Chad Dawson: „Meine Power ist wieder zurück“

Chad Dawson © Bret "The Threat" Newton.

WBC-Halbschwergewichts-Champion Chad Dawson (31-2, 17 K.o.’s) kehrt nach seiner Niederlage gegen Andre Ward am Samstag wieder in seine angestammte Gewichtsklasse zurück, um seinen Titel in Kanada gegen den gefährlichen Puncher Adonis Stevenson (20-1, 17 K.o.’s) zu verteidigen. Im Vorprogramm des von HBO ausgestrahlten Events trifft der Kubaner Yuriorkis Gamboa auf Darley Perez.

„Ich erwarte, dass das Publikum gegen mich sein wird, das macht mir aber keine Sorgen, weil ich weiß, dass ich sie mit meiner Leistung für mich gewinnen kann“, sagte Dawson. „Stevenson ist ein würdiger Gegner, er ist aber nicht auf meinem Level. Ich habe bereits auswärts gewonnen, ich hoffe daher nicht, dass er auf seinen Heimvorteil setzt, weil es mehr bedarf, um mich zu schlagen. Ich kämpfe ein weiteres Mal im Wohnzimmer meines Gegners und ich bin zuversichtlich, dass ich siegreich daraus hervorgehen werde.“

„Ich bin meinem Promoter Gary Shaw und HBO dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit geben“, so Dawson weiter. „Ich bin nun zurück im Halbschwergewicht und ich werde damit weitermachen, die Gewichtsklasse zu dominieren.“

Für seinen letzten Kampf ins Supermittelgewicht zu wechseln, erwies sich im Nachhinein als keine gute Idee. In seiner eigenen Gewichtsklasse fühlt sich der 30-Jährige aber stärker als jemals zuvor. „Keine Ausreden für meinen letzten Kampf, man kann aber sagen, dass ich im Halbschwergewicht ein anderer Fighter bin“, so Dawson. „Ich kann mit absoluter Zuversicht sagen, dass meine Power zurück ist, nicht nur meine Power, sondern auch meine Widerstandskraft. Ich bin in jedem Bereich viel stärker, und das hat im Trainingscamp eine große Rolle gespielt. Ich bin stark genug, um mehr Meilen zu laufen, mehr Runden zu gehen, und ich fühle mich am Ende eines Workouts stärker.“

© adrivo Sportpresse GmbH

26 Gedanken zu “Chad Dawson: „Meine Power ist wieder zurück“

  1. das wird ein geiler kampf. Dawson muss aufpassen das er keinen Volltreffer bekommt, sonst ist er für mich Favorit. Ich würde ihn nochmal gerne gegen Ward sehen im halbschwer….kann mir durch aus vorstellen das Dawson besser aussehen wird…jedoch wird es nie zum 2. kampf kommen, wir kennen ja alle ward

  2. @ boxen

    Haha! Und warum bitte sollte Ward nochmal gegen Dawson boxen???? Genauso gut koennte ja Froch dem Abraham ein Rematch anbieten… 😀

    Wenn man jemanden knapp besiegt, dann kann man ihm ein Rematch geben (siehe Kessler-Froch). Aber Ward hat Dawson einfach zerlegt, das war ein Klassenunterschied. Dawson hatte nichts zu melden und wurde erniedrigt.

    Ihe Ward-hater seid einfach nur lustig 😉

  3. Entspann dich mal Alexander, ich hab fast nix gegen Ward außer dass er immer zu Hause boxt. Du hast Recht, dass er Dawson zerstört hat und das zu Recht, aber glaub mir mal Dawson ist kein supermittel, er ist ein echter halbschwer, ich könnte ihn mir sogar im cruiser vorstellen. Dawson soll erstmal im Halbschwer einige gute leute schlagen, und wenn er die Gewichtsklasse absolut domminiert….wer weiß
    PS: Glaub mir ich bin kein Ward Hater, zu viel Respekt und Anerkennung was er alles erreicht hat. Einer der besten Techniker

  4. Das war schon eine bittere Niederlage für Dawson gegen Ward. Kann mir nicht vorstellen, dass er sich schon davon erholt hat. Gleich gegen einen wie Stevenson zu boxen, ist ein Risiko. Wenn er nicht aufpasst, geht er k.o.

  5. @ boxen

    OK, dann entschuldige ich mich bei Dir fuer das Missverstaendnis. Hier sind so einige Hater im Forum, die einfach nur Quatsch ueber Ward schreiben. Da hab‘ ich wohl zu hastig reagiert 😉

    Gruss

  6. Auf der einen Seite hat Stevenson nur bums in seinem Rekord, seine Fähigkeiten sind äußerst begrenzt, wenn da nicht Dawsons Psyche wäre. Irgendwie weiß man nicht so recht wie sehr ihn die Niederlage gegen Ward zurückgeworfen hat? Meiner Meinung nach hätte Shaw einen Aufbaukampf dazwischen schieben müssen, damit er wieder Selbstvertrauen tankt. Falls er sich vom bad beat erholt hat, müsste er Stevenson mit seinem jab locker beherrschen.

  7. Ich denke auch, dass Ward einfach vom Gesamtpaket ein Level höher ist als Dawson, allerdings würde es bei einem Fight der beiden im LHW deutlich enger werden.
    Die Dominanz von Ward mit den Niederschlägen und dem TKO waren auch maßgeblich auf das SMW-Limit zurückzuführen, das Dawson nur unter größter Anstrengung gepackt hat. Man sah von Anfang an, dass da keine Power in ihm war.
    Zu Dawson vs. Stevenson: Ich gehe von einem deutlichen Punktsieg für Dawson aus; Stevenson müsste ihn schon früh hart erwischen, um Dawson aus dem Konzept zu bringen. Die KO-Chance ist immer da, schätze ich aber als gering ein, da Dawson einfach schneller, größer und besser ist und bisher die klar stärkeren Gegner hatte.

  8. @ Alex

    Da stimm ich dir zu, außerdem hat Froch finde ich mehr Ringintelliegenz gewonnen, ich glaube schon dass es eines Tages zu einem 2. Kampf mit Froch kommen wird….ich meine wie will er sonst weiter unter PPV boxen, da muss er sich gute Gegner aussuchen.

  9. @ Marco Captain Huck:

    Einen Sieg durch KO trau ich Ward gegen Froch dann doch nicht zu, dazu fehlt ihm die Power. Wer einige Volltreffer von Kessler so gut wegsteckt wie Froch, der wird auch Wards härteste Schläge locker verkraften.
    Ein TKO Sieg durch eventuelle Cuts oder ähnliches ist natürlich immer möglich..

  10. @ Marco Captain Huck

    Froch hat ein klasse Kinn und Ward hat nicht besonders viel Schlagkraft, also ausknocken würde er ihn bestimmt nicht, aber interessant wäre ein Rematch trotzdem. Froch hat sich weiterentwickelt. Ward wäre natürlich Favorit aber das wäre er momentan gegen jeden.

  11. @ Marco Captain Huck

    Nein, aber das war wie schon gesagt nur ein TKO. Er stand ja dannach gleich wieder. Trotzdem hast du natürlich Recht. Ich hätte nicht erwartet dass er ihn überhaupt zu Boden bekommt, aber Froch wird schwieriger auszuknocken. Was der gegen Kessler weggesteckt hat würden viele schon zu Boden bringen.

  12. Leute, lasst euch doch nicht von diesem TKO blenden. Jeder Laie konnte sehen, dass Dawson das abkochen richtig zu schaffen gemacht hat. Ward wird aller voraussicht nach Froch auch im Rematch besiegen, aber durch KO/TKO? Auf keinen Fall.

  13. Alex sagt:
    5. Juni 2013 um 12:08

    @ Marco Captain Huck

    Nein, aber das war wie schon gesagt nur ein TKO. Er stand ja dannach gleich wieder. Trotzdem hast du natürlich Recht. Ich hätte nicht erwartet dass er ihn überhaupt zu Boden bekommt, aber Froch wird schwieriger auszuknocken. Was der gegen Kessler weggesteckt hat würden viele schon zu Boden bringen.
    ______________________________________________________________________________

    Auf jeden Fall hat Froch wieder keine Chance gibt ein Punktsieg Ward oder später KO zugunsten Ward

  14. Alex sagt:
    5. Juni 2013 um 15:26

    @ Marco Captain Huck

    Trotzdem ist der Kampf interessant, allein schon weil die momentanige Top 2 aus dem SMW gegeneinander antritt.
    ______________________________________________________________________________

    Ward hat 4-5 Möglichkeiten was seinen nächsten Kampf angeht.

    1. Froch
    2. Groves
    3. DeGale
    4. Bika
    5. Einen aus dem Cruiser boxen 😀

  15. @Marco Captain Huck

    Ward hat 4-5 Möglichkeiten was seinen nächsten Kampf angeht.

    1. Froch 2.
    Groves 3.
    DeGale 4.
    Bika 5.
    Einen aus dem Cruiser boxen 😀

    Du meinst doch nicht mich mit dem Cruiser.Um himmels Willen. Ich würde Ward keinen Haar krümmen.Dafür sind wir zulange ein Paar 😉

Schreibe einen Kommentar