Top News

Brook ohne Chance gegen Golovkin!

“GGG” setzt Siegesserie fort!

Die ausverkaufte O2-Arena in London erwartete sich einen Kampf, der in die Geschichtsbücher eingehen sollte. Zwei ungeschlagene Weltmeister und ein Unterschied von zwei Gewichtsklassen für den Herausforderer. Dieser Erwartungshaltung wurde Lokalmatador Kell Brook (36-1,25 Ko’s) nicht gerecht und so fand der Kampf bereits in der fünften Runde ein frühes Ende. Golovkin (36-0,33 Ko’s) war einfach der Bessere und dominierte den Kampf. Brooks Schnelligkeit versagte an der Härte der Schlagkombinationen des Mittelgewichtsweltmeisters. Nach fünf Runden, von denen Brook nur eine für sich gewinnen konnte, warf sein Trainer das Handtuch und nahm seinen Schützling aus dem Kampf. Ein “geschwollenes” Auge sowie eine winzige Cut-Verletzung waren für den unterlegenen Brook zu viel. Wie seine Körpersprache zeigte, war die brachiale unbändige Schlagkraft Golovkins absolutes Neuland für den Weltergewichtschampion.

Kell Brook kann einem Leid tun. Nach bereits fünf Runden wurde er von der eigenen Ecke aus dem Kampf genommen. Obwohl er im Vorfeld sehr gehypt war und vor heimischer Kulisse echte Heimstadionatmosphäre genießen konnte,war der Brite klar unterlegen.  Gegen “GGG” Golovkin hatte er nur wenige Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. In der ersten Runde nahm Brook den besten Schlag des Weltmeisters und konnte sich nur mit massiver Klammertechnik auf den Beinen halten. In der zweiten Runde konnte er sogar mehr Treffer als Golovkin setzen und es machte fast den Eindruck als hätte er das passende Mittel für den Weltmeister gefunden. Ein kurze Kopfwäsche von Startrainer Abel Sanchez reichte um Golovkins Motor endgültig zum Laufen zu bringen. In Runde drei bestimmte er von Anfang an das Geschehen im Ring und dominierte seinen Gegner nach Belieben. Ständig im Rückwärtsgang boxend und mit nahezu keiner Gegenwehr Brooks wurde der Kampf frühzeitig beendet und der drohende Knockoutschlag verhindert.

Golovkin will Titelvereinigung

Alvarez vs Golovkin ...

Um diese Vereinigung aller wichtigen Mittelgewichtstitel möglich zu machen, muss Canelo Alvarez endlich zur Erkenntnis gebracht werden, wie das im Profiboxen läuft. Herausforderungen auf diesem Niveau werden von den Fans gefordert und können nicht ewig ignoriert werden. Canelo will erst gegen “GGG” in den Ring steigen, wenn sein Körper dafür bereit ist. Eine sehr eigenartige Aussage des mexikanischen Superstars, für die er vor kurzer Zeit weltweit belächelt wurde.  Bevor man überhaupt über eine Ansetzung dieses Kampfes nachdenkt, sollte man Liam Smith (23-0-1,13 Ko’s) auf dem Plan haben. Bereits am 17ten September kämpft Canelo Alvarez (47-1-1,33 Ko’s) gegen den Engländer um den Titel der WBO im Superweltergewicht. Der unbesiegte Smith wirkte in seinen bisherigen Kämpfen sehr dominant und überlegen. Wenn er seine körperlichen Vorteile gut einsetzt könnte man ihm auch gegen den Mexikaner gute Chancen einräumen. “GGG” ist bis dahin in der Warteschleife und wie immer auf Gegnersuche. Mit Billy Joe Saunders dürfte jedenfalls bereits der nächste Engländer in der Schlange stehen und hat somit auch gute Chancen auf den Kampf.

Wer kann “GGG” noch gefährlich werden?

Da fallen einem leider nicht mehr viele Namen ein. Neben dem allgegenwärtigen Mayweather, der seinen Ruhestand genießt, und dem Mexikaner Alvarez gibt es kaum Boxer, die für ein Duell mit “GGG” in Frage kommen. Wer soll diese Herausforderung annehmen liebe Boxfans und Leser von Boxen.de?

Voriger Artikel

Daniel Jacobs vs Sergio Mora 2.0

Nächster Artikel

Gennady Golovkin besiegt Kell Brook – Wer kann ihn jetzt noch schlagen?

50 Kommentare

  1. 11. September 2016 at 03:18 —

    Der Kampf war ok…mehr nicht…beide waren nicht besonders gut…Kell war in der ersten Runde angeknockt…hätte ihn 3G nochmal richtig erwischt wäre es wohl schon in Runde 1 vorbei gewesen,,,,…Brook hat aber nicht so schlecht ausgesehen wie dem Bericht zu entnehmen…er hat phasenweise richtig geglänzt und die Schwächen von 3G aufgezeigt…3G kann so klare Treffer nicht von jedem wegstecken…Pirog würde ihn pfählen wenn er ihm so den Kopf hinhält…mit Canelo ist es 50/50…aber der Coward hat immer noch nicht seine Eier gefunden

  2. 11. September 2016 at 05:13 —

    Wir haben 5 richtig gute Runden gesehen und hätte Brook sich nicht die Orbitabodenfraktur in der 3. Runde zugezogen,wäre der Kampf wahrscheinlich auch noch länger offen geblieben.
    Ich hab selbst schon diesen Bruch gehabt und danach ist man nicht mehr 100% konzentriert,sondern spürt ständig einen seltsamen Druck unterm Auge bis in den Kiefer und jedesmal wenn man auf den Mundschutz beißt spürt man das da etwas unterm Auge locker ist, denn der ganze Schädel steht eigentlich unter einer natürlichen Spannung,die Plötzlich an dieser Stelle fehlt.

    Der Abbruch kam zur richtigen Zeit.
    Brook hat auf meinem Wertungszettel Runde 2 und 3 gewonnen.
    Würde ihn gern gegen Khan,Cotto oder den Sieger aus Smith/Canelo sehen und GGG als nächstes gegen Jacobs,Saunders oder Eubank jr.

  3. 11. September 2016 at 06:07 —

    @ Larrypint

    Ich würde Brook gerne gegen Senora Canela sehen….aus offensichtlichen Gründen

  4. 11. September 2016 at 06:58 —

    bin gar nicht einverstanden mit dem bericht. war eine schwache vorstellung von ggg gestern. hatte das gefühl, dass ggg nicht ganz bei der sache war. brook hat ihn phasenweise ausgeboxt. wenn ggg in supermittel aufsteigt und ihn dort einer mit mehr schlagkraft so ausboxt, dann könnte der zauber bald zu ende sein.
    nach gestern bin ich mir nicht mal sicher, ob es gegen alvarez reicht.

    • 11. September 2016 at 08:33 —

      Hast du den Kampf Canela v Cotto gesehen? Es reicht definitiv für Canela. Vielleicht nicht an einem schlechten Tag, aber ganz sicher für alle anderen. Golo sagte ein paar Tage vor dem Kampf: wenn ich zu gut gegen Brook boxe, wird Canela nicht gegen mich kämpfen, aber vielleicht wenn ich schlecht boxe.
      Vielleicht hat GGG diese mentale Einstellung unbewusst mit in den Kampf genommen…

      • 11. September 2016 at 08:52 —

        das könnte des rätsels lösung sein! wie ich schon geschrieben habe: gestern hat mich ggg nicht überzeugt. vielleicht wusste er auch, dass er einen weltergewichtler rein mit seiner überlegenen physis zermürben kann.

  5. 11. September 2016 at 07:16 —

    habe viele kämpfe von ggg gesehen, aber gestern war irgendwas nicht ok. wahrscheinlich war er doch krank, obwohl er das gegenteil behauptete. schon sein auftritt beim weigh-in war komisch. der kampf gestern hat die aufgeworfenen fragezeichen bestätigt.

  6. 11. September 2016 at 07:41 —

    Irgendwie war GGG tatsächlich nicht gut drauf. Scheint aber trotzdem noch auszureichen für Brook. Wie immer bricht Golo seine Gegner. Platte Ausreden vom Gegner danach kosten bei mir Punkte. Wenn dies nicht, DANN wäre aber das… Blablabla. An irgendwas liegt es immer. Brook! Dir hat er son einen geknallt, dass es Konsequenzen gab. Es lag also daran, dass er dich satt getroffen hat und DU es nicht verhindern konntest.

  7. 11. September 2016 at 08:40 —

    alvarez kämpft um den wbo titel im Mittelgewicht ? ist mir neu oder wurde sich hier verschrieben billie joe saunders ist doch der wbo champ. weil hier geschrieben wird ” Bereits am 17ten September kämpft Canelo Alvarez (47-1-1,33 Ko’s) gegen den Engländer um den Titel der WBO, den Golovkin haben will”

    • 11. September 2016 at 12:28 —

      Alvares kämpft gegen LIam Smith der den WBO Titel im Halbmittel hält 🙂

      • 11. September 2016 at 14:38 —

        ok dann wurde es im Artikel falsch dargestellt. es wurde ja geschrieben Bereits am 17ten September kämpft Canelo Alvarez (47-1-1,33 Ko’s) gegen den Engländer um den Titel der WBO, den Golovkin haben will“

  8. 11. September 2016 at 10:10 —

    Ich würde eher sagen Golovkin war im Brawlingmodus und wollte Brook brechen,nachdem er gemerkt hat,dass es mit dem ausboxen nicht so läuft. Im HBO interview sagte er doch,dass er das Gefühl hatte die Runden zu verlieren und deshalb hat er von Boxen auf Straßenkampf umgestellt. Gegen einen Welter/Superwelter mit durchschnittlicher Power kann er sich das erlauben und gegen Puncher wie Stevens oder Lemieux hat er bereits gezeigt,dass er auch anders kann, wenn er muß.

  9. 11. September 2016 at 10:15 —

    Golovkin wäre gut beraten sich langsam mal wieder auf’s Boxen zu besinnen weil sein risikoreicher Stil irgendwann mal ins Auge gehen könnte.. Die Luft war nämlich schon ziemlich knapp nach 5 Runden!! Sein Kinn scheint ja solide zu sein aber niemand ist unverwundbar und der Tag seiner ersten Niederlage wird kommen!!

  10. 11. September 2016 at 10:36 —

    So schlecht, wie der Artikel das darstellt, war Brook doch nicht.
    Hatte die 2., 3. und 4. Runde für Brook.
    Aber es ist ja auch nichts neues, daß 3G erstmal die Distanz finden muß.
    Und daß er Schläge mit dem Kopf abblockt, keine Ahnung, ich glaube, er braucht es. Entweder will er die Gegner demotivieren ( siehe das Grinsen danach), oder kommt danach erst in Stimmung.
    Drücke es mal so aus : zu diesem Zeitpunkt war der Abbruch vielleicht zu früh, aber besser so als bleibende Schäden.

  11. 11. September 2016 at 11:12 —

    Also mir Kamm es so vor als hätte golovkin mit Absicht die Handbremse gezogen ab runde 2

  12. 11. September 2016 at 11:44 —

    Selbstverständlich ist Saunders der WBO-Champion im MW. Schlampig verfasst!

    Zum Kampf: ich denke GGG bewegt sich da wirklich auf einer Meta-Ebene. Nach der ersten Runde war für ihn klar, dass er Brook im Sack hat. Dass er dann einen Gang runterschaltet, ist zum einen der vollen Halle – zum anderen der potentiellen Gegnerschaft geschuldet! Je überzeugender er Auftritt, desto unwahrscheinlicher wird es für ihn an große Kämpfe (zB gegen Alvarez) zu kommen. Wenn diese aber sehen, das GGG auch Schwächen zeigt, lassen sie sich imho eher auf ein solches Gefecht ein! Wenn es dann hart auf hart käme und GGG Canelo gegenüberstünde, würde er gewiss nicht zurückschalten und diesem mit allem was er hat in 2-3 Runden zerstören! Ist meine feste Überzeugung!

  13. 11. September 2016 at 12:46 —

    Für beide Boxer ein netter Zwischenkampf ohne jeglichen sportlichen Wert. Golovkin soll 5 Mio USD bekommen, Brook soll 5 Mio USD + PPV -Anteil SkyNews bekommen.

    Brook hat die zweite Runde gewonnen, hat schön die Schwächen von Golovkin genutzt, gute Reflexe und Distanzgefühl. Aber die restelichen Runden gingen an Golovkin.

    Es ist ziemlich enttäuschen, wenn Boxer wie Brook innerhalb so kurzer Zeit kondittionell abbauen. Darum ist GGG ist auch so stark. die Leuten, die Ihnen nur auf seine Schlagkraft reduzieren, erkennen einfach nicht, dass er ein schleichendes Gift , eine Kombintion aus Ausdauer, Workrate, Schlagvariabilität, Balance, Tempowechsel.

    Das Tempo war von Beginn an sehr hoch und merkwürdig ist, dass GGG schneller als Weltergewicht ist. Sicher Brook hat einige Momente mit guten Aktion , aber insgesamt war GGG ab der ersten Sekunde ein Schatten von Brook, und Brook war duchgehen abgedeckt und hat keine Sekunde sich auszuruhen.

    Brook hat es richtig gemacht, dagegen zu halten, der einzige energieintensive Weg GGG Angriffswellen zwischendurch zu stoppen. Brook’s Workrate war in den ersten 5 Runden für seinen Verhältnisse sehr hoch im Vergleich zum Porter-Kampf.

    Aber er hatte nichts, womit er GGG beeindrucken kann.
    Zumindest kann er den Ruhm einfahren, dass er der eine ist, der seit einer gefühlten Ewigkeit, eine Runde gegen GGG gewonnen hat und sogar das Monster bluten ließ.

    Wie GGG selbst schon sagte, seine Leistung war eine 3 oder 4 von 10. Zu oft die Balance verloren, zu offen. zu wenig gejabbt. zu oft ansatzlose Schwinger geschlagen, die daneben gingen und ihn offen dastehen ließen. GGG wollte Brook mit der Brechstange KO schlagen und für seine Verhältnisse viel eingsteckt.

    GGG war gerade mal mit 60 Schlägen die Runde unterwegs, sicher auch den Reflexen von Brook geschuldet. Aber wer die vergangenen Kämpfe gesehen hat, weiß dass GGG bis zu 80/90 Schläge die Runde schafft und 1.000 Schläge pro Kampf. Es war die richtige Entscheidung Ingle, Brook rauzunehmen, denn die Runde 5 oder die nächste Runde 6 wären sein Ende gewesen. Die 5 Runde war schon eine 100-Schläge Runde und Brook war einfach konditionell auf.

  14. 11. September 2016 at 14:55 —

    Meine Meinung ist so ähnlich wie die von Larry Print um 10:10, Ego und the great one.

    Für mich hat Golovkin, nachdem er Brook in der ersten so schnell angeklingelt hatte, bewusst nicht nachgesetzt und Brook kommen lassen,….

  15. 11. September 2016 at 15:05 —

    Für Golovkin gab es eigentlich außer Geld nicht viel zu gewinnen. Hätte er Brook in Runde eins schon gestoppt, wäre der Aufschrei groß gewesen, genauso wie wenn es knapp geworden wäre. So ist der Schaden für alle ok

    • 11. September 2016 at 15:27 —

      CH
      Eben der Real Deal! Alle hatten was davon, Tv Sender konnte auch Werbung bringen, perfekt!
      Was ich mich frage:Brook ist länger als 3 G, wie macht er das mit dem Gewicht?

  16. 11. September 2016 at 15:25 —

    Ganz klar! Tripple G hätte Brook in der ersten Runde KO schlagen können!!! WARUM hat er DAS NICHT gemacht fragt ihr euch? Na ganz einfach, dass wäre dann der “letze” Kampf von Tipple G seiner Karriere und er hätte nie mehr die Möglichkeit erhalten gegen weitere Boxer zu kämpfen! WARUM fragt ihr euch? Na ganz einfach, die hätten DANN NOCH MEHR die Hosen voll als eh schon!! Ich kenne einen guten PR-Agenten und weiss deshalb, wie man die blöde Masse (auch Mensch genannt) manipulieren/programmieren und somit in bestimmte Richtungen lenken kann!!
    Golovkin´s Team hatte ihm bereits im Vorfeld geraten, bloß nicht seine zerstörerische Kraft von Anfang an zu zeigen! Als Brook in der ersten Runde von einem einfachen drittklassigen Schlag Golovkin´s gewackelt hat, nahm der Champion SOFORT das Tempo raus und ließ Brook “am Leben” und auch in der nächsten Runde ließ Golovkin seinen Herausforderer agieren und nahm sich ziemlich zurück. Als Brook sich anfing “zu cool” zu fühlen (und die englische Maße am Ring zu “glühen” begann), merkte Golovkin (und sein Team), dass sofort was unternommen werden sollte und so geschah es in Runde 5 als Golovkin anfing “ernst” zu machen! Der Glatzkopf in Brook´s Ecke musste den brutalen “Killer” Blick von Golovkin bemerkt haben und in dem Moment wusste dieser: “Oh Gott, jetzt wird´s meinem Schützling an den Kragen gehen, er wird brutal KO gehen!! NEEEEIN ICH muss den Kampf sofort stoppen, damit Brooki Brook auch noch weiter seine Karriere als Profiboxer machen kann, ICH MUSS DEN KAMPF SOFORT STOPPEN!!!!!”
    Das mit Brook´s Auge? Euer Ernst? Billige Ausrede, weiter nichts! Wenn´s nicht das Auge wäre, dann wäre es der kleine Zäh gewesen, ganz einfach (eine billige “PR-Masche”) 😀
    Kommt schon, habt ihr Brook nach dem Kampf gesehen, der Typ wusste, dass er einer Hinrichtung entkommen ist und wird seiner Ecke dafür für lange Zeit noch dankbar sein!!! Golovkin hätte ihn spätestens in der Runde 6 zerschmettert! Dann würde Brook als nie mehr wieder zu ernst nehmbar sein (auch nicht für seine Fans!) … im Großen und Ganzen haben Beide im Grunde eine Win-Win-Situation! WARUM? Na ganz einfach,
    Brook wird weiterhin seine Karriere mit weiteren gut-bezahlten und lukrativen Kämpfen schmücken können! Eine Niederlage (so wie gestern – kein vernichtender KO) gegen einen GGG ist hinnehmbar und in Ordnung.
    Golovkin hat dank seiner Ecke (und anscheinend einem guten PR-Berater) eine “gute Show” gezeigt! Viele die nicht hinter die Kulissen schauen können, werden nun sagen: “HAA Golovkin ist gar nicht mal so stark!!” und genau DAS war der Sinn der “guten Show”! Wenn Canelo´s Berater nicht so optimal sind, dann sollte nun ein Canelo (und seine hoffentlich ^^ nicht so schlaue Ecke/Berater/Team aus der Reserve gelockt worden sein und sich einem “nicht so starken” Golovkin stellen!?! 🙂
    Was wird passieren wenn Canelo + Team in Golovkin´s PR-Taktik reinfallen sollten? …. Na ganz einfach, Golovkin wird Canelo besiegen und dann zum Ultimativen Champ ALLER Zeiten werden!!!!! 😀 😀 😀 HAHAHHAHAHAA

    Es ist wie in der Politik, nur wer hinter die Bühne schauen kann, versteht auch was wirklich auf der Bühne gespielt wird! 😉

    p.s das mit “ALLER Zeiten” war Spaß (für die, die Spaß und Ernst nicht unterscheiden können! Deshalb auch dahinter -> 😀 😀 😀 HAHAHAHHAHAHAA ^^)

  17. 11. September 2016 at 16:46 —

    Unreifes Fanboy Gelaber. Er hätte lediglich einen Weltergewichtler KO geschlagen, mehr nicht. Es ist Zeit die Titel im MW zu vereinen und ins SMW aufzusteigen. Glückwunsch an GGG, am Ende des Tages gibt es nicht ohne Grund Gewichtsklassen. Die Power war einfach zu viel für Kell. Nichtsdestotrotz großen Respekt an Kell, er hat sich von allen am besten verkauft.

    • 11. September 2016 at 17:02 —

      Milan
      Na ja, er hat Brook nicht KO geschlagen.
      Da flog das Handtuch, zu recht!
      Und was soll 3G im SMW?
      Wegen der Größe?
      Gruß von einem bekennenden 3 G Fan.

      • 11. September 2016 at 17:21 —

        Ich bin auf den Kommentar meines Vorredners eingegangen. Ein KO in der 1. Runde würde keinesfalls GGGs Zukunft, was große Fights angeht, begraben. Warum? Kell ist nun mal kein natürlicher MW und war der absolute Underdog. Habe ich irgendwo den Abbruch in Frage gestellt? Dominic Ingle hat alles richtig gemacht, Kell hat zu viel kassiert.

        Ego, was soll GGG noch im MW? Es ist nicht nur die Größe, GGG ist physisch im MW ein Monster. Welcher Gegner würde denn in Frage kommen? Jacobs, Saunder und Eubank Jr. haben keine Chance. Deshalb sollte er ins SMW aufsteigen.

        • 11. September 2016 at 20:19 —

          Alles korrekt, aber inwiefern ist GGG im MW physisch ein Monster..?
          Er ist physisch eher ein durchschnittlicher MW, seine Vorteile gegenüber Jacobs, Saunders und Eubank liegen doch eher in anderen Bereichen..
          Davon abgesehen stimme ich zu, was Brooks Leistung sowie den Abbruch betrifft..!

          • 11. September 2016 at 20:56

            Insofern, dass seine Gegner, die schwerer in Ring kommen, problemlos an den Seilen festgenagelt und gepunished werden. Natürlich liegt es auch daran, dass er ein Meister darin ist, die Winkel zu verkürzen. Ich sehe daher keinen im MW, der sich ihn vom Leib halten könnte. Er ist im MW einfach zu stark. Darüber hinaus wird er gegen diese Leute (vor allem gegen Eubank/Jacobs) ganz anders kämpfen. Er wird mit dem Jab arbeiten und sie nach hinten heraus brechen.

  18. Na ihr latent unzufriedenen Boxsport Theoretiker, bedingt nun wieder der Afterfight interpretations Krieg ?

    Boxen.de User bzw Leser wünschen sich ausgeglichene Paarungen die Spannung und sportlichen Mehrwert versprechen.
    Die Aufgabe eines Boxers ist es, seine stärken zu optimieren und seine schwächen zu reduzieren, ist der Kontrahent gut defensiv auf seinen Gegner eingestellt, lässt er diesen eventuell schlecht aussehen und plötzlich muss Golovkin “krank ” sein oder hat die “Handbremse” gezogen und sooooo dominant war er ja gar nicht. Wenn ihr erwartet Golovkin schlägt Brooks in weniger als 5 Runden KO, weshalb tippen dann die “Experten” auf KO in Runden über der fünften ? Zeitgleich war Brooks auf euren Punktezetteln vorne und Golovkin war irgendwie eingeschränkt ? Klingt schlüssig. Typisch dumm Deutsche meckermentalität. Hier ein paar Fakten : Golovkin konnte in JEDER Runde mehr Treffer als Brooks landen. Golovkin hat Brooks 48mal öfters getroffen. Golovkin hat 44,2% seiner Schläge ins Ziel gebracht, Brooks hingegen 32,6%. Golovkin schlägt wie ein Uhrwerk Ca genau 60 mal pro Runde, wo fehlte ihm bitte wann die Luft ? Brooks håtte maximal noch 1 Runde überlebt, hätte er geboxt wie in Runde 5 und ihr schreit ” zu früher Abbruch”? Ein Brooks der selber denkt er hätte noch gekonnt ist mental viel leichter zu handeln als ein zerstörter Brooks, also eine logische Entscheidung seines Trainers.
    Aber Golovkin war dennoch schlecht, nicht fit……….euer Ernst ?

    • 11. September 2016 at 20:07 —

      Der Mann heißt Brook..!
      Sonst sehr amüsanter Kommentar.. 😉

      • Sorry. Sprach von Brook in der Mehrzahl, der eine “echte” Welterweight Brook und der “andere” Mittelgewichtler von gestern…..die Brooks eben

        • 11. September 2016 at 20:40 —

          Hab ich nicht gerafft, sorry..

          • 11. September 2016 at 21:07

            Er meinte wohl das sich Brook geklont hat damit sich der “echte” hinterher nicht schämen muss, britischer Humor eben 😀

  19. 11. September 2016 at 20:30 —

    Golovkin ist ein echte Fighter !
    Brook hatte nie eine echte Chance den Kampf zu gewinnen !
    Nach dem Golovkin gemerkt hat das seine schlaghärte ihm nicht gefährlich werden kann , hat er auch einiges zu gelassen ! Golovkin meinte selber das es wie ein sparring war , sagt schon alles ! Wer vor dem Kampf geglaubt hat das Brook gewinnt , hat immer noch nicht verstanden wie unglaublich stark Golovkin ist ! Wenn er nicht nachlässt , wird es für alle anderen immer gleich ausgehen !! Er rollt über seine Gegner !! Er ist ein Monster eine Maschine das ist schon beängstigend!
    Bin froh das solche Boxer noch gibt , macht einfach Spaß seine Kämpfe zu gucken ! Es sind real fights! Danke Golovkin ( bin kein Fan aber gucke seine Kämpfe sehr gerne an )

    Gruß mein Freund Carlo

  20. 11. September 2016 at 21:14 —

    Er ist der beste in seiner Gewichtsklasse da ist Mann sich doch einig!der einzige der es vorzieht die besten zu boxen ,und nicht wie üblich die Schwächsten alleine deswegen hat er alles Respekt verdient,einer der wenigen der sich verdient Weltmeister nennen darf

  21. 11. September 2016 at 22:10 —

    Hier ein Röntgenbild von Brooks Schädel inkl. “Finde den Fehler!”-Spiel:

    twitter.com/MatchroomBoxing/status/774894920171675648?ref_src=twsrc%5Etfw

  22. 11. September 2016 at 23:04 —

    Ich hoffe nächstes jahr gibt es den Kampf zwischen Golovkin vs Eubank j.r.Im Gegensatz zu Brooks ist Eubank physisch sehr Stark und sein Schlagfrequenz fast unmenschlich.

    • 11. September 2016 at 23:13 —

      GGG würde ihn mit seinem Jab zermürben ähnlich wie gegen lemieux.

      • 11. September 2016 at 23:34 —

        Naja.Lemieux sah gegen GGG viel schlechter aus als Brooks.Ich denke mal mit seiner Pysis und schnellen Kombinationen würde Eubanks j.r den Kasachen viel Schwierigkeiten bereiten.Ich kann den Briten nicht leiden und bin auch kein Fan von ihm aber im Ring hat er bisher bewiesen,das er zurecht ganz oben steht.

        • 12. September 2016 at 00:13 —

          Öhm…Eubank Jr hat bisher nichts anderes geleistet als Briten-Jungs auf Briten-Niveau zu verklopfen!
          Und selbst da bekam er gegen Saunders schon seine Grenzen aufgezeigt.

          Wenn er den Payday will sollte er natürlich jetzt gegen GGG antreten. Am Besten als nächster Gegner innerhalb des nächsten halben Jahres und wieder in England. Lässt sich schön an UK-Fans als “Wie schlägt sich Eubank jr im Vergleich zu Brook?” verkaufen.

          Aber ansonsten muss sich Eubank Jr erstmal gegen die anderen aus der 2ten Reihe des MW wie Jacobs, Lemieux, Lee usw. beweisen.

          Und dann kommt auch schon wieder mit Khytrov, Derevyanchenko und Sulecki was nach. Mal sehen wie die gegen die ersten Top10 Gegner aussehen.

        • 13. September 2016 at 08:49 —

          Natürlich sah Lemieux schlechter aus, weil er im Gegensatz zu Brook, technisch nicht ansatzweise mit GGG mithalten konnte. Dasselbe würde bei Eubank Jr. der Fall sein, ihm fehlen einfach die Basic Fundamentals.

  23. 11. September 2016 at 23:05 —

    P.S
    Viele grüße an user Eisenherz.

  24. 12. September 2016 at 08:46 —

    @ Carlos

    Wer von Saunders den Arsch voll bekommt, der soll 3G Probleme bereiten? Kann Eubank jr. besser kochen als 3G oder worin soll Eubank ihm Probleme bereiten…???

  25. 12. September 2016 at 14:24 —

    Golovkin ist der mann von welter bis smg.
    schon ein witz dass er selbst im mittelgewicht leider immer noch nicht als undisputed gelten kann da es so viele titel gibt und die gegner so immer vor ihm wegrennen können. saunders und canelo wären die nächsten gegner. danach könnte GGG ins SMG aufsteigen und dort alle platt machen!

  26. Jetzt muss der kampf gegen Rene Weller kommen!

    Alles andere wäre lächerlich.

    Rigo ist noch nicht so weit, er muss sich erst noch 20kg anfuttern.

  27. 12. September 2016 at 20:28 —

    Ich wüsste nicht wer
    GGG momentan schlagen könnte ?
    Ein absolutes Ausnahmetalent

    • 13. September 2016 at 10:27 —

      Gilberto Ramirez aber den meidet “Teribble G”

      • 13. September 2016 at 13:33 —

        Ja, klaro…Ramirez ist überhaupt erst seit seinem Sieg gegen Abraham im April ein relevanter Gegner. Bis vor einem halben Jahr hätte den noch kein Mensch als potentiellen GGG-Gegner vorgeschlagen.
        Und beweisen muss der sich erstmal ein paar Jährchen gegen Top10-Gegner. Insofern Ramirez überhaupt so lange das Gewicht fürs SMW bringen kann.
        Und im LHW sieht es alleine körperlich dann schon wieder ganz anders aus. Einfaches Auspunkten bei körperlich gleichwertigen Gegnern und einigen KO-Maschinen ist nicht. Und selbst KO-Power hat Ramirez ja nicht mal trotz körperlichen Vorteilen jetzt im SMW.
        Abraham, noch dazu den alten, satten, reichen Abraham, mit 10 cm Größen- und Reichweitenvorteilen in Vegas auszupunkten ist keine Glanzleistung.

        Dann könnte Golovkin auch gleich gegen Ward antreten, oder Kovalev, vielleicht würde sich ja sogar Stevenson trauen.
        “Der ostdeutsche Löwe” Jürgen Brähmer steht bestimmt auch bereit.
        Oder wieso nicht gleich gegen Huck in einem “WM”-Kampf um seinen IBO-Titel. RTL würde sich freuen…

Antwort schreiben