uns aber anders aus, denn du guckst nur zum Profibereich, aber ich sehe einen Top 50 Boxer schon locker als Topboxer, weil er warscheinlich alle Amateurboxer, alle Nichtboxer und viele andere Boxer im Profibereich schlagen würde. Ich habe Respekt vor alle Profiboxer und ich hätte warscheinlich gegen keinen eine Chance, weil umsonst sind es ja keine Profis. Selbst ein Kimbo Slice der bei Boxrec nicht mal Top 400 ist, ist für mich ein sehr guter Boxer. Naja kommt halt immer darauf an mit was man einen Boxer vergleicht. Ich vergleiche einen Boxer meistens mit dem Durchschnitt und dann ist ein Dimitrenko ein Topboxer

  87. YoungHoff
    21. Februar 2013 at 19:59 —

    @ Alex

    Sicherlich ist Dimitrenko im Vergleich zu dir oder mir n Topboxer, aber ihn mit mir, dir oder irgendeinen Typen zu vergleichen bringt ja recht wenig. Man mus.s ihn schon mit Boxern vergleichen, da ist er sicherlich bes.ser als Fallobst, bes.ser als Journeymen, an guten tagen auch bes.ser als so manch mittelklas.siger Boxer aber das wars dann auch.
    Wenn ich sehe wie Dimitrenko im Kampf gegen Pulev auf den Niederschlag reagiert, einfach aufgibt und keine Lust mehr hat, ist es genau das was ihn eben nicht zum Topboxer bzw Topsportler macht.

    “…weil umsonst sind es ja keine Profis”

    Eben, aber trotzdem kann, darf und mus.s man doch auch Profis untereinander vergleichen, sonst bräuchten wir ja auch keinen WM.

  88. Alex
    21. Februar 2013 at 23:17 —

    @ YoungHoff

    Auch für Profiboxer gehört er zur Top 50 im HW und es gibt laut Boxrec 1114 noch aktive Profis im HW also auch da gehört er klar zu den besseren. Trotzdem ist er natürlich kein Boxer der es nochmal schafft WM oder EM zu werden. Das mit der Motivation stimmt. Da habe ich bei Dimitrenko auch immer das Gefühl wenn der Gegner auch richtig gut boxt gibt er auf

Antwort schreiben