Top News

Bute unterschreibt bei Showtime: “Ich kann nun gegen die Besten der Welt kämpfen”

Jesse Brinkley, Lucian Bute ©Stephane Lalonde.

Jesse Brinkley, Lucian Bute © Stephane Lalonde.

IBF-Weltmeister Lucian Bute hat gestern einen Deal mit dem US-Pay TV-Sender Showtime unterzeichnet, der ihm für drei Kämpfe insgesamt sechs Millionen Dollar einbringen soll. Da das Super Six-Turnier ebenfalls von Showtime ausgetragen wird, sind nun künftig auch Duelle gegen Aussteiger und den Turniersieger möglich.

Bei der offiziellen Pressekonferenz kamen alle beteiligten Protagonisten zu Wort. Ken Hershman (Vizepräsident von Showtime): “Durch unser Engagement im Super Six waren wir im Supermittelgewicht sehr präsent. Der fehlende Baustein war aber Lucian Bute, und wir sind sehr glücklich, diese Lücke nun zu schließen. Wir haben einen Überfluss an möglichen Gegnern für ihn. Lucian ist ein außergewöhnliches Talent. Er ist ungeschlagen und er kann das Bell Centre in Montreal mit geschlossenen Augen ausverkaufen. Er ist das einzig Wahre, und wir können es kaum erwarten, ihn im ersten Quartal des nächsten Jahres auf Showtime zu präsentieren. Wir glauben, dass die Verpflichtung Lucians seine Popularität immens steigern wird und ihn im Bewusstsein der Öffentlichkeit mit dem Super Six verbindet. Wenn das Turnier also dem Ende zugeht, können wir den größten Kampf in der Geschichte dieser Gewichtsklasse aufbauen.”

Lucian Bute: “Ich bin sehr froh, heute hier zu sein. Für mich ist das eine sehr große Chance. Ich möchte Ken Hershman danken, mir die Möglichkeit zu geben, auf Showtime zu kämpfen. Das gibt mir die Möglichkeit, zu beweisen, dass ich zu den Besten im Supermittelgewicht gehöre. Die besten Supermittelgewichtler sind alle bei Showtime, das gibt mir nun die Gelegenheit, gegen die Besten der Welt anzutreten. Dieser neue Vertrag wird mich auf das nächste Level bringen und mich auf der ganzen Welt bekannt machen. Wir hatten bereits vor drei Jahren den Plan, in Amerika bekannt zu werden und auf einem großen Network zu landen.”

Jean Bedard (Butes Promoter): “Der Grund, warum wir mit Showtime zusammenarbeiten wollen ist, dass wir als bester Supermittelgewichtler anerkannt werden wollen. Alle guten Leute im Supermittelgewicht sind bei Showtime unter Vertrag. Wir haben nun mehr Ressourcen, um große Fights nach Montreal zu bringen. Unser Plan ist, Lucian jedoch nicht exklusiv in Montreal boxen zu lassen. Der Plan ist, gegen den Turniersieger in New York zu kämpfen, da er nicht nach Montreal kommen wird und wir nicht nach Dänemark, Kalifornien oder Deutschland kommen wollen. Unsere Absicht ist es, im Supermittelgewicht gegen alle diese Leute zu kämpfen. Dann werden wir die Entscheidung treffen, ob Lucian vielleicht ins Halbschwergewicht wechseln soll, wenn es dort für ihn eine große Herausforderung gibt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mormeck-Rahman abgesagt: Keine Einigung zustande gekommen

Nächster Artikel

"Jo Jo Dan" oder Aydin: Wer kämpft als nächstes gegen Andre Berto?

4 Kommentare

  1. Kano
    6. November 2010 at 18:25 —

    Bute ist der überbewerteste Suppermittelgewichtler der hier als sehr stark verkauft wird,hatte er nicht einen HBO Vertrag am laufen,gegen Andrade ging er im ersten Kampf fast K.o und selbst nach Andrade hat er nur Fallobst geboxt mir fällt nach Andrade kein Boxer ein der stark war,ich denke ein Mikkel Kessler würde ihn schlagen vielleicht sogar vorzeitig ein Ward,oder Froch würden es ihm sehr schwer machen,und hätten ebenfalls Chancen auf einen Sieg.Wenn sie wirklich die grossen Fights haben wollten so wären sie auch gegen denn Sieger des Supper Six bereit in Dänemark,Kalifornien,England oder vielleicht auch in Deutschland zu Fighten da würden sich die Fights ebenfalls sehr gut verkaufen,aber bloss in New York ich weiss nicht.

  2. UpperCut
    6. November 2010 at 18:37 —

    bute is ausgezeichnet und kein stuck ueberbewertet!

  3. Rock
    6. November 2010 at 20:10 —

    Hammer! Die Leute die beim Super Six ausgeschieden sind oder ausscheiden werden, wären allesamt gute Gegner!

  4. Kevin22
    6. November 2010 at 20:36 —

    Showtime hat ja mit SauerKING das Turnier veranstaltet, ist doch klar das die alle einen bindenden Vertrag unterschreiben mussten!

    Was mir persönlich gefällt, ist die Tatsache, dass HBO keinesfalls mehr der Top-Boxsender in den USA ist!

Antwort schreiben