Top News

Caleb Plant – Gegner für Januar steht fest!

Caleb Plant – Gegner für Januar steht fest!

2019 war ein gutes Jahr für Caleb Plant. Im Januar besiegte ‚Sweethands‘ Jose Uzcategui und holte sich dessen IBF-Titel im Supermittelgewicht. Ein halbes Jahr später dominierte er den bis dahin ungeschlagenen Mike Lee. Das Jahr 2020 verbrachte Caleb Plant – wenn man von seinem Sieg über Vincent Feigenbutz im Februar absieht – wie viele andere in der „Corona-Warteschleife“, Kämpfe konnten nicht stattfinden. Und dabei hätte es reichlich gute und interessante Gegner gegeben: David Benavidez, Callum Smith, ‚Canelo‘ Alvarez, Billy Joe Saunders, David Lemieux, Daniel Jacobs oder Chris Eubank jr zum Beispiel.

Nicht an allen genannten wäre Plant interessiert gewesen. Mit Daniel Jacobs hatte sich der 28-jährige im Internet beharkt. Jacobs behauptete: „Plant ist gut, aber ich denke, er könnte geschlagen werden. Er ist schlagbar. Er macht viele Fehler!“ Plant wiederum äußerte, Jacobs sei alt, kein A-Level-Kämpfer und drohte damit, ihm im Ring eine Lehrstunde zu geben.

Zwischen Caleb Plant und David Benavidez herrscht ebenfalls nicht unbedingt eine Freundschaft. Benavidez hatte erklärt, Plant sei der am leichtesten zu besiegende Champion in der Gewichtsklasse, er sei zu schwach und habe zu wenig Ausdauer. Plant wiederum erklärte, er sei schneller als Benavidez und verfüge über die größere Ringintelligenz. Ein Kampf zwischen Plant und Benavidez wird sicher kommen. Wie der Manager von ‚El Bandera Roja‘, Sampson Lewkowicz, hat durchblicken lassen, würde sich Benavidez immer noch weiterentwickeln, vor 2021 oder 2022 käme die Begegnung zwischen Caleb Plant und David Benavidez wohl eher nicht zustande. Was auch für Plant Sinn macht, denn dann dürfte sich Benavidez seinen WBC-Titel zurückgeholt haben.

Mittlerweile steht der nächste Gegner von Plant fest: am 30. Januar 2021 kämpft ‚Sweethands‘ gegen den früheren IBF-Champion Caleb Truax. Der 12-Runden-Kampf wird in Kalifornien stattfinden und der Headliner einer „FOX PBC Fight Night“ sein. Fraglich ist, ob der 37 Jahre alte Truaux, der beidhändig hart schlägt, noch die Stärken vergangener Tagen abrufen kann.

Und zumindest in einem Punkt dürfte der Kampf eine Premiere sein: dass zwei Boxer mit dem Vornamen Caleb um eine Weltmeisterschaft boxen, hat es vermutlich noch nie gegeben.

Voriger Artikel

2. Cologne Boxing World Cup mit Christina Hammer und Nick Hannig

Nächster Artikel

Adam Deines trifft in Moskau auf Champion Artur Beterbiev

Keine Kommentare

Antwort schreiben