Top News

Caleb Plant schlägt planlosen Uzcategui

Ein Beitrag von FW

Caleb Plant schlägt planlosen Uzcategui

Wenn es stimmt, was erzählt wird, dann hatte Caleb Plant schon seit langem über seinem Bett ein riesiges Bild des IBF-Weltmeistergürtel hängen. Jetzt kann  der 26-jährige umdekorieren: am Sonntag holte sich Caleb im Kampf gegen Jose Uzcategui das Original. Allerdings musste sich Plant  lange gedulden: im Training hatte sich der US-Amerikaner die linke Hand gebrochen. Der ursprünglich für den vergangenen August vorgesehene Kampftermin musste verschoben und konnte erst jetzt realisiert werden.

Das Warten hat sich für Plant gelohnt: eine solide boxerische Leistung des Herausforderers reichte aus, um den Weltmeister aus Venezuela zu besiegen. Der allerdings machte es Plant leicht, hatte selbst den 1-2-Kombinationen seines Kontrahenten nicht genug entgegenzusetzen. Kein Wunder also, dass sich Uzcategui mitsamt seinem Knockout-Versprechen zweimal auf dem Ringboden wiederfand. Plant dominierte den Kampf fast nach Belieben, hielt Uzcategui mit dem Jab auf Distanz und setzte dann eigene Treffer. Vielleicht war Uzcategui zu sehr auf einen KO-Sieg fixiert und vernachlässigte deshalb seine Deckung. Ein Fehler, der Plant zugutekam: immer wieder kassierte der Titelverteidiger unnötige, teils harte Treffer. Möglicherweise hatte Uzcategui den Herausforderer auch eher defensiv erwartet, doch der zwang dem Weltmeister seinen Stil auf, Uzcategui boxte zu verhalten und so konnte sich der Herausforderer Runde um Runde auf den Punkzetteln nach vorne schieben. Plant gab das Tempo vor, setzte die effektiveren Treffer.

„Arbeite mehr!“ forderte dann auch die Ecke des Champions und der versuchte, in der zweiten Kampfhälfte das Ruder noch herum zu reißen, doch Plant – der nun müde wirkte – konnte seinen Punktevorsprung über die Runden retten und ist nun der neue IBF-Weltmeister  im Super-Mittelgewicht. „Ich denke, jeder hat heute Nacht einen großen Kampf gesehen. Ich habe ihm die Chance zum Titel gegeben und ich hoffe, dass er mir die Chance gibt, den Titel zurückzugewinnen.“ sagte der faire Verlierer „Bolivita“ unmittelbar nach dem Kampf, den Plant mit 116-110, 116-110 und 115-111 für sich entscheiden konnte.

Auf der Undercard setzte sich Guillermo Rigondeaux schon in der ersten Runde gegen seinen überforderten Kontrahenten Giovanni Delgado durch, Brandon Figueroa machte ebenfalls mit seinem Gegner kurzen Prozess: in Runde 3 war nach 2 Niederschlägen für  Moises Flores aus Mexiko das Ende der Fahnenstange erreicht.

 

Hier der Kampf Caleb Plant vs Jose Uzcategui auf youtube

Voriger Artikel

Boxsport – Telegramm 01 / 2019

Nächster Artikel

K.o.-Schreck Hannig ist Hauptkämpfer in Berlin

Keine Kommentare

Antwort schreiben