Top News

Canelo Alvarez – Rekordvertrag mit DAZN

Beitragsbild: WBC

Saul „Canelo“ Alvarez und der Streamanbieter „DAZN.com“ haben sich auf einen Mega-Deal geeinigt. Nachdem DAZN bereits mit Eddie Hearn einen Vertrag über 1 Milliarde Dollar für diverse Boxveranstaltungen abgeschlossen hat, ist es jetzt ein einzelner Boxer, mit dem ein rekordverdächtiger Vertrag geschlossen wurde. Die Rede ist von 375 Millionen Dollar, die DAZN für Canelos nächste 11 Kämpfe hinblättern will.

Der US-Sender ESPN berichtet weiter, dass dieser Deal von jetzt an bis zum Ende des Jahres 2023 gelten soll. Damit hat der 28-jährige Alvarez wohl einen der am höchsten bezahlten Sportler-Verträge aller Zeiten ergattert. Canelo Alvarez übertrifft damit sogar noch den 325 Mio Dollar-Deal, den Baseball-Star Giancarlo Stanton im Jahr 2014 abgeschlossen hat.

Alvarez verdient damit in den nächsten 11 Kämpfen jeweils 34 Millionen Dollar. Die Frage ist natürlich, was dann seine Gegner bekommen werden. Da dürfte auch noch einmal ein hübsches Sümmchen zusammen kommen, was an Börsen gezahlt werden muss. Fraglich ist, ob diese Kämpfe alle unter der Federführung von Eddie Hearn stattfinden werden und ob er es ist, der von seinem vertraglich zugesichrtem Budget die Gegner Canelos bezahlen muss.

Jetzt wird auch verständlich, warum ein Rocky Fielding mit seinem WBA-Papiertitel im Supermittelgewicht plötzlich ein Gegner von Canelo Alvarez werden kann. Wenn man in den nächsten 5 Jahren jeweils 2 Kämpfe zu leisten hat, kann es kaum jedes mal einen hochkarätigen Top-Gegner geben. So viele Boxer sind einfach gar nicht da, die auf dem Level von Canelo glänzen können. Das Hearn britische Boxer ins Spiel bringt, sollte nicht wundern. Im Supermittel gibt es noch einige andere Briten, die für einen Kampf gegen Canelo in Frage kommen.

Der Mexikaner ist mit seinen 28 Jahren noch jung genug, einen solchen Vertrag über 5 Jahre abzuschließen. Man kann sich jetzt fragen, ob es mit dem jetzt 36-jährigen Gennady Golovkin den gleichen Deal gegeben hätte, falls er der Sieger im Rematch gegen Canelo gewesen wäre. 

Voriger Artikel

Manny Pacquiao – Kein Karriereende in Sicht

Nächster Artikel

Tippspiel KW 42 - 20./21.10.2018

3 Kommentare

  1. 20. Oktober 2018 at 08:08 —

    Tja und damit können unserer supertalente Zeuge,feigenbutz einen Titel vergessen 😁😁😁

  2. 22. Oktober 2018 at 09:22 —

    jetzt wo er nicht mehr dopt und diese Muskelmassen aufbaut, wird er Gewicht verlieren und vielleicht sogar wieder eine Klasse absteigen.

Antwort schreiben