Top News

Canelo Alvarez soll gegen Avni Yildirim um den WBC Titel im Supermittelgewicht kämpfen

Was da an News vom Weltverband WBC kommt, ist mehr als seltsam und man muss sich erst einmal zurück lehnen und kurz darüber nachdenken. Am Wochenende hat WBC-Supermittelgewichtschamp David Benavidez seinen Gürtel gegen Roamer Angulo verteidigen sollen. Da Benavidez das Gewichtslimit nicht eingehalten hat, ging sein Gürtel verloren, obwohl er den Kampf gewann.

Normalerweise wäre es jetzt an der Zeit, mit Benavidez zu reden, um zu erfahren, ob er in Zukunft das Supermittel überhaupt noch bringen will oder kann und ob er erneut darum kämpfen will. Das scheint nicht der Fall zu sein. Benavidez schiebt die Schuld für sein Gewicht den gegenwärtigen Corona-Umständen zu und sagt, dass er keine richtigen Trainingsmöglichkeiten hatte.

Der WBC-Gürtel im Supermittel sollte eigentlich jetzt gegen Avni Yildirim verteidigt werden. Der 29-jährige aus Istanbul belegt #1 im WBC-Ranking, noch vor klangvollen und bekannten Namen der Boxer aus den USA und anderen Ländern. Yildirim kämpfte 2019 gegen Dirrell um den WBC-Gürtel und verlor. Dirrell verlor seinerseits gegen Benavidez. Der hat seinen gerade zurückeroberten Gürtel nun offenbar leichtfertig vergeigt. Also steht Yildirim wieder ganz oben. Er sollte ohnehin als Pflichtherausforderer gegen den Sieger aus der Begegnung Benavidez vs Angulo kämpfen.

Yildirim steht aber nun ohne Gegner da. Es wäre jetzt ein leichtes Unterfangen, ihn gegen einen Boxer aus der Rangliste um den vakanten Titel boxen zu lassen. Doch scheinbar will der mexikanische Verband genau das nicht. Man hat eine andere, wenn auch etwas seltsame Lösung gefunden. Avni Yildirim soll gegen Canelo Alvarez kämpfen, der eigentlich im Mittelgewicht auf den „Franchise“ – Titel bugsiert wurde. Dass er jetzt von diesem Rang wieder herab steigen und um den regulären Gürtel im Supermittel kämpfen soll, ist zumindest merkwürdig. Warum passt dem WBC kein anderer Boxer aus dem Ranking? Was soll das überhaupt für einen Sinn haben, wenn ein Boxer Titel des gleichen Verbandes in verschiedenen Gewichtsklassen hat?

Canelo Alvarez soll es recht sein. Er erfüllt seinen Vertrag mit DAZN und da zählt jeder Kampf, den er abhaken kann. Man kann zwar davon ausgehen, dass „Mr. Robot“ Yildirim alles geben wird, aber ob es gegen Canelo reicht, kann man bezweifeln. Dass Yildirim das WBC-Ranking anführt, ist schon viel des Guten. Aber ein Kampf gegen Canelo zu gewinnen, wird zu viel des Guten sein. Wenigstens kann er von einer guten Börse ausgehen.

Voriger Artikel

Sophie Alisch holt Coach Andy Schiemann ins Team

Nächster Artikel

Mike Tyson vs Roy Jones jr - Streit ums Geld?

14 Kommentare

  1. 19. August 2020 at 09:06 —

    Canelo generiert Umsätze und ein Verband ist nur so groß, wie seine Champs. Wenn sich niemand den Gürtel eines Verbandes umschnallen möchte, verliert dieser an Bedeutung und kann man eigentlich noch sagen, dass Canelo in einer Gewichtsklasse “beheimatet” ist, wenn dieser in seinen letzten 3 Kämpfen in 3 verschiedenen Gewichtsklassen geboxt hat?

    Yildirim und sein nach Sucuk und Köfte duftender, lebender Handtuchhalter und ewiger
    “Im Bus hinten sitzer” Ahmed Öner sind einfach ein Witz. Öners größte Leistung im Boxsport war es, Fritz Sduneks Tochter zu schwängern.

  2. 19. August 2020 at 13:11 —

    Also Canelo macht das schlau!!!
    Warum?
    Für ihn ist es wichtig, alle Kämpfe schnell
    Ab zu haken und damit seinen Vertrag zu erfüllen. Für einen neuen Vertrag mit dazn.

    Jeder würde das so machen.
    Selbst wir.
    Für ihn ist es eine win win Situation.
    Wenig Risiko maximaler Gewinn.

    Wir würden das alle so machen.

    Canelo hat einen namen und jeder möchte gegen ihn kämpfen.

    Ich mag ihn nicht.
    Aber er hat viele gute Gegner besiegt und steht da nicht umsonst.
    Also kann er sich auch vieles erlauben.
    Ob das alles so richtig ist, ist ne andere geschichte.
    Ich würde einen Kampf gegen GGG wünschen ber das wird nicht passieren.

    Wegen corona und Canelo möchte nicht gegen GGG kämpfen, weil das viel Arbeit für ihn bedeutet und es besteht die Gefahr, das er alles verliert.
    Seine Taktik ist eh aufgegangen.
    Er hat es geschafft, über die Jahre nicht gegen GGG zu kämpfen und hat das solange wie möglich nach hinten verschoben.
    Hatte sogar damals seinen WBC Titel freiwillig
    Abgegeben, damit er nicht gegen GGG kämpfen muss.
    Dadurch wurde GGG automatisch WBC Weltmeister.
    Dann hat er noch weiter abgewartet, bis GGG
    Noch älter wird.

    Und trotzdem hatte er damals, gegen Canelo gewonnen und wurde beschissen hoch 10.

    Der 2 Kampf war mega knapp.
    Aber war klar, dass die Punkterichter sich für canelo entscheiden.

    Boxen ist nur noch korrupt.
    Es geht nur noch ums Geld.
    Wie kann char, seinen Gürtel solange behalten. Das ist ein Witz.

    Avni yildirim ist ein Witz gegner.
    Er ist gut oky. Aber kein Weltklasse boxer.
    Wenn hat er schon besiegt, der einen Namen hat.

  3. 19. August 2020 at 13:34 —

    GGG ist imer noch ein guter Kämpfer keine Frage.
    Er gehört zu Elite.
    Aber eins müssen wir alle zu geben. Er ist nicht mehr der jüngste.
    Seine Prime Time ist vorbei!!!
    Seine schnelligkeit, reflexe ,schlagstärke lassen nach.
    Er hatte früher, sehr schnelle hände und war ein sehr guter Konter Boxer. Selbst die schlagkraft lässt nach.

    Am ende ist GGG nur ein mensch. Er wird halt Älter.
    Als Amateur über 350 Kämpfe, 42 Kämpfe als Profi.
    Irgendwann ist schluss.

    Er hat alles erreicht und muss nichts mehr beweißen.
    Als Amteur hat er alles Rassiert sowie als Profi.

    Ich denke er wird noch 2 Kämpfe machen , dann ist schluss.

    Ob er noch die Kraft hat canelo zu besiegen??? Das glaube ich nicht. Denn Canelo wird immer besser und besser.
    Er ist Jung in seiner Prime .

  4. 20. August 2020 at 17:44 —

    @Fuchs / @schreiberling

    Ist die Kommentarsektion nun dauerhaft bei Pressemitteilungen deaktiviert?

    • 21. August 2020 at 09:48 —

      Gute Frage. Muss ich mal checken.

    • 21. August 2020 at 09:56 —

      Das war mir noch gar nicht aufgefallen. Lustigerweise kann man solche Machwerke wie den Boxpodcast auch nicht mehr kommentieren. Ich habe keine Ahnung, wer oder was dahinter steckt. Scheinbar findet es irgendwer unerträglich, wenn “Das Volk” seine Meinung sagt. Heutzutage wundert mich gar nichts mehr.

      Zeitgleich wurde die WordPress-Version hier auf Boxen.de modernisiert. Wenn man einen Beitrag hochladen will, ist da jetzt alles erst einmal anders und gewöhnungsbedürftig.

  5. 21. August 2020 at 07:28 —

    DAZN hat bereits Yildirim als Gegner abgelehnt.

    • 21. August 2020 at 11:36 —

      Hoffe das du Recht behältst. Hab noch nicht´s darüber gehört. Will jetzt aber auch nicht viel bedeuten, bin in letzer Zeit nicht mehr up to date. Wäre aber gut für das Boxen. Canelita vs Yildirim ist nicht das was man von einem Gefecht um die WBC Krone der 168 lbs Division erwartet.

  6. 21. August 2020 at 11:39 —

    Jetzt ist es offiziell De La Cocaina strebt ein Comeback in der 154 lbs und der 160 lbs Division an. Amir Khan hat sofort Interesse angemeldet.

    Noch ein Boxopa der glaubt er müsste es noch einmal wissen. Oscar hat wohl vergessen was ein Prime Manny ihm angetan hat.
    Na ja er wird sicherlich sehr schnell wieder daran erinnert werden.

    • 22. August 2020 at 01:42 —

      Gegen wen will de la Hoya denn noch ernsthaft boxen..? Mickey Rourke..?? 😀

      • 22. August 2020 at 18:35 —

        Robert Garcia bringt sich gerade in shape. 😂

      • 26. August 2020 at 12:45 —

        Hahahahahaha…………………

        Keine Ahnung was DLH sich da vorstellt. Im Interview spricht er von den Top Dawgs der 154 und 160 lbs Division. Aber persönlich denke ich das ist nur Midlifecrisis oder ein bisschen zu lange im Schnee getobt 😉

  7. 22. August 2020 at 12:54 —

    Rourke … da hätte er ne Chance

Antwort schreiben