Chakhkiev erfolgreich am Ellenbogen operiert

Rakhim Chakhkiev ©Rolf Vennenbernd / Filmograf.de
Rakhim Chakhkiev © Rolf Vennenbernd / Filmograf.de

Universum-Cruisergewichts-Hoffnung Rakhim Chakhkiev (12-0, 9 K.o.’s) wurde heute im Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg Boberg erfolgreich an seinem linken Ellenbogen operiert. Der 29-jährige Russe hatte bereits während des Kampfes gegen WBC-Baltic-Champion Alexander Kotlobay (21-3-1, 15 K.o.’s), den er einstimmig nach Punkten gewann, über starke Schmerzen geklagt.

„Bei Rakhim Chakhkiev haben drei freie Gelenkkörper die Funktion des Armes beeinträchtigt und erhebliche Schmerzen verursacht. Diese wurden in der heutigen Operation entfernt“, sagte der behandelnde Arzt Prof. Dr. Ch. Jürgens.

Chakhkiev zeigte sich nach dem Eingriff zuversichtlich, bald wieder in den Ring zurückzukehren. „Mir geht es sehr gut. Schon morgen werde ich das Krankenhaus verlassen und dann schnellstmöglich mit dem Training beginnen“, so der Mann aus Inguschetien. Trainer Michael Timm gab sich etwas zurückhaltender: „Wann Rakhim wieder ins Training einsteigt ist abhängig von der Schwellung und dem Heilungsverlauf. Wir werden sicherlich nichts überstürzen. Aber jeder, der Rakhim kennt, weiß, wie ehrgeizig er ist. Wir werden ihn sicherlich bremsen müssen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

18 Gedanken zu “Chakhkiev erfolgreich am Ellenbogen operiert

  1. @adrivo, ich habe gerade bei Bild.de gelesen das es jetzt fix ist zwischen Sturm und Zbik wisst Ihr schon was näheres oder ????????????

    @ghetto auch hier schon ? habe lange nichts mehr von dir gehört !

  2. @ xyz

    ich denke dann wird sturm wohl gegen zbik antreten, solche sachen sind meist sehr glaubhaft bei BILD !!
    ja ich habe in lezter Zeit einiges zu tun. So kurz vor Semesterferien müssen auch die Studenten in den prüfungsfreien Studiengängen einiges tuen !!! 😉

  3. @Monk Handelt es sich bei Chakhiev um einen sogenannten Metrosexuelen? Diese Personen sollen ja Gebäude lieben, war mal bei “Titel, Thesen, Temperamente”. Dann wäre bei ihm der Energieverlust durch Spermaabgabe ausgeschlossen, weil die Metrosexuelen die Gebäude nur sublimiert, d.h. “geistig” lieben. Das würde seine überragende Power erklären. Weiß da jemand mehr? Spannendes Thema!

  4. Beckham ist tendentiell eine Art „agro – anti – gay – metro – Sexueler“: Schade, ads man hier Sexuel nur mit einem „l“ schreiben kann. Ist aber vielleicht Beginn einer Facebook-Initiative „Rechtschreibreform (erotischer Bereich)“.

  5. @Peddersen
    @Tom
    Ich gebe normalerweise nichts von meiner Identität Preis.
    Falls jedoch der Eindruck aufkommen sollte,meine Einstellung sei zu pazifistisch und ich sei evtl.ein Softy:
    Hier nur soviel:Ich war in den Siebzigern bei einer Kampfeinheit der Bundeswehr.
    Habe dort einiges erlebt,worauf ich nicht näher eingehen möchte.
    Dies nur nebenbei bemerkt.

    Ja,ich weiß,dies entschuldigt nicht meine oftmals merkwürdig anmutenden Ansichten.
    Ich hoffe,ihr akteptiert mich so wie ich bin.

    Nichts für ungut.

    Euer Pitt.

  6. schei.ße, ich weiß jetzt nicht was ich sagen soll. Ich hoffe du wirst deinen Weg finden, wie du damit umgehen sollst. Das tut mir echt richtig leid. Laß bloß den Kopf nicht hängen, nach dem schmerz kommen auch wieder bessere Zeiten.

Schreibe einen Kommentar