Top News

Cecilia Breakhus vs Ronda Rousey?

Auf die Äußerung von Ronda Rousey, sie könne gleich in ihrem ersten klassischen Boxkampf Weltmeisterin werden, reagierte „First Lady“ Cecilia Breakhus. Über Internetmedien ließ sie verlauten, sie hält deren Äußerungen für zwar für respektlos, aber würde eine Herausforderung der MMA-Kämpferin begrüßen.

Rouseys Trainer Edmond Tarverdyan hat verlauten lassen: „Es ist keine Frage, Ronda könnte in einem einzigen Kampf Weltmeisterin werden. Ich habe sie gegen Weltmeisterinnen im Sparring boxen sehen. Selbst mit 14 Unzen Handschuhen zwingt sie eine Menge Leute zu Boden.“

Cecilia Breakhus: „Es sind kühne Aussagen von Tarverdyan. Ronda Rousey ist die Beste ihrer Sportart und hat meinen Respekt verdient. Aber wenn ihr Trainer sagt, sie könne einen WM-Titel in ihrem ersten Kampf gewinnen, dann ist das respektlos. Ich bin mir nicht sicher, ob sie selbst das wirklich denkt oder ob das nur ein Einwurf ihres Trainers ist. Aber wenn sie glaubt, sie sei bereit für einen Kampf gegen mich – diese Herausforderung nehme ich gerne an. Ich würde sogar in Las Vegas gegen sie antreten und ihr den Heimvorteil überlassen.“

Für Ronda Rousey stehen gewiss andere Aufgaben an, als sich im klassischen Boxen zu versuchen. Mit viel Spannug wird bereits seit Monaten über einen möglichen MMA-Fight zwischen ihr und der Ex-Boxerin Holly Holm spekuliert. Das wäre in den USA ein Hammerfight, der viel Beachtung finden würde.

Die vor Cecilia Breakhus liegenden Aufgaben sind da schon etwas überschaubarer. Es gibt nur noch wenige Boxerinnen ihrer Gewichtsklasse, die als angemessene WM-Gegnerinnen in Frage kommen. Zuletzt war davon die Rede, Anne Sophie Mathis würde gerne zu einem Rematch gegen sie antreten wollen. Das kann man in nächster Zukunft für wahrscheinlicher halten, als einen Kampf gegen Ronda Rousey – zumindest vorläufig. Sie hält jetzt 4 WM-Titel im Weltergewicht und ist damit wohl oder übel auch Zielscheibe von Begehrlichkeiten.

Fotos PA Picture Alliance

Autor Johannes Passehl

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko - Der Superchampion

Nächster Artikel

Marco Huck und Sauerland – „Scheidung“ am Jahresende

4 Kommentare

  1. 2. Oktober 2014 at 17:30 —

    … hier merke ich mal wieder, dass es Mist ist, wenn man seine eigenen Beiträge nicht selbst hochladen und auch nicht editieren kann.

  2. Huck würde Breakhus mit nur einem Tennisballwurf ausknocken!

  3. 2. Oktober 2014 at 19:40 —

    Das wäre ein wirklich guter Kampf wenn man rein nach den Namen geht, obwohl ich 1. nicht glaube dass Rousey Boxerin werden wird und 2. glaube dass beide Sportlerinnen in ihren Sportarten gewinnen würden. Vielseitiger ist Rousey natürlich und würde dann wahrscheinlich auch in einem normalen Kampf vorne sein, aber im reinen Boxen wird sie wohl den kürzeren ziehen.

  4. Braekhus & Rousey vs Siffredi würde ich mir anschauen!

Antwort schreiben