Top News

Brook gewinnt IBF-Eliminator gegen Saldivia in nur 3 Runden

Sky Sports Boxing ©Nino Celic.

Sky Sports Boxing © Nino Celic.

Die britische Weltergewichts-Hoffnung Kell Brook (29-0, 19 K.o.’s) hatte beim IBF-Eliminator gegen den Argentinier Hector David Saldivia (41-3, 32 K.o.’s) erwartetermaßen wenig Probleme. Vor der ausverkauften Kulisse der Motorpoint Arena in seiner Heimatstadt Sheffield dominierte der 26-Jährige von Beginn an und produzierte in drei Runden insgesamt zwei Niederschläge.

Schon in der ersten Runde setzte Brook seinen Gegner mit seinen schnellen, harten Händen unter Druck. Nach einem ansatzlosen Uppercut musste Saldivia zum ersten Mal zu Boden. In der zweiten Runde musste der Argentinier weitere harte Treffer schlucken und schwoll bereits sichtbar im Gesicht an. Gegen Ende der Runde ließ Saldivia aber doch einmal eine Serie los, die auch ihr Ziel fand.

In der dritten Runde lief der Südamerikaner aber voll in eine Führhand Brooks hinein und ging schwer zu Boden. Saldivia kam zwar noch einmal auf die Beine, war aber zu schwer angeschlagen, als dass der Kampf noch einmal freigegeben werden könnte. Brook darf nun den Sieger des WM-Kampfes zwischen Randall Bailey und Devon Alexander (heute Nacht in York) herausfordern.

“Ich habe mir für diesen Kampf einen Ernährungberater geholt”, sagte Brook im Interview mit Sky Sports. “Ich wusste, dass ich in der Vorbereitung alles getan habe. Deswegen gabe es heute auch ein großartiges Resultat. Das war der finale Eliminator. Ich werde Bailey vs. Alexander mit Interesse verfolgen, weil ich den Gewinner herausfordern werde.”

“Sobald der Kampf vorbei ist, fangen wir mit den Verhandlungen an”, sagte Promoter Eddie Hearn. “Kell Brook wird immer besser. Wir haben heute vielleicht 80 Prozent von ihm gesehen. Dieser Mann hat das Zeug einer der größten britischen Stars aller Zeiten zu werden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Miguel Cotto: Golovkin als Sparringspartner für Trout

Nächster Artikel

Alexander neuer IBF-Weltmeister: Klarer Punktsieg gegen passiven Bailey

1 Kommentar

  1. florian
    21. Oktober 2012 at 09:00 —

    Brook gegen Khan wäre doch aucg sehr interesant. Da könnte man sehen wer der beste Brite in dieser Klasse ist.

Antwort schreiben