Top News

Carl Frampton vs Andres Gutierrez – Absage

Der Kampf zwischen Frampton und Gutierrez ist off. Wenn man so will, sind beide Boxer bereits vor dem Kampf KO gegangen, ohne sich überhaupt berührt zu haben. Die Gründe für die Absage hören sich ein wenig unprofessionell an.

Wie sich heraus stellte, brachte Frampton ein Pfund zu viel Gewicht auf die Wage. Wie so etwas einem erfahrenen Profi wie Frampton und seinem Team passieren kann, ist einfach unerklärlich. Im Kampf gegem Gutierrez sollte es immerhin um das Herausforderungsrecht gegen WBC-Champ Gary Russell jr gehen. Dieser Zug war dann schon mal beim Wiegen für Frampton abgefahren. War das Dummheit, Zufall oder Absicht? Auf alle Fälle hat er sich damit erst einmal für den Eliminator selbst ausgeknockt. Spekuliert Frampton womöglich lieber auf einen dritten Kampf gegen Leo Santa Cruz, als im Falle seines Sieges gegen Gutierrez danach gegen Russell um den WBC-Titel zu boxen?

Es kam noch „besser“: Der Mexikaner erlitt einen Unfall. Ein „KO“ unter der Dusche. Er rutschte angeblich unglücklich aus, holte sich dabei am Kinn eine offene Wunde und eine Verletzung an der Nase. Außerdem sollen er sich 2 Zähne abgebrochen haben und es ist von einer Gehirnerschütterung die Rede. Er ist auf alle Fälle kampfunfähig.

Ob es eine Neuansetzung geben wird, ist noch völlig offen. „Außer Spesen, nichts gewesen“ könnte man salopp sagen. Trotzdem ist es ärgerlich für die Fans, die extra wegen diesem Kampf in Belfast Tickets für 40, 80 oder 120 Pfund gekauft und eine Reise/ Hotel gebucht haben. Betroffene Fans müssen die nächsten Tage abwarten. Vielleicht behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, wenn der Kampf neu angesetzt wird oder der Veranstalter nimmt sie zurück, falls der Kampf off bleibt.

Bereits wenige Stunden nach der Absage machen in den sozialen Netzwerken Spekulationen die Runde. Es werden Mutmaßungen angestellt, Frampton habe mit Absicht das Gewichtslimit verpasst. Er wolle alles Andere, als einen Kampf gegen Russell jn um den WBC-Titel. Wie bereits erwähnt, kann es vielleicht zu einem dritten Kampf gegen Santa Cruz kommen. Eine weitere Option wäre vielleicht auch ein Kampf gegen den Waliser Lee Selby um dessen IBF-Titel. Man wird sehen, was in den nächsten Tagen beschlossen und verkündet wird.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 30 - 28.-30.07.2017

Nächster Artikel

Adrien Broner vs Mikey Garcia – Kampf um den WBC-Diamondbelt

1 Kommentar

  1. 29. Juli 2017 at 08:55 —

    Tja, da kann man mal sehen,….es gib nichts was es nicht gibt!

    Wenn das alles nur Theater sein sollte und Frampton/Gutierrez diesen Kampf nie wollten, warum kam es dann überhaupt zu der Ansetzung?

Antwort schreiben