Top News

Carl Frampton neuer WBA Super-Champ

 

Der Ire Carl Frampton hat WBA-Federgewicht-Superchamp Leo Santa Cruz nach Punkten bezwungen. So sahen es gestern im Barcleys Center New York zumindest die Punktrichter. Das Urteil: 114:114, 116:112 und 117:111 für Frampton. Die Meinungen über dieses Urteil driften ein wenig auseinander, weil viele der 12 Runden äußerst knapp waren.

Eine knappe Mehrheitsentscheidung für Santa Cruz oder ein Unentschieden wäre vielleicht genau so in die Kritik geraten, wie die jetzige Punktwertung. In den Diskussionsrunden im Internet sehen die Fans den Kampfausgang jedenfalls wesentlich knapper. Es sieht fast so aus, als hätte der Mexikaner zumindest 2 der Punktrichter gegen sich gehabt. Alle knappen Runden wurden an Frampton gegeben.

Nach einem guten Start von Frampton gab es in den mittleren Runden durchaus einige, die man Santa Cruz geben kann. Die Runden 4, 6 und 7 gehen eindeutig an den Mexikaner. Vielleicht auch noch die 10. und die 11. Die letzte Runde war knapp, aber vielleicht entscheidend über Unentschieden oder Sieg, für wen auch immer.

Was nennt man eigentlich die „besseren“ oder die „eindeutigeren“ Treffer? Treffer ist Treffer. Dazu kommt die Gesamteindruck, die Vorgehensweise. Hier nehmen sich beide Boxer in diesem sauber geführten Kampf eigentlich nicht viel. Ein Rematch wird es vielleicht nicht geben, wäre aber auf jeden Fall sehenswert. Wie andere Punktrichter den Kampf beurteilen, wäre interessant.

Carl Frampton hat mit diesem Sieg zum zweiten mal nacheinander seinem Gegner die „0“ im Kampfrekord geraubt. Es wäre kein Wunder, wenn das er auch demnächst mit WBA-Interim-Champ Carlos Zambrano (26(11)-0-0) machen würde.

Es lohnt sich also, den Kampf selbst anzuschauen und mitzupunkten. Zu welchem Schluss kommen die Boxen.de – Experten? (klick)

Voriger Artikel

Leo Santa Cruz vs Carl Frampton – It`s „Showtime“

Nächster Artikel

Boxsport – Telegramm 31 / 2016

5 Kommentare

  1. 31. Juli 2016 at 16:31 —

    Fuchs
    Hast du den Kampf überhaupt gesehen?
    In der 2. hat Cruz schon mächtig gewackelt, danach 5:, 7, 11., jedes andere Urteil wäre voll der Beschiß!
    “Was nennt man eigentlich die „besseren“ oder die „eindeutigeren“ Treffer? Treffer ist Treffer. ”
    Fuchs, das ist doch nicht dein Ernst??????????
    Beispiel : Ich gebe dir eine Linke, Brähmer giibt dir eine Linke, Pascal, Beterbiov , Kova, 3G usw., wo ist wohl der Unterschied?
    Unabhängig davon, daß dein Schädel nicht mehr auf deinen Schultern sitzt, wo ist da wohl der Unterschied?

    • 31. Juli 2016 at 20:40 —

      „Was nennt man eigentlich die „besseren“ oder die „eindeutigeren“ Treffer? Treffer ist Treffer. “
      Fuchs, das ist doch nicht dein Ernst??????????
      Beispiel : Ich gebe dir eine Linke, Brähmer giibt dir eine Linke, Pascal, Beterbiov , Kova, 3G usw., wo ist wohl der Unterschied?
      Unabhängig davon, daß dein Schädel nicht mehr auf deinen Schultern sitzt, wo ist da wohl der Unterschied?

      Ja und? Wie zählen denn dann schwere Treffer ??? als 2 oder 3 “normale” oder was? Treffer ist Treffer, egal ob dabei der halbe Kopf wegfliegt oder der Boxer nur wie mit einem Wattebausch getroffen wird.

      Ja klar habe ich den Kampf gesehen und ich habe viele (vielleicht zu viele) unterschiedliche Meinungen dazu gelesen. Das ging von “Robbery” über Draw bis zum Einverständnis mit dem Urteil.

      Für mich persönlich wäre ein Unentschieden gut gewesen – weil es wirklich nah dran war und ich bei Sportforen.de darauf getippt habe. Aber das Urteil hat den schon den Richtigen zum Sieger erklärt. Allerdings hätte dafür auch ein 115:113 gereicht.

      • 31. Juli 2016 at 21:25 —

        Fuchs
        Treffer ist eben nicht Treffer Das solltest du doch am besten wissen.
        Wenn jemand voll durchkommt, den Gegner ins taumeln bringt, hat das wohl mehr Wertigkeit als wenn jemand durch die Deckung schlagen will!

  2. 31. Juli 2016 at 19:59 —

    Larry hatte den Kampf 116:112, glaube ich, OG7 auch, ich auch, die Live-Scorecards bei Boxingscene auch, die BoxNation Leute auch, also ich glaube, ein Fehlurteil war es nicht. Sicher ein enger Kampf und vor allem ein geiler Kampf. Von Draw bis zum oben genannten Score ist sicherlich einiges denkbar, aber ich denke ganz klar, gewonnen hat LSC auf keinen Fall. Dass es kein Rematch gibt, glaube ich nicht, das wäre sicher fair, und – dank bester Al-Haymon-Verbindung – auch gut machbar. Gegen Rigo hätten beide vermutlich keine Chance, aber über diesen Kampf, hätte der gestern stattgefunden, würden sich auch hier alle aufregen wegen Rigos Rennerei. Insofern … nicht motzen, sondern froh sein, dass es solche Fights zur Zeit wieder häufiger gibt.

    Im übrigen fände ich auch Frampton gegen Selby ein sehr geiles Match!

Antwort schreiben