Top News

Chakhkiev fordert Wlodarczyk heraus: “Jetzt bin ich dran”

Rakhim Chakhkiev ©Eroll Popova / boxing.de.

Rakhim Chakhkiev © Eroll Popova / boxing.de.

Am vergangenen Samstag konnte WBC-Cruisergewichts-Champion Krzysztof Wlodarczyk (47-2-1, 33 K.o.’s) auch das Rematch gegen seinen Pflichtherausforderer Francisco Palacios gewinnen. Jemand, der den Kampf in Wroclaw mit besonderem Interesse verfolgt hat, ist Universum-Cruisergewichtler Rakhim Chakhkiev (14-0, 11 K.o.’s). Der Olympiasieger von 2008 hofft nun, dass der polnische Weltmeister ihn für eine freiwillige Titelverteidigung in Betracht zieht. “Ich möchte unbedingt den WBC-Gürtel in meinen Händen halten. Ich hoffe, dass Wlodarczyk ein großer Champion ist und mir die Chance gibt”, so der 29-jährige Inguschete.

Bevor es allerdings zu so einem Kampf kommen kann, muss Chakhkiev am 12. Oktober bei der Hamburg Fight Night den Argentinier Alejandro Emilio Valori (9-3, 6 K.o.’s) aus dem Weg räumen. “Mir ist das völlig egal. Ich will im Ring mein bestes Boxen zeigen, egal wen ich vor mir habe. Und natürlich möchte ich meinen Fans in der Halle einen spektakulären Knockout schenken. Dafür trainiere ich jeden Tag sehr hart”, so Chakhkiev über seinen bevorstehenden Kampf.

Danach hofft der in der WBC auf Platz 5 gerankte Chakhkiev so schnell wie möglich um die WM boxen zu können. “Ich würde am liebsten schon Ende des Jahres um die Weltmeisterschaft boxen, aber dafür muss sich jemand trauen gegen mich in den Ring zu steigen”, so Chakhkiev. “Ich würde auch sofort gegen Huck oder Hernandez antreten. Letzteren habe ich als Amateur sogar schon besiegt.”

Trainer Anthony Brooks attestiert seinem Schützling jedenfalls schon jetzt WM-Form. “Rakhim ist im Ring ein echtes Biest und seine Bodyshots hört man durch das ganze Gym. Ich bin zuversichtlich, dass er Valori ohne Probleme schlagen kann und schon bald um die Weltmeisterschaft kämpfen wird”, so der US-Coach. “Wir arbeiten mit Hochdruck an einem WM-Kampf, aber das ist nicht so leicht, viele wollen Rakhim einfach nicht boxen”, sagte Universum-Boss Waldemar Kluch. Möglicherweise führt für Chakhkiev der Weg zur WM-Chance daher nur über den Status des Pflichtherausforderers.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach der Referee-Attacke: Sprott für drei Monate gesperrt

Nächster Artikel

Hamburg Fight Night am 12. Oktober: Tajbert auch dabei

43 Kommentare

  1. 300
    24. September 2012 at 23:35 —

    Die Genannten werden Chakhkiev allesamt aus dem Weg gehen. Der würde jeden davon öffentlich hinrichten. Huck traue ich am ehesten zu das er noch stehenbleibt.Chakhkiev könnte sich doch als nächsten Lebedev vornehmen, dann weiß er wo er steht.

  2. Mr. Wrong
    24. September 2012 at 23:45 —

    “…so der 29-jährige Inguschete…”

    wie ich sehe hast du dir meinen Rat zu Herzen genommen, adrivo – Daumen hoch!!! 8)

  3. Mr. Wrong
    24. September 2012 at 23:49 —

    Chakhiev ist der einzige, der Universum noch am leben erhalten kann.
    Tajbert könnte auch noch mal WM werden, für den Rest der Truppe sehe ich keine Perspektive.

  4. Bobbymobby
    24. September 2012 at 23:58 —

    Er kann sicherlich gut Boxen, aber nach einem Emilio Valori mit einer solchen Kampfstatistik 9(6)-3(2)-0 gleich um einen WM Titel zu Boxen? Davor Zack Page 21-38-2.
    Aber wenn Universum es schafft, dann bitte. Wäre interessant 🙂

  5. gee
    25. September 2012 at 00:17 —

    @Bobbymobby:

    Um gute Gegner für einen Boxer zu bekommen, braucht man Geld; und in Chakiev’s Fall eine Menge davon, weil er seinen Kampfnamen zurecht trägt. Universum hat nicht so viel auf der hohen Kante, drum gibt es ein paar schwächere Gegner. Page hat zwar nicht so nen tollen Kampfrekord, aber kann durchaus einstecken und wurde bisher auch nur von 4 Leuten per KO geschlagen, einer davon war Chakiev.
    Charr hat auch gegen Page gewonnen (nur durch MD) und ne WM-Chance bekommen. Warum also nicht Chakiev?

  6. 300
    25. September 2012 at 02:47 —

    @ adrivo

    Mann…habt ihr kein anderes Foto von Chakhkiev??????
    Da sieht er nicht nur extrem ugly aus, sondern auch noch wie ein waschechter Psychopath.

  7. Mayweather
    25. September 2012 at 03:07 —

    Ich befürchte Chakiev muss Pflichtherausforderer werden. Vorher wird sich ihm kein amtierender Weltmeister stellen…

  8. John L. Sullivan
    25. September 2012 at 08:10 —

    @Mayweather

    I agree with you.

  9. Husar
    25. September 2012 at 08:31 —

    Chakhkiev vs Wlodarczyk,ich würde den kampf gerne sehen ,denn dan würde man sehen wie Wlodarczyk mit starken Gegnern umgeht und ob er was einstecken kann .

  10. Kikoroki
    25. September 2012 at 10:30 —

    Chakhiev ist nach lebedev der beste im cw

  11. KlötenHeinz
    25. September 2012 at 10:48 —

    Jetzt auch Eddie Chambers 🙂 na weiss nicht ob der wirklich was reissen wird im cw

  12. Matten
    25. September 2012 at 10:53 —

    Hab ihn in Hamburg gesehen … und man hört seine Bodyshots tatsächlich durch die Halle 🙂 Der Typ hat ne üble physis… In Hamburg boxte er gegen Alexander Kotlobay. Der war auch überfordert, hat jedoch gut gegen gehalten. War ein toller Kampf über 10 Runden.

    PS ..das Bild ist echt böse…Sieht ja aus wie Frank Schmökel 🙂

  13. Alex
    25. September 2012 at 11:12 —

    @ gee

    Weisst du wieviel gute Boxer schon gegen Zack Page gewonnen haben? Die bekommen ja auch nicht alle eine Wm Chance. Charr hat Zack Page besiegt und dannach noch Taras Bydenko, Danny Williams und noch 3 andere die mir nicht soviel sagen und Chakhiev hat nach Zack Page niemand mehr geschlagen also kann man dass nicht miteinander vergleichen. Ich glaube selbst dass es für Chakhiev besser wäre um noch mehr Erfahrung zu sammeln. Hat man ja selbst bei Charr gesehen dass er noch nicht genug Erfahrung hatte. Damit will ich nicht sagen dass er mit nehr Erfahrung gewonnen hätte

  14. Kikoroki
    25. September 2012 at 11:20 —

    Chakhiev hat dafür viel mehr erfahrung als amateur gehabt! Also mehr als charr

  15. Alex
    25. September 2012 at 11:25 —

    @ Kikoroki

    Ich finde man sollte für einen Wm Kampf schon zumindest 20 bis 25 Profikämpfe gehabt haben ( natürlich nicht wenn man die Kämpfe verliert )

  16. Michael
    25. September 2012 at 11:27 —

    Ein WM-Kampf kommt viel zu früh jetzt der braucht noch kämpfe gegen schwere Gegner oder er wird untergehen.Der unterschied zwischen die Kämpfe die er bis jetzt hatte und die da oben stehen ist das die da oben auch in allen Belangen zurückschlagen können.Auch mental.Sollche Gegner hatte er noch nicht.Er täte sich gut daran gegen Leute wie Afolabi Jones oder MAsternak anzutreten.Bis jetzt boxte er nur dritte Reihe erstmal zweite reihe würde ich sagen dann die erste.Wenn er das schafft.Bedenkt alle mal an Alekseev was hatte universum und sdunek den hochgehoben damals.Und was ist draus geworden??Maximal Europameister.

  17. gee
    25. September 2012 at 11:34 —

    @Alex:

    Page war aber gegen Chakiev 4 mal am Boden. Das hat, soweit ich weiß, vor ihm niemand geschafft!
    Page ist zwar kein Gradmesser, aber so ziemlich die einzige Möglichkeit Chakiev mit anderen Boxern irgendwie zu vergleichen.
    Charr ist so eine Sache für sich, der brauch erst einmal ne ordentliche Deckung. Gegen Chakiev hätte er es sicher schwer.

  18. Alex
    25. September 2012 at 11:35 —

    @ Michael

    Wenn er gegen Jones boxt, boxt er ja wieder gegen einen Wm. Das kommt dann zu früh

  19. Alex
    25. September 2012 at 11:37 —

    @ gee

    Ich glaube dass Charr gegen Chakhiev gewinnen würde aber es sind ja auch andere Gewichtsklassen

  20. MainEvent
    25. September 2012 at 12:05 —

    Dieser Rakhim ist nich schlecht, aber gegen Masternak, Wlodarczyk, Kolodziej hat er leider keine Chance. 😉

  21. HamburgBuam
    25. September 2012 at 12:57 —

    @Mainevent: Bist du Pole?

  22. Ferenc H
    25. September 2012 at 13:43 —

    @Matten alder was ist denn Frank Schmökel für Typ? bricht aus den Knast aus und macht nur blödsinn so ein as si. Und das schlimmste ist er hat den selben Vornamen wie ich 🙁

  23. florian
    25. September 2012 at 14:14 —

    Chakiev soll erstmal, und Boytsov genauso, einen vernünftigen Gegner boxen dann kann man ja sehen was er wirklich kann.

  24. MainEvent
    25. September 2012 at 14:46 —

    @blumian selbst wenn er 100 “vernünftige” Gegner boxt, wirst du anhand vom Ausgang/ Urteil entscheiden was “er wirklich kann”

    @HamburgBuam woher weisst du das?

  25. Dave
    25. September 2012 at 14:53 —

    Chakhiev ist ein guter Boxer aber Leute bleibt mal realisstisch,er hatte bisher keinen einzigen namhaften Gegner vo denn Fäusten der einigermassen was taugte,und solange er bei Universum ist wird sich das so schnell auch nicht ändern,ich denke gegen Huck würde Chakhiev wenig Chancen haben,gegen denn Polen Wlodarchyz oder gegen Hernandez würde ich im allerdings jetzt schon einen Sieg zutrauen,mann muss erst sehen wie sich CHakhiev gegen etwas bessere Gegner schlägt denn sein kommender Gegner ist ja auch nicht so der Bringer.

  26. Toni
    25. September 2012 at 15:54 —

    Gegen masterniak geht er unter, da der physisch und technisch besser ist.

  27. Michael
    25. September 2012 at 15:57 —

    Alex ich rede vom Argentiniere Guillermo Jones nicht Roay Jones.Der käme zu früh der argentiniere dagegen ist ein ständig marschierender.

  28. Mr. Wrong
    25. September 2012 at 16:22 —

    @ MainEvent

    😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  29. bla
    25. September 2012 at 18:37 —

    Chakhiev braucht keine Kämpfe mehr.
    Er ist so weit!
    Er boxt alles oder nichts.
    Wenn er ein Kinn hat, dann wird er das CW dominieren.
    Auch wenn er bisher nur Fallobst geboxt, sieht jeder, dass er ein kompletter Boxer zu sein scheint.
    Ringintelligenz
    Technik unglaublich variabel
    baut ständig Druck auf
    Huck hat nur seine Recht >> das soll er mal gegen Chakhiev bringen.
    Wenn Chakhiev ein Kinn hat, dann wird er Huck zerstören.
    Jeder kann sich mal die Videos ansehen, wie er Fallobst zerstört.
    Huck wird wie das Fallobst enden.
    Der Russe kann Huck mit beiden Händen ausboxen, wenn er seine Doppelattacken startet, dass sind Doppelschwinger, so was sieht man nicht so häufig.
    Er reißt mit einen Schwinger die Deckung auf, und der zweite Dinger trifft.
    Das ist krank! 🙂
    Wenn er nur ein Kinn wie Alexeev hat, dann wird das nichts, aber das erfährt man nur, wenn man ihm endlich mal einen WM-Kampf gibt.
    Er braucht kein weiteres Fallobst mehr kloppen.
    Huck, Hernandes, Lebedev, Wlodarczyk, keiner wird sich trauen gegen ihn zu boxen.
    Herndandez und Wlodarczyk sind chancenlos gegen Chakhiev.
    Huck hat die KO-Chance wenn er das Kinn schwach ist,ansonsten geht Huck selber KO, da nützt seine Doppeldeckung nichts.
    Lebedev ist am gefährlichsten für Chakhiev, denn er hat eine gute Technik und den Punch.

    Hoffe das Chakhiev endlich die WM -Chance erhält, aber die Feiglinge werden vor ihm flüchten, solange sie können.
    Wer geht schon gerne gegen einen Noboby KO, den keiner kennt.^^

  30. Alex
    25. September 2012 at 19:31 —

    @ Michael

    Ich meinte auch Guillermo Jones. Der ist doch Wm also es würde denke ich noch zu früh sein wenn er gegen Guillermo Jones boxt

  31. dalein
    25. September 2012 at 19:58 —

    wie krank ist das denn ihn mir Charr zu vergleichen? Chakhiev ist wohl der härteste Puncher im CW, er vermöbelt 2 WM gleichzeitig. Bitte Sauerland, klone Huck und lass beide von Chakhiev exekutieren!

    @ dave: du traust ihm einen Sieg gegen Hernandez (Ring-Champion) und Wlodarzyk zu, aber glaubst er kann bei Universum nix reisen? Muss ich das verstehen? Wen soll er denn noch verhauen – achso, Huck, den üblen Gradmesser, na das wird echt schwer 😀

  32. Alex
    25. September 2012 at 20:50 —

    @ dalein

    Chakhiev soll erstmal was beweisen bevor er gegen Huck boxt. Huck kann jeden im CW schlagen und würde für mich auch gegen jeden außer Hernandez Favoriet sein

  33. Seadb.
    25. September 2012 at 21:55 —

    Wieso glaubt ihr alle dass die ganzen CW WM Angst vor Chakhiev haben?
    Ich weiss eines, Huck hat sicher keine Angst. Er ist genau so ein wilder wie Chakhiev.
    Huck hat das Herz gegen jeden zu Boxen. Warum sollte er bitte Angst haben???
    Bestes Beispiel ist jetzt Arslan, er gibt ihm freiwillig die Chance gegen einen WM zu boxen, weil er das Herz hat und kein Weichei wie Alekseev der sich nicht mehr traut gegen Arslan oder auch Povetkin der sich nicht traut gegen KO in den Ring zu steigen. Komisch aber beide Russen. Die Russen sind gute ausgebildete Sportler bzw. Boxer aber haben halt nicht das richtige Kämpferherz. Jetzt nicht alle aber ein großteil.

    P.S. Muamer hat das Herz gegen jeden zu Boxen!!!!

  34. Flo9r
    26. September 2012 at 01:16 —

    Michael sagt:

    “Alex ich rede vom Argentiniere Guillermo Jones nicht Roay Jones.Der käme zu früh der argentiniere dagegen ist ein ständig marschierender.”

    Guillermo Jones ist:
    1. Panamaer
    2. Amtierender WM

    Außerdem meinst du, ein Kampf vs Roy Jones käme zu früh..??? Der ist doch nur noch Kanonenfutter.. 😉

  35. calzium
    26. September 2012 at 02:08 —

    @Seadb.

    Oh man, da fehlen mir einfach nur die Worte 😆
    Ich rate dir mal dringend einen Besuch in einer Drogenentzugsklinik zu machen, obwohl selbst die dir wahrscheinlich nicht mehr helfen kann,….

  36. Seadb.
    26. September 2012 at 07:03 —

    @ Calzium
    Schnau.z.e du Sch.w.u.l.e.r deutscher Schäferhund.
    Du A.ssi

  37. Alex
    26. September 2012 at 07:13 —

    @ Seadb.

    Du musst ja nicht beginnen zu beleidigen. Wir wissen doch auch ohne jemand anders dass Huck zwar nicht gegen jeden gewinnt aber schon gegen jeden boxt

  38. HWFan
    26. September 2012 at 09:37 —

    Grundsätzlich denke ich schon, dass man erstmal 20 Kämpfe oder so machen sollte, bis man eine WM-Chance bekommt, um nicht zu früh “verheizt” zu werden.

    Chakhkiev gehört zu den wenigen Boxern, dem ich auch nach 14 Kämpfen schon zumindest Chancen gegen jeden der derzeit amtierenden WM einräumen würde. (Was natürlich auch nicht zuletzt an seiner guten Amateurkarriere liegt).

    2 oder 3 Kämpfe gegen starke Gegner würden ihm vor einer WM-Chance aber sicher nicht schaden.

    Gegner wie Alekseev oder Arslan könnte ich mir gut vorstellen, aber Arslan kämpft ja wahrscheinlich erstmal gegen Huck und Alekseev würde sich wohl nicht gegen “The Machine” rantrauen (was wahrscheinlich auch das Beste für ihn wäre, zumal Chakhkiev ihn wahrscheinlich überrennen würde…).

  39. HWFan
    26. September 2012 at 09:46 —

    …bzw. dann nach 15 Kämpfen, nicht nach 14…

    …wobei: Eine WM-Empfehlung kann ein Kampf gegen einen solchen Gegner wie Valori sicher nicht sein…

  40. Michael
    26. September 2012 at 11:54 —

    Geht nicht drum das er schlecht ist sondern das die Universum Kämpfer falsch herangeführt werden und dieses führt zu der bösen erwachung meistens wie bei Alekseev oder Dimitrenko.die hatten auch vorher nur leichte gegner gehabt und dann mit einmal riesensprung gegen chambers und schon ging das geheule los.Klar halte ich auch mehr von dem als von den beiden songenannten.Aber es gehts ums Prinzip des Aufbaus.Wenn ein Aufbau richtig von statten gehen sollte eines Boxers dann so wie bei Pulev oder Helenius die wurden mit immer schwereren Gegner herangeführt nicht sprungweise sondern schrittweise.Dadurch sind sie besser vorbereitet.Und das Rahkim in diese Gefahr läuft es nicht zu sein ist da.Und da sind Wir uns alle einig.Die obere spitze schlägt nochmal nen Pfund härter zu.Und er schaut aus der wäsche.Und der plan fällt zusammen.

  41. SergioMartinez
    26. September 2012 at 18:00 —

    Valori hab ich mal live gesehen ist eine Flasche und hat noch nie zuvor ausserhalb Argentinien geboxt ausserdem wechselt er sein Gewicht viel zu unkontrolliert. Chakiev sollte sich schon bessere Gegner suchen wenn er ganz nach oben will!!

  42. Marco Captain Huck
    26. September 2012 at 18:16 —

    Abwarten was Chakhkiev gegen einen Huck,Masternak,Lebedev,Kayode oder Afolabi machen würde.Habe schon einige kämpfe von Chakhkiev gesehen und der ist wirklich explosiv,aber abwarten bis der erste Prüfstein kommt.Universum hat einfach keine Kohle mehr darum ist ein Airich und ein Valori das beste was sich UBP derzeit leisten kann.Und ja Chakhkiev war ein super Amatuer aber das war Alekseev auch.Abwarten wenn Rakhim ein gutes Kinn hat kann er es schaffen.

  43. Stoltzer Ingushete
    20. Dezember 2012 at 17:44 —

    Rakhim Chakhkiev ist der beste Boxer in seinem ganzen Gewicht . Der harte brocken taubt noch zu vielen Titeln ! . Rakhim Klopft die Brine jedes Bxern Raus . und noch was ?? . Würde Rakhim Chakhkiev gegen Manuel Charr gewinnen ? ^^

Antwort schreiben