Top News

Caleb Truax raus, Angulo jetzt gegen Hernandez

Caleb Truax raus, Angulo jetzt gegen Hernandez

Eigentlich sollte der 36 Jahre alte Mittelgewichtler Caleb Truax am heutigen Abend im Microsoft Theater in Los Angeles in einem Eliminator gegen Alfredo Angulo antreten. Nun verhindert anscheinend eine Verletzung von Truax, dass er boxen kann. Bei Twitter veröffentlichte Caleb Truax die folgende Erklärung:

Bild: Caleb Truax / Twitter

„Bei der Vorbereitung auf diesen Kampf erlitt ich am Donnerstagabend eine Erkrankung, die ärztliche Unterstützung erfordert. Ich habe die schwere Entscheidung getroffen, mich zurückzuziehen. Ich weiß, dass meine Fans enttäuscht sind, aber niemand ist enttäuschter als ich, weil ich mich auf diese Gelegenheit gefreut habe, die PBC mir geboten hat. Ich werde zu meiner Familie zurückkehren, mir etwas Zeit nehmen, um gesund zu werden und meine Zukunft zu überdenken. Danke an alle, die mich unterstützen.” Andere Quellen berichten davon, dass Truax wegen Dehydration nicht boxen könne.

Vladimir Hernandez wird nun gegen ‚El Perro‘ Angulo antreten. „Unter normalen Umständen hätten wir keinen Kämpfer im Backup gehabt”, erklärte „Touch Gloves Boxing”-Präsident Tom Brown sinngemäß: „Aber aufgrund von COVID-19 haben wir jemanden, der trainiert hat, der getestet wurde, isoliert ist und jetzt boxen kann!”

Ein kleines Problem gibt es allerdings: da Hernandez bei der IBF nicht unter den Top 15 gelistet ist, ist der Kampf gegen Angulo vermutlich kein sanktionierter Eliminator für einen Titelkampf gegen Caleb Plant.

Für Alfredo Angulo bedeutet der Wechsel seines Gegners vor allem eines: er muss ich umstellen. Während Truax mit 1,85 m zu den Großen der Gewichtsklasse gehört, misst sein Landsmann Vladimir Hernandez 1,72 m und ist zudem ein Rechtsausleger. Hernandez, Bilanz: 11-4-0, stand zuletzt im Juli im Ring, als er gegen seinen Gegner Aaron Coley nach Punkten gewinnen konnte. Gegen ‚Perro‘ Angulo dürfte Hernandez, der zwei seiner letzten drei Kämpfe verloren hat, wohl nur eine Außenseiterchance haben.

Angulo (26-7-0) stand zuletzt im September 2019 im Ring und setzte sich gegen den erfahrenen Peter Quillin durch.

Im Headliner des Abends wird Erislandy Lara (26-3-3, 15 KOs) seinen WBA-Superweltertitel gegen Herausforderer Greg Vendetti (22-3-1, 10 KOs) verteidigen. Auf dem Spiel steht zusätzlich der vakante IBO-Titel. Lara gilt als haushoher großer Favorit in diesem Kampf.

Voriger Artikel

Feigenbutz und Culcay siegreich

Nächster Artikel

Vincent Feigenbutz schlägt Jama Saidi klar nach Punkten

Keine Kommentare

Antwort schreiben