Top News

Carlos Takam vs Fabio Maldonado am 28. Februar

Carlos Takam vs Fabio Maldonado am 28. Februar

Nachdem Carlos Takam im August 2019 einen Vertrag mit Star Boxing unterzeichnete und wenig später Top Rank als Co-Promoter einstieg, hätte man glauben können, dass Takam – immerhin schon 39 Jahre alt – noch einen Karriereschub bekommen würde.

Bislang dümpelt Takams boxerisches Dasein allerdings eher vor sich hin. Im September 2019 gelang dem Franzosen zwar ein Punktsieg über Craig Lewis, doch eigentlich ist der US-Amerikaner, der auch Deontay Wilder schon als Sparringspartner diente, keine wirkliche „Hausnummer“.

Wenn Takam wirklich noch einmal um eine Weltmeisterschaft im Schwergewicht boxen soll – und das ist das erklärte Ziel von Joe DeGuardia von Star Boxing – dann müssen größere Herausforderungen her. Dass Takams kommender Gegner so eine Herausforderung ist, muss man allerdings in Frage stellen.

Der Brasilianer Fabio Maldonado tritt mit 26 Siegen an, davon 25 durch KO. Seine letzten drei Kämpfe hat der 39-jährige Linksausleger verloren, gegen Oscar Rivas und Oleksandr Teslenko nach Punkten, gegen Michael Hunter durch TKO 2.

Und so darf man wohl bezweifeln,  dass der Brasilianer tatsächlich zum Prüfstein für den erfahrenen Takam (37-5-1) werden kann. Dem Boxrec-HW-Ranking nach (Maldonado #358, Takam #26), ist das Ganze eher eine Stay busy-Veranstaltung. Auch wenn Takams Trainer Dwight Yarde in einer Pressemitteilung von Star Boxing sagen darf: „Ich kann es kaum erwarten, dass Carlos das Jahr 2020 beginnt (…) und ich weiß, dass wir den Titelkampf gewinnen werden. Das ist unsere Zeit!” Alles andere als ein klarer Sieg von Takam wäre ein Grund, die Handschuhe an den berühmten Nagel zu hängen.

Im Hauptkampf der Veranstaltung im Paramount Theatre in Huntington, Long Island, stehen sich Cletus Seldin und Humberto Martinez gegenüber.

Seldin „The Hebrew Hammer“ will nach achtmonatiger Verletzungspause seinen NABA-Superleichtgewichttitel gegen den kolumbianischen Veteranen Humberto „Metraletta“ (= Maschinenpistole) Martinez verteidigen. Seldin verletzte sich im Kampf gegen den ehemaligen Weltklassemann Zab Judah im vergangenen Jahr an der Schulter. Zwar siegte „The Hebrew Hammer“ durch TKO 11, riss sich aber die Rotatorenmanschette.

Für den 36 Jahre alten Martinez ist es der erste Kampf in den USA. Der Boxveteran, der 2006 gegen den späteren WBC-Weltmeister Jorge Linares kämpfte und verlor, dürfte seine besten Zeiten schon hinter sich haben, ist aber vermutlich ein guter Aufbaugegner für Seldin.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 8 - 21./22.02.20

Nächster Artikel

„All American“-Richterteam bei Wilder vs Fury II

Keine Kommentare

Antwort schreiben