Top News

Carl Framton vs. Hugo Cazares, 4. April in Belfast.

Der ungeschlagene Ire, Carl Frampton (17-0-0)  steht kurz vor einem Titelkampf im Superbantamgewicht gegen Santa Cruz. Zuerst muss er allerdings noch am 4. April in Belfast gegen Hugo Cazares bstehen.

“Hugo Cazares ist ein großer Kämpfer der enorm viel Erfahrung und Können mitbringt” so der Ire Framton. “Ich kann es aber kaum erwarten wieder vor dem unglaublichen Belfaster Publikum zu boxen. Es ist fantastisch zum vierten mal in Folge vor heimischem Publikum zu Kämpfen und dann auch noch gegen einen ehemaligen Weltmeister zweier Klassen.”

Aber auch der 35 jährige Mexikaner (40-7-2) gibt sich siegessicher: “Frampton ist ein guter Fighter, auf meinem Weg zurück zum WM-Titel kann mich aber keiner aufhalten.”
Der Sieger des Kampfes wird der nächste  Herausforderer von Leo Santa Cruz, dem aktuellen Champion im Superbantamgewicht.
Voriger Artikel

Adama: Ich werde der erste sein der Golovkin besiegt!

Nächster Artikel

Robert Stieglitz erhält Ehrung.

7 Kommentare

  1. ghetto obelix
    1. Februar 2014 at 19:08 —

    Also bitte liebe “Boxen.de-Redaktion”! Lest ihr eure “Artikel” auch mal selber? Mit journalistischer Arbeit hat das nun wirklich nicht mehr allzu viel zu tun… 😉

  2. ghetto obelix
    1. Februar 2014 at 19:34 —

    Würde ich in der Redaktion, in der ich arbeite, einen Text auf so einem sprachlichen & stilistischen Niveau wie der hier vorlegen, würde mir mein Chef wohl raten, eher Schiffschaukelbremser anstatt Journalist zu werden!

  3. johnny l.
    2. Februar 2014 at 00:28 —

    @ Ghetto – hahaha, ich übernehme mal die Korrekturen. Mal abgesehen davon war der Artikel etwa 5 Stunden vorher schon bei Boxrec zu lesen, nur natürlich ausführlicher

    Carl Framton vs. Hugo Cazares, 4. April in Belfast. (Frampton falsch geschrieben)
    Veröffentlicht am 01.02.2014 · Autor: Boxen.de – Redaktion (Vor und nach Bindestrichen steht kein Blank)
    Der ungeschlagene Ire, (Komma ist falsch) Carl Frampton (17-0-0) (Doppelblank) steht kurz vor einem Titelkampf im Superbantamgewicht gegen Santa Cruz (Hier müßte man ja korrekterweise den Kampfrekord ergänzen). Zuerst muss er allerdings noch am 4. April in Belfast gegen Hugo Cazares bstehen. (bestehen, der Satz besticht darüber hinaus nicht gerade durch grammatikalische Brillanz)
    “Hugo Cazares ist ein großer Kämpfer (hier fehlt das Komma, was oben zuviel ist) der enorm viel Erfahrung und Können mitbringt” so der Ire (dass er Ire ist, steht bereits oben) Framton (Frampton falsch geschrieben). “Ich kann es aber kaum erwarten (kann man auch mal durch Komma trennen) wieder vor dem unglaublichen Belfaster Publikum zu boxen. Es ist fantastisch (dito) zum vierten mal (Mal groß) in Folge vor heimischem Publikum zu Kämpfen (kämpfen klein) und dann auch noch gegen einen ehemaligen Weltmeister zweier Klassen.”
    Aber auch der 35 jährige (korrekt: 35-jährige) Mexikaner (40-7-2) gibt sich siegessicher: “Frampton ist ein guter Fighter, auf meinem Weg zurück zum WM-Titel kann mich aber keiner aufhalten.”
    Der Sieger des Kampfes wird der nächste (Doppelblank) Herausforderer von Leo Santa Cruz, dem aktuellen Champion im Superbantamgewicht (Dieses nicht ganz unerhebliche Faktum, dass Leo der aktuelle Champion ist – was ja mglw. nicht jeder weiß – hätte man sinnvollerweise bereits oben erwähnen können).

    Unterm Strich: 8 Zeilen (mit mäßigem Informationsgehalt) – 13 Fehler 😀

  4. ghetto obelix
    2. Februar 2014 at 00:39 —

    Ein gebürtiger Belfaster ist zumindest auf dem Papier Nordire…
    Und liebe Redaktion: Der Mann heisst nicht Santa mit Vor- und Cruz mit Nachnamen! 🙂

  5. JohnnyWalker
    2. Februar 2014 at 06:55 —

    Die Qualität der Beiträge war noch nie besser! 😉

  6. chip
    4. Februar 2014 at 19:31 —

    P.S.: CARL FRAMPTON NICHT FRAMTON!!!!!!!!!

  7. chip
    4. Februar 2014 at 19:38 —

    Dass ihr aufgrund der Inklusion dazu verpflichtet seid, auch Tommyboy und Sheriff den ein oder anderen Artikel schreiben zu lassen ist ja eine Sache…Aber das……
    Wo ist Nino Celic? Es gibt Gerüchte, dass er eliminiert werden musste, da der nächste GTA-Protagonist seinen Namen tragen soll.

Antwort schreiben