Top News

Bute verteidigt IBF-Titel gegen Johnson: Einseitiger Punktsieg in Quebec City

Lucian Bute ©Stephane Lalonde.

Lucian Bute © Stephane Lalonde.

IBF-Supermittelgewichts-Weltmeister Lucian Bute (30-0, 24 K.o.’s) konnte in der Nacht auf heute in seiner Wahlheimat Kanada einen überdeutlichen Punktsieg gegen den Jamaikaner Glen Johnson (51-16-2, 35 K.o.’s) einfahren. Für Bute war es die insgesamt neunte Titelverteidigung seines IBF-Gürtels, der 31-Jährige hofft nun auf ein Duell gegen den Sieger des Super Six-Turniers.

Anfangs hatten beide Boxer, die sich von gemeinsamen Sparringseinheiten gut kennen, noch etwas zu viel Respekt voreinander, ab der zweiten, dritten Runde übernahm Bute jedoch sichtbar das Kommando. Johnson, der normalerweise die Halbdistanz sucht, gab sich damit zufrieden, aus der Distanz Führhände und rechte Geraden abzufeuern, rückte aber nicht nach.

Bute erkannte, dass Johnson für seine Verhältnisse relativ passiv boxte und versuchte, den “Road Warrior” vermehrt zurückzudrängen. Guten Erfolg hatte der Rechtsausleger Bute dabei vor allem mit seinem rechten Haken und seinen immer häufiger werdenden Körpertreffern.

Ab der siebenten Runde fühlte sich Bute noch sicherer und drängte den 42-jährigen Johnson zeitweise sogar in die Seile, wo er ihn mit Körpertreffern und Aufwärtshaken bearbeitete. In der neunten Runde zeigte Johnson nach einem Volltreffer Butes mit dem Uppercut sogar leichte Schlagwirkung, das Publikum im Pepsi Coliseum von Quebec City merkte, dass eventuell doch noch ein vorzeitiges Ende drinnen war.

Der mit ausgezeichneten Nehmerfähigkeiten ausgestattete Johnson spielte gegen den immer offensiver werdenden Bute jedoch seine Erfahrung aus und schaffte es über die Zeit. Auf den Punktezetteln war es jedoch eine ganz eindeutige Angelegenheit geworden – lediglich ein Punktrichter hatte Johnson eine Runde gegeben (Urteil: 119-109, 120-108, 120-108).

Johnson war mit dem Urteil nicht einverstanden und erklärte seine Zurückhaltung mit einer Ellbogenverletzung. “Ich dachte, ich habe den Kampf gewonnen”, sagte Johnson im Interview mit Showtime: “Ich habe meinen Jab verwendet, habe die besseren Treffer gelandet. Er hat mich nur mit ein paar Treffern erwischt, und das Publikum hat gleich gejubelt. Ich habe ihn mit nur einer Hand geschlagen. Ich habe mich an der rechten Hand verletzt. Sie ist in der vierten Runde angeschwollen, als ich mit einem Schlag von seiner Schulter abgerutscht bin. Ich habe einen leichten Knall gespürt und sie begann, anzuschwellen. Ich denke aber, ich habe ihn trotzdem mit nur einer Hand geschlagen.”

“Ich bin sehr happy, das war eine gute Leistung heute Nacht”, sagte der strahlende Sieger Bute. “Ich habe viel Respekt vor Glen Johnson. Er ist ein sehr guter Fighter, er hat viel Erfahrung. Um Glen Johnsons Rechte zu vermeiden, muss man seinem Jab ausweichen. Ich habe daher versucht, das Duell der Führhände für mich zu entscheiden. Ich hätte ihn gerne ausgeknockt, ich wusste aber, dass das eine schwierige Aufgabe wird. Wenn ich ein besserer Kämpfer werden will, brauche ich Kämpfe wie diese.” Der ungeschlagene Bute hofft nun, im nächsten Kampf auf den Sieger des Super Six-Finales zwischen Andre Ward und Carl Froch zu treffen. “Das ist mein Traum”, so Bute.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Odlanier Solis: Comeback am 26. November im Vorprogramm von Aydin vs. Ion

Nächster Artikel

Fight of the Year? Kirkland gewinnt Ringschlacht gegen Angulo in Cancun

17 Kommentare

  1. mr loco
    6. November 2011 at 12:22 —

    hab den kampf leider nicht gesehen! kann mir einer sagen wie es wirklich war?

  2. Pitt
    6. November 2011 at 12:58 —

    @mr loco
    Auf”Figosport”wird der größte Teil des Fights gezeigt.

  3. Balhas1000
    6. November 2011 at 12:59 —

    Selamin aleiküm.

    Lucian gewohnen! weil essen viel Bute und Hänschin!

  4. Pitt
    6. November 2011 at 13:01 —

    @mr loco
    Berichtigung:Es werden Runde 3,5,11 und 12 gezeigt.

  5. Tom
    6. November 2011 at 13:04 —

    Ich fand nicht das dass so eine klare Sache war für Bute,auch wenn der Punktsieg wohl in Ordnung geht,aber nicht in dieser Höhe!
    Aber das spielt ja letztendlich keine Rolle ob man nun mit einem Punkt Vorsprung gewinnt oder mit zehn.

    Ich glaube auch das an der Verletzung von Johnson etwas dran ist,denn der hat völlig anders gekämpft als ich das von ihm gewohnt bin.

    Und zu A.Green,der hat zwar nach Punkten gewonnen,aber da hätte ich schon einen KO erwartet,bei Green scheint du Luft raus zu sein,einen Mann wie Demers muss man umhauen!

  6. Tom
    6. November 2011 at 13:07 —

    @ Balhas1000

    Bute und Hänschin?????????????

    Du meintest wohl eher Pute und Hähnchen!

  7. ghetto obelix
    6. November 2011 at 13:17 —

    Für Johnson wird´s jetz endgültig Zeit um abzutreten!

  8. Boxfanatiker89
    6. November 2011 at 14:46 —

    war ein langweiliger kampf

  9. SexyJab
    6. November 2011 at 15:06 —

    @Balhas1000

    Sehr guter Beitrag! Insgesamt stringent, argumentativ logisch augebaut, sprachlich variabel und dem hohen intellektuellem Niveau dieses Forums angepasst.

    Weiter so!

  10. Sandro
    6. November 2011 at 15:17 —

    jones hat durch tko in der 6 runde gegen mrrone gewonnen starker kampf von jones wieder

  11. pulsedriver
    6. November 2011 at 15:54 —

    @Sandro
    Gegen denn Gegner denn Jones boxte ist es auch kein Wunder.

  12. Dong Ping
    6. November 2011 at 15:59 —

    Das US-Portal Fightnews.com zählte bei Johnson 47 harte Schläge, während Bute 123mal hart treffen konnte. Auch insgesamt hatte Bute mit 306 Treffern die Nase vorn. Johnson traf über 12 Runden nur 128mal.

  13. matthias
    6. November 2011 at 17:17 —

    habe doch gesagt wird ähnlich werden wie toney vs lebedev habe mir deshalb vor den Kampf schon keine große Hoffnung gemacht. Das Johnson was reist der wird demnächst 43 Jahre alt.

  14. UpperCut
    6. November 2011 at 18:26 —

    guter kampf, hat spass gemacht zuzugucken. bute klarer sieger

  15. norther
    6. November 2011 at 19:22 —

    Traumduell Froch vs Ward, ich hoffe Froch gewinnt gegen Ward. Bute würde Ward wahrscheinlich KO. schlagen.

  16. matthias
    6. November 2011 at 20:15 —

    wann kämpft ward gegen froch jetzt in 50 Jahren ?

  17. oskarpolo
    6. November 2011 at 20:58 —

    matthias

    Ich glaube am 17 Dezember .

Antwort schreiben