Top News

Catterall siegreich gegen Schwarzkopf

Catterall siegreich gegen Schwarzkopf

Nach 10 geboxten Runden konnte sich der britische Superleichtgewichtler Jack Catterall im Caesars Palace Dubai auf den Punktzetteln einstimmig gegen Timo Schwarzkopf aus Deutschland durchsetzen. 99-92, 99-91 und 100-91 lautete am Ende das Urteil der Punktrichter, das der Leistung von Schwarzkopf und dessen beherzt geführtem Kampf vielleicht nicht ganz gerecht wird.

Unterm Strich aber war der Boxer aus Chorley der bessere Mann. ‚El Gato‘ arbeitete gut mit seiner Rechten, mit der er oft Kombinationen einleitete, wenngleich der 26-jährige auf die Schläge, die der kleinere Schwarzkopf im Infight anzubringen versuchte, nicht immer eine Antwort hatte.

Nachdem es Catterall in Runde 4 gelang, Schwarzkopf durch einen Treffer eine Rippe zu brechen, gab es für ‘El Gato’ im fünften Durchgang eine Schrecksekunde, als sich ein Cut über Catteralls rechtem Auge erneut öffnete. Das beeinträchtigte den Briten aber nur kurzfristig. Im Verlauf der folgenden Runden nahm Catterall zwar etwas das Tempo heraus, behielt aber weiterhin die Oberhand und kontrollierte das Geschehen im Ring.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

In der achten Runde musste Schwarzkopf erneut einen harten Körpertreffer auf die gebrochene Rippe nehmen, was viel dazu beitrug, dass Catterall sich in der Schlussphase als der frischere Mann präsentieren konnte. Während Timo Schwarzkopf seine vierte Niederlage erlitt, verbesserte Catterall mit dem Sieg seine Bilanz auf 25-0-0. Zu erwarten ist nun, dass der Brite im kommenden Jahr auf den Sieger aus Viktor Postol vs Jose Carlos Ramirez trifft.

Auf der Undercard konnte sich der indische Boxer Vijender Singh gegen den 42 Jahre alten Charles Adamu aus Ghana durchsetzen. Auch wenn indische Medien bejubeln, dass Singh nun seit vier Jahren ungeschlagen sei und Adamu mit den Worten „Ich habe mein Bestes gegeben. Aber ich hätte nie gedacht, dass er so gut ist.“ zitiert wird, muss man sich fragen, warum Bob Arum einen Vertrag mit dem 34-jährigen Inder abgeschlossen hat.

Angeblich hofft Singh sogar darauf, im kommenden Jahr um eine Weltmeisterschaft boxen zu können. Ich persönlich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Billy Joe Saunders, Caleb Plant, David Benavidez oder Callum Smith Interesse an einer Begegnung mit dem indischen „Superstar“ haben.

In weiteren Kämpfen des Abends konnte sich Muhammad Waseem aus Pakistan im Fliegengewicht nach 8 geboxten Runden einstimmig gegen den Mexikaner Ganigan Lopez durchsetzen, der britische Super-Bantamgewichtler Thomas Patrick Ward gewann über Martin Casillas, ebenfalls aus Mexico.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 47 - 22./23.11.2019

Nächster Artikel

Adam Kownacki – Pulev oder Charr?

Keine Kommentare

Antwort schreiben