Top News

Chakhkievs Kampf am 15. März in Moskau: Lukratives Angebot an WBC-Silver-Champion Branco

Rakhim Chakhkiev ©Leif Magnusson.

Rakhim Chakhkiev © Leif Magnusson.

Der Gegner von Cruisergewichtler Rakhim Chakhkiev (17-1, 13 K.o.’s) bei seinem Kampf am 15. März in Moskau könnte Silvio Branco (63-11-3, 37 K.o.’s) heißen. Chakhkievs neuer Promoter Andrey Ryabinsky verhandelt derzeit mit dem italienischen WBC-Silver-Champion.

“Wir befinden uns momentan in Verhandlungen mit Silvio Branco und seinem Team”, sagte Chakhkievs Manager Vyacheslav Karakash, gegenüber RIA Novosty. “Wir haben ihnen ein Angebot gemacht, und sie ziehen es in Betracht. Rakhim wurde vom WBC während der Jahresversammlung in Bangkok als Gegner Brancos für den WBC-Silver-Titel festgelegt. Der Sieger wird der Pflichtherausforderer des WBC-Champions. Falls die Verhandlungen scheitern, bestehen wir darauf, dass es zu einer Kampfversteigerung kommt. Falls Branco sich weigert, gegen Rakhim zu boxen, wird uns ein anderer Gegner angeboten werden. Ich glaube aber nicht, dass es für die Italiener lukrativ wäre, unser Angebot abzulehnen.”

Vor dem Rückkampf gegen Wlodarczyk will Chakhkiev aber noch einen weiteren Kampf absolvieren. “Falls wir gegen Branco erfolgreich sind, wird Rakhim vermutlich auf den beim WBC an #4 gerankten kubanischen Veteranen Juan Carlos Gomez treffen”, so Karakash. “Theoretisch sollte es dann das Rematch gegen Wlodarczyk geben.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Superfedergewichts-Kracher zwischen Garcia und Gamboa könnte am 17. Mai steigen

Nächster Artikel

ESPN veranstaltet Turnier im Leicht- und Mittelgewicht

17 Kommentare

  1. SemirBIH
    30. Januar 2014 at 12:27 —

    Gomez gegen Chakhiev. Geiles Duell. Dann könnten wir sehen, wie viel Tank tatsächlich Gomez noch in sich hat.

  2. Lümmeltüte
    30. Januar 2014 at 12:44 —

    Branka (von einem Herrn Ulrich einst ausgeknockt) gehört ins Altersheim und längst nicht mehr in den Ring.

  3. Hulk
    30. Januar 2014 at 13:18 —

    Also wenn team Chakhkiev sich so
    viel vor nimmt gegen Juan Carlos Gomez boxen will
    dann steigt er nartürlich IBF noch höher hoffe
    er wird auch gegner von Pablo Hernandez
    und WBC ist er schon auf 1# Branco ist kein poblemm
    für rakhim 🙂 wünsche ihn viel erfolg

  4. DerSchöneRené
    30. Januar 2014 at 15:10 —

    Sollte Gomez die ersten paar Runden überstehen, gewinnt er gegen das Augenbrauenmonster Chakhiev!

    @SemirBIH
    Jap, so seh ich das auch, bin auch schon gespannt wie sich Gomez schlägt!

  5. Hulk
    30. Januar 2014 at 16:24 —

    Rene was heißt paar runden ?
    Rakhim hatt aus sein fehler gerlernt
    hoffe ich mal Gomez ist auch nicht mehr so gut wie früher

  6. DerSchöneRené
    30. Januar 2014 at 16:45 —

    @Hulk

    Gomez ist schon lange nicht mehr so gut wie früher…Trotzdem sehe ich ihn nicht chancenlos. Von wo willst du denn wissen ob Chakhiev aus seinen Fehlern gelernt hat? Schläfst du mit ihm in einem Bett, hast du eine Kristallkugel oder nur die typische osteuropäische Fanbrille auf?

  7. Lothar Türk
    30. Januar 2014 at 18:01 —

    Gomez ist nicht das Mass aller Dinge und Branco schon gar nicht. Ich hoffe, dass Chakhijew gelernt hat.. Boxen kann er wohl besser als die anderen Typen. Aber da gehört noch etwas mehr dazu. Rationalität und Flexibilität. Und da hoffe ich auf ihn immer noch.Nun wir werden sehen. Gomez dürfte auch nicht mehr der Überboxer sein aber sicher noch ne harte Nuss.Hernandes vs Chakhi, das wärs doch für die Zukunft.

  8. BocFan77
    30. Januar 2014 at 19:43 —

    Branco ist einfach nur ein alter Mann.

    Gomez ist 2 Klassen besser. Der Wechsel ins CW war der richtige Schritt für ihn- das bringt auch die nötige Disziplin fürs Gewicht.

  9. Carlos2012
    30. Januar 2014 at 20:23 —

    Chakhkiev könnte im Cruisergewicht(außer Jones) jeden schlagen.Wenn er seine Kondition taktisch besser einteilt könnte aus ihm ein ganz großer werden.Er hat super Technick.Harte schläge und scheint von sich sehr überzeugt zu sein.Ein Talent
    mit taktischen Defiziten.

  10. Jemand
    30. Januar 2014 at 20:44 —

    Denke auch dass Chakhkiev n großer werden kann (egt soll man ja bis zum 1. WM-Kampf die erste Niederlage erleben, so ist es nun direkt bei der WM passiert). Am ehesten würde ich ihm als nächstes zu einem WM-Kampf gegen Hernandez raten, den würde er kurzrundig ausknocken – beim den anderen WM besteht wieder die Möglichkeit dass die die Schläge wegstecken und er sich wieder auspowert. Obwohl es gegen Ilie schon aussah als ob er an der ökonomischen Kampfführung gearbeitet hat

  11. Taras
    30. Januar 2014 at 21:10 —

    @Jemand
    Naja, die erste Niederlage bei einem WM-Kampf gegen Wlodarczyk zu kassieren ist sicher keine Schande. Er hat auch erst 18 Profikämpfe, aber auf der anderen Seite… er ist schon 31 und fürs CW auch nicht wirklich groß; Er/sein Management kann es sich eigentlich nicht erlauben, einen Kampf gegen (egal welchen) Champion auszuschlagen. Ein Kampf zwischen ihm und Lebedev, um die WM, würde sich in Moskau sicher gut verkaufen.
    Denke darüber hinaus auch, dass Chakhkiev (mit dem richtigen Team) im CW sehr gefährlich werden kann.

  12. Nostradamus
    30. Januar 2014 at 21:35 —

    Branco boxt immernoch? Der muss ja an die 50 sein mittlerweile. Er wird brutal die Fresse eingehauen bekommen von Chakhiev.

  13. Hulk
    30. Januar 2014 at 23:57 —

    René dumm oder so
    Was bist du den für ein Fehler
    Ich denke mal nach einer Niederlage
    Wird chakhkiev bestimmt gelernt haben
    Wenn du bisschen Griebs hättest
    Der kampf gegen Julian ilie
    Hatt man gesehen wie chakhkiev
    Besser geworden ist also fang nicht so
    Dumm an : hast du mit rakhim geschlafen

    René du bist bestimmt ein Internet Rambo mit
    Dein Kommentare 😉

  14. Alonso
    31. Januar 2014 at 00:04 —

    René
    Dein Kommentar könntest du
    Dir wirklich sparen
    Du bist bestimmt schlau genug
    Auch Sachen zu kommentieren
    Wo es um boxen geht also
    Laber hier kein Müll rein ansonsten
    Melden dich deine Eltern in Kindergarten
    An 🙂

  15. mr.loco
    31. Januar 2014 at 00:28 —

    gomez ist ein Betonklotz. und schlägt chaki ko.

    beim vitalikampf sah man was er wegstecken konnte.und auch gut durchkam. seine ko Quote ist mit chakies auf Augenhöhe!

  16. Alonso
    31. Januar 2014 at 01:55 —

    Wie viel Jahre war es den her
    Klitschko gegen Gomez
    Haha ich glaube nicht
    Das Gomez noch die power wie
    Klitschko kampf hat aber
    Ich will nicht groß reden lassen
    Wir uns überraschen beide sind starke
    Boxer

  17. Hulk
    31. Januar 2014 at 02:03 —

    Beide Boxer kennen sich sehr
    Gut haben zusammen Universum box
    Stall haben auch zusammen trainiert gib’s
    Videos Youtube also wenn es zu denn
    Kampf kommt har rakhim ein leichten
    Vorteil er ist jünger aber Gomez wiederum
    Erfahrener )

Antwort schreiben