Bute vs. Johnson: Letzte Pressekonferenz vor dem Kampf

Glen Johnson ©Claudia Bocanegra.
Glen Johnson © Claudia Bocanegra.

IBF-Weltmeister Lucian Bute (29-0, 24 K.o.’s) und sein Herausforderer Glen Johnson (51-15-2, 35 K.o.’s) gaben bei der offiziellen Pressekonferenz für ihren Kampf am Samstag im Pepsi Coliseum in Quebec City ihre finalen Statements ab. Für den 31-jährigen Bute ist es bereits die neunte Titelverteidigung seines IBF-Titels, für den 42-jährigen Johnson ist es die Chance, sich im zweiten Anlauf den IBF-Gürtel im Supermittelgewicht zu sichern (1999 unterlag er Sven Ottke einstimmig nach Punkten).

Lucian Bute: „Ich bin sehr froh hier in Quebec zu sein. Wie jeder weiß, habe ich großartige Erinnerungen an diesen Ort. 2009 habe ich hier den besten Moment meiner Karriere erlebt, als ich vor einem ausverkauftem Publikum im Pepsi Coliseum meinen großen Sieg im zweiten Kampf gegen Librado Andrade gefeiert habe. Ich bin mir sicher, am Samstag gibt es dasselbe Resultat. Das Coliseum wird wieder rocken, und die Spannung wird in der Luft liegen. Ich war drei Monate im Trainingscamp. Ich weiß, dass Glen Johnson vorbereitet ist. Er ist ein sehr guter Boxer mit einer Menge Erfahrung. Ich nehme ihn nicht auf die leichte Schulter, weil ich weiß, dass ein Sieg gegen ihn mich aufs nächste Level katapultieren würde.“

Glen Johnson: „Das wird ein guter Fight werden Samstag Nacht. Es wird eine Schlacht, eine aufregende Schlacht. Showtime und das Publikum werden eine tolle Show erleben. Danke an Showtime, dass sie weiterhin meine Kämpfe zeigen, meine Karriere in die richtige Richtung bewegen und mir die Chance geben, meine Ziele zu erreichen. Danke an mein Team, Trainer, Promoter und Manager, dass sie mir während den Hochs und Tiefs meiner Karriere beigestanden sind. Ich weiß, dass es ab und zu schwierig sein kann, ich bin dafür sehr dankbar.“

© adrivo Sportpresse GmbH

15 Gedanken zu “Bute vs. Johnson: Letzte Pressekonferenz vor dem Kampf

  1. Ich hoffe das Johnson Bute in den letzten drei Runden umhaut,aber wie auch immer der Kampf läuft,kann man nur hoffen das es ein faires Urteil gibt,denn Johnson ist schon einige Male betrogen worden!

  2. Ich glaube nicht das Johnson gegen Bute eine Chance hat, also für mich ist Bute nach Kessler das Beste in der Klasse und bin mir auch sicher das er Ward und Froch besiegen würde…aber Johnson ist auch kein schlechter aber ich denke mal zu alt.

  3. @ ghetto obelix

    Na ja,es war so,das vorher Tarver gegen Jones gewonnen hatte und den WBC-Titel gehalten hat,Tarver und Johnson wollten dann gegeneinander kämpfen und die Titel vereinigen,aber die Weltverbände der IBF und WBC hatten etwas dagegen,darauf hin haben beide ihre Titel abgelegt und gegen einander gekämpft!

Schreibe einen Kommentar