Top News

Canelo Alvarez vs Avni Yildirim doch nicht in Mexiko

Canelo Alvarez vs Avni Yildirim doch nicht in Mexiko

Eigentlich wollte Saul Alvarez die Pflichtverteidigung seines WBC-Titels im heimischen Mexiko zelebrieren. Wie ‚Canelo‘-Trainer und Manager Eddy Reynoso gegenüber „BoxingScene“ erklärt hatte, sollte der Kampf gegen Avni Yildirim am 27. Februar  in der Region Guadalajara stattfinden. Hier ist  Alvarez geboren worden. Vermutlich hatten Saul Alvarez und sein Team für die Begegnung mit Avni Yildirim mit Bedacht Mexiko ausgewählt: Avni Yildirim ist in den USA unbekannt, die Begegnung zu unspektakulär, als dass man den Kampf in Las Vegas hätte erfolgreich vermarkten können. Der Kampf wäre Canelo’s erster seit 10 Jahren in seinem Heimatland gewesen, doch erneut schauen die Mexikaner jetzt „in die Röhre“.

Wie „ESPN“ berichtet, wird der Fight zwischen Alvarez und Yildirim nun doch nicht in Mexiko stattfinden, sondern in den USA. Grund dafür ist die Coronavirus-Pandemie: Mexiko ist besonders stark betroffen und weist derzeit eine der weltweit höchsten Sterblichkeitsraten aufgrund der Infektion mit Coronaviren auf.

Grund genug für Saul Alvarez, seine Pläne zu ändern. Ob das Datum – also der 27. Februar –  erhalten bleibt, ist noch unklar, in den kommenden Tagen soll eine offizielle Ankündigung erfolgen. Insider gehen davon aus, dass Alvarez und sein Team sich für Dallas im US-Bundesstaat Texas entscheiden werden. Nach dem Kampf gegen Avni Yildirim wird Alvarez wohl am „Cinco de Mayo“ wieder in den Ring steigen, voraussichtlicher Gegner ist der Brite Billy Joe Saunders.

Der hat allerdings zwischenzeitlich verkündet, er wolle Gewissheit über den Kampf und habe auch nicht vor, noch Monate untätig zu sein: „Ich sitze nicht herum und warte bis Mai”, erklärte Saunders bei einem Interview mit „IFL TV“: „Das ist einfach zu lang. Er (Alvarez) kämpft im Februar, also möchte auch ich im Februar oder in der ersten Märzwoche kämpfen. Wenn er glaubt, ich sitze bis Mai herum und drehe Däumchen, dann wird er sich noch umgucken!“

‚BJS‘ möchte einen „Zwischenkampf“ gegen Demetrius Andrade einschieben: „Ich bin äußerst zuversichtlich, Andrade auszuknocken”, hat Saunders jüngst erklärt: „Ich liebe es, Rechtsausleger zu boxen, ich liebe es, gegen jemanden mit seinem Stil zu kämpfen.“

Auf die Gefahr hin, dass der Sieger dieses Duells möglicherweise nicht Saunders, sondern Andrade heißt, der WBO-Gürtel futsch und auch der Fight gegen ‚Canelo‘ dann Geschichte ist. Ein Risiko, dessen Saunders sich durchaus bewusst ist: „Ich bin es leid, auf große Kämpfe zu warten. Langsam erreiche ich den Punkt, an dem ich sage: dann halt nicht! Ich möchte große Kämpfe machen, um zu sehen, wie gut ich bin. Der Sieger bekommt Canelo. Ein brillanter Plan, nicht wahr?” Und so scheint wieder jede Menge Bewegung in die ganze Angelegenheit gekommen zu sein.

Ein motivierter Billy Joe Saunders könnte Saul Alvarez aber durchaus gefährlich werden. ‚BJS‘ ist ungeschlagen, hat neben Hängepartien (zum Beispiel gegen Artur Akavov oder Marcelo Esteban Coceres) durchaus auch Glanzpunkte setzen können (etwa gegen David Lemieux oder Chris Eubank jr) und dürfte mit seiner Schnelligkeit und seiner guten Defensive durchaus eine Herausforderung für ‚Canelo‘ darstellen.

Voriger Artikel

Björnsson vs Ward nach Dubai verlegt

Nächster Artikel

Mahmoud Charr vs Trevor Bryan am 29. Januar

5 Kommentare

  1. 9. Januar 2021 at 09:56 —

    Guten Morgen.
    Finde ich Super von Saunders. Er muss jetzt durch starten .
    Wenn er gegen Demetrius Andrade gewinnen sollte , was ich glaube, ist er echt gut vorbereitet.
    Saunders hat sehr viel Talent und kann verdammt gut Boxen.
    Er hatte eine sehr gute Amateur Karriere und hat bis jetzt gute Gegner geschlagen.
    Außerdem Boxt er gegen gute Gegner besser als gegen Schwache.
    Wenn Saunders Demetrius Andrade klar besiegt und 12 Wochen zeit bekommt , was die Vorbereitung betrifft , kann er Canelo Besiegen.
    Ich habe mir all seine Kämpfe angeguckt und er Boxt mit brain …

  2. 9. Januar 2021 at 12:37 —

    wooow
    der kampf charr vs trevor bryan ist nun offiziell bei boxrec eingetragen
    29.01 Seminole Hard Rock Hotel and Casino, Hollywood
    World Boxing Association World Heavy Title

    Brennov wird es freuen?

    ob der kampf diesmal stattfindet und nicht wieder abgesagt wird..?

    😀

  3. 9. Januar 2021 at 15:07 —

    Charr ist ein witz mehr nicht.
    Wie kann einer solange Weltmeister bleiben, ohne zu Kämpfen.
    Das möchte mein Gehirn nicht verstehen.

    Außerdem verstehe ich Charr nicht. Wieso Kämpft er nicht freiwillig gegen machbare Gegner, damit er richtig kohle macht. Ich Würde AUCH Charr zu trauen , Marco Huck zu besiegen.
    Allein was er dadurch Verdienen würde.

    Oh man….

Antwort schreiben