Top News

Broner holt gegen Malignaggi WM-Titel in dritter Gewichtsklasse

Paulie Malignaggi ©Jesse Perez

Paulie Malignaggi © Jesse Perez

Der erst 23-jährige Amerikaner Adrien Broner (27-0, 22 K.o.’s) hat mit einem Punktsieg gegen WBA-Weltergewichts-Weltmeister Paulie Malignaggi (32-5, 7 K.o.’s) einen WM-Titel in der bereits dritten Gewichtsklasse geholt. Die beiden Boxer, die sich im Vorfeld bereits verbal bekriegt hatten, lieferten sich im Barclays Center von New York ein hitziges Gefecht ab, das enger war, als man im Vorfeld vermutet hatte.

Malignaggi bestimmte die erste Runde mit seinem schnellen Jab, Broner hielt sich noch zurück. Auch in der zweiten Runde war Malignaggi der aktivere Mann, seine Kombinationen hinterließen beim Herausforderer aber keinerlei Wirkung. In der dritten Runde kam Broner aber besser in den Kampf und punktete mit seinen deutlich härteren Schlägern.

In der vierten Runde konnte Malignaggi aber wieder mit seiner höheren Schlagfrequenz dominieren. In der fünften Runde ließ Broner erstmals seine sehenswerten Kombinationen los, auch in der sechsten Runde kamen die klareren Treffer von Broner. Broner vernachlässigte aber auch den Körper seines Gegners nicht, die Beine von Malignaggi wurden aber trotzden nicht langsamer.

Die achtere Runde war etwas ausgeglichener, in der neunten Runde wurde der Champion aber von einigen klaren Treffern erwischt, die er aber erstaunlich gut wegsteckte. Die zehnte Runde lief für Malignaggi hingegen deutlich besser, der elfte Durchgang wurde aber wieder von Broners akuraten Treffern bestimmt. Die Schlussrunde war wiederum relativ ausgeglichen, Malignaggi bewies ein großes Kämpferherz und ließ sich nicht von Broner beeindrucken.

Dass es für Broner nur zu einer Split Decision gereicht hatte (115-113 113-115, 117-111) war eine kleine Überraschung, Malignaggi hatte sich aber deutlich besser verkauft, als es ihm viele zugetraut hatten. Da die anderen Champions im Weltergewicht deutlich stärker sind, wäre Broner vielleicht gut beraten, wieder in eine untere Gewichtsklasse zu wechseln.

“Paulie hat gekämpft, wie ich das gedacht habe”, sagte Broner im Interview mit Showtime. “Sobald er meine Power gespürt hat, war er auf der Flucht. Er ist Weltklasse-Fighter, ihn in seinem Heimatort zu schlagen, war aber toll. Er konnte mich nicht treffen. Er hat Schattenboxen gemacht. Ich bin 23 Jahrea alt mit einem Kampfrekord von 27-0, wer hat das sonst geschafft? Mein nächster Gegner wird von Euch bestimmt. Wer am meisten Stimmen bekommt, der wird es. Ich habe Paulie besiegt, ich ihm seinen Gürtel und seine Freundin weggenommen.”

Malignaggi war über diese Bemerkung sehr erzürnt und musste erst wieder von Jim Gray beruhigt werden. “Ich habe mehr gearbeitet. Er war zwar gut, er war aber nicht aktiv genug”, so Malignaggi. “Es war ein enger Kampf. Ich habe aber das Tempo bestimmt. 117-111 ist ein Witz. Der Kampf hätte so oder so ausgehen können. Als amtierender Champion hätte ich aber zu Hause gewinnen müssen. Es war ein unterhaltsamer Kampf, die Fans haben etwas zu sehen bekommen. Im Boxen passiert aber viel Mist. Das ist aber Teil des Sports. Ich sage nicht, dass es Schiebung war, der Kämpfer mit den besseren Beziehungen bekommt aber immer den Sieg zugesprochen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mitchell gewinnt Rückkampf gegen Banks nach Punkten

Nächster Artikel

Boxwochenende 21. und 22. Juni: Die restlichen Ergebnisse

24 Kommentare

  1. 300
    23. Juni 2013 at 07:26 —

    hahaha….was für ein Affenzirkus von den beiden davor….wie Malignaggi vor dem Kampf abgegangen ist….wäre er im Ring so abgegangen wie in der Pressekonferenz dann hätte er Broner locker geschlagen 😀

  2. clockdva
    23. Juni 2013 at 07:38 —

    neben broner wirkt sogar mayweather sympathisch. was für ein arroganter, überheblicher typ. dieses protzen mit goldkettchen und goldzähnchen. hoffentlich bekommt das jüngelchen mal ordentlich den hintern versohlt. 🙂
    ich hatte den kampf übrigens 116:112 für broner.

  3. Real Deal
    23. Juni 2013 at 07:38 —

    Alles in allem kann man den Sieg Broner geben.Aber 117-111 ist ein absoluter Witz.

    Malignaggi hat sich dennoch gut verkauft.Hoffe immernoch Broner geht ins Halbwelter und zeigt Eier und tritt gegen Matthysse zu seinem Todesurteil an 🙂

  4. Florian
    23. Juni 2013 at 08:40 —

    Ich würde Broner gerne gegen Gamboa sehen.

  5. GURU
    23. Juni 2013 at 11:20 —

    Es war ein enger Fight. Ich hatte es unentschieden. Hätte aber aber in 1 Punkte plus Sieg für Broner geben können. 117-111 ist nicht ernst zunehmen. Paulies post fight Interview hats auf den Punkt gebracht.
    Kommentatoren von BoxNation waren alles andere als brauchbar.

  6. El Demoledor
    23. Juni 2013 at 12:10 —

    Broner hat genau das bewiesen, was ich von ihm erwartet habe: Er hat Malignaggi (alles andere als überzeugend) geschlagen und dann wieder gezeigt, wie es aussieht, wenn man cool rüberkommen will, aber einfach nur dumm und arrogant ist.
    Broner´s “0” im Kampfrekord wird sehr schnell verschwinden, wenn er die richtigen Gegner boxt (Mayweather, Garcia, Matthysse).
    Ich würde ihm Matthysse wünschen, aber der sollte dann nicht zu schnell machen, sondern Broner elf Runden lang durchziehen und quälen, um ihn dann in der letzten Runde abzuschießen 🙂

  7. Crooked187
    23. Juni 2013 at 12:27 —

    Guter Kampf von beiden !
    Aber mal ehrlich der Upercut von Broner der
    hatte was . 🙂

  8. GURU
    23. Juni 2013 at 12:36 —

    Hoffentlich bleibt Broner bei seinem Wort: “Die Fans dürfen entscheiden wen ich als nächstes fighte”. Am besten via Voting. Nur ist die Frage wer wird zur Auswahl stehen 🙂 Mattyhse und Garcia sind reserviert also wieso nicht Khan 😉

  9. SergioMartinez
    23. Juni 2013 at 12:45 —

    Ein khan mit einem guten Kinn haette die Welt erobert , aber auch mit seinem schwachen Kinn reicht es fuer Brone!

  10. Dr.med W. Stuhlgang
    23. Juni 2013 at 13:17 —

    Runden 1,2,4,(6),10 waren bei Malignaggi

    das macht 115:113 oder 116:112 für den choco boy

    soviel Probleme gegen den mit Abstand schwächsten WM im Welter LOL

    und dann noch diese einseitigen Slowmotions hahahahahahahahahahahaha

    was für eine Zirkusveranstaltung

    das Broner Halbwelter übersprungen hat, ist sicherlich kein Zufall

    er soll mal gegen Devon Alexander antreten, da können sie sich gegenseitig im Ring bei jedem Schlag anstöhnen

    ah, ah, oh, uh,

  11. Allerta Antifascista!
    23. Juni 2013 at 14:07 —

    El Demoledor sagt:
    23. Juni 2013 um 12:10
    Broner´s “0″ im Kampfrekord wird sehr schnell verschwinden, wenn er die richtigen Gegner boxt (Mayweather, Garcia, Matthysse).
    Ich würde ihm Matthysse wünschen, aber der sollte dann nicht zu schnell machen, sondern Broner elf Runden lang durchziehen und quälen, um ihn dann in der letzten Runde abzuschießen 🙂
    ————————————–
    So soll es sein! 🙂

  12. boxer
    23. Juni 2013 at 14:24 —

    Broner hatte die klareren und härteren treffer gelanden ich hatte 15:13 für Broner

  13. Alex
    23. Juni 2013 at 16:45 —

    @ GURU

    Ich würde wohl eher sagen dass 115-113 für Malignaggi ein Witz war.

  14. Money
    23. Juni 2013 at 18:29 —

    The Ring Magazine Voting
    CURRENT POLL
    Who should Adrien Broner fight next?
    Lucas Matthysse46.5%
    Marcos Maidana19.2%
    Danny Garcia15.1%
    Robert Guerrero7.9%
    Kell Brook5.5%
    Keith Thurman-Diego Chaves winner3%
    Andre Berto-Jesus Soto Karass winner2.6%

  15. simon_says
    23. Juni 2013 at 18:55 —

    garcia hat einfach nicht das skillset, broner zu schlagen. den kampf vs mayweather jr wird es nicht geben, beide machen auf “best friends.”

    matthysse schon eher, aber noch steht nicht fest, ob garcia die eier hat, sich ihm zu stellen. ich fände devon alexander wäre ein guter gegner, ist aber auch eher unrealistisch.

  16. Money
    23. Juni 2013 at 20:37 —

    broner sagte nach dem kampf im tv: ich lasse euch entscheiden, wer mein nächster gegner sein wird. mal sehen, wie viel wert sein wort ist.
    wenn broner so gegen matthysse kämpfen würde, dann würde er vorzeitig verlieren.
    ein kampf gegen garcia und matthysse wäre super.

  17. Klitschkonull
    23. Juni 2013 at 20:45 —

    Gibt es den Kampf komplett auf youtube?
    Hab nichts gefunden.

  18. 300
    23. Juni 2013 at 20:52 —

    @ Alex

    Halts M.a.u.l Mann…..wieso lässt dich deine Hebamme aus dem Käfig???

  19. OLYMPIAKOS GATE 7
    23. Juni 2013 at 21:00 —

    @Klitschkonull

    in voller länge bei allthebestfights.

  20. Allerta Antifascista!
    23. Juni 2013 at 21:04 —

    http://www allthebestfights com/adrien-broner-vs-paul-malignaggi-full-fight-video-pelea-2013/

    Ich denke hier müsste er zu finden sein!

  21. Allerta Antifascista!
    23. Juni 2013 at 21:04 —

    allthebestfights com/adrien-broner-vs-paul-malignaggi-full-fight-video-pelea-2013/

    Ich denke hier müsste er zu finden sein!

  22. Allerta Antifascista!
    23. Juni 2013 at 21:05 —

    Oh, OG7 war schneller! 😀

  23. Alex
    23. Juni 2013 at 22:27 —

    @ 300

    Was ist dein Problem? Du willst doch nicht ernsthaft behaupten dass es ein spannender Kampf war?

  24. larrypint
    24. Juni 2013 at 02:04 —

    116-112 für broner geht schon in ordnung…er hat deutlich mehr druck gemacht und war nicht ein einziges mal in gefahr…er wird sich im weltergewicht etablieren gegen die harten puncher in den top10 wie marquez pacman und thurman seh ich ihn nicht als favo

Antwort schreiben