Top News

Carl Froch will 2015 gegen Hopkins und Chavez jr kämpfen

Britischen Medien zufolge will der Supermittelgewichtschamp Carl Froch in diesem Jahr seine Karriere mit 2 großen Kämpfen krönen. Einer vom Verband IBF angeordneten Pflichtverteidigung gegen seinen Landsmann James DeGeal entzog sich Froch bisher mit der Begründung, er müsse erst einmal eine Armverletzung auskurieren. Letztendlich steht aber der Verzicht auf diesen Titel, weil Froch einfach kein Interesse daran hat, gegen DeGeale anzutreten. Er hält ihn nicht für einen interessanten Gegner. Einen Kampf zwischen Froch und DeGeale wird es vorerst nicht geben.

Ein Ziel von Froch ist es nun, im heimischen Nottingham gegen die Boxlegende Bernard Hopkins zu kämpfen. Ort des Geschehens soll der „City Ground“ in Nottingham sein. Ein Stadion mit einer Kapazität von normalerweise 30 000 Zuschauern. Bei einer Boxveranstaltung dürften es wesentlich mehr sein.

Das zweite Ziel sei es, im Spätsommer in Las Vegas gegen Julio Cesar Chavez jr zu kämpfen. Einmal in diesem Mekka des Boxsports in den Ring zu steigen ist wohl das Ziel jedes Boxers. Froch redete bereits vor einem Jahr davon: Ein großer Kampf in Vegas sei die Krönung seiner Karriere. Es gibt bereits herangereifte Gespräche, die beide Kämpfe möglich machen sollen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Fraglich bleibt jetzt, wer den dann vakanten ÌBF-Titel im April ausboxen wird. Als gesetzt gilt natürlich die Nr. 1 im Ranking: James DeGeale. Die Nr. 2 ist der Amerikaner Andre Dirrell. Der hat allerdings wenig Lust in England zu boxen, weil er sich schon 2009 im Kampf gegen Froch von den Punktrichtern betrogen fühlte. Es könnte auch zu einem rein britischen Duell zwischen James DeGeale und George Groves kommen. Groves belegt im IBF-Ranking Platz 4. Ein weiterer in Frage kommender Kandidat wäre allerdings auch der Mexikaner Gilberto Ramirez Sanchez. Der 23-jährige bezwang zuletzt im Januar 2015 in den USA Maxim Vlasov und hat jetzt einen Kampfrekord von 31(24)-0-0. Er gilt als der „Geheimtipp“ für das Supermittel der Zukunft.

Carl Froch ließ anklingen, dass er nach den beiden von ihm in diesem Jahr gewollten Kämpfen vielleicht erneut um den IBF-Gürtel kämpfen wird. Wann und gegen wen das sein wird, liegt noch in weiter Ferne.

Autor Johannes Passehl

Bilder Picture Alliance

Voriger Artikel

Arthur Abraham im Interview: „Smith wird die 12. Runde nicht erleben!“

Nächster Artikel

Odlanier Solis vs Tony Thompson 2 – Letzte Chance für den Kubaner?

9 Kommentare

  1. Herausforderungen scheint Froch keine mehr zu suchen. Jetzt gehts nur noch um Kohle kassieren, damit man die Alte auch nach der Karriere bei Laune halten kann!

    • Naja Chavez und BHop als keine herausforderung bezeichnen, ist aber meckern auf hohem niveau, mein Molotovcocktailwerfender freund.

      Chavez wird zwar niemals der überboxer werden, aber sein stil + frochs stil, würden eine schlacht geben. Das wäre alles andere als ein einfacher kampf.

      Und gegen Bhop kann man eigentlich nur schlecht aussehen, es sei denn man strahlt KO gefahr wie Kovalev aus.

      Froch vs chavez würde mir schon reichen, das kann nur ein g.eiler kampf werden.

  2. 13. Februar 2015 at 08:39 —

    Normalerweise finde ich ja Frochs Handeln ganz gut, aber hier frage ich mich echt, was das bringen soll den IBF-Titel niederzulegen, weil der Gegner einem uninteressant ist Stattdessen gegen Hopkins zu boxen (wieso und vor allem um was, den anderen Titel, Catchweight???) und Chavez Jr. um danach möglicherweise wieder um den IBF Titel.

    Wenn er billig nen Gürtel wieder will, soll er Abraham verdreschen, da kann er sich nochmal schnell den WBO-Belt sichern.

    • 13. Februar 2015 at 17:18 —

      froch ist doch gar nicht gut genug für AA!
      AA muß erst die hammerkämpfe smith ( 2-6), stieglitz (4-27) und gegen catic (1-15) hinter sich bringen.
      in klammern sind die zahl der” kämpfe”.

  3. 13. Februar 2015 at 09:43 —

    Ich dachte Hopkins will unbedingt nochmal gegen die aktuelle nummer 3,den deutschen warrior,Jürgen “faceman” Brähmer ran….

    Einem gewissen “fan” zufolge sollten doch die verhandlungen schon sehr weit fortgeschrittenen sein….. 😉

    • 13. Februar 2015 at 15:02 —

      Das würde mich auch mal interessieren was the special one dazu sagt. Es kam ja auch schon das Gerücht, dass die Stadthalle in Rostock für Ende September gebucht wurde. 🙂

  4. Froch ist ein TRÄUMER!

    Wir wissen doch alle, dass sich Hopkins nicht mit solchen No-names wie Froch zufrieden gibt, sondern sich lieber echten Herausforderungen stellt wie Pretty Boy Brähmer.

  5. 13. Februar 2015 at 21:20 —

    wenn FROCH ein no Name ist ,dann hast du keine Ahnung vom boxen

Antwort schreiben